Du hast per Paypal bezahlt, obwohl keine ausreichende Deckung auf Deinem Paypalkonto ist, das ist völlig normal bei solch geringen Summen. PayPal hat jetzt den Geldbetrag auf das Konto des Verkäufers bei Paypal gebucht, deshalb auch der Hinweis der abgeschlossenen Zahlung von PayPal.

PayPal bucht jetzt per Lastschrift den ausstehenden Betrag von Deinem angegebenen Bankkonto ab.

Ist Dein Konto nicht gedeckt und Du kein Dispo hast, wird PayPal Dir Gebühren zwischen 8-12€ "aufbrummen, Rücklastschriftkosten von der Bank dürfen nicht berechnet werden, ist aber leider üblich. So jetzt verstanden?

...zur Antwort

Du solltest Dich vor einer Zahlung besser informieren. Du kannst bei Ebay nicht per Lastschrift bezahlen, aber ich will es hier zum 10000male erklären.

Du hast per Paypal bezahlt, obwohl keine ausreichende Deckung auf Deinem Paypalkonto ist, das ist völlig normal bei solch geringen Summen. PayPal hat jetzt den Geldbetrag auf das Konto des Verkäufers bei Paypal gebucht, deshalb auch der Hinweis der abgeschlossenen Zahlung von PayPal.

PayPal bucht jetzt per Lastschrift den ausstehenden Betrag von Deinem angegebenen Bankkonto ab. Hier ist der Begriff "Lastschrift" vollkommen richtig.

Ist Dein Konto nicht gedeckt und Du kein Dispo hast, wird PayPal Dir Gebühren zwischen 8-12€ "aufbrummen, Rücklastschriftkosten von der Bank dürfen nicht berechnet werden, ist aber leider üblich. So jetzt verstanden?

...zur Antwort

iPhone? Display ersetzen kosten in Deutschland kpl. rd. 65€ incl. Montage, bedenke das bitte.

...zur Antwort

Bevor ich abschließend antworte liebe/r wggis78 möchte ich folgendes hinterfragen..., bezahltes Porto war 6€, Hermeskosten tatsächlich 3,80 ( Päckchen )..., richtig???

Das Päckchen war nur zusätzlich "vom Ursprung her" mit Packpapier verpackt, richtig? Hast Du den Verkäufer vor Versand gefragt wg. "Sammelversand"? Hat der Verkäufer "Sammelversand"angeboten?

Bitte antworte ehrlich..., im voraus, solche Ebayer sind das Letzte, aber ich warte noch auf Deine Antwort!!!!!

...zur Antwort

Word ist eigentlich auf 1 eingestellt, 1,5 wäre logischerweise 0,5 Zeilen tiefer, wird in der Schule oft angewandt. pt ist die Schriftgröße, benutze 12 dann ist alles ok!

Zeilenabstände umzurechnen???

http://snap.ashampoo.com/p2SUfWY1 Beispiel Word 2007

...zur Antwort

http://www.computerbild.de/download/Ashampoo-Snap-5-Kostenlose-Vollversion-930250.html Snap5 bietet unzählige Möglichkeiten, selbst Filme lassen sich so drehen. Wichtig bei Erklärungen wie etwas am PC funktioniert usw.

...zur Antwort

Es ist ganz einfach: Öffne Word 2007/ Klicke auf den "Ball,Kreis ganz in der Ecke links/ unten siehst Du jetzt"Word Optionen"/ gehe auf "Speichern" und setze einen Haken in"AutoWiederherstellen-Informatioenen".... speichern alle"1" Minute

Gefunden??

...zur Antwort

Klar kein Problem!! Gehe einfach auf bezahlen/ Paypal/ Logindaten von deinem Freund/ .... Bei der Zahlung mit Paypal ist es völlig egal wer da bezahlt.

...zur Antwort

Der Bekannte sollte alle Mails, usw. kopieren und Strafanzeige bei der Polizei stellen.

Ist der Bekannte Rechtschutzversichert, sollte er unbedingt einen Anwalt aufsuchen.

Alles ist mit viel Aufwand verbunden, ob er letztendlich sein Geld zurück bekommt ist fraglich.

Zukünftig sollte Dein Bekannter meinen Aufsatz zu diesem Thema lesen:

Ich habe da einmal alles rund um das Thema „Ebay-Kleinanzeigen“ zusammengefasst.

Dieser Aufsatz sollte alle Deine Fragen beantworten…, hoffe ich wenigstens.

Ebay-Kleinanzeigen ist ►DIE◄ Plattform Artikel zu verkaufen. Solange man keine Zusatzoptionen abonniert, (Anzeige an erster Stelle, Anzeige „vorschieben“ usw.) ,völlig kostenlos.

Beachte aber biete: „ Ebay-Kleinanzeigen hat nichts mit der Plattform „Ebay“ zu tun!!!!!!

Gut bei Ebay-Kleinanzeigen ist, Du erhältst eine Bestätigung an Deine angegebene E-Mailanschrift sobald die Anzeige geschaltet ist und somit öffentlich ins Netz gestellt wurde. Als Anhang wird Dir auch eine PDF-Datei übermittelt. Dieser Anhang ist eine Kopie Deines Angebotes, incl. Bild, etc.

Weiterhin sind unterhalb in einem Abreißzettel Deine Telefonnummer etc. abreißbar unterteilt. Du brauchst nur die einzelnen Spalten mit einer Schere trennen, kennst Du sicherlich von Pinwänden… (leider bietet Ebay-Kleinanzeigen nicht die benötigten Heftzwecken….) ►Für die Gestaltung solcher Abreißzettel brauch ein ungeübter Benutzer schon einige Stunden◄

Ich gehe mittlerweile schon hin, wenn ich solche Abreißzettel gestalten will, lade den Artikel bei Ebay-Kleinanzeigen hoch, warte auf die Bestätigung, lösche den Artikel und verwerte nur den Abreißzettel. Evtl. nicht die „englische Art“, aber erfüllt seinen Zweck.

Beachte, Dein eingestellte Artikel ist weltweit abrufbar. Folglich, Jedermann auf diesem Erdball der einen Internetzugang hat, hat Zugriff auf Deine Anzeige und da ist der Hund begraben!!

Es gibt wenige Verkaufsseiten auf denen sich so viele Betrüger tummeln wie auf Ebay-Kleinanzeigen. Diese Seite zieht förmlich Betrüger an, der Grund ist nämlich, es gibt viel zu viele gutgläubige Verkäufer die alle Ratschläge einfach ignorieren und meinen, ihnen könnte das nicht passieren

Am besten ist, Du vereinbarst eine persönliche Abholung der Ware. Gut, dadurch wird der Interessenkreis deutlich geschmälert, wer fährt schon für einen Artikel über 100 Kilometer? Um dieses zu umgehen, bietet es sich bietet es sich an einen Treuhänder einzuschalten, leider kenne ich zZ. kein geeignetes Institut, sorry!

Schnell kommt man da auf Paypal, aber halt!! ►Paypal übernimmt auf Ebay-Kleinanzeigen keinen Käuferschutz!!◄

Summa summarum, ( welch tolles Wort, fand ich aber gut) also zusammengefasst, ich rate nur zur persönlichen Abholung der vergekauften Ware. Ein Versand per Nachnahme wäre eine weitere Möglichkeit, aber beachte hier ►lasse Dir vorher die kompletten Nachnahmegebühren erstatten◄ Warum? Nimmt der Käufer das Paket nicht, bleibst Du auf den Kosten sitzen. Du musst allerdingst dem Käufer die erhobenen Gebühren später erstatten. Willigt der Käufer nicht ein, bestehe halt nur auf persönliche Abholung.

...zur Antwort

Das Finanzamt durchsucht schon seit Jahren mit einer besonderen Software bestimmt Portale nach auffälligen Accounts, sprich, häufigen Verkäufen.

Willst Du weiter handeln, solltest Du ein Gewerbe anmelden. Ob Du dann allerdings noch klar kommen wirst, wg. Gewährleistungen usw. wage ich zu bezweifeln.

Hier einmal interessante Urteile: http://www.wortfilter.de/News/news3423.html

Einige Gerichte sind der Meinung, dass bei mehr als 25 eBay-Angeboten in zwei Monaten oder bei mehr als 100 Bewertungspunkten bereits die Schwelle zum gewerblichen Handel überschritten ist. Dazu einige Beispiele:

Das Amtsgericht Bad Kissingen urteilte am 04.04.2005: Unternehmer sei, wer 154 Bewertungen bei eBay erhalten hat und alles versteigert, was im Haushalt nicht mehr benötigt wird. (Aktenzeichen 21 C 185/04)

68 Verkäufe innerhalb von acht Monaten bewegen sich in einem Grenzbereich, in dem sowohl ein privater, wie auch ein geschäftlicher Verkehr denkbar ist. OLG Frankfurt am 07.04.2005, Aktenzeichen 6 U 149/04

39 Verkäufe in fünf Monaten bei eBay sind „Handeln im geschäftlichen Verkehr“. LG Berlin am 09.11.2001, Aktenzeichen 103 U 149/01

Für gewerbliches Handeln auf der eBay-Plattform reiche es aus, dass der Verkäufer innerhalb von zwei Monaten 25 Bewertungen erhalten habe, so das Urteil des Landgericht Hanau vom 28.09.2006 (Az. 5 O 51/06).

...zur Antwort

MS Outlook dürfte wohl das weitverbreiteste Programm der Welt sein.

Dieses Programm ist teilweise, je nach Version in Office enthalten, Du kannst Dir allerdings dieses Programm kostenpflichtig bestellen.

...zur Antwort

http://lmgtfy.com/?q=thunderbird

Mit Thunderbird "holst" Du Deine E.Mails von Deinem Provider ( GMX, WEB etc. ) Hier kannst Du Deine Mails offline bearbeiten usw. Das Programm ist eher etwas für jüngere Leute, sehr verspielt, aber wer es mag.

Der Profi benutzt Outlook.

...zur Antwort

Das beste Programm ist das Programm das Du beherrscht.

Was nutzt Dir MS Word, Libre, Open Office usw. wenn Du es nicht begreifst, nicht anwenden kannst, oder nicht hast.

Bist Du jungen Alters empfehle ich Dir zu 100% Word von MS Office. Dieses Programm bietet Dir und hundert Millionen andere Nutzer weltweit den höchsten Nutzen, kostet aber Geld, wird aber fast überall eingesetzt.

Entscheidest Du Dich für kostenfrei Programme, Lipre Office usw. hast oder bekommst Du irgendwann in die die Predulie.

Du hast Dich nämlich auf diese kostenfreie Programme eingeschossen, aber die Programme werden auf Deiner Schule, Arbeit etc. nicht angewandt......, jetzt hast Du das Problem und Deine "Lehrzeit" in Sachen kostenfreie Programme hat sich somit erledigt.

Fazit, entscheide Dich für das beste Programm, lerne es zu begreifen und der Nutzen wird Dir sicher sein........!

Alle Gute für Deine Bewerbung von berni01

...zur Antwort

Du kannst kein Outlook machen bei GMX! Du kannst wohl Outlook zur Abholung Deiner E-Mails nutzen, vorausgesetzt Du hast dieses Programm.

Outlook kannst Du einzeln erwerben, ab Outlook 2010/ vorher ist Outlook Bestandteil von MS Office.

Outlook löste das Outlook Express ab, dieses Programm ist Bestandteil von XP und abwärts.

...zur Antwort

Gut erst einmal das Du durch Arbeit Dein Taschengeld aufbessern willst. Zeitungen austragen ist zwar mühevoll, aber besser als nichts.

Sehe diesen Job " Zeitungsaustragen" einfach sportlich und als Start zukünftiger Aktivitäten.

Durchforste die kostenlosen Anzeigenblätter und trenne Gut vom Bösen. Bist Du gut in er Schule??? Hier bietet sich Nachhilfe an.

Pfandflaschen sammeln ist wirklich kein schlechter Tipp. So einen PET Flasche bringt 0,25€, schon nicht wenig, oder? Du solltest einfach ein bisschen rumschauen wenn Du an Containern etc. vorbei kommst, hier liegt das Geld auf der Straße......

Mit Umfragen Geld verdienen...?, dazu bist du noch zu jung, aber ich kenne etliche Portale die auch 14jährige aufnehmen ( lohnt sich aber nur aufs Jahr gesehen )

Ansonsten, gebe Gas in Deine Ausbildung, halte noch einige Jahre durch und zeige es uns wie Du richtig Geld verdienst.

Viel Glück wünsche ich Dir...

...zur Antwort

Quelle: GF (http://www.gutefrage.net/tipp/aufklaerung-strafbarkeit-einer-ebay-anmeldung-mit-fakedaten--exkurs-diesbezgl-zu-paypal Hier werden alle Deine Fragen beantwortet:

Ich möchte hier mal einen weit verbreitenden Irrtum ausräumen:

Es ist DEFINITIV zunächst NICHT strafbar, sich bei Ebay mit gefälschten Daten anzumelden. (Die AGB von Ebay untersagen eine Anmeldung von Minderjährigen allerdings deutlich.)

Weder ist es strafbar, einen account mit lediglich gefälschtem Geburtdatum, wie es Minderjährige gerne tun, noch
einen kompletten Fake-account zu erstellen (damit sollte dann aber NICHT gehandelt werden, sondern Nutzung nur z.B. für die Foren).

Würde mit ein solcher account dann allerdings betrügerisch verwendet werden - DANN wäre der Betrug selber ggf. strafbar - die rückwirkende Strafbarkeit der Fake-Anmeldung wäre damit aber immer noch nicht zwangsläufig gegeben (§269 StGB) - könnte aber ggf. zum Tragen kommen. Das sind sich die Gerichte noch uneinig (entsprechende Urteile folgen in den Kommentaren).

.

Das folgende betrifft speziell die "Kinder-accounts" bei Ebay:

Auch der gerne verwendete Satz "Eltern haften für ihre Kinder" ist in diesem (wie eigentlich in jedem Zusammenhang) Humbug - es gibt keine "Elternhaftung" für Dinge, die Kinder tun - lediglich könnte eine Aufsichtspflichtverletzung vorliegen (was im Einzelfall aber schwer nachweisbar sein dürfte).

DENNOCH:

Ich möchte hier nicht den Eindruck erwecken, die Minderjährigen in ihrem Tun zu unterstützen - im Gegenteil:

Ich "kämpfe" seit Jahren gegen diese Phänomen an - einfach deshalb weil Online-Handel für Kinder/Jugendliche problematisch ist:

Es kommt kein rechtsgültiger Kaufvetrag zustande - Verträge sind schwebend unwirksam - eine ZUMUTUNG für jeden Transaktionspartner bei Ebay; der zudem nicht damit rechnen muss, bei Ebay auf Kinder zu treffen, da die AGB dies untersagen.

Kinder und Jugendliche werden meiner langjährigen Erfahrung nach überdurchschnittlich oft bei Ebay über den Tisch gezogen/betrogen - was ihrer Naivität, Leichtgläubigkeit und Unverfahrenheit zuzuschreiben ist.

Mein Vorwurf diesbezüglich geht aber in erster Linie an Ebay; ferner an die Erziehungsberechtigten:

Ebay lässt zwar Minderjährigen eine Anmeldung mit ECHTEN Daten technisch nicht zu - führt aber gleichzeitig keinerlei Datenverifikation durch - d.h. eine Anmeldung mit gefälschten Geburtsdaten ist jederzeit problemlos möglich - sogar eine Anmeldung mit kompletten Fake-Daten ist binnen Minuten erfolgreich durchgeführt, der Freischaltcode per mail verschickt und der account freigeschalten, wenn man den "Trick" dafür kennt.

Viele Eltern wissen überhaupt nicht, wass ihre Kinder die ganze Zeit tun - die Kinderzimmer sind technisch voll ausgestattet - es gibt keinerlei Aufsicht und Kontrolle, was die Kinder im Internet eigentlich den ganzen Tag so treiben. Das ist sowohl z.b. bei den sozialen Netzwerken, wie z.B. Facebook deutlich sichtbar - sowie eben auch bei solchen Dingen wie unkontrollierte Online-Einkäufe und Anmeldungen der Minderjährigen bei Ebay, amazon, paypal, etc. Oftmals haben die Eltern selber überhaupt keine Ahnung von der Materie, die Gründe dafür können vielfältig sein, z.B. selber aufgewachsen ohne diese Unterhaltungstechnik, Migrationshintergrund (Eltern sprechen kaum Deutsch), keine Zeit für die Kinder (weil z.B. voll berufstätig) - und, und, und...

Exkurs zu paypal:

Hier sehe ich Fake-Anmeldungen (die ebenfalls mangels Verfikation problemlos und zahlreich sind) kritischer für die Jugendlichen.

Denn paypal hat immerhin einen Bankenstatus (auch wenn ich persönlich das z.B. nicht nachvollziehen kann).

Aber auch da geht meine Kritik vorwiegend an das Unternehmen paypal und vor allem an die Banken-Aufsichtsbehörde:

Bei jeder normalen Bank ist das Einrichten eines Kontos mit der Vorlage eines Personalausweises zwingend verbunden - bei Online-Banken muss ein Post-Ident-Verfahren durchgeführt werden.

Nur bei paypal ist das anders:

Man sich hier lediglich mit einer mail-Adresse und ggf. einem Girokonto anmelden (welches es ja auch für Jugendliche gibt)!

Ein Unding !!!

Langjährig wird z.b. von Sicherheitsforenschreibern bei Ebay gefordert, dass sowohl bei Ebay als bei paypal ein Verifikationsverfahren, z.B. in Form von Post-Ident durchgeführt wird - sowohl beim Muttertkonzern Ebay, wie bei der Tochter paypal, man stößt damit aber auf taube Ohren - Plausible Gründe für diese "Verweigerung" sind mir persönlich keine bekannt.

Und so wird es weitergehen - mit den Kinderaccounts bei Ebay und paypal und den daraus resultierenden Problemen und mit den Scammer-accounts ebenso....

Leider - denn dabei wäre es so einfach, Abhilfe zu schaffen...

...zur Antwort

Es liegt daran, das MySurvey zur Zeit nur Umfragen zur Verfügung hat die leider nicht zu Deinem angegebenen Profil passen, aber das wird sich wieder ändern.

Wichtig ist, dass Du halbjährlich Deine Profileigenschaften ergänzt bzw. berichtigst. Nehme vor allem an den angebotenen Miniumfragen teil. Hierdurch bekommst Du zusätzliche Lose die aber getrennt berechnet werden. Deinem Du zur Zeit nicht das passende Profil für dieses Panel aufweist. Siehe meinen Screen.

Die Meinung von ►DonMario◄ kann ich nicht teilen, sie ist auch völlig aus der Luft gegriffen und zeigt, das ►DOMario◄ sich nie ernst mit diesem Thema beschäftigt hat.

Wenn Quoten der jeweiligen Panelmitglieder erfüllt sind, werden eben diese Umfragen geschlossen.

Ich beschäftige mich seit Jahren mit diesem Thema und kann Die gerne eine Liste guter Panels kostenlos zumailen. Bei Interesse mache mir doch einfach eine Freundschaftsanfrage. Viel Erfolg weiterhin.

...zur Antwort

Recherchiere doch selbst einmal. Gehe auf die Seite von Ebay. Hier siehst Du die Suche und daneben den Modus " Erweitert", klicke hier drauf. Dann gibst Du den Suchbegriff ein: " Nintendo DS Silber " .

Jetzt klickst Du auf den Button " Nur beendete Angebote " jetzt siehst Du folgendes: http://www.ebay.de/sch/i.html?_nkw=Nintendo+DS+Silber&_in_kw=1&_ex_kw=&_sacat=0&_okw=&_oexkw=&_adv=1&LH_Complete=1&_udlo=&_udhi=&_samilow=&_samihi=&_sadis=200&_fpos=&LH_SALE_CURRENCY=0&_sop=12&_dmd=1&_ipg=200

...zur Antwort

Ich habe für Dich einen Screen gemacht: http://www.bild.me/bild.php?file=8312139x.jpg Start/Absatz/Zeilenabstand einstellen

...zur Antwort

Ich hätte nur einen kleinen Tipp, aber Dir wird der gefallen. Unter der Seite: http://www.einliedfuerdich.de/ kannst Du ein Lied für rd. 1,29 runterladen. Wähle den Vornamen Deines Mannes und trage ihn ein. Gehe dann auf Suche/ wähle dann/ rheinisch........

Das Lied ist in "Kölsch" und der Vorname Deines Mannes wird rd. 10x innerhalb des Liedes erwähnt.

Leider das angebotene "Vorhören" nicht so so der börner. Gerne schicke ich Dir aber ein von mir für einen Freund runtergeladenen Song. Ich kann Dir sagen, der hatte ganz schön "Pipi in den Augen"! ( so könntest Du ein Beispiel hören......., mache mir dazu eine Freundschaftsanfrage) ich sende Dir dann den Link

...zur Antwort

Das ist Versandbetrug und wird immer mehr. Ich bin mit solchen Ganoven schnell fertig, mein Tipp:

Hat der Verkäufer einen versicherten Versand angeboten und Du auch die Portokosten dementsprechend überwiesen hast, aber die bestellte Ware unversichert angekommen ist, schlage den Verkäufer mit seiner eigenen linken Methode zurück. ( Voraussetzung Du hast die Ware per Warensendung, Brief oder Päckchen bekommen und NICHTS unterschrieben )

Jetzt kommt Deine Rache. Einige Tage später, maile den Verkäufer ganz lieb an und frage nach dem Verbleib Deiner Ware. Jetzt hat der Verkäufer ein Problem und wird Dir schreiben, dass die Ware unterwegs sei.

Du bedankst Dich und schreibst, Du würdest Dich noch etwas gedulden. (Schadenfreude!!!!)

Ca. 4 Tage später schreibst Du wieder den Verkäufer an "Ware nicht da". Jetzt kommt Deine Rache, schreibe ihm: "......sei doch bitte so lieb und mail mir die Sendeverfolgungsnummer........."

Jetzt geht dem Verkäufer die Muffe. Er hat ja keine Sendungsverfolgungsnummer, schließlich hat er Dir ja die Ware unversichert geschickt....... jetzt kommt zu 90% folgendes.......

......Du bekommst eine Mail von diesem Schurken in der ähnliches stehen wird: .......ich muss Ihnen Recht geben, hier ist wohl ein Fehler unterlaufen blablabla..., wir schicken die Ware aber heute heraus............

Ok, das geht logo nur bei einem Verkäufer der den von Dir bestellten Artikel doppelt hat. Für alle anderen "kleinen Betrüger" verlange die Erstattung Deiner gesamten Bestellung ( Kauf der Ware zzgl. Versand )

Bekommst Du keine Ware bzw. kein Geld kannst Du immer noch den Vorgang bei Ebay melden, unbedingt die Fristen beachten!!!

So mancher GFler wird sich jetzt evtl. aufregen, aber ich sage mir nur, wer ist denn mit der Betrügerei angefangen? Wer hat den zB. 4,90 für einen versicherten Versand kassiert und dann die Ware für 1,95 unversichert verschickt, nur um 2,95€ zu "schnappen"......, ich doch nicht!!!

Erwähnen muss ich dass ich diese "linke Tour" bei einem Verkäufer drei mal hintereinander durchgeführt habe und drei mal hat er mir die Ware geschickt. Nach dem vierten mal habe ich mein Geld zurück bekommen!!!!!!!!!!!! So blöde können Betrüger sein!!

Aber wichtig ist: bewerte den Verkäufer nicht!!

...zur Antwort

Word 2007:

Klicke oben links auf die Office-Schaltfläche (farbiger Knopf) und öffnen darin die Word-Optionen.

Gehen zu Dokumentprüfung und anschließend zu den AutoKorrektur-Optionen.

Dort gibts eine Option «Jeden Satz mit einem Großbuchstaben beginnen». Schalte diese aus, dann werden auch die neuen Absätze nicht mehr groß beginnen

Habe Dir einen Screen gemacht: http://snap.ashampoo.com/a1K5A9VK

...zur Antwort

Word 2003 auch in 2007 öffnen? Ja das ist möglich!!

Bisher war ich der Meinung, das Wordversionen nur abwärtskompatibel anzuwenden sind.

Beispiel: Word 2007 kann wohl Word 1997/2000/2003 öffnen aber nicht umgekehrt, dachte ich, aber es gibt die Möglichkeit durch einen Downloads über die Microsoftseite dieses Problem zu beheben.

Logo setzt das eine legale Version voraus, hier der Link + Beschreibung ( viel Erfolg )

Durch die Installation des Compatibility Packs für Microsoft Office 2000, Office XP oder Office 2003 können Sie Dateien mit den Dateiformaten in neueren Versionen von Word, Excel und PowerPoint öffnen, bearbeiten und speichern. Das Compatibility Pack kann auch mit Microsoft Office Word Viewer 2003, Excel Viewer 2003 und PowerPoint Viewer 2003 verwendet werden, um Dateien in diesen neuen Formaten anzuzeigen.

http://www.microsoft.com/downloads/de-de/details.aspx?FamilyID=941b3470-3ae9-4aee-8f43-c6bb74cd1466

...zur Antwort

Ich empfehle Dir Freemail von GMX, hier der Link: https://www.gmx.net/mail/freemail/registrierung/?0&mc=fm@hp@reiter.fm

Um Spam etc. zu vermeiden, eröffne über „Trashmail“ neue „Wegwerfadressen“, eine tolle Erfindung!!! Hier der Text von der Webseite:

Das Prinzip ist ganz einfach:

Erstelle eine neue Trash-Mail.com E-Mail-Adresse. Diese leitet alle E-Mails an Deine echte E-Mail-Adresse so oft weiter, wie Du es auf dieser Seite einstellen kannst. Wenn die Anzahl der Weiterleitungen erreicht wird, wird Ihre TrashMail.net E-Mail-Adresse automatisch gelöscht. trash-mail.com

Warum rate ich Dir dazu? Du nimmst zB an Gewinnspielen usw. teil. Vergibst Du hier Deine offizielle E-Mailanschrift, wirst Du bald von Spam überhäuft, deshalb „TrashMail“

Eröffne bitte** kein Konto bei web.de!!!** Tiefste Steinzeit und dieser Account bringt Dir nur Ärger.

Web.de bietet Dir einen Speicherplatz in der kostenlosen Version von "sageundschreibe" 12 MB an, behauptet aber, dieser Platz reicht für bis zu 500 E-Mails. Dieses ist totaler Unsinn und eine Kunden vera......sche.

Schon bei 2 Mails mit Bilderanhang ist das Volumen erschöpft, toller Provider!! Aber Achtung, web.de bietet Dir ja auch den Prämiumaccount zum kostenlosen Testen zur Verfügung, toller Tipp und bitte nicht beantragen.

...zur Antwort

Mit dem Programm http://www.mobackup.de/ geht das ganz einfach. Das Programm exportiert und importiert alle Order 1:1

Selbstverständlich auch alle Kontakte, Unterordner, Einstellungen so wie Favoriten von Firefox usw.

...zur Antwort

Gehe auf diese Seite: http://www.pdftoword.com/de Hier kannst Du Deine PDF Datei hochladen und bekommst per Mail eine Wod doc. Datei übermittelt. ( sehe auch im Spamordner nach )

Diese doc. Datei kannst Du in Word bearbeiten und anschließend unter: "speichern unter" wieder als PDF Datei abspeichern.

...zur Antwort

Gehe doch einmal auf ►Ansicht◄, klicke dann Seitenlayout.

...zur Antwort

Da wird nichts mehr möglich sein. Einige Dich schnell mit dem Inkassounternehmen auf eine Ratenzahlung, ansonsten wird es immer teurer.

Ebay schaltet nicht sofort ein Inkassodienst ein, das dauert ewig lang. Folglich hast Du Dich monatelang nicht gemeldet.

Die Inkassogebühren wird Ebay Dir nicht erlassen.

...zur Antwort

Bei Ebay-Kleinanzeigen mit einer E-Mail und einem Passwort registrieren, alles andere ist "selbsterklärend". Hier einige Tipps zu Ebay-Kleinanzeigen:

Ich habe da einmal alles rund um das Thema „Ebay-Kleinanzeigen“ zusammengefasst. Dieser Aufsatz sollte alle Deine Fragen beantworten…, hoffe ich wenigstens

Ebay-Kleinanzeigen ist eine sehr interessante Plattform Artikel zu verkaufen. Solange man keine Zusatzoptionen abonniert, ( Anzeige an erster Stelle, Anzeige „vorschieben“ usw. ) völlig kostenlos.

Beachte biete: „ Ebay-Kleinanzeigen hat nichts mit der Plattform „Ebay“ zu tun!!!!!!

Gut bei Ebay-Kleinanzeigen ist, Du erhältst eine Bestätigung sobald die Anzeige läuft mit einem Anhang. Dieser Anhang ist ein komplettes Werbeplakat mit Fotos, Text und Abreißzettel für den Supermarkt usw.

►Für die Gestaltung solcher Abreißzettel brauch ein ungeübter Benutzer schon einige Stunden◄

Ich gehe mittlerweile schon hin, wenn ich solche Abreißzettel gestalten will, lade den Artikel bei Ebay-Kleinanzeigen hoch, warte auf die Bestätigung, lösche den Artikel und verwerte nur den Abreißzettel. Evtl. nicht die „englische Art“, aber erfüllt seinen Zweck.

Beachte, Dein eingestellte Artikel ist weltweit abrufbar. Folglich, Jedermann auf diesem Erdball der einen Internetzugang hat, hat Zugriff auf Deine Anzeige und da ist der Hund begraben!!

Es gibt wenige Verkaufsseiten auf denen sich so viele Betrüger tummeln wie auf Ebay-Kleinanzeigen. Diese Seite zieht förmlich Betrüger an, der Grund ist nämlich, es gibt viel zu viele gutgläubige Verkäufer die alle Ratschläge einfach ignorieren und meinen, ihnen könnte das nicht passieren

Am besten ist, Du vereinbarst eine persönliche Abholung der Ware. Gut, dadurch wird der Interessenkreis deutlich geschmälert, wer fährt schon für einen Artikel über 100 Kilometer? Um dieses zu umgehen, bietet es sich bietet es sich an einen Treuhänder einzuschalten, leider kenne ich zZ. kein geeignetes Institut, sorry!

Schnell kommt man da auf Paypal, halt!! ►Paypal übernimmt auf Ebay-Kleinanzeigen keinen Käuferschutz!!◄

In einem früheren Aufsatz erwähnte ich den Treuhänder „Iloxx“, leider hat dieser Treuhänder seine Dienste eingestellt.

Durch eine andere Frage bei GF wurde ich auf den Treuhänder moneybookers hingewiesen. Ohne diesen Anbieter zu überprüfen, hatte ich dummerweise auch noch diesen Treuhänder empfohlen. ►Dieses war ein großer Fehler◄

Internetrecherchen ergaben nämlich keine so gute Ergebnisse über diesen „Treuhänder“!! Meine Meinung, Finger weg!!

Letztendlich rate ich nur zur persönlichen Abholung. Ein Versand per Nachnahme wäre eine weitere Möglichkeit, aber beachte hier ►lasse Dir vorher die kompletten Nachnahmegebühren erstatten◄

Warum? Nimmt der Käufer das Paket nicht, bleibst Du auf den Kosten sitzen. Du musst allerdingst dem Käufer die erhobenen Gebühren später erstatten. Willigt der Käufer nicht ein, bestehe halt nur auf persönliche Abholung.

...zur Antwort

Holst Du Deine Mails per Outlook ab, hier könnte das Problem liegen. Ansonsten, ich habe diese Meldung nämlich auch, versucht man Deinen Account zu knacken. Dieses sollte aber bei einem guten Passwort schwer möglich sein.

...zur Antwort

Es gibt viele Wege Auktionen bei Ebay zu bebieten und so zu gewinnen. Der schlechteste weg ist, den hauseigenen "Bietagenten" von Ebay zu nutzen. Hier wird Dein Angebot nur hochgeschaukelt und nur Ebay hat ein Nutzen davon.

Hast Du eine schnelle Internetverbindung, lohnt sich die Stoppuhrmethode. Nachteil, Du musst zum Ende der Auktion am Rechner sein. Mit dem Programm biet-o-matic ist es einfacher, Nachteil, der Rechner muss online sein.

Der beste Weg ist aber der. Du meldest Dich bei einem Sniper an. Hier setzt Du die Vorgaben, sprich Artikelnummer etc. und Dein Höchstgebot, den Rest macht der Provider für Dich. Vorteil, Du musst Dich um nichts mehr kümmern. Der Sniper bietet 3 Sekunden vor Ende der Auktion, kein normaler Bieter kann in dieser kurzen Zeit manuell bieten.

Den Sniper kannst Du kostenlos testen.

Mehr Info über Freundschaftsanfrage.

...zur Antwort

Da macht Euch wenig Gedanken, kein Ordnungsamt etc. wir da "Lärm machen.....

Mein Tipp, nehmt Toastbrot und verköstigt so die verschiedenen Produkte, besser als Pur auf einem Löffel...

...zur Antwort

Verbuche das alles über "Lehrgeld" und ärgere Dich nicht weiter...., ich habe teilweise Antworten Deiner Frage bei GF gelesen und kann nur den Kopf schütteln!!!

Sichere Dich vor besser ab, aber im Nachhinein hast Du keine Möglichkeit mehr, glaube es mir!

...zur Antwort

Hallo Anoym9982,

ich nehme seit Jahren bei über 30 Umfrageinstituten teil und erwirtschafte zwischen 800 - 1500€ pro Jahr. Ein Stundenverdienst von 10€ ist aber bei keinem der Institutionen möglich, es sei dann, man rechnet sich die Sache hoch wie dieses Beispiel zeigt.

****"pineconeresearch belohnt schon mal für eine Umfrage die 5 Minuten geht, mit einem 3€ Karstadt-Gutschein. Theoretisch könnte man also so 12 Umfragen in der Stunde beantworten und würde so einen Stundenverdienst von 30€ erzielen"**

Leider ist das natürlich nur reine Theorie, denn man erhält nur ca. 2-3 Umfrageangebote im Monat.

Meinungsstudie zahlt ca. 2,50 - 3,50 für Umfragen die rd. 30 Minuten laufen. Ergänzt man nun die laufende Stunde mit anderen Umfragen, so ist ein Betrag zwischen 5 - 6,50 realistisch.

Umfragen werden durch Bargeld oder Gutschein wie zB Amazongutscheine entlohnt, oft aber erst wenn das Umfragekonto einen gewissen Habenbetrag aufweist. ( rd. 20,00€) Es macht wenig Sinn sich nur bei einem bzw. zwei Instituten anzumelden, da die Wahrscheinlichkeit zu Umfragen eingeladen zu werden dann sehr gering ist.

Einer meiner besten Partner ist die GFK in Nürnberg. Die GFK ist das größte europäische Meinungsumfrageninstitute. Ich gebe dort tägliche TV Bewertungen ab, scannte eingekaufte Lebensmittel und nehme mit der gesamten Familie an Umfragen teil.

Bei etwas Fleiß und regelmäßiger Teilnahme sind Summen zwischen 800 – 1200 € jährlich zu erzielen. Hierzu sollte man sich aber bei min. 25 Panels anmelden.

Alle Anmeldungen sind völlig ohne eine Verpflichtung und logischerweise kostenlos. Institute von denen eine Gebühr verlangt wird empfehle ich nicht.

Mache mir eine ►Freundschaftsanfrage◄ und ich sende Dir eine Liste von guten Adressen zu.

...zur Antwort

Bewerte die Buttons "Beobachten" usw. nicht zu viel. Teilweise untestelle ich hier Ebay "ungewollte Ergebnise"!

Ich hatte schon Auktionen mit über 150 Beobachter und am Ende ( 1€ Startpreis ), erfolgte nicht ein Gebot.

Statisiken mache ich schon lange nicht mehr. Beobachter sind kein Garant für einen Verkauf.

Lese besser einmal hier wichtige Infos über Ebay: www.wortfilter.de

LG

...zur Antwort

Ich nehme seit Jahren bei über 30 Umfrageinstituten teil und erwirtschafte zwischen 800 - 1500€ pro Jahr. Ein Stundenverdienst von 10€ ist aber bei keinem der Institutionen möglich, es sei dann, man rechnet sich die Sache hoch wie dieses Beispiel zeigt.

****"pineconeresearch belohnt schon mal für eine Umfrage die 5 Minuten geht, mit einem 3€ Karstadt-Gutschein. Theoretisch könnte man also so 12 Umfragen in der Stunde beantworten und würde so einen Stundenverdienst von 30€ erzielen"**

Leider ist das natürlich nur reine Theorie, denn man erhält nur ca. 2-3 Umfrageangebote im Monat.

Meinungsstudie zahlt ca. 2,50 - 3,50 für Umfragen die rd. 30 Minuten laufen. Ergänzt man nun die laufende Stunde mit anderen Umfragen, so ist ein Betrag zwischen 5 - 6,50 realistisch.

Umfragen werden durch Bargeld oder Gutschein wie zB Amazongutscheine entlohnt, oft aber erst wenn das Umfragekonto einen gewissen Habenbetrag aufweist. ( rd. 20,00€) Es macht wenig Sinn sich nur bei einem bzw. zwei Instituten anzumelden, da die Wahrscheinlichkeit zu Umfragen eingeladen zu werden dann sehr gering ist.

Einer meiner besten Partner ist die GFK in Nürnberg. Die GFK ist das größte europäische Meinungsumfrageninstitute. Ich gebe dort tägliche TV Bewertungen ab, scannte eingekaufte Lebensmittel und nehme mit der gesamten Familie an Umfragen teil.

Bei etwas Fleiß und regelmäßiger Teilnahme sind Summen zwischen 800 – 1200 € jährlich zu erzielen. Hierzu sollte man sich aber bei min. 25 Panels anmelden.

Alle Anmeldungen sind völlig ohne eine Verpflichtung und logischerweise kostenlos. Institute von denen eine Gebühr verlangt wird empfehle ich nicht.

Mache mir eine ►Freundschaftsanfrage◄ und ich sende Dir eine Liste von guten Adressen zu.

...zur Antwort

Beachte bitte, die von Ebay in den AGB geregelten Bedingungen über das Thema "Privat/gewerblicher Verkäufer, haben nichts mit den gewerblichen und finanztechnischen Richtlinien zu tun die derzeit in Deutschland gelten.

Um eine Splittung zu erreichen, eröffne einen Zweitaccount, dieser kann durchaus nützlich sein!!

Hier einmal interessante Urteile:

http://www.wortfilter.de/News/news3423.html Einige Gerichte sind der Meinung, dass bei mehr als 25 eBay-Angeboten in zwei Monaten oder bei mehr als 100 Bewertungspunkten bereits die Schwelle zum gewerblichen Handel überschritten ist. Dazu einige Beispiele: Das Amtsgericht Bad Kissingen urteilte am 04.04.2005: Unternehmer sei, wer 154 Bewertungen bei eBay erhalten hat und alles versteigert, was im Haushalt nicht mehr benötigt wird. (Aktenzeichen 21 C 185/04)

68 Verkäufe innerhalb von acht Monaten bewegen sich in einem Grenzbereich, in dem sowohl ein privater, wie auch ein geschäftlicher Verkehr denkbar ist. OLG Frankfurt am 07.04.2005, Aktenzeichen 6 U 149/04

39 Verkäufe in fünf Monaten bei eBay sind „Handeln im geschäftlichen Verkehr“. LG Berlin am 09.11.2001, Aktenzeichen 103 U 149/01

Für gewerbliches Handeln auf der eBay-Plattform reiche es aus, dass der Verkäufer innerhalb von zwei Monaten 25 Bewertungen erhalten habe, so das Urteil des Landgericht Hanau vom 28.09.2006 (Az. 5 O 51/06).

...zur Antwort

Sehe einfach hier nach: http://www.google.de/#hl=de&gsnf=1&cp=6&gsid=3s&xhr=t&q=briefnorm&pf=p&output=search&sclient=psy-ab&oq=briefn&gsl=&pbx=1&bav=on.2,or.rgc.rpw.rqf.,cf.osb&fp=ed18dcf6183f139&biw=1920&bih=876

Dann bedarf es noch eine gewissen Falttechnik......

...zur Antwort

Ganz einfach,ade es hier hoch... http://www.vidup.de/public/index.html#upload

...zur Antwort

Diese, Deine Frage zu beantworten ist sehr, sehr schwer!!!! Es gibt rund 40 seriöse Panels die den Markt behaupten und über 1000 unseriöse Panels auf die immer wieder Leute hereinfallen.

Bestimmt kann man mit der Teilnahme Geld bzw. Gutscheine verdienen. Aber dieses setzt Fairness gegenüber dem Panel voraus.

Lese Dir hier einmal meinen Aufsatz durch:

Ich nehme seit Jahren bei über 30 Umfrageinstituten teil und erwirtschafte zwischen 800 - 1500€ pro Jahr. Ein Stundenverdienst von 10€ ist aber bei keinem der Institutionen möglich, es sei dann, man rechnet sich die Sache hoch wie dieses Beispiel zeigt.

****"pineconeresearch belohnt schon mal für eine Umfrage die 5 Minuten geht, mit einem 3€ Karstadt-Gutschein. Theoretisch könnte man also so 12 Umfragen in der Stunde beantworten und würde so einen Stundenverdienst von 30€ erzielen"**

Leider ist das natürlich nur reine Theorie, denn man erhält nur ca. 2-3 Umfrageangebote im Monat.

Meinungsstudie zahlt ca. 2,50 - 3,50 für Umfragen die rd. 30 Minuten laufen. Ergänzt man nun die laufende Stunde mit anderen Umfragen, so ist ein Betrag zwischen 5 - 6,50 realistisch.

Umfragen werden durch Bargeld oder Gutschein wie zB Amazongutscheine entlohnt, oft aber erst wenn das Umfragekonto einen gewissen Habenbetrag aufweist. ( rd. 20,00€) Es macht wenig Sinn sich nur bei einem bzw. zwei Instituten anzumelden, da die Wahrscheinlichkeit zu Umfragen eingeladen zu werden dann sehr gering ist.

Einer meiner besten Partner ist die GFK in Nürnberg. Die GFK ist das größte europäische Meinungsumfrageninstitute. Ich gebe dort tägliche TV Bewertungen ab, scannte eingekaufte Lebensmittel und nehme mit der gesamten Familie an Umfragen teil.

Bei etwas Fleiß und regelmäßiger Teilnahme sind Summen zwischen 800 – 1200 € jährlich zu erzielen. Hierzu sollte man sich aber bei min. 25 Panels anmelden.

Alle Anmeldungen sind völlig ohne eine Verpflichtung und logischerweise kostenlos. Institute von denen eine Gebühr verlangt wird empfehle ich nicht.

Mache mir eine ►Freundschaftsanfrage◄ und ich sende Dir eine Liste von guten Adressen zu.

...zur Antwort

Es ist schon verwunderlich welch abenteuerliche Antworten auf Deine Frage abgegeben werden!!! Alles Antworten von GF Leuten die sich noch nie mit dieser Materie befasst haben.

Hier mein Kommentar:

Ich nehme seit Jahren bei über 30 Umfrageinstituten teil und erwirtschafte zwischen 800 - 1500€ pro Jahr. Ein Stundenverdienst von 10€ ist aber bei keinem der Institutionen möglich, es sei dann, man rechnet sich die Sache hoch wie dieses Beispiel zeigt.

****"pineconeresearch belohnt schon mal für eine Umfrage die 5 Minuten geht, mit einem 3€ Karstadt-Gutschein. Theoretisch könnte man also so 12 Umfragen in der Stunde beantworten und würde so einen Stundenverdienst von 30€ erzielen"**

Leider ist das natürlich nur reine Theorie, denn man erhält nur ca. 2-3 Umfrageangebote im Monat.

Meinungsstudie zahlt ca. 2,50 - 3,50 für Umfragen die rd. 30 Minuten laufen. Ergänzt man nun die laufende Stunde mit anderen Umfragen, so ist ein Betrag zwischen 5 - 6,50 realistisch.

Umfragen werden durch Bargeld oder Gutschein wie zB Amazongutscheine entlohnt, oft aber erst wenn das Umfragekonto einen gewissen Habenbetrag aufweist. ( rd. 20,00€) Es macht wenig Sinn sich nur bei einem bzw. zwei Instituten anzumelden, da die Wahrscheinlichkeit zu Umfragen eingeladen zu werden dann sehr gering ist.

Einer meiner besten Partner ist die GFK in Nürnberg. Die GFK ist das größte europäische Meinungsumfrageninstitute. Ich gebe dort tägliche TV Bewertungen ab, scannte eingekaufte Lebensmittel und nehme mit der gesamten Familie an Umfragen teil.

Bei etwas Fleiß und regelmäßiger Teilnahme sind Summen zwischen 800 – 1200 € jährlich zu erzielen. Hierzu sollte man sich aber bei min. 25 Panels anmelden.

Alle Anmeldungen sind völlig ohne eine Verpflichtung und logischerweise kostenlos. Institute von denen eine Gebühr verlangt wird empfehle ich nicht.

Waren testen, evtl. eine PS3, ein LED, Computer etc. zu bekommen ist völliger Unsinn und ich rate davon dringend ab.

Bei Interesse, mache mir einfach einfach eine Freundschaftsanfrage. Ich übermittele Dir dann eine Liste der besten Panels....

...zur Antwort

Ich nehme seit Jahren bei über 30 Umfrageinstituten teil und erwirtschafte zwischen 800 - 1500€ pro Jahr. Ein Stundenverdienst von 10€ ist aber bei keinem der Institutionen möglich, es sei dann, man rechnet sich die Sache hoch wie dieses Beispiel zeigt.

****"pineconeresearch belohnt schon mal für eine Umfrage die 5 Minuten geht, mit einem 3€ Karstadt-Gutschein. Theoretisch könnte man also so 12 Umfragen in der Stunde beantworten und würde so einen Stundenverdienst von 30€ erzielen"**

Leider ist das natürlich nur reine Theorie, denn man erhält nur ca. 2-3 Umfrageangebote im Monat.

Meinungsstudie zahlt ca. 2,50 - 3,50 für Umfragen die rd. 30 Minuten laufen. Ergänzt man nun die laufende Stunde mit anderen Umfragen, so ist ein Betrag zwischen 5 - 6,50 realistisch.

Umfragen werden durch Bargeld oder Gutschein wie zB Amazongutscheine entlohnt, oft aber erst wenn das Umfragekonto einen gewissen Habenbetrag aufweist. ( rd. 20,00€) Es macht wenig Sinn sich nur bei einem bzw. zwei Instituten anzumelden, da die Wahrscheinlichkeit zu Umfragen eingeladen zu werden dann sehr gering ist.

Einer meiner besten Partner ist die GFK in Nürnberg. Die GFK ist das größte europäische Meinungsumfrageninstitute. Ich gebe dort tägliche TV Bewertungen ab, scannte eingekaufte Lebensmittel und nehme mit der gesamten Familie an Umfragen teil.

Mache mir eine Freundschaftsanfrage und ich schicke Dir eine von mir erarbeitet Liste zu.

...zur Antwort

Es gibt viele Wege Auktionen bei Ebay zu bebieten und so zu gewinnen. Der schlechteste weg ist, den hauseigenen "Bietageneten" von Ebay zu nutzen. Hier wird Dein Angebot nur hochgeschaukelt und nur Ebay hat ein Nutzen davon.

Hast Du eine schnelle Internetverbindung, lohnt sich die Stoppuhrmethode. Nachteil, Du musst zum Ende der Auktion am Rechner sein. Mit dem Programm biet-o-matic ist es einfacher, Nachteil, der Rechner muss online sein.

Der beste Weg ist aber der. Du meldest Dich bei einem Sniper an. Hier setzt Du die Vorgaben, sprich Artikelnummer etc und Dein Höchstgebot, den Rest macht der Provider für Dich. Vorteil, Du musst Dich um nichts mehr kümmern. Der Sniper bietet 3 Sekunden vor Ende der Auktion, kein normaler Bieter kann in dieser kurzen Zeit manuell bieten.

Den Sniper kannst Du kostenlos testen.

Mehr Info über Freundschaftsanfrage.

...zur Antwort

Stichwort ►Produkttester◄, sollte mit erheblicher Vorsicht von statten gehen. Ich kenne nur negative Seiten die mit tollen Versprechen aufwarten.

Beachte dringend: Vorkasse bedeutet immer Betrug!!!!!

Ausnahmen sind, Produktteste innerhalb Meinungsumfragen. Produkte sind fast ausschließlich: Deos, Zahnpasta, Parfums etc.

Dir wird in keinem Fall eine PS3, ein PC oder zu Testzwecken zur Verfügung gestellt.

Mit Umfragen kann man Geld verdienen. Lese hierzu doch bitte meinen Aufsatz:

Ich nehme seit Jahren bei über 30 Umfrageinstituten teil und erwirtschafte zwischen 800 - 1500€ pro Jahr. Ein Stundenverdienst von 10€ ist aber bei keinem der Institutionen möglich, es sei dann, man rechnet sich die Sache hoch wie dieses Beispiel zeigt.

****"pineconeresearch belohnt schon mal für eine Umfrage die 5 Minuten geht, mit einem 3€ Karstadt-Gutschein. Theoretisch könnte man also so 12 Umfragen in der Stunde beantworten und würde so einen Stundenverdienst von 30€ erzielen"** Leider ist das natürlich nur reine Theorie, denn man erhält nur ca. 2-3 Umfrageangebote im Monat.

Meinungsstudie zahlt ca. 2,50 - 3,50 für Umfragen die rd. 30 Minuten laufen. Ergänzt man nun die laufende Stunde mit anderen Umfragen, so ist ein Betrag zwischen 5 - 6,50 realistisch.

Umfragen werden durch Bargeld oder Gutschein wie zB Amazongutscheine entlohnt, oft aber erst wenn das Umfragekonto einen gewissen Habenbetrag aufweist. ( rd. 20,00€) Es macht wenig Sinn sich nur bei einem bzw. zwei Instituten anzumelden, da die Wahrscheinlichkeit zu Umfragen eingeladen zu werden dann sehr gering ist.

Einer meiner besten Partner ist die GFK in Nürnberg. Die GFK ist das größte europäische Meinungsumfrageninstitute. Ich gebe dort tägliche TV Bewertungen ab, scannte eingekaufte Lebensmittel und nehme mit der gesamten Familie an Umfragen teil.

Macht mir eine Freundschaftsanfrage und ich schicke Dir eine von mir erarbeitet Liste zu.

Logo kann mich auch jeder andere Fragant kontaktieren der hierzu einen Rat benötigt

I

...zur Antwort

Ich empfehle Dir Freemail von GMX, hier der Link: https://www.gmx.net/mail/freemail/registrierung/?0&mc=fm@hp@reiter.fm

Besser ist aber Top-Mail, benutze ich, kostet aber 5€ mtl. Bietet sehr viele Vorteile, aber für einen Anfänger ist das nicht unbedingt nötig.

Um Spam etc. zu vermeiden, eröffne über „Trashmail“ neue „Wegwerfadressen“, eine tolle Erfindung!!! Hier der Text von der Webseite:

Das Prinzip ist ganz einfach:

Erstelle eine neue Trash-Mail.com E-Mail-Adresse. Diese leitet alle E-Mails an Deine echte E-Mail-Adresse so oft weiter, wie Du es auf dieser Seite einstellen kannst. Wenn die Anzahl der Weiterleitungen erreicht wird, wird Ihre TrashMail.net E-Mail-Adresse automatisch gelöscht. trash-mail.com

Warum rate ich Dir dazu? Du nimmst zB an Gewinnspielen usw. teil. Vergibst Du hier Deine offizielle E-Mailanschrift, wirst Du bald von Spam überhäuft, deshalb „TrashMail“

Eröffne bitte ►kein◄ Konto bei web.de!!! Tiefste Steinzeit und dieser Account bringt Dir nur Ärger.

Ich hoffe ich konnte Dir helfen. Beachte vor allem den Hinweis wg. TrashMail. Wenn Du den Sinn verstanden hast, wirst Du kaum noch Spams bekommen!!!

...zur Antwort

Das Postfach der Gegenstelle ist voll, bestimmt web.de???

...zur Antwort

Outlook/ Startseite bei Windows..... so etwas gibt es nicht!!! Outlook arbeitet auch unter Windows, ok, aber was möchtest Du jetzt hinterfragen???

Welches Outlook benutzt Du denn?

...zur Antwort

eBay braucht für die neue Zahlungsabwicklung eine Lizenz der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und muss die daher mindestens auf 2013 verschieben:

...zur Antwort

custlab ist ein Projekt von und wird ausgeführt durch die promio.net GmbH

promio.net GmbH kenne ich seit Jahren und ist sehr zuverlässig. Ich würde es probieren. Mehr als ein bisschen Zeit zu verlieren kann nicht passieren.

...zur Antwort

Internetumfragen ist sicherlich der falsche Begriff und Du meinst bestimmt Meinungsumfragen die man via Internet beantworten kann.

Ich nehme seit Jahren bei über 30 Umfrageinstituten teil und erwirtschafte zwischen 800 - 1500€ pro Jahr. Ein Stundenverdienst von 10€ ist aber bei keinem der Institutionen möglich, es sei dann, man rechnet sich die Sache hoch wie dieses Beispiel zeigt.

****"pineconeresearch belohnt schon mal für eine Umfrage die 5 Minuten geht, mit einem 3€ Karstadt-Gutschein. Theoretisch könnte man also so 12 Umfragen in der Stunde beantworten und würde so einen Stundenverdienst von 30€ erzielen"**

Leider ist das natürlich nur reine Theorie, denn man erhält nur ca. 2-3 Umfrageangebote im Monat.

Meinungsstudie zahlt ca. 2,50 - 3,50 für Umfragen die rd. 30 Minuten laufen. Ergänzt man nun die laufende Stunde mit anderen Umfragen, so ist ein Betrag zwischen 5 - 6,50 realistisch.

Umfragen werden durch Bargeld oder Gutschein wie zB Amazongutscheine entlohnt, oft aber erst wenn das Umfragekonto einen gewissen Habenbetrag aufweist. ( rd. 20,00€) Es macht wenig Sinn sich nur bei einem bzw. zwei Instituten anzumelden, da die Wahrscheinlichkeit zu Umfragen eingeladen zu werden dann sehr gering ist.

Einer meiner besten Partner ist die GFK in Nürnberg. Die GFK ist das größte europäische Meinungsumfrageninstitute. Ich gebe dort tägliche TV Bewertungen ab, scannte eingekaufte Lebensmittel und nehme mit der gesamten Familie an Umfragen teil.

Bevor Fraganten solche Institute als "Mist" oder der gleichen bezeichnen, sollten sie sich erst einmal mit diesem Thema genau auseinandersetzen.

Macht mir eine Freundschaftsanfrage und ich schicke Euch eine von mir erarbeitet Liste zu.

Stichwort: Umfragepanels

...zur Antwort

Hier meine Meinung zu web.de

Ich muss Dir leider mitteilen, Du hast Dich wirklich bei dem schlechten aller E-Mail-Provider angemeldet und möchte Dir folgende Infos geben.

Web.de bietet Dir einen Speicherplatz in der kostenlosen Version von "sageundschreibe" 12 MB an, behauptet aber, dieser Platz reicht für bis zu 500 E-Mails. Dieses ist totaler Unsinn und eine Kunden vera......sche.

Schon bei 4 Mails mit Bilderanhang ist das Volumen erschöpft, toller Provider!! Aber Achtung, web.de bietet Dir ja auch den Prämiumaccount zum kostenlosen Testen zur Verfügung, toller Tipp.

Innerhalb der "kostenlosen Zeit" richtet man folglich schnell einige E-Mailanschriften ein, naja und dann kommt der Rückschlag. Probezeitraum zu Ende, entweder jetzt zahlen oder alle weiteren Mailanschriften sind weg. Toll dieser Einfall von web.de ( Tochter 1&1 Gruppe )

Lese hier weiter:

Ich empfehle Dir Freemail von GMX, hier der Link: https://www.gmx.net/mail/freemail/registrierung/?0&mc=fm@hp@reiter.fm

Um Spam etc. zu vermeiden, eröffne über „Trashmail“ neue „Wegwerfadressen“, eine tolle Erfindung!!! Hier der Text von der Webseite:

Das Prinzip ist ganz einfach: ( lt. Trash-Mail )

Erstellen Sie eine neue TrashMail.net E-Mail-Adresse. Diese leitet alle E-Mails an Ihre echte E-Mail-Adresse so oft weiter,wie Sie es auf dieser Seite einstellen können. Wenn die Anzahl der Weiterleitungen erreicht wird, wird Ihre TrashMail.net E-Mail-Adresse automatisch gelöscht.

Warum rate ich Dir dazu? Du nimmst zB an Gewinnspielen usw. teil. Vergibst Du hier Deine offizielle E-Mailanschrift, wirst Du bald von Spam überhäuft, deshalb „TrashMail“

Ich hoffe ich konnte Dir helfen. Beachte vor allem den Hinweis wg. TrashMail. Wenn Du den Sinn verstanden hast, wirst Du kaum noch Spam bekommen!!!

...zur Antwort

Faustformel, rechne einmal rd. 10% Ebay + 1% Paypal.... Folglich wäre Dein Erlös rd. 16,90€....

...zur Antwort

Eine wirkliche Alternative gibt es nicht!! Open Office etc. sind auf Dauer nicht zu empfehlen.

Hier folgen einige Gedanken von mir:

OpenOffice/ Libre Office ist ein Abklatsch vom Office der Micorsoftversion und nur in der Oberfläche leicht zu vergleichen mit dem kostenpflichtigen Office 2000/ 2003/2007/ 2010!

Der Privatanwender kann bestimmt mit OpenOffice etc. gute Ergebnisse erzielen, wird aber eines besseren belehrt werden, wenn er dieses Programm im Vergleich mit der Microsoftversion Office anwendet.

Käfer gegen Mercedes, mit beiden kommt man ans Ziel, fragt sich nur wie? Aber Spaß beiseite, spätestens beim Einsatz in einer Firma, Berufschule etc. macht sich der Unterschied bemerkbar.

Keine Berufsschule in Deutschland benutzt OpenOffice und welcher Betrieb benutzt dieses Programm?? Gut, der Einmannbetrieb wird es evtl. gebrauchen, aber kein Mittelständler bzw. Großfirmen benutzen OpenOffice. Ja und hier ist das Problem.

Du „ schießt“ Dich auf OpenOffice ein; so leicht ist dieses Programm nämlich auch nicht, und dann beginnt das „Elend“ wenn Du plötzlich vor Office2007 oder ähnlichem sitzt.

Das eine oder andere meinst Du zu kennen, von OpenOffice, aber schnell stellst Du fest, das Herr Bill Gates doch mehr drauf hat als die, die da meinen OpenOffice ist das gleiche wie Office!!

Fazit wird sein, Du schmeißt OpenOffice runter und fängst von vorne an. Du wirst zwar den einen oder anderen Ansatzpunzpunkt finden, wirst Ähnlichkeiten erkennen, aber Dich letztendlich nicht sachgemäß in der „Mutter aller Office Programme“ integrieren können.

Und Du fängst wieder von vorne. Im Officebereich gibt es keine wirkliche Alternative. Willst Du Dich wirklich im Beruf etc. behaupten gibt es nur ein Office und das ist halt mal von Herren Gates!!

...zur Antwort

Ich empfehle Dir Freemail von GMX, hier der Link: https://www.gmx.net/mail/freemail/registrierung/?0&mc=fm@hp@reiter.fm

Um Spam etc. zu vermeiden, eröffne über „Trashmail“ neue „Wegwerfadressen“, eine tolle Erfindung!!! Hier der Text von der Webseite:

Das Prinzip ist ganz einfach:

Erstellen Sie eine neue TrashMail.net E-Mail-Adresse. Diese leitet alle E-Mails an Ihre echte E-Mail-Adresse so oft weiter,wie Sie es auf dieser Seite einstellen können. Wenn die Anzahl der Weiterleitungen erreicht wird, wird Ihre TrashMail.com E-Mail-Adresse automatisch gelöscht.

trash-mail.com/

Warum rate ich Dir dazu? Du nimmst zB an Gewinnspielen usw. teil. Vergibst Du hier Deine offizielle E-Mailanschrift, wirst Du bald von Spam überhäuft, deshalb „TrashMail“

Ich hoffe ich konnte Dir helfen. Beachte vor allem den Hinweis wg. TrashMail. Wenn Du den Sinn verstanden hast, wirst Du kaum noch Spam bekommen!!!

...zur Antwort

Es gibt diverse Internetportale die Bücher, CDs, Spiele ankaufen, allesamt gebe ich die Bewertung ungenügend. Hier gewinnt nur das Unternehmen, Du nie!!!

Gehe auf hood. de/ feininger.de / oder Ebay-kleinanzeigen.de/ lese meinen Aufsatz:

Ebay-Kleinanzeigen ist durchaus zu empfehlen, völlig kostenlos und man erreicht sehr viele potenzielle Käufer. nicht schlecht. Völlig kostenlos.

Gut bei Ebay-Kleinanzeigen ist, Du erhältst eine Bestätigung sobald die Anzeige läuft mit einem Anhang. Dieser Anhang ist ein komplettes Werbeplakat mit Fotos, Text und Abreißzettel für den Supermarkt usw.

►für die Gestaltung solcher Abreißzettel brauch ein ungeübter Benutzer schon Stunden◄

Ebay-Kleinanzeigen ist zwar keine wirkliche Alternative zu Ebay, aber immer noch eine gute Möglichkeit kostenlos Artikel zu verkaufen. Aber Achtung. In keinem Verkaufsportal tummeln sich so viele Ganoven wie bei Ebay-Kleinanzeigen.

Am besten ist, man vereinbart eine persönliche Abholung der Ware. Gut, dadurch wird der Interessenkreis deutlich geschmälert, wer fährt schon für einen Artikel über 100 Kilometer?

Hier bietet es sich an einen Treuhänder einzuschalten. Schnell kommt man da auf Paypal, halt!! Paypal übernimmt hier keinen Käuferschutz, so kommt man nicht weiter.

Ein besserer Weg ist hier einen neutralen Treuhänder einzuschalten. Ist sehr einfach, kostet wenig und erhöht die Sicherheit. Wie geht so etwas??

Beide Parteien einigen sich auf die Abwicklung mit einem Treuhänder. Der Käufer erhält per Mail eine Zahlungsaufforderung auf ein Treuhänderkonto zu zahlen. Sobald das Geld beim Treuhänder ist, erhält der Verkäufer eine Nachricht.

Der Verkäufer verschickt jetzt die Ware. Es kann ein freier Versender sein, aber der Versandt muss versichert sein. Der Verkäufer bestätigt den Erhalt der Ware. Jetzt gibt der Treuhänder den Geldbetrag frei, fertig ist die Abwicklung.

Kosten sind zB.: bis 250€ = 4,50 / bis 500€ = 7,14/ bis 1000€ = 10,50

http://www.iloxx.de/net/einzelversand/treuhandservice.aspx

...zur Antwort

Selbstverständlich kannst Du Deine Bankverbindung per Mail an den Händler verschicken.

Kontonummer usw. sind wirklich kein Geheimnis. Auf jedem Firmenbogen sind die Bankdaten der jeweiligen Firma abgedruckt.......

In diesem Fall wäre es eine ►Einzugsermächtigung◄ .........,So kann der Verbraucher bei einer Einzugsermächtigung innerhalb der gültigen Widerspruchsfrist (siehe unten) der Lastschrift widersprechen. Das Geld wird dann anstandslos zurückgebucht. Die Widerspruchfrist bei Lastschriften durch Einzugsermächtigung beträgt bei autorisierten Lastschriften 6 bzw. 8 Wochen und bei nicht autorisierten Lastschriften 13 Monate. Innerhalb dieser Zeit ist ein Widerspruch ohne Angabe eines Grundes jederzeit möglich.

Unterschied ►Abbuchungsauftrag◄ Beim Abbuchungsauftrag gilt dieses Recht nicht. Denn der Abbuchungsauftrag wird nicht dem Zahlungsempfänger, sondern der ausführenden Bank erteilt. Zu den seit November 2009 gültigen Geschäftsbedingungen wird auf den Artikel Geschäftsbedingungen bei Lastschriftszahlung verwiesen. Seit diesem Zeitpunkt ist auch zwischen dem bisherigen nationalen Lastschriftverfahren und dem neuen europäischen Lastschriftverfahren zu unterscheiden. So beträgt die Widerrufsfrist im europäischen Lastschriftverfahren grundsätzlich 8 Wochen ab Buchungstag. Der Zeitpunkt des Rechnungsabschlusses spielt hier keine Rolle. Die rechtlichen Rahmenbedingungen sind im BGB unter dem Untertitel "Zahlungsdienste" in diversen Paragrafen geregelt.

...zur Antwort

Deine Artikelbezeichnung: ►The Edler Scrolls Skyrim für PS3 in einem sehr guten zustand◄

Schon hier ein dicker Fehler. „The Edler Scrolls…“ gibt es gar nicht!!!!!! ( Scheint hier keinen Fraganten zu interessieren......)!!!!!!!!!

…The Elder Scrolls Skyrim wäre wohl richtiger gewesen!! ( Schreibe: TOPP Zustand )

Deine Artikelbezeichnung: ►Hallo, sie erhalten hier ein neuwertiges spiel was weder Kratzer an der CD noch gebrauchsspuren an der Verpackung hat.◄

Ehrlich, das geht gar nicht. So bietet man seine Ware nicht an!!!

Mache es doch besser so ( Artikelseite )

Verkaufe: The Elder Scrolls Skyrim

►Für PS3

►OVP ( Original Verpackung/ Cover )

►Cover-Hülle/ Topp Zustand

►DVD Topp Zustand/ Mikrokrätzerchen………

►Nur Abholung

► Versand über Iloxx Treuhandservice möglich/ hier bitte besondere Bedingungen per Mail mit mir absprechen◄

Hier meine Erklärung wg. Iloxx:

Am besten ist, man vereinbart eine persönliche Abholung der Ware. Gut, dadurch wird der Interessenkreis deutlich geschmälert, wer fährt schon für einen Artikel über 100 Kilometer? Hier bietet es sich an einen Treuhänder einzuschalten.

Schnell kommt man da auf Paypal, halt!! Paypal übernimmt hier keinen Käuferschutz, so kommt man nicht weiter.

Ein besserer Weg ist hier einen neutralen Treuhänder einzuschalten. Ist sehr einfach, kostet wenig und erhöht die Sicherheit. Wie geht so etwas??

Beide Parteien einigen sich auf die Abwicklung mit einem Treuhänder. Der Käufer erhält per Mail eine Zahlungsaufforderung auf ein Treuhänderkonto zu zahlen. Sobald das Geld beim Treuhänder ist, erhält der Verkäufer eine Nachricht.

Der Verkäufer verschickt jetzt die Ware. Es kann ein freier Versender sein, aber der Versandt muss versichert sein. Der Verkäufer bestätigt den Erhalt der Ware. Jetzt gibt der Treuhänder den Geldbetrag frei, fertig ist die Abwicklung.

Kosten sind zB.: bis 250€ = 4,50 / bis 500€ = 7,14/ bis 1000€ = 10,50

http://www.iloxx.de/net/einzelversand/treuhandservice.aspx

...zur Antwort

Ebay verkaufen!lastschrift etc.

Hallo !ich bin recht neu auf ebay. Und will neue goldene converse all star chuk verkaufen gr-39. Ich habe alles gemacht und dann kamm so eine ´vereinbarung zum Lastschriftverfahren. Dieser Text steht da : Sie haben sich entschieden, Ihre eBay-Gebühren per Lastschrift zu begleichen. Bitte lesen und bestätigen Sie die unten aufgeführten Bedingungen. Bank: Kontonummer: XXXXXXXX Hiermit ermächtige ich die eBay Europe S.à r.l., den Rechnungsbetrag bei Fälligkeit monatlich zu Lasten meines oben angegebenen Kontos mittels Lastschrift einzuziehen. Sollte mein Konto die erforderliche Deckung nicht aufweisen, besteht seitens des kontoführenden Kreditinstituts keine Verpflichtung zur Einlösung. Teileinlösungen werden im Lastschriftverfahren nicht vorgenommen. Ich stimme zu, dass Änderungen oder Mitteilungen hinsichtlich dieses Lastschriftverfahrens mir per E-Mail an meine bei eBay hinterlegte E-Mail-Adresse zugesendet werden. Für den Fall, dass die Abbuchung trotz erteilter Einzugsermächtigung fehlschlägt, wird mein Rechnungskonto mit einer Kostenpauschale von EUR 8,00 belastet, es sei denn ich weise nach, dass eBay Europe S.à r.l. kein oder ein geringerer Schaden entstanden ist.Diese Ermächtigung für die regelmäßige Einziehung meiner Rechnungsbeträge von meinem Bankkonto ist solange wirksam, bis ich die eBay Europe S.à r.l. von dem Widerruf der Einzugsermächtigung unterrichtet habe und eine angemessene Frist verstrichen ist, um meine Einzugsermächtigung zu löschen.

kann mir den jemand erklären ? ich verstehe ihn nicht , bzw. kann nicht verstehen was damit gemeint ist. bitte gitb mir keine links zu ebay ....

...zur Frage

Das ist doch ganz einfach! Stellst Du Artikel bei Ebay ein, entstehen Kosten für die Einstellung (evtl.) und für den Verkauf.

Diese Gebühren werden von Deinem angebenden Bankkonto abgebucht. Du erhältst vor der Abbuchung per Mail eine Rechnung von Ebay!

...zur Antwort

Habe ich auch einige Zeit bekommen, miese Bande!!!

Wenn Dir die Verschiebung in den Spamordner nicht reicht, solltest Du Dir die Abmeldung über den Button ►Newsletter abmelden◄ reiflich überlegen!!

Bei seriösen Firmen ist das ok, aber bei dieser Art bewirkt das nur den umgekehrten Sinn nämlich, die Bestätigung, dass es Deine E-Mailanschrift wirklich gibt und ab diesem Zeitpunkt wirst Du "zugeballert!!

Für die Zukunft:

Erstelle eine neue TrashMail.net E-Mail-Adresse. Diese leitet alle E-Mails an Deine echte E-Mail-Adresse so oft weiter, wie Du es auf dieser Seite einstellen kannst. Wenn die Anzahl der Weiterleitungen erreicht wird, wird Ihre TrashMail.net E-Mail-Adresse automatisch gelöscht. http://www.trash-mail.com/

...zur Antwort

Web.de bietet Dir einen Speicherplatz in der kostenlosen Version von "sageundschreibe" 12 MB an, behauptet aber, dieser Platz reicht für bis zu 500 E-Mails. Dieses ist totaler Unsinn und eine Kunden vera......sche.

Schon bei 2 Mails mit Bilderanhang ist das Volumen erschöpft, toller Provider!! Aber Achtung, web.de bietet Dir ja auch den Prämiumaccount zum kostenlosen Testen zur Verfügung, toller Tipp.

Innerhalb der "kostenlosen Zeit" richtet man folglich schnell einige E-Mailanschriften ein, naja und dann kommt der Rückschlag. Probezeitraum zu Ende, entweder jetzt zahlen oder alle weiteren Mailanschriften sind weg. Toll dieser Einfall von web.de ( Tochter 1&1 Gruppe )

GMX, auch eine Tochter der 1&1 Gruppe bietet da schon mehr, nämlich 1,5 GB an. Hier macht es schon mehr Sinn.

Ich empfehle Dir Freemail von GMX, hier der Link: https://www.gmx.net/mail/freemail/registrierung/?0&mc=fm@hp@reiter.fm

Um Spam etc. zu vermeiden, eröffne über „Trashmail“ neue „Wegwerfadressen“, eine tolle Erfindung!!! Hier der Text von der Webseite:

Das Prinzip ist ganz einfach:

Erstellen Sie eine neue TrashMail.net E-Mail-Adresse. Diese leitet alle E-Mails an Ihre echte E-Mail-Adresse so oft weiter,wie Sie es auf dieser Seite einstellen können. Wenn die Anzahl der Weiterleitungen erreicht wird, wird Ihre TrashMail.net E-Mail-Adresse automatisch gelöscht. ssl.trashmail.net ( setzte einfach vor dem ssl. www )

Warum rate ich Dir dazu? Du nimmst zB an Gewinnspielen usw. teil. Vergibst Du hier Deine offizielle E-Mailanschrift, wirst Du bald von Spam überhäuft, deshalb „TrashMail“

Ich hoffe ich konnte Dir helfen. Beachte vor allem den Hinweis wg. TrashMail. Wenn Du den Sinn verstanden hast, wirst Du kaum noch Spam bekommen!!!

...zur Antwort

Lade Dir die Google Desktop-Suche runter...., wenn irgendwo auf Deinem PC noch Deine Mail ist, sie wird gefunden........./ gebe einfach nach Installation einige zusammenzuhängen Wörter aus der Mail ein, klicke dann auf "Suchen" http://google-desktop.softonic.de/

...zur Antwort

Ebay-Kleinanzeigen ist nicht schlecht. Völlig kostenlos. Übergabe per Selbstabholer oder per Iloxx Treuhand.

Gut bei Ebay-Kleinanzeigen ist, Du erhältst eine Bestätigung sobald die Anzeige läuft mit einem Anhang. Dieser Anhang ist ein komplettes Werbeplakat mit Fotos, Text und Abreißzettel für den Supermarkt usw.

►für die Gestaltung solcher Abreißzettel brauch ein ungeübter Benutzer schon Stunden◄

Lese auch meinen Aufsatz über Ebay-Kleinanzeigen:

Ebay-Kleinanzeigen ist zwar keine wirkliche Alternative zu Ebay, aber immer noch eine gute Möglichkeit kostenlos Artikel zu verkaufen. Aber Achtung. In keinem Verkaufsportal tummeln sich so viele Ganoven wie bei Ebay-Kleinanzeigen.

Am besten ist, man vereinbart eine persönliche Abholung der Ware. Gut, dadurch wird der Interessenkreis deutlich geschmälert, wer fährt schon für einen Artikel über 100 Kilometer? Hier bietet es sich an einen Treuhänder einzuschalten. Schnell kommt man da auf Paypal, halt!! Paypal übernimmt hier keinen Käuferschutz, so kommt man nicht weiter.

Ein besserer Weg ist hier einen neutralen Treuhänder einzuschalten. Ist sehr einfach, kostet wenig und erhöht die Sicherheit. Wie geht so etwas??

Beide Parteien einigen sich auf die Abwicklung mit einem Treuhänder. Der Käufer erhält per Mail eine Zahlungsaufforderung auf ein Treuhänderkonto zu zahlen. Sobald das Geld beim Treuhänder ist, erhält der Verkäufer eine Nachricht.

Der Verkäufer verschickt jetzt die Ware. Es kann ein freier Versender sein, aber der Versandt muss versichert sein. Der Verkäufer bestätigt den Erhalt der Ware. Jetzt gibt der Treuhänder den Geldbetrag frei, fertig ist die Abwicklung.

Kosten sind zB.: bis 250€ = 4,50 / bis 500€ = 7,14/ bis 1000€ = 10,50

http://www.iloxx.de/net/einzelversand/treuhandservice.aspx

...zur Antwort

Bist Du "guyver77 " bei Ebay?

...zur Antwort

►Wenn Du den Anhang öffnest kommt folgendes:◄ !!!!!Bitte folglich nicht öffnen, sofort löschen!!!!!!!

Quelle: http://www.trojaner-board.de/114204-haben-windows-verschluesserungs-trojaner-infiziert.html

Sie haben sich mit einen Windows-Verschlüsselungs-Trojaner infiziert.

Aus Sicherheitsgründen wurde ihr Windowssystem blockiert. Das Besuchen von Seiten mit pornografischen und infizierten Inhalten hat dazu geführt, das Ihr System von einem Computerverschlüsselungstrojaner befallen wurde. Dieses Virus verschlüsselt Ihre Festplatte mit einem 2048 Bit PGP-RSA Schlüssel und eine selbstständige Entschlüsselung ist nicht mehr machbar.

Um das System wiederherstellen zu können, müssen Sie ein zusätzliches Sicherheitupdate herunterladen. Diese Update ist ein kostenpflichtiges Upgrade für infizierte Windowssysteme. Kostenpflichtig ist es, weil es nicht zum ursprünglichen Windowspaket gehört und nur dafür entwickelt wurde um Ihnen zu helfen ihre Daten nicht zu verlieren. Bitte schalten Sie den Computer nicht aus, sonst kann es vorkommen das der Virus nicht beseitigt werden kann und Sie ihre Daten komplett verlieren. Dieses Update beschützt ihr System vollständig von Virus und Schadprogrammen stabilisiert ihr Computersystem und verhindert den Datenverlust.

Damit ihr Computer schnellstens entsperrt wird, nutzen Sie bitte die schnelle und diskrete Zahlungsmöglichkeit durch Paysafecard oder Ukash. Diese Karten können Sie an fast jeder Tankstelle oder einem Kiosk in Ihrer Nähe kaufen. Diese Codes gibts auch überall da, wo Sie Handyaufladekarten erwerben können. Sofort nach der Eingabe und der Gültigkeitsprüfung wird das Update auf Ihren Computer automatisch heruntergeladen und installiert. Ihr System wird sofort entschlüsselt und von dem Trojaner befreit.

...zur Antwort

►Meinungswelt.de und Myiyo sind Portale die man unbedingt meiden sollte!!◄ Ich beschäftige mich seit Jahren mit dem Thema Umfragen im Internet. Lese hierzu einfach folgendes:

Ich nehme seit Jahren bei über 30 Umfrageinstituten teil und erwirtschafte zwischen 800 - 1500€ pro Jahr. Ein Stundenverdienst von 10€ ist aber bei keinem der Institutionen möglich, es sei dann, man rechnet sich die Sache hoch wie dieses Beispiel zeigt.

****"pineconeresearch belohnt schon mal für eine Umfrage die 5 Minuten geht, mit einem 3€ Karstadt-Gutschein. Theoretisch könnte man also so 12 Umfragen in der Stunde beantworten und würde so einen Stundenverdienst von 30€ erzielen"**

Leider ist das natürlich nur reine Theorie, denn man erhält nur ca. 2-3 Umfrageangebote im Monat.

Meinungsstudie zahlt ca. 2,50 - 3,50 für Umfragen die rd. 30 Minuten laufen. Ergänzt man nun die laufende Stunde mit anderen Umfragen, so ist ein Betrag zwischen 5 - 6,50 realistisch. Umfragen werden durch Bargeld oder Gutschein wie zB Amazongutscheine entlohnt, oft aber erst wenn das Umfragekonto einen gewissen Habenbetrag aufweist. ( rd. 20,00€)

Es macht wenig Sinn sich nur bei einem bzw. zwei Instituten anzumelden, da die Wahrscheinlichkeit zu Umfragen eingeladen zu werden dann sehr gering ist.

Einer meiner besten Partner ist die ►GFK in Nürnberg. Die GFK ist das größte europäische Meinungsumfrageninstitute. Ich gebe dort tägliche TV Bewertungen ab, scannte eingekaufte Lebensmittel und nehme mit der gesamten Familie an Umfragen teil.

►Macht mir eine Freundschaftsanfrage und ich schicke Euch eine von mir erarbeitet Liste zu.◄

...zur Antwort

Ebay-Kleinanzeigen ist zwar keine wirkliche Alternative zu Ebay, aber immer noch eine gute Möglichkeit kostenlos Artikel zu verkaufen. Aber Achtung. In keinem Verkaufsportal tummeln sich so viele Ganoven wie bei Ebay-Kleinanzeigen.

Am besten ist, man vereinbart eine persönliche Abholung der Ware. Gut, dadurch wird der Interessenkreis deutlich geschmälert, wer fährt schon für einen Artikel über 100 Kilometer? Hier bietet es sich an einen Treuhänder einzuschalten. Schnell kommt man da auf Paypal, halt!! Paypal übernimmt hier keinen Käuferschutz, so kommt man nicht weiter.

Ein besserer Weg ist hier einen neutralen Treuhänder einzuschalten. Ist sehr einfach, kostet wenig und erhöht die Sicherheit. Wie geht so etwas??

Beide Parteien einigen sich auf die Abwicklung mit einem Treuhänder. Der Käufer erhält per Mail eine Zahlungsaufforderung auf ein Treuhänderkonto zu zahlen. Sobald das Geld beim Treuhänder ist, erhält der Verkäufer eine Nachricht.

Der Verkäufer verschickt jetzt die Ware. Es kann ein freier Versender sein, aber der Versandt muss versichert sein. Der Verkäufer bestätigt den Erhalt der Ware. Jetzt gibt der Treuhänder den Geldbetrag frei, fertig ist die Abwicklung.

Kosten sind zB.: bis 250€ = 4,50 / bis 500€ = 7,14/ bis 1000€ = 1

http://www.iloxx.de/net/einzelversand/treuhandservice.aspx

...zur Antwort

Da mache Dir keine Gedanken, völlig legal, glaube aber nicht, das Du da etwas für bekommst. Trotzdem viel Erfolg!!

...zur Antwort

......Ich muss Dir leider mitteilen, Du hast Dich wirklich bei dem schlechten aller E-Mail-Provider angemeldet und möchte Dir folgende Infos geben.

Web.de bietet Dir einen Speicherplatz in der kostenlosen Version von "sageundschreibe" 12 MB an, behauptet aber, dieser Platz reicht für bis zu 500 E-Mails. Dieses ist totaler Unsinn und eine Kunden vera......sche.

Schon bei 2 Mails mit Bilderanhang ist das Volumen erschöpft, toller Provider!! Aber Achtung, web.de bietet Dir ja auch den Prämiumaccount zum kostenlosen Testen zur Verfügung, toller Tipp.

Innerhalb der "kostenlosen Zeit" richtet man folglich schnell einige E-Mailanschriften ein, naja und dann kommt der Rückschlag. Probezeitraum zu Ende, entweder jetzt zahlen oder alle weiteren Mailanschriften sind weg. Toll dieser Einfall von web.de ( Tochter 1&1 Gruppe )

Sehr guter neuer kostenloser E-Mailaccount. E-Mail Postfach 3.000 MB / 25 SMS frei pro Monat / 5 Mailanschriften usw. www.bonimail.de/bonimaxx/?13187274f0044c3443d3af1dfad2e

...zur Antwort

......Ich muss Dir leider mitteilen, Du hast Dich wirklich bei dem schlechten aller E-Mail-Provider angemeldet und möchte Dir folgende Infos geben.

Web.de bietet Dir einen Speicherplatz in der kostenlosen Version von "sageundschreibe" 12 MB an, behauptet aber, dieser Platz reicht für bis zu 500 E-Mails. Dieses ist totaler Unsinn und eine Kunden vera......sche.

Schon bei 2 Mails mit Bilderanhang ist das Volumen erschöpft, toller Provider!! Aber Achtung, web.de bietet Dir ja auch den Prämiumaccount zum kostenlosen Testen zur Verfügung, toller Tipp.

Innerhalb der "kostenlosen Zeit" richtet man folglich schnell einige E-Mailanschriften ein, naja und dann kommt der Rückschlag. Probezeitraum zu Ende, entweder jetzt zahlen oder alle weiteren Mailanschriften sind weg. Toll dieser Einfall von web.de ( Tochter 1&1 Gruppe )

Sehr guter neuer kostenloser E-Mailaccount. E-Mail Postfach 3.000 MB / 25 SMS frei pro Monat / 5 Mailanschriften usw. www.bonimail.de/bonimaxx/?13187274f0044c3443d3af1dfad2e

...zur Antwort

Ebay Kleinanzeigen sind nicht umsonst sonder kostenlos ( Scherz ) Ja, es ist kostenfrei. Du kannst allerdings Zusatzoptionen buchen, die sind kostenpflichtig!!! Steht aber genau beschrieben!!!

...zur Antwort

Hier geht es. PDF hochladen, E-Mail eingeben und Du bekommst die Datei kostenlos übermittelt!

http://www.pdftoword.com/de

...zur Antwort

Die Mail die Du verschicken willst kommt nicht weil das Postfach des Adressaten voll ist. Der Jenige soll mal seinen Papierkorb etc. bereinigen!

Schicke Dir doch selber einmal Mail, dass sollte doch gehen!

...zur Antwort

Ja, in Word Art, sehe da mal nach. Mehr kann ich Dir nicht helfen, habe 2007!

...zur Antwort

Bin fast 60 und erinnere mich an einen Spruch " tuten tut das Auto"....

Wie tut es heißen geht doch wirklich nicht, besser wäre doch " wie heißt es denn"

...zur Antwort

http://www.smarttools.de/ Alles Rund um Excel, Word usw. Viele Programme kostenlos, sehr guter Newsletter.

computerwissen.de täglicher Newsletter, nützliche Tipps. Viel Spaß..

...zur Antwort

Hast Du einen Receiver zwischengeschaltet, SAT bzw. Kabel? Dann gehst Du vom Receiver in in Dein Heimkinosystem, ansonsten TV Audio out in Digital Audio in.

...zur Antwort

Du kannst diese Mail als Spam bezeichnen. Zukünftig kommen diese Mails nicht mehr in Deinen Posteingang sondern landen im Spamordner. Diesen Inhalt regelmäßig löschen!

...zur Antwort

Ich rate Dir ab. Die Verkaufsbedingungen sind wirklich nicht ideal. Sehe einmal bei Hood bzw. Feininger nach. Bemerken möchte ich allerdings, ich kaufe sehr viel bei Amazon. Einen besseren Onlineshop kenne ich nicht. Meide allerdings Gebrauchtartikel, lohnen sich nämlich fast wenig.

...zur Antwort

Selbsternannte Order kannst Du doch samt Inhalt schnell löschen. Den Posteingang einfach mit der Scrolltaste markieren und dann auf "Löschen" gehen. Du solltest damit in zwei Minuten fertig sein.

...zur Antwort

Nehme Blocksatz und trenne zu große Abstände manuell. Nehme NICHT linksbündig, dieser Flattersatz sind fast immer unordentlich aus. Denke an Absätze und nehme Arial/ Punkt 12.

Unterlasse Fettschrift oder Unterstreichungen. Viel Erfolg!!

...zur Antwort

Wie "Dieckerchen123" schon schreib, melde Dich einfach von den Newslettern ab, ist aber nicht ganz so einfach!!

Für unseriöse Verteiler ist die Abmeldung erst die Bestätigung für die Gültigkeit Deiner jetzigen E-Mailanschrift und Du erreichst prompt das Gegenteil, warum???

Spamer generieren mit einem Zufallsprinzip E-Mailanschriften, Beispiel. Der Computer verschickt Mails an " tohmas@gmx.de und ermittelt daraus tausende von E-Mailanschriften, wie " tomas01@gmx.de, thomas001@gmx.de usw..... Kommt keine "Anschrift" zustande, streicht der Computer diese Mail, kommt die Anschrift nicht zurück, weiß der Spamer, die Anschrift gibt es. Und jetzt kommt der Clou, willst Du Dich aus einem solchen Newsletter austragen, bestätigtst Du indirekt Deine Mailanschrift und der Spamer hat wieder einmal eine gültige Anschrift ergaunert...., so einfach ist das.

Nun gut, dieses ist bei unseriösen Newsletterversendern. Ansonsten trage Dich erst einmal aus den Newslettern aus. Geht immer am Ende der Mail, oft sehr versteckt und mit einem Link unterlegt.

Hier wie Du zukünftig Spams vermeidest:

Um Spam etc. zu vermeiden, eröffne über „Trashmail“ neue „Wegwerfadressen“, eine tolle Erfindung!!! Hier der Text von der Webseite:

Das Prinzip ist ganz einfach:

Erstelle eine neue TrashMail.net E-Mail-Adresse. Diese leitet alle E-Mails an Deine echte E-Mail-Adresse so oft weiter, wie Du es auf dieser Seite einstellen kannst. Wenn die Anzahl der Weiterleitungen erreicht wird, wird Ihre TrashMail.net E-Mail-Adresse automatisch gelöscht. ssl.trashmail.net ( setzte einfach vor dem ssl. www )

Warum rate ich Dir dazu? Du nimmst zB an Gewinnspielen usw. teil. Vergibst Du hier Deine offizielle E-Mailanschrift, wirst Du bald von Spam überhäuft, deshalb „TrashMail“

Ich hoffe ich konnte Dir helfen!

...zur Antwort

Ganz einfach, logge Dich hier ein, melde eine neue Trashmail an, die Weitersendung erfolgt an Deinen Standartmailanschrift!

http://www.trash-mail.com/

...zur Antwort

Zu diesem Thema habe ich bereits folgendes geschrieben: ( befasst sich mit dem Thema im Allgemeinen )

......Ich muss Dir leider mitteilen, Du hast Dich wirklich bei dem schlechten aller E-Mail-Provider angemeldet und möchte Dir folgende Infos geben.

Web bietet Dir einen Speicherplatz in der kostenlosen Version von "sageundschreibe" 12 MB an, behauptet aber, dieser Platz reicht für bis zu 500 E-Mails. Dieses ist totaler Unsinn und eine Kunden vera......sche.

Schon bei 2 Mails mit Bilderanhang ist das Volumen erschöpft, toller Provider!! Aber Achtung, web.de bietet Dir ja auch den Prämiumaccount zum kostenlosen Testen zur Verfügung, toller Tipp.

Innerhalb der "kostenlosen Zeit" richtet man folglich schnell einige E-Mailanschriften ein, naja und dann kommt der Rückschlag. Probezeitraum zu Ende, entweder jetzt zahlen oder alle weiteren Mailanschriften sind weg. Toll dieser Einfall von web.de ( Tochter 1&1 Gruppe )

GMX, auch eine Tochter der 1&1 Gruppe bietet da schon mehr, nämlich 1,5 GB an. Hier macht es schon mehr Sinn.

Ich empfehle Dir Freemail von GMX, hier der Link: https://www.gmx.net/mail/freemail/registrierung/?0&mc=fm@hp@reiter.fm

Um Spam etc. zu vermeiden, eröffne über „Trashmail“ neue „Wegwerfadressen“, eine tolle Erfindung!!! Hier der Text von der Webseite:

Das Prinzip ist ganz einfach:

Erstellen Sie eine neue TrashMail. E-Mail-Adresse. Diese leitet alle E-Mails an Ihre echte E-Mail-Adresse so oft weiter,wie Sie es auf dieser Seite einstellen können. Wenn die Anzahl der Weiterleitungen erreicht wird, wird Ihre TrashMail.net E-Mail-Adresse automatisch gelöscht. trashmail.net

Warum rate ich Dir dazu? Du nimmst zB an Gewinnspielen usw. teil. Vergibst Du hier Deine offizielle E-Mailanschrift, wirst Du bald von Spam überhäuft, deshalb „TrashMail“

Ich hoffe ich konnte Dir helfen. Beachte vor allem den Hinweis wg. TrashMail. Wenn Du den Sinn verstanden hast, wirst Du kaum noch Spam bekommen!!!

...zur Antwort

Hier ein Aufsatz von mir der Dir helfen sollte:

......Ich muss Dir leider mitteilen, Du hast Dich wirklich bei dem schlechten aller E-Mail-Provider angemeldet und möchte Dir folgende Infos geben.

Web bietet Dir einen Speicherplatz in der kostenlosen Version von "sageundschreibe" 12 MB an, behauptet aber, dieser Platz reicht für bis zu 500 E-Mails. Dieses ist totaler Unsinn und eine Kunden vera......sche.

Schon bei 2 Mails mit Bilderanhang ist das Volumen erschöpft, toller Provider!! Aber Achtung, web.de bietet Dir ja auch den Prämiumaccount zum kostenlosen Testen zur Verfügung, toller Tipp.

Innerhalb der "kostenlosen Zeit" richtet man folglich schnell einige E-Mailanschriften ein, naja und dann kommt der Rückschlag. Probezeitraum zu Ende, entweder jetzt zahlen oder alle weiteren Mailanschriften sind weg. Toll dieser Einfall von web.de ( Tochter 1&1 Gruppe )

GMX, auch eine Tochter der 1&1 Gruppe bietet da schon mehr, nämlich 1,5 GB an. Hier macht es schon mehr Sinn.

Ich empfehle Dir Freemail von GMX, hier der Link: https://www.gmx.net/mail/freemail/registrierung/?0&mc=fm@hp@reiter.fm

Um Spam etc. zu vermeiden, eröffne über „Trashmail“ neue „Wegwerfadressen“, eine tolle Erfindung!!! Hier der Text von der Webseite:

Das Prinzip ist ganz einfach:

Erstellen Sie eine neue TrashMail. E-Mail-Adresse. Diese leitet alle E-Mails an Ihre echte E-Mail-Adresse so oft weiter,wie Sie es auf dieser Seite einstellen können. Wenn die Anzahl der Weiterleitungen erreicht wird, wird Ihre TrashMail.net E-Mail-Adresse automatisch gelöscht. trashmail.net

Warum rate ich Dir dazu? Du nimmst zB an Gewinnspielen usw. teil. Vergibst Du hier Deine offizielle E-Mailanschrift, wirst Du bald von Spam überhäuft, deshalb „TrashMail“

Ich hoffe ich konnte Dir helfen. Beachte vor allem den Hinweis wg. TrashMail. Wenn Du den Sinn verstanden hast, wirst Du kaum noch Spam bekommen!!!

...zur Antwort
Microsoft Office ist besser

OpenOffice ist ein Abklatsch vom Office der Micorsoftversion und nur in der Oberfläche leicht zu vergleichen mit dem kostenpflichtigen Office 2000/ 2003/2007/ 2010!

Der Privatanwender kann bestimmt mit OpenOffice gute Ergebnisse erzielen, wird aber eines besseren belehrt werden, wenn er dieses Programm im Vergleich mit der Microsoftversion Office anwendet.

Käfer gegen Mercedes, mit beiden kommt man ans Ziel, fragt sich nur wie? Aber Spaß beiseite, spätestens beim Einsatz in einer Firma, Berufschule etc. macht sich der Unterschied bemerkbar.

Keine Berufsschule in Deutschland benutzt OpenOffice und welcher Betrieb benutzt dieses Programm?? Gut, der Einmannbetrieb wird es evtl. gebrauchen, aber kein Mittelständler bzw. Großfirmen benutzen OpenOffice. Ja und hier ist das Problem.

Du „ schießt“ Dich auf OpenOffice ein; so leicht ist dieses Programm nämlich auch nicht, und dann beginnt das „Elend“ wenn Du plötzlich vor Office2007 oder ähnlichem sitzt.

Das eine oder andere meinst Du zu kennen, von OpenOffice, aber schnell stellst Du fest, das Herr Bill Gates doch mehr drauf hat als die, die da meinen OpenOffice ist das gleiche wie Office!!

Fazit wird sein, Du schmeißt OpenOffice runter und fängst von vorne an. Du wirst zwar den einen oder anderen Ansatzpunzpunkt finden, wirst Ähnlichkeiten erkennen, aber Dich letztendlich nicht sachgemäß in der „Mutter aller Office Programme“ integrieren können.

Und Du fängst wieder von vorne. Im Officebereich gibt es keine wirkliche Alternative. Willst Du Dich wirklich im Beruf etc. behaupten gibt es nur ein Office und das ist halt mal von Herren Gates!!

Da kann man noch so maulen, es ist halt so!

...zur Antwort