Ähm... also was in den Gummibärchen drin steckt, steht auf jeder Gummibärchenverpackung drauf. Einfach mal kaufen und lesen oder googeln... Zu dem Problem der Verträglichkeit: das kommt ganz auf die Person an, die die Gummibärchen isst. Viele Inhaltsstoffe lösen Allergien aus. Wenn du die Inhaltsstoffe googelst, wirst du fündig. Zucker ist meist verträglich, macht halt ggf. dick, wenn man zu viel davon zu sich nimmt, bei Diabetespatienten ist Zucker natürlich etwas schwierig. Farbstoffe und Aromen können Allergien auslösen oder manche vertragen sie einfach schlecht und bekommen dann z.B. Ausschlag oder Pickelchen. Dann ist da noch das Problem mit der Gelatine, die ja aber bei Haribo - so weit ich mich erinnere - nicht aus Schwein gewonnen wird. Viele Muslime essen wegen der Schweinegelatine keine Gummibärchen, teils auch keine von Haribo. Und die Vegetarier und Veganer essen prinzipiell keine Gummibärchen aus Gelatine. Aber das sind an sich ja keine Unverträglichkeiten. Dann gibt es Leute, die Fructoseintolerant sind (sofern in Gummibärchen vorhanden) oder auf bestimmte Früchte allergisch reagieren. Wenn in den Gummibärchen Fruchtsäfte enthalten sind, sollten sie diese auch nicht unbedingt essen. Was alle Süßigkeiten und alle Menschen betrifft: wie gesagt der Zucker und eben dass es schädlich für die Zähne ist. Aber das weiß ja eigentlich jeder und darum grenzt das Ganze hier gerade schon ein wenig an Dummgelaber :B

Wenn du genauer weißt, wonach du suchst, kannst du hier ja nochmal gezielt nachfragen. Zu viel Arbeit möchten wir dir ja auch nicht abnehmen.

...zur Antwort

Zwar bisschen spät, aber danach hab ich auch grad gesucht und da ich nicht drauf kam, hab ich meine Mutter gefragt, die weiß sowas... meinst du vielleicht auch das hier: "Bolero" von Maurice Ravel? Is so schön chillig ^^

Hoffe, es hilft weiter, auch wenn die Frage schon etwas älter ist.

...zur Antwort

Ein Piratenschiff aus Blättern und Holz und das ggf. in einem Bach schwimmen lassen, Halsketten, ein Häuschen (z.B. Vogelhaus), Windräder (aus Papier, möglicherweise auch aus Blättern), gepresste Blätter und Blumen zu Bildern zusammensetzen und aufkleben, Blumenkränze, Pfeil und Bogen, Steinschleuder, Holzpfeife/ -flöte, Steinfiguren/ -tiere, Tannenzapfenmännchen, Indianertrommel (Klopapierrolle mit Pergamentpapier und Gummiring bespannen und bemalen, Stöckchen als Schlägel), .... Etwas größer: z.B. ein Baumhaus oder ein kleiner Unterschlupf aus Zweigen und Laub am Boden. Etwas, das nicht für die Ewigkeit ist: eine Wasserbahn aus Holz, Steinen, Moos, ... -> am Ende wird Wasser eingelassen und die Kinder können zuschauen, wie ein Bächlein entsteht und durch ihre Wasserbahn rauscht. Wenn ein Teich/ See in der Nähe ist: schlammigen Boden (ggf. mit Gummihandschuhen) an Bäume schmieren und daraus z.B. (Monster-)Gesichter formen (mit Stöckchen, Blättern, ... schmücken). Themen: Indianer, Robin Hood, Waldschrat, Räuber, Waldtiere, ...

...zur Antwort

vielleicht mäuse, die hinter den wänden sind oder ein anderes elektrisches gerät, z.b. heizung oder so? versucht etagenweise vorzugehen oder zimmerweise und schließt nach und nach die aus, aus denen das geräusch nicht kommt. dann schaut noch mal überall drüber und drunter und hinein, vielleicht findet ihr es dann. oooooder aber nur du hörst das piepen(?), dann hast du vielleicht Tinnitus (=Ohrgeräusche).

...zur Antwort

Kommt ganz darauf an, in welcher Schulart sie unterrichtet. Denn Lehrer dürfen eigentlich keine (größeren) Geschenke annehmen. Wenn es am Gymnasium ist, wird das von den meisten Lehrern auch strikt eingehalten. Bei den anderen Schularten ist es etwas lockerer. Bastel ihr doch eine Karte und schreibe ihr, was du denkst, oder schreibe einen Brief. Wenn du aber doch etwas schenken möchtest, dann maximal für 10€. So viel Spielraum hast du also nicht. Wie wäre es mit etwas Süßem? Pralinen bieten sich da an, z.B. Merci, Lindt, ... oder eine hochwertige Schokolade oder eine Blume bzw. einen kleinen Strauß. Vielleicht weißt du ja, was sie gerne isst. Was wirklich "materielles" würde ich nicht schenken, das nimmt sie vielleicht nicht an. Damit meine ich Gegenstände, die erhalten bleiben, sei es eine Tasse, eine Tasche oder sonstiges (etwas, das man nicht essen kann). Auch mit Alkohol (ein guter Wein z.B.) wäre ich etwas vorsichtig, wobei das evtl. noch machbar wäre. Schreibwaren wären womöglich noch eine Option, z.B. ein schöner, nicht zu teurer Kugelschreiber oder Füller. Du könntest aber auch einfach hingehen und dich aufrichtig bei ihr bedanken, das zaubert ihr sicher auch ein Lächeln auf die Lippen. Wenn du ihr aber unbedingt etwas schenken möchtest, dann schenke es ihr nicht vor allen anderen Klassenkameraden, sondern in einer ruhigen Minute auf dem Gang, im Lehrerzimmer, auf dem Weg zu ihrem Auto oder, falls du weißt wo sie wohnt, gib es ihr zu Hause. Mache keine allzu große Sache daraus, denn sie hat dir mit Sicherheit gern geholfen und weiß, wie dankbar du bist!

...zur Antwort

wenn du es im kühlschrank hast, bestimmt. wenn du es draußen lässt, kann es aber schon 2 tage dauern, bis es richtig fest ist. schau es dir doch morgen früh einfach an, ich denke, der großteil wird auf jeden fall fest sein, wahrscheinlich sogar alles.

...zur Antwort

"Holes" kann ich empfehlen, dazu gibts auch einen Film und handelt von einem Jugendlichen, insofern sicher altersgerecht. Fand es leicht zu lesen und gut verständlich. Oder "Dead Poets Society" geht auch. Weniger empfehlenswert finde ich alte klassische Lektüre, da sie teilweise wirklich schwierig ist. Aber wenn sie vor so etwas nicht zurück schreckt, wie wäre es dann mit einem Werk von Shakespeare? "Hamlet" z.B. oder von Emily Bronte "Wuthering Heights" (wenn es so richtig geschrieben ist^^, zu deutsch: "Sturmhöhe" (ist allerdings eher schmacht-literatur mit liebesgesäusel).

...zur Antwort

ich glaube, du musst wirklich mal richtig böse werden, auch wenn es dir nicht liegt. das, oder du schmeißt ihn auch raus. wenn du das aber nicht willst, stell dich daheim mal vor den spiegel und übe eine böse stimme und mimik. mach dich groß, steh gerade, baue dich auf, werde tiefer mit deiner stimme und bestimmt (stimme geht am ende des satzes nach unten und nicht nach oben -> keine singsangstimme). sprich mit festem ton, drohe nur konsequenzen an, die du wirklich durchziehen kannst und willst. mache ihm klar, dass es so nicht geht und er ansonsten rausgeschmissen wird. verdeutliche ihm, dass du ihm nix böses willst, aber dass er tun muss, was du sagst, wenn er seinen abschluss haben möchte. sage auch, dass du ihn nicht ärgern willst und dich auch um ihn bemühst, aber dass das nur geht, wenn er mitmacht. sage das ganze aber möglichst mal in einem moment, wenn ihr beide ruhig seid, wenn gerade kein problem besteht, dann ist er evtl. aufnahmefähiger und wird nicht gleich aggressiv. sprich in ruhigem ton, wenn möglich, am besten auch im sitzen und nicht zwischen tür und angel. schau ihm dabei in die augen und verlange, dass er dich auch anschaut. du musst herausfinden, ob er ein typ mensch ist, der zu viel autorität erfahren hat und daher auf vorschriften und geschreie aggressiv reagiert oder der einfach nicht hören will und für den du eine witzfigur bist. je nach dem solltest du entweder besonders ruhig mit ihm reden oder aber besonders bestimmt und verweise ihn bei jedem erneuten anflug von aggression auf euer voriges gespräch (s.o.), dass ihr euch beide bemühen wollt und es nur geht, wenn ihr das auch wirklich beide tut. solche menschen brauchen besonders viel aufmerksamkeit und entweder eben eine sanfte hand und auge-zudrücken oder aber feste, kurze zügel. und wenn es wirklich gar nicht geht, sag deinem chef, dass du das nicht mehr mitmachen kannst. schließlich ist es auch deine psyche, die damit in mitleidenschaft gezogen wird und irgendwo ist auch eine grenze. ziehe sie nur nicht zu spät.

...zur Antwort

an sich schon, aber nicht komplett alles auf einmal. normalerweise erst unten oder erst unten rum und dann eben wieder anziehen und danach oben bzw. unten rum. normalerweise kannst du dafür auch in einen etwas abgelegenen bereich gehen, evtl. auch mit vorhang, da fällt es etwas leichter.

der frauenarzt muss dich ja unten rum und deine brüste abtasten. wenn du noch nicht dein erstes mal hattest, kann es auch sein, dass er dich unten rum gar nicht anschaut, um das jungfernhäutchen nicht zu zerstören.

es ist zwar nicht unbedingt schön, sich vor fremden leuten auszuziehen und abtasten zu lassen, aber es ist nunmal wichtig, dass alles in ordnung ist. es ist auch nichts schlimmes dabei. der frauenarzt sieht das tag für tag bei frauen allen alters und normalerweise tut die untersuchung nicht weh, sie kann dir höchstens ein bisschen unangenehm sein, aber das ist wirklich nicht schlimm.

...zur Antwort

An sich kenne ich keine Farbe, die die Bedeutung "Zukunft" hat. Für mich persönlich würde ich aber fast "silberfarben" sagen, z.B. "der Silberstreif am Horizont" weist auf neue und unbekannte Dinge hin, die noch vor einem liegen. Oder wenn man an die Technologien und Maschinen denkt, die in Zukunft noch entwickelt werden und oft metallisch/silberfarben sind.

Allerdings könnte man auch sagen "die Zukunft sieht rosig/rosarot aus" und grün ist die Farbe der Hoffnung. Wenn man also hoffnungsvoll in die Zukunft liegt, könnte sie auch grün sein. Der Horizont wird meist mit blau/hellblau assoziiert, das würde also auch passen.

Ich denke, jeder sieht das anders und du solltest für dich entscheiden wie du selbst das siehst.

...zur Antwort

um in wow berufe erlernen zu können, brauchst du stufe 5, denn vorher werden dir die lehrer für berufe nichts anbieten (hab es ausgetestet, vielleicht hat es sich aber inzwischen auch geändert, dass man das schon mit lvl 1 kann, aber ich denke eher nicht).

du kannst maximal zwei hauptberufe aber alle sekundären berufe (angeln, kochen, archäologie, erste hilfe) erlernen. hauptberufe sind unterteilbar in sammelberufe: bergbau, kürschner, kräuterkunde und in produktionsberufe: schmied, juwelier, ingenieur, alchemie, inschriftenkunde, verzauberkunst, schneider. je nach dem, welche klasse du spielst, sind bestimmte berufe mehr oder weniger sinnvoll.

hauptberufe, die zusammen passen und daher empfehlenswert sind:

  • bergbau und schmied, bergbau und juwelierskunst, bergbau und ingenieur (ingenieur finde ich persönlich eher weniger toll, da man nicht so viele brauchbare dinge herstellen kann)
  • kräuterkunde und alchemie, kräuterkunde und inschriftenkunde (inschriftenkunde ist momentan eher weniger gefragt, wird mit dem neuen addon mists of pandaria jedoch wieder sehr gefragt sein)
  • kürschner und lederverarbeitung
  • verzauberkunst und schneider, ggf. auch verzauberkunst und juwelierskunst

für folgende klassen passen folgende berufe ganz gut (meine meinung):

  • bei allen klassen bieten sich verzauberkunst und juwelenschleifen an, da beide berufe später für raids immer wieder gebraucht werden und daher auch eine gute geldquelle sind (wobei juwelenschleifen ohne bergbau teuer zu skillen ist)
  • wenn du lieber nur sachen sammeln und verkaufen möchtest, bieten sich zwei sammelberufe an (kräuterkunde, bergbau, kürschnerei)
  • plattenträger (krieger, todesritter, paladin): bergbau, schmied
  • kettenträger (jäger, schamane): bergbau, schmied, kürschner, lederverarbeitung
  • lederträger (druide, schurke): kürschner, lederverarbeitung
  • stoffträger (priester, magier, hexenmeister): schneiderei
  • heiler (druide, schamane, paladin, priester): kräuterkunde, alchemie (kann aber natürlich auch jede andere klasse genauso gut machen, denn alchemie kann man später für raids immer brauchen)

geh am besten mal zu jedem lehrer und schau dir genau an, was du dort jeweils erlernen kannst oder informiere dich im wow-forum.

...zur Antwort

du kannst die quest, soweit ich weiß, nur in der raidinstanz "drachenseele" annehmen. dort geht es nämlich anfangs auch um den kampf um den wyrmruhtempel in der dracheneiswüste/nordend. den eingang zur instanz findest du in den höhlen der zeit (wenn du reinkommst rechts und dann der zweite eingang auf der linken seite, also der hintere). allerdings kannst du da nicht allein rein und mal eben schnell die quest holen, da du zunächst den ersten boss legen musst, um zum tempel durchzukommen und in aktuelle raids kommt man eh nicht allein rein. schnapp dir also 9 oder 24 freunde und geh drachenseele raiden. nur so kommst du zur quest und an die dolche. für das legendary musst du mehrmals drachenseele raiden (als erstes hagara (4. boss) bestehlen, danach verschiedene andere quests, die nicht gerade einfach sind, zeugs sammeln, das nur bei den bossen droppt). falls du also nicht raiden möchtest bzw. kannst, kommst du auch nicht an die dolche ran. mit einmal schnell drachenseele gehen ist es leider auch nicht getan. plane genug zeit ein und bring viel geduld mit. du kannst ja auch mal die questreihe z.b. bei buffed anschauen, damit du einen ersten überblick erhältst. zu dem questgeber selbst gibts sicher einen drachen, der dich hochfliegt. selbst fliegen geht in der instanz ja nicht, also muss es irgendeinen npc dort geben, der dich hinbringt.

...zur Antwort

vögel bekommt man sehr schwer wieder zurück, die chance ist sehr gering. eine voliere sollte ggf. im haus sein, denn im winter ist es für die vögel eh zu kalt und falls er mal entwischt, kann er nur im haus sein und noch eingefangen werden. die fenster sollten prinzipiell geschlossen sein, wenn die voliere geöffnet wird! draußen hat er nur geringe überlebenschancen, da er bestimmtes futter braucht, das er hier kaum findet. übrigens bitte nicht einzeln halten, sondern mindestens zu zweit!!!

...zur Antwort

in manchen größeren einkaufszentren gibt es leerstehende geschäfte. such dir ein großes aus und bau daraus ein kinderland, wenn das genehmigt wird. bei uns im PEP/Kaufland gibts oder gabs mal ein kinderland, in das die eltern ihre kinder während des einkaufs abgeben konnten. da fand ich es immer toll, vor allem das ball-meer. vielleicht kannst du ja auch sowas in der art mit einbauen^^ hüpfburgen kommen sicher auch gut.

ggf. könntest du auch auf dem dach eines (flachen) gebäudes ein kinderland aufbauen. allerdings natürlich mit großem zaun drumherum, dass keiner runterfällt. ein bisschen rasen dazu, dass es grün ist. mitten in der stadt ist es meist eben sehr schwer, genug platz zu finden und außerhalb ist es wieder zu weit weg für die meisten kinder. das ist keine leiche aufgabe, daher wünsche ich dir viel erfolg dabei! :)

...zur Antwort

tabu eignet sich immer gut, das haben wir noch bis zur 12. gespielt oder activity bzw. das kleine reise-activity. sucht ihr denn spiele für die fahrt oder wenn ihr dort seid? auf der fahrt kann man eh nicht so viel machen, da eignet sich eigentlich nur tabu: der sprecher und der quietscher stellen sich in die mitte des busses oder zugabteils und der rest rät (2 gruppen -> linke busseite gegen rechte oder vorne gegen hinten), einer schreibt die punkte auf. für die 2er oder 4er sitzbank eignen sich galgenmännchen oder schiffe versenken oder einfach was lesen, musik hören oder quatschen. oft kann man in reisebussen auch einen film schauen. vor ort hängt ihr doch sicher eh in kleineren grüppchen rum. wenns ein volleyball- oder fussballfeld gibt, nehmt entsprechende bälle mit und spielt in mannschaften gegeneinander und vergebt an die gewinnermannschaft z.b. einen pokal oder süßigkeiten oder irgendwas andres kleines (nicht zu teuer, nicht zu groß und was wovon jeder der mannschaft etwas hat). man kann sich auch im kreis aufstellen und sich wie beim volleyball den ball zuspielen. manches klingt für euch vielleicht wie ein kinderspiel, aber fangt erstmal an und ihr seht, dass es auch euch spaß machen kann. oder macht ein tampon-flaschen-wettrennen in kleineren grüppchen und am ende die jeweiligen sieger nochmal gegeneinander (macht echt laune^^): jeder bekommt eine mit wasser gefüllte flasche und ein tampon, bindet sich ein seil um den bauch, das ende des seils sollte hinten weit nach unten hängen (bis zu den knien ca.), tampon mit dem faden an das seil binden. nun muss auf ein startsignal jeder so schnell wie möglich ohne hände (in die knie gehen) das tampon in die flasche einfädeln, wenn es sich vollgesogen hat, mit dem tampon die flasche zur ziellinie tragen (ohne hände!). fällt die flasche runter, schnell erneut versuchen. wer zuerst im ziel ist, hat gewonnen. ansonsten schaut einfach mal auf google, euch fällt sicher noch mehr ein bzw. dort findet ihr noch viele anregungen. und ganz ehrlich: apfeltauchen (mit dem mund aus wasserschüssel apfel angeln), mehlessen (mehl auf tischplatte zum haufen zusammenkippen, gummibärchen draufsetzen, reihum mit einem messer "mehlscheiben" abschneiden, bei wem das gummibärchen runterfällt, der muss es mit dem mund rausholen -> mehlgesicht. danach von vorn) und topfschlagen machen ab einem gewissen alter nochmal spaß xD

...zur Antwort

wenn dir sprachen liegen, kannst du sie ruhig machen. mit der wochenstundenzahl musst du natürlich selbst auch klarkommen können. ein weiteres fach bedeutet weitere hausaufgaben und weniger freizeit. wenn dich das nicht stört und du gern die sprache lernen möchtest, würde ich sie auch wählen. wenn du die möglichkeit hast, spanisch fakultativ zu belegen, würde ich das an deiner stelle tun, dann ist es nicht so schlimm, wenn du doch nicht so lust darauf hast und nur halbherzig die zeit dafür aufbringst bzw. schlechte noten darin müsstest du dann glaube auch nicht ins zeugnis/abi einbringen, soweit ich weiß. und wenn es dir gar nicht gefällt oder zu viel wird, kannst du es glaube immernoch abwählen, wenn es nur fakultativ wäre. aber frag doch am besten mal deinen klassenlehrer oder fremdsprachenlehrer, was die davon halten. im grunde ist es aber gut, viele sprachen zu können und wenn du sprachen magst, solltest du diesem interesse nachgehen, denn jetzt hast du die möglichkeit dazu, wer weiß, wie das später sein wird.

...zur Antwort

ich habe nichts gegen achselhaare bei männern (bei mir selbst möchte ich sowas aber nicht oO), solange es nicht müffelt. dieses ganze "alles muss rasiert werden"-gerede ist doch echt mittlerweile ein etwas krankhafter wahn und im eigentlichen sinne nur eine modeerscheinung, von der ich hoffe, dass sie sich irgendwann einmal wieder normalisieren wird.

was ich nicht schön finde, sind haare auf dem rücken, denn hier gehören sie nun wirklich nicht hin. ansonsten können bei männern meinetwegen haare auf kopf, brust, armen, beinen und unter den achseln sein, das ist jederMANNS eigene sache, wie er sich am wohlsten fühlt - was allerdings nicht heißen soll, dass ich völlig blank rasierte männer nicht auch ansprechend finde. das kommt auch auf den typ an. man sollte das alles nicht zum rasierzwang werden lassen, denn es sollte die eigene entscheidung sein, ob und wo man sich rasieren möchte.

bei frauen finde ich achselhaare, wie gesagt, nicht so sehr ansprechend, aber wenn sich eine frau damit selbst wohl- und schön fühlt, warum sollte sie es dann rasieren? solange sie nicht müffelt und auf hygiene achtet, ist nahezu alles in ordnung.

zusammengewachsene augenbrauen finde ich auch nicht unbedingt hübsch, aber das ist auch jedem seine sache.

haare an den armen finde ich nicht schlimm, auch bei frauen nicht, sofern sie nicht extrem dicht gewachsen, dick, schwarz und auffällig sind.

haare an den beinen sind bei männern männlich, können meinetwegen aber auch ab, das kommt ganz auf den typ an. bei frauen sollten sie zumindest dann ab sein, wenn die beine gezeigt werden sollen (was aber auch jederFRAUS eigene entscheidung ist). was in den übrigen situationen sache ist, ist jeder selbst überlassen, je nach wohlfühlaspekt. meiner meinung nach hat beides (mit und ohne haare) seine vorteile: frisch rasiert, fühlen sich die glatten beine sehr gut an und sehen auch gut aus, aber sobald die haare am nachwachsen sind (und noch zu kurz zum rasieren), stacheln sie und das ist wiederum etwas unangenehm, was einem mit haaren nicht passieren kann. (wenn man mit wachs arbeitet, bleibt das schöne ergebnis länger erhalten (egal, an welcher körperstelle, aber an manchen ist wachs etwas zu schmerzhaft^^)). an den beinen schwitzt man zwar auch nicht so sehr, daher sind haare an den beinen weniger ein hygienisches, als eher ein ästhetisches problem, aber auf regelmäßiges duschen sollte ja so oder so geachtet werden.

egal, an welcher stelle man sich rasiert, sollte man in den meisten fällen (und an den meisten stellen) jedoch nach der rasur immer schön eincremen.

...zur Antwort

so gesehen fällt fertigsalat unter fastfood, denn er ist schnell zubereitet, egal, wer ihn zubereitet bzw. von wem er verkauft wird. sicher gibt es unterschiede in der qualität und bei mcdonalds ist die qualität eben nicht unbedingt immer gleichbleibend gut bzw. nicht so gut wie in einer gaststätte/restaurant oder daheim.

doch heißt fastfood ja nicht gleich, dass es fettig und ungsund ist. hierbei handelt es sich um salat und was bitte ist an salatblättern und gemüse fettig oder ungesund? es kann nur mal frischer oder weniger frisch sein (beides ist bei mcdonalds möglich). was daran wirklich fett/ungesund ist, ist das dressing oder fleisch. fastfood ist also nicht gleich fastfood. dieser begriff sollte nicht immer gleich verteufelt werden. "slow food" (z.b. deftiger braten mit soße) kann genauso ungesund sein.

soweit ich weiß, sind in dem gartensalat eisbergsalat, friseesalat, lollo rosso, lollo bionda, feldsalat, möhrenstreifen und zwei cocktailtomaten enthalten. im grunde also eine gute mischung. dazu gibts ein balsamicodressing, das nicht unbedingt schlecht sein muss, jedoch wäre ein selbstgemachtes (balsamico-)dressing gesünder. bei den anderen salaten, die mcdonalds anbietet, gibts noch hänchenfleisch dazu, entweder mit oder ohne panade. wenn du so einen salat möchtest, würde ich das fleisch ohne panade nehmen, das ist gesünder. was sonst noch in diesen salaten drin ist, weiß ich nicht genau, weil ich die noch nie bestellt habe. jedenfalls kann man hier auch noch andere (joghurt-)dressings wählen. diese würde ich jedoch nicht nehmen, da das balsamicodressing immernoch gesünder zu sein scheint.

meiner meinung nach kann man den mcdonalds-salat bedenkenlos essen, auch wenn man eher fettarm und gesund leben möchte. man sollte eben genau auf die zutatenliste schauen und z.b. das panierte fleisch und das joghurtdressing weglassen bzw. sich für eine andere kombination entscheiden. salat ist, was du draus machst. entscheide nach der zutatenliste und nicht danach, ob es von mcdonalds, bonduelle oder sonst wem ist. nur, weil in mcdonalds neben dem salat auch pommes und hamburger zubereitet werden, heißt das nicht, dass der salat ungesund und fettig bzw. durchweg schlecht ist.

was deine auffassung von fastfood angeht: mit der schnellen zubereitungszeit magst du recht haben. wikipedia erklärt fastfood ähnlich: http://de.wikipedia.org/wiki/Fastfood man kann aber auch mit qualitativ hochwertigen zutaten in wenigen minuten z.b. einen hamburger zubereiten. insofern wäre dieser "gesunde" hamburger auch fastfood, weil eben schnell zubereitet. fastfood heißt ja nicht automatisch, dass überall nur minderwertige und ungesunde zutaten verwendet werden.

wenn du es so willst, ist alles, was schnell gemacht ist, fastfood. im prinzip zählen also auch fertigsalatmischungen z.b. von bonduelle dazu. und diese sind eigentlich immer qualitativ hochwertig. fastfood ist also nicht gleich fastfood und kann auch gesund und fettarm sein. außerdem sollte man sich fürs essen zeit nehmen, nicht schlingen und reinstopfen, sondern in ruhe im sitzen essen. die art und weise des essens bestimmt also auch mit, ob es gesund ist. stopf den salat nicht in dich rein, iss ihn bewusst und genüsslich und wenn dir eben doch mal nach einem panierten stück fleisch oder nach einem joghurtdressing ist, dann nimmst du es eben, denn es bringt nichts, ewig zu verzichten und dann heißhungerattacken zu bekommen und wahllos alles in sich hineinzustopfen.

du kannst also den mcdonalds-salat bedenkenlos essen und wenn du magst, nur mit der halben menge vom dressing. achte auf die zutaten deines essens, dann ist es auch egal, ob es mit dem begriff "fastfood" oder "slow food" behaftet ist oder ob auf der verpackung "mcdonalds" oder was auch immer draufsteht.

...zur Antwort

weil sie daran nicht angepasst sind. nicht jeder fisch lebt in jedem gewässer auf der welt. es gibt süßwasser-, salzwasser- und brackwasserfische, genauso leben die fische in unterschiedlich warmen/kalten gebieten, weil sie an diese temperaturen besonders angepasst sind, z.b. tropische/arktische gewässer. diese anpassung kann ihren körper selbst meinen oder z.b. auch ihre nahrung, dass ihre nahrung, die sonst in kühlerem wasser vorhanden ist, im warmen nicht überlebensfähig ist oder sich gerade dort zu stark vermehrt. z.b. wachsen auch algen im warmen wasser sehr stark, wodurch auch der gashaushalt im und über dem wasser verändert wird und die fische zu wenig sauerstoff bekommen und daran sterben. ein mensch kann sich z.b. selbst an unterschiedliche temperaturen anpassen, indem er sich dicker oder dünner anzieht. ein fisch kann das nicht von selbst und wenn sich sein lebensraum (z.b. temperatur) zu schnell verändert, hat er keine zeit, selbst daran angepasst zu werden. so in etwa kannst du dir das vorstellen.

...zur Antwort

laut dermatologen (Hautärzten) sollte man nicht jeden tag duschen, da sonst die körpereigene "schutzschicht", der säuremantel der haut, von den reinigungsprodukten zerstört wird. man muss aber natürlich auch danach gehen, was man am tag alles gemacht hat. wenn man körperlich nicht tätig war (kein sport, keine große körperliche anstrengung, kaum schwitzen), reicht es auch, alle zwei tage zu duschen (so wird es von dermatologen auch empfohlen, um der haut nicht zu schaden). wenn es jedoch sommer ist, man viel schwitzt oder man körperlich tätig ist (sport, etc.), sollte man ruhig öfter duschen. prinzipiell sollte man einfach mal an sich riechen, unter den achseln und wenn es unangenehm riecht oder einfach das hautgefühl unangenehm ist, sollte man duschen. es bringt schließlich nichts, sich an die 2-tage-regel zu halten, wenn man am 2. tag immer stinkt wie ein ochse. man könnte sich aber z.b. auch am ersten tag duschen und am zweiten nur mit einem lappen waschen, am dritten wieder duschen, etc.; das würde oft auch reichen.

um schweißgeruch etwas vorzubeugen, kann man sich auch die achseln rasieren, dann hat der schweiß nicht so viel haftoberfläche. ein deo sollte man natürlich auch verwenden.

haare waschen sollte man dagegen nicht jeden tag und auch nicht jeden zweiten, sondern nur dann, wenn sie fettig sind. natürlich meine ich damit jetzt nicht, dass man warten soll, bis sie vor fett triefen, sondern dann, wenn sie etwas fettig und für einen selbst unangenehm werden. je öfter die haare gewaschen werden, desto schneller werden sie wieder fettig. daher sollte man allerhöchstens jeden 2. tag die haare waschen. wenn es am 2. tag schon etwas unangenehm und leicht fettig ist, kann man den tag trotzdem davon ungestört überstehen, indem man sie zu einem zopf bindet oder hochsteckt.

wenn du hier die 12-17-jährigen fragst, solltest du natürlich auch daran denken, dass man ab der pubertät eher und stärker anfängt zu schwitzen und man sich entsprechend öfter duschen möchte/sollte. prinzipiell solltest du dich bezüglich deiner körperhygiene auf dein eigenes wohlbefinden verlassen, nicht übertrieben und ganz normal duschen, wenn du meinst, dass du es musst. jeden tag wäre für dein alter vielleicht etwas viel, aber das musst du selbst am besten wissen, denn jeder mensch ist anders.

...zur Antwort