Warum hasst mich ausnahmslos JEDER? Wie kann ich mir ein liebevolles Umfeld aufbauen?

Es ist tatsächlich so, dass mich offensichtlich niemand mag. Entweder Leute haben diese "Kenn ich nicht genug um ne Meinung drüber zu haben" oder sie mögen mich nicht...

Ich fühle mich Wertlos. Wofür lebe ich, wenn es niemanden gibt, der sich auch nur im Ansatz für mich interessiert??? Würde ich jetzt sterben, könnte man meine Leiche genauso gut in die Tonne kloppen, weil sowieso niemand auf meiner Beerdigung wäre oder sich um mein Grab kümmern würde.

Manchmal hab ich das Gefühl, dass ich nur zur Belustigung der Leute geboren wurde, die sich über mein Unglück freuen, wie sie sich so viel Pech in einem Leben vereinen konnte, ist mir ein Rätsel! Meine Mutter ist tot, mein Vater will nichts mit mir zu tun haben, mein Bester Freund hat den Kontakt zu mir abgebrochen, meine Freundin hat mich betrogen, ich bin seit einer Meningitis Epileptiker, habe Bulimie und schwere Depressionen und es scheint nicht den Hauch einer Chance zu geben, dass sich jemals irgend etwas bessert!!

Es ist mir sehr sehr peinlich zu zugeben und ich habe das niemals irgendwem erzählt, aber ich bin auch mal auf den Strich gegangen um mich selbst zu bestrafen.

Ich bin am Ende... Ich bin verzweifelt und weiß nicht im geringsten, was ich tun soll... Gibt es nicht irgendwo irgendwas, wo Menschen die niemanden haben sich Freunde suchen können, die genauso ticken?... :(

Mehr als ein liebevolles Umfeld bräuchte ich nicht, damit es mir besser geht.. Nur wo finde ich sowas? :(

Bin übrigens Männlich und 21 Jahre alt..

Liebe, Religion, Freundschaft, Menschen, Freunde, Beziehung, Psychologie, Depression, depressiv, Glaube, Gott, Hass, Liebe und Beziehung, Mitmenschen, Umfeld
19 Antworten
Wäre es unfair ihn zu kontaktieren?

Hallo

Vorgestern war der beste Tag meines Lebens. Ich habe heraus gefunden wer mein Vater ist.

Ich hatte vor ungefähr einem Monat bezüglich meines Vaters etwas gefragt:

https://www.gutefrage.net/frage/gibts-irgendeine-moeglichkeit-meinen-vater-zu-finden (Am besten kurz durchlesen, dann brauch ich das hier nicht noch einmal alles zu schreiben)

Die Geschichte in der extremen Kurzfassung, weil es einfach viiiiieeeel zu viel zu erzählen ist:

Eine "Kollegin" meiner Mutter hatte die ganze Story damals etwas genauer verfolgt und es war bekannt wer mein Vater ist, nur er war nicht zu finden.

So ganz hab ich das auch nicht verstanden.

Nun... Ich habe seinen Namen und einen Namen eines Freundes von ihm gefunden. Ich habe beide Facebook gefunden und bin mir nicht sicher ob ich ihm schreiben soll.

Ich habe so lange darauf gewartet meinen Papa kennen zu lernen, aber er hat offensichtlich eine Frau und die weiß wahrscheinlich nichts von den Besuchen bei meiner Mutter. Er weiß nicht, dass ich sein Sohn bin und wird sich vermutlich nicht freuen, wenn er herausfindet das er zusammen mit einer Prostituierten ein Kind hat.

Was würdet ihr tun?

Sorry das der Text so verstreut ist, aber ich bin grad wirklich sehr aufgeregt und ich heule ohne ende.

Wäre es unfair ihn zu kontaktieren?

Liebe, Leben, Familie, Vater, Eltern, Kontakt, Papa, Sohn, Vergangenheit
6 Antworten