Ich würde sagen: Dumm gelaufen... und dass du dir selbst Vorwürfe machst, würde ich mal ganz schnell wieder vergessen. ER hat getrunken und ER muss die Konsequenzen tragen!
Bei 1,74 Promille gepustet kommt bestimmt noch mehr beim Bluttest raus.
Entzogen wird der Führerschein sowieso (abgesehen davon, dass er "verloren gegangen" ist). D. h. der Führerschein ist WEG (nein, es ist KEIN Fahrverbot! Weg heisst WEG!)
Er kann nach bzw. während der gesetzten Sperre - die er vom Gericht wahrscheinlich kriegen wird - bei der Fahrerlaubnisbehörde die Neuerteilung beantragen. Und da ich davon ausgehe, dass beim Bluttest mehr als 1,6 Promille rauskommen, MUSS er wahrscheinlich auch ne MPU machen... ...
ABER er soll einfach erstmal abwarten, was da von der Polizei und von der Staatsanwaltschaft kommt.
O. g. ist so meine Vermutung... kann aber mit viel Glück auch anders ablaufen.

...zur Antwort