Wird man als Kunde bei Amazon abgezockt?

Hallo, ich bin etwas irritiert nach dem Gespräch mit meiner Freundin, es ging um meine bestellungen bei Amazon. Es handelte sich dabei um Schmuckstücke (Kettenanhänger) aus Sterlingssilber. Davon hatte ich mir gleich mehrere bestellt, da diese mit 0,01€ besonders günstig sind (der eigentliche Betrag liegt sonst um 16,87 oder so). Ich dachte, bei dem Preis muss man einfach zuschlagen und habe nur von den Schmuckstücken bestellt, die eine gute Wertung hatten. Davon hatte ich auch einige gelesen, die Kunden waren sehr zufrieden mit der "sehr guten Quallität" und dass sogar ein Silberstempel vorhanden ist und einige Kunden lobten die Schmuckstücke in den höchsten Tönen.

Jetzt meinte meine Freundin, dass wären alles Fake-Meldungen; bei dem Schmuck handelt es sich um billige Ware aus China und hat mit Silber nichts zu tun.

In der Tat habe ich inzwischen auch negative Kommentare gelesen; dass die Kettenanhänger abfärben, billig aussehen, schlecht verarbeitet sind, keinen Silberstempel enthalten, schnell kaputt sind und sogar Allergien auslösen.

Eine Kundin kommentierte sogar, dass sie für mehrere bestellte Schmuckstücke (4 Stck.) ihr sogar 4 x Versandt abgerechnet wurde, dann aber, als sie den Schmuck bekam, kam alles in einem Päckchen.

Auch ich habe inzwischen erfahren, dass ich recht hohe Versandgebühren zu bezahlen habe, der Betrag liegt etwas über 30 € und bereue schon meine Bestellung.

Aber jetzt meinte meine Mutter, ich hätte trotzdem einen Gewinn gemacht, vorrausgesetzt es handelt sich wirklich um Schmuck aus Silber, falls dieser sonst um 16,87€ zu erhalten ist; und ich solle mir keine Sorgen machen.

Wer von beiden hat Recht, wird man bei Amazon wirklich abgezockt?

P.S.: Die Schmuckstücke sehen auf den Bildern wirklich hübsch aus...

LG

Amazon, Schmuck, kettenanhaenger
7 Antworten
Warum kann ich meine Unterlagen aus dem Krankenhaus nicht einsehen?

Ich hatte Anfang 1990 zwei Operationen und möchte gerne die Unterlagen (OP-Bericht und den Anästhesiebericht) einsehen. Das ist nach so langer Zeit noch möglich und man hat mir auch schon einen Bericht davon zugeschickt. Aber glücklich bin ich damit eigentlich nicht geworden, denn es handelt sich dabei um den Bericht der zweiten Operation und ich hätte aber gerne den Bericht der ersten Operation, weil ich bei dieser Operation Probleme hatte. Ich hatte vorgestern im Krankenhaus angerufen und dort hat mir sehr nett zugesichert, dass man sich darum kümmert und mir die gewünschten Unterlagen zukommen lässt. Ich habe mich natürlich sehr gefreut aber dann bekam ich den Anruf der Anästhesieabteilung. Die teilte mir ganz schnell und kurzgefasst mit, dass das Anästhesie-Protokoll mir zugeschickt wird und der Orthopädiebericht zu den Orthopäden geschickt wird. Da wundere ich mich natürlich, dass der andere OP-Bericht mir zugeschickt wurde. Und wenn der andere Bericht zu dem Orthopäden geschickt wird, der mich damals behandelt hatte, dann wird der Bericht wahrscheinlich wieder zurück geschickt werden, da jetzt nach über 30 Jahren der Orthopäde wahrscheinlich in Rente ist.

Leider war die Sekretärin, mit der ich telefoniert hatte ganz kurz angebunden, so dass ich nicht weiter nachfragen konnte. Jetzt bekomme ich meine gewünschten Unterlagen nie zusehen, denn ich glaube dass das Anästhesieprotokoll sich auch auf die zweite Operation bezieht, dass wäre für mich uninteressant. Oder kann ich doch noch mit meinen gewünschten Unterlagen rechnen?

Krankenhaus
3 Antworten
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.