Mein Bruder liegt seit Monaten im Krankenhaus? Wurde mehrfach operiert?

Hallo,

Mein Bruder liegt seit mehreren Monaten im Krankenhaus, er ist 15. Er hat laut Orthopäden und den Ärzten im Krankenhaus eine Entzündung am Arm. Bis jetzt wurde mein Bruder schon zum 6ten Mal operiert mit einer Vollnarkose. Am Donnerstag kommt das 7te Mal. Ich habe heute die Ärztin gefragt ob es nicht gefährlich ist 6 bis 7 mal eine Vollnarkose zu bekommen da sagte die Ärztin es ist auch gefährlich rot über die Straße zu laufen. Das ist keine Antwort finde ich. Gibt es keine konkrete Anzahl wie oft man eine Vollnarkose im Jahr bekommen darf. Im Krankenhaus bekommen wir nicht vieles gesagt. Wenn ich nach den Akten gefragt habe wurde mir gesagt sie hätten Schweigepflicht. Aber wir als Angehörige dürfen normalerweise doch die Akten sehen und dürfen auch eine Kopie dieser Akten haben oder? Es wird immer vor der Operation gesagt das die eine Antibiotikakette reintun oder wechseln. Mehr wird uns nich gesagt, was mir und meinen Eltern richtige Sorgen verursacht. Ist es bei irgendjemanden schonmal vorgekommen das man so oft eine Vollnarkose bekommen müsste. Anfangs hat mein Bruder nur eine Antibiotikum Flasche durch die Infusion bekommen aber jetzt bekommt er am Tag 7 bis 8 Flaschen durch die Infusion. Die haben gestern erst gesagt das die Laborergebnisse von Tübingen noch nicht da sind und sie wissen nicht was für ein Keim es ist. Aber er bekommt einfach so Antibiotikum. Kann mir jemand weiterhelfen

Schmerzen, Tod, Gesundheit und Medizin, Krankenhaus, Operation, Katastrophe
7 Antworten
Nach der Blutspende Sport machen? Katastrophe?

Hallo,

Ich bin Schülerin und mache gerade mein Abitur in einem Wirtschaftsgymnasium. Bei mir in der Schule war am 6.11.2018 die Blutspende Aktion. Da habe ich Blut gespendet. Aber Nachmittags hatte ich Sport, ich wollte an dem Tag nicht am Sportunterricht teilnehmen. Aber da, ich eine Woche davor gefehlt habe wurde mir nicht Bescheid gesagt das ich da den Cooper test nachmachen muss. Dann habe ich meiner Lehrerin gesagt das ich Blut gespendet habe und kein Cooper test laufen kann. Die Lehrerin hat gesagt wenn ich den Cooper test nicht laufe dann Unterpunkte ich meine Sport Note, also sollte ich es versuchen. Nach der Blutspende war ich schon etwas fit ( was mich gewundert hat), also bin ich 9 Runden gelaufen. Nach diesem Cooper test ging’s mir immer noch ganz gut. Aber nach einer Woche wars mir etwas schwindelig. Zwei Wochen später bin ich in der Straßenbahn umgekippt und bin im Krankenhaus aufgewacht. Bis jetzt hab ich Gesundheitlich durchgehend Probleme. Mir tun die Adern weh. Die linke Brust tut weh der komplett linke Arm tut weh. Was kann ich jetzt machen? Ich war mehrmals beim Arzt ist immer noch nicht besser geworden. Manchmal hab ich unmögliche Schmerzen das ich gern sterben will. Oder ich kipp zu Hause um. Meine Eltern sagen die ganze Zeit das meine Sportlehrerin schuld ist, sie hätte mir ruhig einen neuen Termin geben können. Es ist ja nicht so das schon Noten Abgabe ist oder so.

Sport, Schule, Tod, Abitur, Gesundheit und Medizin, Lehrerin, Sport und Fitness
7 Antworten