Flohmarkt und das natürliche Bedürfnis: Damen- oder Herrentoilette?

Ich war am Sonntag mit meiner Freundin auf dem Flo(h)rian in Dortmund! Sonne pur, gute Laune, nette Leute, einfach ein wunderschöner Tag. Wir haben das zahlreiche Angebot, das Wetter und den frühlingshaften Park genossen. Das Dumme ist nur, dass man nach einiger Zeit mal für „kleine Mädchen“ muss. Die Lokalitäten, mehrere Cafés, verweigern den Zutritt zum 00, wenn man kein Gast ist. Es gab zwar auch einen Toilettenwagen, aber der stank schon von Weitem wie die Pest! Also auf zur öffentlichen Toilette im Florian-Turm.

Verdammt, warum ist vor dem Frauenklo immer so eine lange Schlange und bei den Männern nicht? Ich habe mich gefühlte 40 Minuten angestellt. Beim zweiten Mal (abermals eine lange Frauen-Schlange) bin ich frech und geradewegs auf die Herrentoilette gegangen, an den pinkelnden Männern vorbei direkt in die Kabine! Bin ich denn jeck und warte wieder 40 Min. in der Frauenschlange? Meine Freundin hat gut Lachen, sie hat die bessere Blase. Sie sagte, die Männer, die rauskamen, hätten gegrinst bzw. den Kopf geschüttelt (worüber wohl? über meine Unverfrorenheit?) ;-D.

Jetzt meine Frage: Darf ich mich in meiner Not das nächste Mal wieder so verhalten? Was ratet Ihr mir bzw. wie handhabt Ihr das?

Ist es verboten, wenn man nötig muss, die Herrentoilette zu benutzen? Hätte mir da jemand etwas „an‘s Zeug flicken können“ in Form einer Anzeige wegen „was auch immer“?

...zur Frage

Ja und wenn das umgekehrt so wäre und ein Mann ins Damenklo gehen würde, dann wäre das Geschrei gleich groß, oder? Wenn nein ist es ok, wenn ja ist es nicht ok.

...zur Antwort

[...] Nicht jedes Buch hat eine ISBN. In Deutschland vergibt nur die ISBN-Agentur für die Bundesrepublik Deutschland ISBN-Verlagsnummern und einzelne ISBN. Weder die ISBN-Verlagsnummern noch die einzelnen ISBN dürfen verkauft oder an einen anderen Verlag gegeben werden. Da es keine rechtliche Verpflichtung zur Verwendung einer ISBN gibt und die Zuteilung mit Kosten und Aufwand verbunden ist, verzichten manche Kleinverlage und Selbstverlage auf die Registrierung einer ISBN. Die Zuteilung einer einzelnen ISBN kostet im deutschsprachigen Raum etwa 70 – 80 Euro.

Bei der Erteilung einer Verlagsnummer hat der Verlag eine Grundgebühr für die ISBN-Vergabe von 129 Euro zu zahlen und eine Liste aller von ihm vergebbaren ISBN zu beziehen. Der Preis dafür liegt zwischen 19 Euro (für 10 Nummern) und 3000 Euro (für 100.000 Nummern). Für jedes Buch, welches per elektronischer Titelmeldung in das Verzeichnis lieferbarer Bücher aufgenommen wird, sind 3 Euro pro Jahr zu zahlen.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/InternationaleStandardbuchnummer#RegelnzurISBN-Vergabeund_-Nutzung

...zur Antwort

Vielleicht eine Verbindung zu a) Österreich, b) Polen, c) Andreaskreuz, d) weiß für Schnee

...zur Antwort

Man darf nur auf den vorgeschriebenen Campingflächen campen (die eigentlich immer etwas kosten). Oder eben auf Privatgelände (wenn es dir gehört oder du die Erlaubnis hast).

Wild campen ist verboten, aber ich mache das auch andauernd: Man braucht einfach nur einen "versteckten" Platz, wo man halt nicht sofort gesehen wird. Und solang es keine Polizei oder Ordnungsamt mitkriegt und du eauch keinen Müll machst stört das auch keinen.

...zur Antwort