Weil die Augen "überbelichtet" werden, genauso wie bei einer Kamera. Wenn das menschliche Augen von Dunkelheit umgeben ist, wird das Loch (der schwarze Teil) vergrößert, damit mehr Licht auf den "Bildsensor" fällt und so ein wenig mehr in dunklen Räumen sieht. Bei der Kamera wird die sogenannte "Blende" geöffnet, damit auch hier mehr Licht auf den Bildsensor fällt.

Wenn aber das Auge auf Finsternis "eingestellt" ist und dann aufs helle Licht schaut, gelangt sehr viel Licht in dein Auge. Licht ist eine Energieform und kann deshalb auch weh tun. Bei der Kamera wird lediglich das Bild sehr hell. 

Also keine Angst: Das ist bei uns allen so, nicht das du denkst, das da was falsch ist oder so. Hoffe ich konnte dir helfen!

LG Tobi138

...zur Antwort

1.) Wenn du nach Kreta gehen willst, solltest du bald los

2.) Die 600D ist eine Spiegelreflex, keine Systemkamera

3.) Wenn du wirklich Landschaftsaufnahmen machen willst, die wirklich viel "Breite" aufnehmen sollen, würde ich dir eher zum 18-55mm raten. 

4.) Ansonsten kann ich dir nur zum 55-250mm raten.

Für Portrait: 55mm

Natur: Was ist mit "Natur" gemeint?

Meer: 55mm-75mm

Licht: Du fotografierst IMMER Licht. Anders gehts nicht. Was meinst du denn mit Licht?

Wasser: Besteht das Meer etwa nicht aus Wasser?

Strand: 55mm-75mm

Berge: 18mm-150mm

Hoffe ich konnte dir helfen!

LG Tobi138

...zur Antwort

Dieses Bild ist (wie man unschwer erkennen kann) mit einem Weitwinkel/Fisheye Objektiv aufgenommen, das heißt so ne 14mm Brennweite. Dann wurde auch in der Natur fotografiert, das hat einen Grund: In der Natur gibt es Nachts keine störenden Lichtquellen die die Sterne "überblenden" sodas man die Sterne nicht mehr sieht. Dieses Problem hat man vor allem in und rundherum von einer Stadt. Für das Foto an sich brauchst du keine große Blende. Das kann auch so was rund um f4 - f8 sein, da man sowieso keine Makro oder Nahaufnahmen macht, und da die Sterne ein paar Lichtjährchen von einander entfernt sind, wäre Unschärfe nicht wirklich von Vorteil. Auch wichtig ist das der ISO-Wert so klein wie möglich ist, damit das Bildrauschen nicht mit Sternen verwechselt wird. Wie man auch am Bild sieht, ist es eher so Winter, das heißt man hat weniger Sonnenlicht welches zwar am rechten Rande erkennbar ist, aber nicht stört. Noch dazu ist Neumond wichtig (also so, das man halt keinen Mond sieht.), da dieser ebenfalls den Nachthimmel dominieren könnte (aber man könnte ja auch die Kamera ein wenig drehen so das man halt einfach den Mond gar nicht sieht. Ich hoffe ich konnte dir helfen!!

LG Tobi

PS: Falls du selbst Verbesserungen herausgefunden hast, schreib sie doch bitte als Kommentar, damit wir als Community davon auch profitieren können :)

...zur Antwort

Naja wenn der "sticker" geklebt ist, wird die Platte auf keinen Fall mehr gut funktionieren. Also so gesehen wird sie keiner kaufen. Aber vielleicht hat auch dieser "Zufall" wert.

...zur Antwort