Soziale Gerechtigkeit, Klimaschutz/Umweltschutz/Tierschutz(Nachhaltige Landwirtschaft, Energie- und Verkehrswende), Feminismus, Integration in der Flüchtlingspolitik, schützen von Minderheiten (Queere Menschen, Menschen aller Religionen, Selbstbestimmung,), Frieden (Frieden≠ Pazifismus), Digitalisierung, Ausbau von Bildungsangeboten

...zur Antwort

Dämliche Fakenews, das hat er nicht gesagt. Habe die Maischberger Sendung gesehen 🤦🤦🤦 Peinlich wenn man schon hier Fakenews gegen die Partei verbreiten muss, soviel Angst vor den Grünen? 🤣

...zur Antwort

Schwierig, Schwierig.

Wenn diese Person vergeben ist kann man da nichts machen ansonsten ist ja nichts ausgeschlossen.

Wieso sollten Poltiker nicht auch "normale" Bürger daten? Schau dir doch Mal die Partner der Poltiker an, das sind ja alles keine Bekanntheiten. Man lernt sich ja oft durch solche Veranstaltungen kennen.

...zur Antwort
Die linke

Davon aufjedenfall die Linken, dicht gefolgt von der FDP. Wenn man alle Parteien aus dem Bundestag neben würde dann wäre es diese Reihenfolge:

Am schlimmsten:AFD-> Union->Linke->FDP->SPD->Grüne. Grüne und SPD finde ich am besten, wobei momentan nur grüne, SPD macht sich zunehmend unsympathisch was Putin angeht

...zur Antwort
bleiben

Es sind keine Menschen gestorben dadurch dass sie 10 Tage danach mit ihrer Familie und ihrem gesundheitlich belasteten Mann eine Auszeit genommen hat.

Sie hat trotzdem gearbeitet, ihr Team des Ministeriums war dennoch vor Ort.

...zur Antwort

"Aber die Abarbeitung kommt ins Stocken"

Sorry, die Ampel ist gerade Mal 100 Tage im Amt, es herrscht Krieg quasi vor der Haustür und wir müssen gerade eine mögliche Energiekrise bewältigen.

Ich halte diese Punkte auch alle für wichtig aber dafür haben sie noch 4 Jahre Zeit, mit Krieg und Covid haben sie gerade genügend zutun. Wenn in 3 Jahren davon immernoch nichts angegangen wurde dann kann man langsam drängen aber jetzt schon von Stocken zu reden ist etwas voreilig.

...zur Antwort
Nein

Natürlich nicht,

Ihre Geschlecht hat damit nichts zutun. Nennt sich Demokratie, man kann immer bei sowas unabhängig von seiner Partei entscheiden(außer vielleicht bei der Union, Merz hatte wohl ein Problem mit Meinungsverschiedenheiten und musste seine Macht demonstrieren)

...zur Antwort

Kein Menschen sollte für seine Herkunft, sein Aussehen oder seine Religion diskriminiert werden. Wir haben in Deutschland eine Religionsfreiheit, jeder darf diese so ausleben solange keiner davon verletzt wird.

Der historische Islam gehört also genauso zu Deutschland wie andere Glauben auch.

Wir haben in Deutschland über 4 Millionen muslimische Bürger, dass ist nicht erst seit 2015 präsent.

...zur Antwort

Hm, schwer zu sagen.

Bundesweit steigen die Umfragewerte ja wieder, gerade in der Krise zeigt sich ja wie wichtig grüne Poltik schon viel eher in der Regierung gebraucht worden wäre.

Eine Landtagswahl ist übrigens überhaupt nicht aussagekräftig, in jedem Bundesland ist es unterschiedlich. In anderen Bundesländern sind Grüne sehr stark präsent.

Sorge mache ich mir eher darum dass Baerbock und Habeck nun nicht mehr die Bundesvorsitzenden sind, schwer zu sagen ob Ricarda und Omid auch so einen starke Leistung erbringen werden wie ihre Vorgänger.

...zur Antwort
Baerbock

Ganz klar Baerbock, von der eher unbekannten Grünen wurde sie parteiintern zur richtigen Überfliegerin.

2019 hatte Baerbock ein Wiederwahlergebniss der Parteispitze von über 98%

Habeck hatte "nur" knapp 91%

Mag persönlich beide aber sehr gerne, vorallem aktuell sind sie die einzigen guten besetzen Ministerposten.

...zur Antwort
eher positiv

Sehr schwierig.

Ich gehöre zum Realoflügel der Grünen, Hofreiter ist Fundi.

Finde ihn aufbrausend, anstrengend und gerade in Plenarsitzungen schwer zu ertragen wenn er wieder reinruft. Das machen aber viele, gilt für jeden der dort nicht einfach Mal ruhig sein kann. Da hab ich lieber eine Sahra Wagenknecht vom Temperament her, kann sie zwar nicht leiden aber diese Frau weiß sich wenigstens zu verhalten und schreit nicht in Reden rein.

Fundis sind sehr an ihre Ideale gebunden, für mich sind sie mit wenig Kompromißfähigkeit oft einfach nicht regierungsfähig, zeigt sich bei Hofreiter auch mit seiner Ansicht zum Russland/Ukraine Konflikt und der Gaslieferung aus Katar.

Im Endeffekt ist er aber nunmal ein grüner, teile auch seine Ziele nur eben nicht den Lösungsweg.

...zur Antwort

Sehr komisch, offensichtlich muss die AFD schon 4 Jahre vorher den Wahlkampf starten da es wohl sonst nicht mehr reichen wird genügend Stimmen zu bekommen.

Vielleicht sollten sie eher ihr Wahlprogramm und ihre Ziele erläutern, zeigen dass die AFD keine Politik für den großen Teil der Gesellschaft macht, damit würden sie Mal was positives beitragen.

...zur Antwort