Der Studiengang ist übrigens Pharma- und Chemietechnik. (Kein medizinisches Fach, jedoch dürften die markierten Auszüge auch für non-med. Studiengänge gelten. Bei anderen Hochschulen ist das ebenfalls so.)

...zur Antwort

LG: https://www.testberichte.de/p/lg-tests/24mp59g-p-testbericht.html

...zur Antwort

Samsung: https://www.testberichte.de/p/samsung-tests/c24f396fhu-testbericht.html

...zur Antwort

Möchtest du vielleicht mitteilen, wie du den Studiengang nun findest und was so deine Eindrücke sind? :)

...zur Antwort

http://www.bequiet.com/de/powersupply/761

Kabelmanagement / Anschlüsse

Dort hat der Hersteller angegeben, dass das Netzteil zwei 8-Pin bzw 6+2-Pin Anschlüsse besitzt. Somit kannst du deine Grafikkarte auf jeden Fall an das Netzteil anschließen.

...zur Antwort

Das Mainboard hat einen PCI x16 Slot --> Grafikkarte passt drauf

Gehäuse unterstützt Maße des Mainboards (mATX) --> Mainboard passt in das Gehäuse

Grafikkartenlänge < Maximal unterstützte Grafikkartenlänge des Gehäuses? Wenn ja, dann passt auch die Grafikkarte in das Gehäuse, sodass es keine Kompatibilitätsprobleme gäbe.

...zur Antwort

Wollen wir dich mal nicht traurig machen:

Dein Prozessor hat eine TDP von 95 Watt

Die GTX 1050 Ti hat eine TDP von 75 Watt

Für das gesamte restliche System, kann man mit etwa 30 Watt rechnen.

Unter Vollast würde dein neues System also circa 200 Watt verbrauchen. Somit sollte es dahingehend keine Probleme geben.

...zur Antwort

Die Grafikkarte hat laut Gamestar eine TDP von 270 Watt 

Dein Prozessor hat unübertaktet eine TDP von 65 Watt.

Für das restliche System kann man mit knapp 40 Watt Leistungsaufnahme rechnen.

Unter Vollast würde dein System also etwa 375 Watt verbrauchen

Jo, werd den Ryzen hart übertakten

Ein anständiges 500 Watt Netzteil eignete sich  wunderbar für deine Zwecke. Das Be Quiet Straight Power 10 mit 500 Watt wäre eine sehr gute Wahl. 

...zur Antwort