Trennung trotz Liebe-Fernbeziehung?

Hallo ihr Lieben!

Und zwar habe ich ein großes Problem zur Zeit. Ich stecke zur Zeit in einer Fernbeziehung mit meinem Partner, die leider nicht anders verhindert werden konnte.(Ich bin noch an meine Schule gebunden und mein Freund sagt es sei zu früh um zusammen zu ziehen.)

Doch mir fällt es schwer, wir versuchen uns so oft wie möglich zu besuchen, versuchen viel miteinander zu reden, doch zur Zeit verbringen wir nur Zeit miteinander, wenn wir uns treffen. Mir ist das leider einfach viel zu wenig Aufmerksamkeit und dafür kann er ja leider nichts, weil er in die Arbeit muss und wenn er nicht in der Arbeit ist, ist mit der Familie irgendwas.

Für mich kommt eine Trennung eigentlich nicht in Frage, weil ich mich wirklich verliebt habe, aber was soll ich denn sonst tun? Ich bin jedes mal wieder total enttäuscht, wenn wir nicht Videochatten oder einfach Reden. Wir schreiben zwar, aber das bringt mir auch nicht viel, es fühlt sich einfach nicht richtig, oder intim an.

Ich habe schon oft versucht einfach meinen Wunsch nach Kontakt zu unterbinden, aber es macht mich auf Dauer einfach unglücklich und schlecht gelaunt.

Ich habe es einerseits satt, immer wieder am Rand stehen gelassen zu werden, aber andererseits geht es nicht anders.

Passt es einfach nicht?

Liebe, Freundschaft, Beziehung, Psychologie, Fernbeziehung, Liebe und Beziehung
5 Antworten
Freund nimmt immer mehr ab?

Hallo!

Wie man schon dem Titel entnehmen kann, nimmt mein Freund immer mehr ab. Als ich ihn kennengelernt habe, war er noch pummeliger und hatte bei 1.90 m Körpergröße, 110 kg an Gewicht. Mir war sein Gewicht von Anfang an egal, aber ihn hat es wirklich gestört.

Also habe ich meinem Freund beim Abnehmen unterstützt und war natürlich auch stolz auf ihn, als er dann sein Wunschgewicht von 90 Kilo erreicht hat. Danach meinte er auch, dass er jetzt wieder normal essen will.

Als er mich letztens besucht hat, hat er noch mal 10 Kilo abgenommen! Er meint, dass er nicht wüsste warum, oder wie, aber 10 Kilo verliert man nicht einfach so...

Natürlich ändert das nichts an meinen Gefühlen zu ihm, aber ich finde es einfach sehr schade. Weil sein vorher süßes Gesicht mit Backen zum kneifen, jetzt durch dieses schnelle Abnehmen so leblos wirkt. Vor allem fällt es mir beim Kuscheln auf, dass ich nicht mehr so viel zum Kuscheln habe.

Sein Aussehen hat sich schon sehr verändert und manchmal erkenne ich meinen Freund gar nicht wieder. Er findet, dass er nicht so viel Unterschied merkt, fühlt sich aber schlecht, weil jeder meint er solle mal wieder mehr essen.

Nun zu meiner Frage: Hattet ihr ähnliche Erfahrungen? Sollte ich einfach mal abwarten und wenn er mehr abnimmt, eingreifen? Oder soll ich einfach abwarten?

Vielen Dank fürs Lesen!

Liebe, essen, abnehmen, Beziehung, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung
4 Antworten
Angst vor Mutter meines Freundes?

Hallo ihr Lieben!

Zu meiner Frage, wie man lesen kann, bin ich, um ehrlich zu sein, ein bisschen eingeschüchtert von der Mutter meines "neuen" Freundes. "Neu" in dem Sinne, weil wir eben noch nicht so lange zusammen sind und wir doch ein bisschen auseinander wohnen und uns deswegen nicht so oft sehen können. Zurück zum Thema, sie ist sehr beschützend gegenüber ihrem Sohn, man sollte dazusagen dass ich 17 und er 18 ist, auf jeden Fall kommt es mir so vor, als würde, egal wie ich mich dann verhalten würde, sie immer ein bisschen skeptisch sein. Das steigert meinen Druck enorm sie doch dann bald zum ersten Mal zu treffen. Ja, ich habe sie noch nicht getroffen, aber ich bekomme ihre Persönlichkeit durch die Erzählungen meines Freundes mit und mein Freund erzählt ihr natürlich auch von mir. Anscheinend ist sie sehr besorgt, wenn er 2 Stunden zu mir fährt, was ich natürlich durchaus verstehen kann, aber mir kommt es so vor als würde es sich das ein bisschen auf die "Sympathiepunkte" ausüben. Vielleicht mache ich mir einfach zu viele Sorgen, aber ich will ihr selbstverständlich einfach gefallen und zeigen, dass ich durchaus ein anständiges Mädchen bin.

Habt ihr vielleicht ein paar Erfahrungen gemacht mit beschützenden Müttern? Sind die meisten denn so? Kann ich vielleicht etwas gegen meine Nervosität und total schlechtes Gefühl machen?

Vielen Dank für eure Antworten! LG

Freundschaft, Beziehung, Liebe und Beziehung, Schwiegermutter
4 Antworten
Madenwürmer, ein zweites Mal?

Hallo ihr Lieben!

Ich bin echt am verzweifeln, da ich jetzt schon zum zweiten Mal Madenwürmer habe. Ich hatte ca. vor einem Jahr schon welche, die ich aber relativ sorglos wieder wegbekommen habe. Doch vorhin habe ich entdeckt, dass ich wieder welche habe!

Mir ist das total unangenehm, vor allem da ich die einzige in meiner Familie bin, die damit zu kämpfen hat. Ich fühle mich auch schon länger nicht wirklich wohl, da ich teilweise Probleme mit dem Atmen habe. (Bin schon seit einem halben Jahr total verschleimt, doch durch Schulstress hatte ich bis jetzt keine Zeit zum Arzt zu gehen.)

Naja, ich habe einen Hund und eine Katze, die aber meines Wissens in bester Ordnung sind. Meine 2 kleinen Geschwister haben überhaupt keine Probleme mit diesen Würmern und ich sitze hier, habe keine Ahnung was ich Falsch mache.

Ich ernähre mich nicht anders als meine Familie und meine Hände wasche ich auch regelmäßig. Bin ich eventuell einfach anfälliger für einen Wurmbefall? Vielleicht weil mein Immunsystem schon etwas geschwächt war?

Habt ihr ähnliche Probleme? Könnt ihr vielleicht sagen was der Auslöser sein könnte? Wieso bin ich die einzige in der Familie, der so etwas passiert? Mache ich etwas Falsch?

Ich würde mich riesig über Antworten freuen, da ich diese Viecher nicht jedes Jahr wieder bekämpfen will.

Liebe Grüße

Medizin, Gesundheit, Körper, Gesundheit und Medizin, Madenwürmer, Auslöser
1 Antwort
Was essen Jugendliche über den Tag?

Hallo! Ich hätte da mal eine Frage an die Jugendlichen, oder generell Menschen die sich mit Ernährung befassen.

Und zwar fällt mir das Essen in letzter Zeit ziemlich schwer, meine Mutter meinte auch schon des Öfteren ich solle mehr essen. Doch ich finde das ist leichter gesagt als getan.

Ich bin 16 Jahre alt, wiege so um die 49-50 kg mit einer Größe von 163cm. Ich fühle mich in meinem Körper wohl, doch ich habe eine totale Angst vor dem Zunehmen!

Was dazu führt, dass ich nachdem ich etwas Süßes gegessen habe, ein total schlechtes Gewissen habe und sofort joggen gehen will.

Ich esse jeden Tag zu Mittag, zum Frühstücken habe ich leider keine Zeit. Und Abends vielleicht noch eine Suppe, Vollkornbrot oder Obst. Wenn ich etwas Süßes esse dann ist es meistens nach dem Mittagessen, aber auch nur einen kleinen Riegel. (Gestern habe ich zum Beispiel Spagetti zu Mittag gegessen und Abends dann noch eine Banane, mit einem Brötchen, Frühstücken tue ich ja nicht)

Sport treibe ich jeden Tag, aber nicht zum Abnehmen, sonder eher um mich ein bisschen zu bewegen.

Ich würde gerne wieder mehr Süßes essen, aber ich kann es einfach nicht. Ich habe einfach das Gefühl sofort zuzunehmen! Ich war noch nie besonders übergewichtig ich war eigentlich immer ziemlich im Normalgewicht.

Kann man Süßigkeiten auch täglich essen ohne zuzunehmen? Esse ich zu Wenig? Kann ich etwas dagegen tun, um wieder sorgenfreier zu essen? Wie steht mein Gewicht, im Vergleich zu meiner Größe?

Vielen Dank im Voraus! LG

essen, Gesundheit, Ernährung, Essstörung, Gesundheit und Medizin, Sport und Fitness
3 Antworten
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.