Schau mal hier:

https://help.netflix.com/de/node/23877

Wenn das nicht funktioniert fallen mir 2 Möglichkeiten ein:

1. Du kaufst für 40 Euro den Amazon FireTV Stick. Der wird über HDMI an den Fernseher angeschlossen und stellt eine Verbindung mit dem WLAN her. Wenn ich mich recht entsinne ist da schon die Netflix-App voreingestellt.

2. Sollte eine Spielekonsole wie beispielsweise Wii oder Playstation vorhanden sein so kann man diese an den Fernseher anschließen und im entsprechenden Store die Netflix-App runterladen. Die Verbindung läuft dann über das WLAN in der Konsole.

...zur Antwort

Wenn beide Tabellen die gleiche Anzahl ein Einträgen mit den gleichen Artikelnummern haben kannst du es so machen:

1. Die zweite Tabelle in ein zweites Tabellenblatt oben links überführen.

2. Dann gehst du wieder auf das erste Tabellenblatt, das jetzt nur noch die erste Tabelle enthält und gehst auf Daten -> Sortieren -> Artikelnummer (oder die entsprechende Spaltenbezeichnung) -> Aufsteigend.

3. Das gleiche machst du jetzt mit der zweiten Tabelle im anderen Tabellenblatt.

4. Jetzt kopierst du im zweiten Tabellenblatt nur die beiden Spalten mit Preis und EAN und fügst sie in der ersten Tabelle an der entsprechenden Stelle wieder ein.

...zur Antwort

Das ist halt eine Frage des Charakters und des Geschmacks. Schau dir mal die jungen Fußballmillionäre an. Da fahren ganz viele eine Ferrari oder nen anderen Luxusschlitten.

Manche wollen halt protzen und zeigen das sie viel Geld haben und anderen ist so etwas eher unangenehm. Und jetzt rate mal wer ein höheres Risiko hat später mal pleite zu sein, wenn das Geld mal nicht mehr so fließt. Die Protzer oder die anderen.

...zur Antwort

In der Mikrobiologie versteht man unter Animpfen, das Einbringen von wenigen Mikroorganismen (Bakterien oder Pilze) in ein Nährmedium, um sie zu vermehren. Dafür gibt es spezielle Impfösen. Hat man beispielsweise eine Bakterienkolonie auf einer Agarplatte und will mit dieser Kolonie weiterarbeiten so streift man die Kolonie mit einer sterilen Impföse ab und quirlt sie in ein Flüssigmedium.

...zur Antwort

Zum Beispiel Springspinnen. Die sind nicht sonderlich groß aber sehr schnell und, wie der Name schon sagt, können sie weit springen. Man erkennt sie auch an mehreren großen Augenpaaren.

...zur Antwort

Du brauchst eine gute zeitgemäße Idee (die dir wohl keiner liefern wird), ein gutes Konzept und viel Wissen über Marketing, Finanzwesen, Steuern und Co.

...zur Antwort

1. Es ist bis jetzt noch gar nicht bewiesen, dass das schädlich ist. Es gibt aber Indizien dafür.

2. Die Erkenntnisse über die mögliche Schädlichkeit dieser Stoffe gibt es noch nicht sehr lange. Viele wissen noch gar nichts davon.

3. Wenn etwas keine direkt sichtbaren Folgen hat gehen viele sorglos mit den möglichen Risiken um. Siehe Rauchen und Co. Nach dem Motto: mir wird schon nichts passieren. Oder: das dauert Jahrzehnte bis ein Schaden entsteht.

4. Wahrscheinlich "vergiften" sich die meisten Menschen mit irgend etwas, was bis jetzt noch nicht entdeckt wurde, bzw. die Schädlichkeit wurde noch nicht entdeckt.

5. Viele Alternativprodukte wirken nicht so gut.

...zur Antwort

Diese Aussage verallgemeinert stark und ist daher meiner Meinung nach zum Teil falsch.

Bei Naturwissenschaften, die in die Vergangenheit schauen, also beispielsweise die Paläontologie oder auch die Astronomie mag das ja stimmen, da man ja nicht live dabei war und beispielsweise die paläontologischen Funde sehr sehr lückenhaft sind.

In der Physik, Chemie und bei Lebenswissenschaften findet man sicher auch endgültige Wahrheiten.

Ein einfaches Beispiel: Die Gravitation.

...zur Antwort

Ein Buch, welches alles abdeckt kenne ich nicht.

Für Zoologie braucht man oft den Kükenthal (Zoologisches Praktikum), ein Bestimmungsbuch (Brohmer: Fauna von Deutschland).

Einen ganz guten Überblick über Lehrbücher für das Biologie-Studium findest du hier:

https://portal.uni-freiburg.de/fsbio/skripte-und-service/Buchempfehlungen%20und%20Rezensionen/Buchempfehlungen

...zur Antwort

Es gibt nicht nur eine richtige Lösung, aus den Gründen, die du ja selber schon angeführt hast. Man kann aus der Aminosäuresequenz nicht die genaue DNA-Sequenz herleiten. Umgekehrt geht das, also von der DNA-Sequenz die Aminosäuresequenz herleiten.

Du musst dich also je Triplett für eine Möglichkeit entscheiden. Deine Ergebnisse kannst du übrigens auf folgender Seite überprüfen:

http://web.expasy.org/translate/

...zur Antwort

Ob es da einen wissenschaftlichen Fachbegriff gibt weiß ich nicht. Im Deutschen nennt sich das entweder Beurlaubung oder Aussetzung des Studiums.

Falls das für eine Bewerbung wichtig ist würde ich das entweder so handhaben wie dieLuka das geschrieben hat, oder ich würde schreiben, dass ich für eine bestimmte Zeit das Studium ausgesetzt hätte und in der Zeit dies und das gemacht hätte (Geld verdienen, Weiterbildung, Bildungsreise etc.).

...zur Antwort

Kommt drauf an was du studierst und vor allem, ob du noch nebenbei oder in den Semesterferien arbeiten musst, um Geld zu verdienen.

Also ich hatte in meiner Studentenzeit manchmal (zwangsweise) sehr viel Freizeit, da beispielsweise die Praktikumsplätze verlost wurden. In einem Semester hatte ich gar kein Blockpraktikum bekommen und habe mir daher nur ein paar freiwillige Vorlesungen angehört. Es gab aber auch Semester in denen ich durchgängig ganztägige Praktika hatte und dazu noch ein Blockpraktikum in der vorlesungsfreien Zeit. Außerdem habe ich so in etwa in der Hälfte der vorlesungsfreien Zeit in einer Fabrik gearbeitet.

Trotzdem war die Studentenzeit so ziemlich die schönste Zeit in meinem Leben. Viele neue Leute kennenlernen, die erste eigene Wohnung, jede Menge Partys, (zeitweise) viel Freizeit und nicht zuletzt habe ich das gelernt was mich interessierte.

Heutzutage sind ja viele Studiengänge verschult, d.h. man hat einen mehr oder weniger festen Stundenplan. Wie das da jetzt mit Freizeit

...zur Antwort

Von den Proportionen her zeigt das Spiegelbild wie du aussiehst. Natürlich ist das dann spiegelverkehrt. Fotoapparate besitzen Linsensysteme, die die Proportionen verzerren, u.a weil die Abstände der einzelnen Gesichtsteile zur Linse ja unterschiedlich sind. Die Nasenspitze ist näher am Fotoapparat als das Ohr usw. Kannst du ja mal ausprobieren. Fotografiere dich mal selbst und dann fotografierst du dein Spiegelbild. Das Foto deines Spiegelbilds ist dann realistischer als das direkte Foto von deinem Gesicht, da das Spiegelbild ja nur zweidimensional ist und dein Gesicht dreidimensional.

...zur Antwort

Enzyme steuern bzw. katalysieren so ziemlich jeden Prozess in den Zellen. Nimm als Beispiel mal die Zellatmung. Hier sind mehrere Enzyme dran beteiligt. Sind diese Enzyme durch Hitze denaturiert worden kann die Zellatmung auch nicht mehr ablaufen. Es wird keine Energie produziert und die Zellen sterben ab.

...zur Antwort

Ich helfe ab und zu einem befreundeten Bestatter bei Beerdigungen. Ich mache dann meist Fotos vom Sarg bzw. der Urne mit der Deko und dem Blumenschmuck. Aber nicht von anwesenden Personen und auch nicht während der Trauerfeier. Dies ist ein kostenloser Service des Bestatters für die Angehörigen. Die Fotos werden dann in einem Fotobuch an die Angehörigen übergeben.

Natürlich fragen wir die Angehörigen vorher, ob wir Fotos machen dürfen/sollen. Das sollte der Anstand gebieten, dass man die Angehörigen fragt, ob man Fotos machen darf und was auf den Fotos drauf sein darf. Alles andere wäre taktlos und auch nicht geschäftsfördernd für den Bestatter.


...zur Antwort