Negative Erfahrung- trotzdem dort studieren?

Guten Abend Community,

was ich gerade in einem Studentenforum gelesen habe, hat mich wirklich geschockt.

Mein Plan war es zum Wintersemester 14/15 an der UNi Passau mit meinem Jurastudium anzufangen. Passau scheint eine schöne Stadt zu sein, niederige Uni kosten und im Deutschland Ranking einer der besten Unis mit einer guten juristischen Fakultät und NC-frei. Das waren alles Pluspunkte, weshalb ich es wagen wollte 700km von meinem Zuhause aus wegzuziehen und in einer fremden kleinen Stadt zu studieren, wo ich niemanden kenne.

Jetzt hab ich gelesen, das die Passauer selber unfreundlich sind, die Studenten alle ( 70% aus dem Studiengang BWL/Jura) total arrogant und oberflächlich. Das Motto dort würde sich auf sexy&rich( zitiere "die Mehrheit kommt in Daddys Benz und teuren Polohemden an" ) beschränken. Als ich den ersten Kommentar gelesen habe, musste ich schmunzeln, aber jetzt könnte ich vor Frust heulen.

Ich komme aus einer ganz normalen Familie. Klar, auf meiner ehemaligen Schule gab es auch die arroganten Schüler, aber so extrem, wie es in Passau sein soll, hab ich es selber noch nie persönlich erlebt.

Was denkt ihr? Kennt sich jemand mit solchen "Fällen" aus?

Ich überlege echt, ob ich nicht doch nach Trier / Jena/ Kiel umziehen soll, wo meine Freunde sich auch beworben haben.

Ich hätte mich zwar nach einer Zeit dort eingewöhnt und hätte nicht soviel heimweh ( kriege eine eigene Wohnung), aber ich weiß nicht, wie ich Begegnungen ausweichen soll, wenn sich "sexy&rich" bei mir im Studiengang befindet/n. Ich bin von Natur aus auch eine temperamentvolle Person, weshalb solchen Konfrontationen aus dem Weg zu gehen, auch ziemlich schwer werden würde/könnte.

Empfehlung, studieren, Vorteile, Nachteile
5 Antworten
Soll ich eine weitere Lehrerin bitten meine Klausur nochmal zu bewerten?

Guten Abend Community,

ich bin gerade echt verzweifelt, weil ich mich in einem Lehrer-Schüler-Konflikt befinde.

Ich mache in einpaar Wochen mein Abitur und bin im Deutsch-LK. Meine Noten wechseln zwischen 2 und 4 ab. Bis jetzt war es kein Problem für mich, da ich immer auf einer glatten 3 bzw 3+ war.

Nun hab ich meine Vorabiklausur heute zurückbekommen und bin leicht schockiert. In der Inhaltlichen Leistung habe ich fast die volle Punktzahl. Dafür hat meine Lehrerin mir in der Darstellungsleistung 0 von 28 Punkten gegeben. Ihr Argument war, das ich zuviel geschrieben und dadurch ab und zu wiederholt habe und es unübersichtlich wurde.

Nun denn, ich habe fast 3000 Wörter geschrieben, habe inhaltlich fast die volle Punktzahl und wurde vom Fehlerquotienten her nicht abwertet, weil trotz der vielen Wortzahl wenige Rechtschreib-und Grammatikfehler sich in meinem text befanden.

Obwohl ich meine Lehrerin 3x um ein Gespräch gebeten habe, hat sie mich abgewiesen und bllieb bei ihrer Meinung, das meine Wortanzahl zuviel ist.

Jetzt meine Frage: Ich hätte die ganze Klausur auch auf einer Fremdsprache oder in einem "ausländischen Deutsch" schreiben können, und hätte in der Darstellung 0 Punkte bekommen. Wie kommt es dann das ich die ganzen Inhaltspunkte fast volle Punktzahl habe, keinen Fehlerquotienten und mein einziger Fehler darin besteht, das ich viel geschrieben habe und somit 0 Punkte bei der Darstellung bekomme?

Es tut mir Leid für das Durcheinander, aber ich bin gerade ziemlich aufgeregt. Ich würde gerne zu unserem Oberstufenleiter gehen, hab aber Angst, das meine Lehrerin mich dann noch mehr hasst.

Könnt ihr mir vielleicht was empfehlen?

  • Für die, die es nicht nachvollziehen können: Die Bewertung ist in dieser Hinsicht ziemlich unfair, was Auswirkungen auf meine Vornote haben wird. Und das Risiko für das Abweichen in der Abiprüfung steigt dadurch mehr.

  • Ich habe diese Lehrerin seit 3 Jahren, und seit 2 Jahren im Deutsch-LK und bis jetzt habe ich immer fast 3000 Wörter geschrieben und hatte nie 0 Punkte in der Darstellung. Hab sogar bis jetzt meine Klausur immer durch gute Darstellungsleistungen gerettet gehabt..

Danke :)

Abitur, Klausur, Lehrer, unfair
4 Antworten
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.