Hallo,

du stellst eine sehr gute Frage.

Diese kann ich dir leider nicht zufriedenstellend beantworten. Ich kann dir nur sagen, dass du ein Outlook E-Mail Konto ohne Office 365, kostenlos nutzen kannst.

Wenn du dazu Hilfe brauchst kannst du mich gerne ansprechen.

Ich bin der Meinung, Office 365 (Neu: Micosoft 365) ist sehr teuer und die Schule kann nicht verlangen, dass das die Schüler finanzieren.

Zu bearbeiten von Dateien kannst du auch andere Software benutzen. Es geht schließlich nur um das Versenden der Dateien.

L.G.

...zur Antwort

Hallo,

ein Besuch beim Arzt.

Das Schuppenproblem kann auch aus dem Körperinneren ausgelöst werden. Von der Ernährung angefangen bis hin zur Körperpflege und der Verdauung kann das Problem ganz versteckt liegen.

L.G.

...zur Antwort

Hallo,

melde dich mit dem Account an, welches du mit diesem Gerät zum ersten Mal angemedet hast.

Mach dann einen Neustart und versuch es nochmal.

Ich bekomme unter dem Begriff folgendes angzeigt (siehe Bild)

Das ist nur ein Ausschnitt.

L.G.

...zur Antwort

Hallo,

  • in Amtsangelegenheit bevorzuge ich die schriftlich Kommunikation, obwohl ich mit gesprochener Kommunikation inklusiver Gestiken schneller an das Ziel käme.
  • Freundschaft gesprochene Kommunikation.
  • Partnerschaft gesprochene und schriftlich Kommunikation.

L.G.

...zur Antwort

Hallo,

da du dich nun zum dritten Mal mit dem Schulmobbing hierher wendest, scheinst du wohl ein großes Interesse daran zu haben, dem ein Ende zusetzen.

Vielleicht gelingt mir, dir die ersten kleinen Möglichkeiten auf zu zeigen, die du und deine Mutter (Eltern) schon sofort angehen kannst. Nutze die außerordentliche Ferienzeit intensiv dafür.

So kannst du anfangen:

  1. Schreibe alle Geschehnisse ,nach Möglichkeit mit Datum, Uhrzeit und mögliche Zeugen mit Namen, Täter mit Namen auf. (Dabei können unerwünschte Emotionen auf kommen. Tipp: Mach dann eine kurze Pause und schreib weiter. Wenn du das geschafft hast, bist du dem Ende schon 20 % näher gekommen.
  2. Sammel alle Beweismaterialien wie Fotos, Text oder beschädigte Gegenstände.
  3. Du und deine Eltern vereinbaren dann, sobald wie Möglich ein Gesprächstermin mit deinem/r Klassenlehrer/in oder eine/m Vertrauenslehrer/in. Da trägst du dann alles vor. Betone auch wie du dich fühlst und wie es dir geht.
  4. Nach einigen Tagen wird es wahrscheinlich zu einem unangenehmen (nicht für dich) Gespräch in und mit der Klasse kommen. Eine kräftige Standpauke wir es geben – mit Recht. Du zeigst Stärke, in dem du den Mobber vor der gesamten Klasse zu rede stellst. Frage den/die Täter gezielt, was das soll und was sie sich denken wie das beendet werden soll. Dies ist eine verdammt unangenehme Situation für die Mobber.

Sollten die Lehrer nichts unternehmen:

  • machst du dass gleiche wie in Punkt 3 nur beim Schuldirektor.

Diese Personen sollten dann anwesend sein:

  • Du und deine Eltern, Klassenlehrer/in oder eine/m Vertrauenslehrer/in.

Ab dann wird mit Sicherheit etwas passieren.

Weiter empfehle ich dir:

den Kontakt zu einem Psychologen auf zu nehmen, der dir hilft dein Selbstvertrauen zu stärken. Denn mit einem gestärktem, gesunden Selbstvertrauen kannst du künftige Mobbingsituationen frühzeitig erkennen und entgegenwirken.

L. G.

Wenn du Fragen hast, kannst mich gerne anschreiben.

Hilfe kannst du auch hier bekommen:

Wenn mal keiner da ist:

Nummer gegen Kummer“ für Kinder: 0800 111 0333 oder vom Handy 116 111

Sprechzeiten Montag bis Samstag 14 bis 20 Uhr,

...zur Antwort

Hallo,

ist doch P E R F E K T !

Kleiner Tipp:

In der aktuellen Zeit der Frauenbewegung, sehen es die Damen gerne, wenn das "in" an die Berufsbezeichnung angehängt wird.

Sehr geehrte Frau Professorin,

L.G.

...zur Antwort

Hallo,

deine Stuation ziehmlich krass. Den Schmerz in deinem Herz kann ich als Leser fast nachempfinden.

Du schreibst:

I ch habe mich schon oft an meine Mutter, Vertrauenslehrer und Klassenlehrer gewendet, aber es wird nicht besser.

Hier hätte ich gerne mehr erfahren.

Ungeachtet dessen, empfehle ich dir ganz ganz ganz dringen folgendes:

Du, deine Eltern und dein/e Klassenlehrer/in gehen umgehend mit allen Beweisen nächstmöglich zum Schuldirektor und targen die Geschehnisse vor. Zeige dem Dirktor auch das Bild welches du hier veröffentlich hast.

Ich setze voraus, dass der Direktor rasch handel wird.

Wenn nichts geschied, gehst du mit deinen Eltern zur Polizei.

Hier noch weitere Infos:

Cybermobbing ist unheimlich. Diffamierungen, Bedrohungen, Nötigung und Belästigung via Internet oder Mobiltelefon und niemand weiß, wer dahinter steckt.

Die Täter wiegen sich in der Sicherheit der Anonymität. Eine Strafrechtliche Verfolgung ist schwierig, aber nicht unmöglich.

Das Besondere hier ist, das du den Täter scheinbar kennst. Vorteil!

Für die Betroffenen selbst ist es dringend ratsam, Eltern und Schule ins Vertrauen zu ziehen, Beweismaterial zu sammeln und in schwerwiegenden Fällen die Polizei zu kontaktieren.

Präventiv empfiehlt es sich:

  • möglichst wenig Daten, vor allem keine Adresse und Handynummer im Internet zu veröffentlichen
  • Vorsicht ist bei Fotos und Videos geboten.
  • Der private Bereich sollte nur für den engsten Kreis Freundes- und Familienkreis zugänglich sein.

Wenn mal keiner da ist:

Nummer gegen Kummer“ für Kinder: 0800 111 0333 oder vom Handy 116 111

Sprechzeiten Montag bis Samstag 14 bis 20 Uhr,

Nummer gegen Kummer“ für Erwachsene: 0800 111 0550,

Sprechzeiten Montag 9 bis 11 Uhr, Dienstag bis Donnerstag 17 bis 19 Uhr.

L.G. *Streifenelch*

...zur Antwort

Hallo Sisi,

deine Frage ist sehr ungeschickt formuliert.

Eine lange Liste mit den möglichen Folgen des Mobbens läßt sich schnell erstellen. Doch passt diese Liste zu deinem Projekt???

Eigentlich must du aus deiner Vorarbeit, die ich nicht kenne, selber zahlreiche Folgen erkennen.

Du hast gestern einen Interviewpartner gesucht? Da ging es doch um die Folgen.

L.G.

...zur Antwort
Nein, unsere Gesellschaft besteht aus Egoisten u. ist n. ehrlich

Hallo,

es gibt dazu noch die Ergänzung RÜCKSICHTSLOS in allen Lebensbereichen.

Die Hamsterkäufe tragen genau diese Unterschrift.

Dazu besteht überhaupt kein Grund. Wir sind nicht im dritten Weltkrieg, die Lebenmittelgeschäfte werden nicht zerbomt. Die Russen marschieren auch nicht ein.

Genau das Verhalten macht die Sache noch sehr viel schlimmer. Nicht nur heute sondern auch langfristig.

Corona ist nur eine Infektionskrankheit. Mehr nicht! Corona braucht zum Überleben kein Toilettenpapier. Corona braucht zum Überleben keine Konserven.

Corona braucht zum überleben DICH !

L.G

...zur Antwort

Hallo,

versuche deinen Bruder von dem Thema fern zuhalten.

Versuche deinen Bruder durch Aktivitäten wie Gesellschaftsspiele abzulenken.

Schaut zusammnen Filme, backt einen Kuchen. Malt - färbt die ersten Ostereier, bastelt Osterdekorationen.

L.G. *Streifenelch*

...zur Antwort

Hallo,

es ist noch kein Mobbing.

Doch dein schlechtes Gewissen ist berechtigt. Denn die Aktion mit dem Foto ist nicht erlaubt. Du bist verpflichtet den Rauchenden zufragen, ob du das Foto verschicken darfst.

Du hast die Imunität und Privatsphäre des Rauchenden verletzt. Wenn du das weiter machst kann es eine Straftat werden - eben Cybermobbing.

TIPP:

Versau dir nicht die Zukunft mit so einem Quatsch. Lerne gewisse Dinge verzustecken.

LG *Streifenelch

...zur Antwort

Web.de scammt mal wieder?

kurz die vorgeschichte: damals habe ich web.de als email anbieter genutzt (ca 10 jahre her). bis ich dann plötzlich meine email adresse den (monatlich kostenden) premium status hatte. ich habe das ziemlich sicher nicht angeklickt.

natürlich habe ich das ganze dann gekündigt (gab damals sogar vorlagen für eine kündigung dieses besagten web.de plus oder wie auch immer das damals hieß, ich war wohl nicht der einzige dem es so erging). als antwort auf die kündigung wollte web.de von mir eine ausweißkopie bevor sie mein abo kündigen. die kopie eines ausweises anzufertigen war (damals jedenfalls) rechtlich nicht erlaubt. natürlich habe ich dann mit entsprechenden paragraphen und drohen von rechtlichen schritten geantwortet.

danach wurde ohne ankündigung und weitere kommunikation einfach mein email account (mitsamt sehr wichtigen emails) gelöscht.

danach habe ich natürlich nie wieder web.de genutzt und bin zu gmail gewechselt.

so nun zum aktuellen ereignis: ich habe mich grade versucht auf besagtes konto anzumelden. da es allerdings problemlos mit meinem damaligen passwort funktioniert hat, muss es sich wohl doch um meinen nicht gelöschten zweitaccount gehandelt haben. nachdem ich mich eingeloggt hab wurde mir folgender text angezeigt:

nach dem lesen dieses textes kamen bei mir folgende fragen auf

  1. warum sollten viren auf meinem computer dafür verantwortlich sein dass die email adresse für spamversand missbraucht wurde? (mein pc ist mit ziemlich hoher warscheinlichkeit auch virenfrei)
  2. warum soll ich mir einen virenscanner herunterladen von dem ich noch nie gehört hab und der ganz zufällig noch ein partner von web.de ist?
  3. warum war sonst kein mit der email adresse verknüpfter account betroffen?
  4. warum sollte sich jemand den aufwand machen und meinen email account hacken wenn er sich innerhalb weniger minuten auch einfach selbst einen account bei web.de erstellen könnte? (oder auch einfach über einen eigenen mail server senden)
  5. will web.de mich mal wieder komplett verarschen?
  6. kann man rechtlich gegen solche frechheiten vorgehen?

eins ist sicher: ich freu mich schon sehr auf das telefonat morgen.

danke wers bis hier durchgehalten hat.

...zur Frage

Hallo,

Von der Sache mit WEB.DE habe ich schon öfter gehört. Seltsam. Das du dort kein Kunde mehr sein möchtest ist verständlich.

Was ich nicht verstehe ist deine Aufregung bei GMX. Ist natürlich Quatsch was die dir da mitteilen. Ignoriere den Kram doch einfach.

Halt dich jung - schone deine Nerven, in dem du dich neu registrierst.

Mit neuem jungfreulichen Namen und neuem jungfreulichen Passwort.

Das sollte bestimmt zu keinem Probelm führen.

LG *Streifenelch

...zur Antwort

Hallo,

ist das Bluetoothsymbol den zu sehen? Neustart probiert?

Ich weiß nicht, in wieweit du auf die Software zugreiffen kannst. Bei Computer kann so ein Problem oft unter Taskmanager gelöst werden.

Die aller letzte Möglichkeit ist eine WERKSZURÜCKSTELLUNG. Du verlierst dabei alle deine persönichen Daten. Auch Apps.

F.G.

...zur Antwort

Hallo,

Artikel 19 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte schützt das Recht jedes Menschen auf freie Meinungsäußerung einschließlich des Rechts, seine Meinung zu verbreiten und die Meinungen anderer zu hören. Damit verbietet Artikel 19 eine staatliche Zensur...

...Die Freiheit der Meinungsäußerung ist allerdings nur im Rahmen der anderen Menschenrechte geschützt. Sie findet daher ihre Grenze, wenn sie die Ehre anderer Menschen verletzt, oder zur Verletzung ihrer körperlichen Integrietät oder ihrer Freiheit aufruft. Rassismuns und Gewaltverherrlichung ist damit von der Meinungsfreiheit nicht mehr gedeckt.

Ausführlich erklärt:

https://www.menschenrechtserklaerung.de/meinungsfreiheit-3648/

LG *Streifenelch

...zur Antwort
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.