Depressionen und alle möglichen Varianten von Organversagen/-dysfunktionen sowie schwere Gehirnschäden können möglich sein. Er muss unbedingt etwas ändern..

...zur Antwort

Du wirst im Informatikstudium nur lernen, wie du dir das selbst beibringen kannst. Meines Wissens nach gehört Spieleentwicklung eher zu freiwilligen Nebenfächern im Studium - es gibt auch nicht allzuviele Veranstaltung dazu.. Du wirst wohl alle Uniseiten durchforsten müssen, um die passenden Module und Studienpläne, in denen du diese einbringen kannst, zu finden..

...zur Antwort

Man kann ja vor "abkleben" einen Artikel setzen, also "Randstreifen und das Abkleben der Stöße", weshalb ich meinen würde, dass man es großschreibt.

richtig erkannt - "Abkleben" groß

...zur Antwort

Wie deine berufliche Zukunft aussehen wird, kann dir keiner sagen. Ich kann dir allerdings etwas zum Studium sagen:

Wenn du nicht unbedingt Medizin studieren willst, solltest du eigentlich keine Probleme haben, wenn deine Noten nicht die allerbesten sind. Allerdings wird es mit einem Schnitt von 4.0 vielleicht wirklich schwer. Kommt aber auch darauf an, ob du an eine "Elite-uni" oder eine eher kleine unbekannte FH gehen möchtest. Wenn du schon eine ungefähre Vorstellung davon hast, was du mal studieren möchtest, dann schau doch mal nach den NCs der letzten Semester.

Ich weiß nicht, wie leicht dir die Schule fällt, aber ich habe auch ohne jeden Unterricht verfolgt zu haben, fast nur sehr gute Noten geschrieben. Ich habe oft geschwänzt und bereue es nicht. Ich war sogar ein Semester lang für Medizin eingeschrieben, bis ich gemerkt habe, dass es mir nicht gefällt. Jetzt studiere ich ein anderes Fach mit Leuten, die einen Abischnitt von 3,9 hatten.

Da dich die Schule jetzt schon überfordert und du mehr Zeit für dich haben willst, kann ich dir nur wärmstens ein berufliches Gymnasium empfehlen. Du hast mehr vom Tag, weniger zu lernen und kriegst trotzdem dein Abi mit einer wahrscheinlich viel besseren Note als auf einem allgemeinbildenden Gymnasium.

Ich kann dir zusammenfassend nur sagen, dass es besser ist, es nicht zu übertreiben. Du solltest dein Leben nicht so sehr "auskosten", dass es unmöglich für dich ist, in der Schule gute Leistungen erbringen zu können - aber auch nicht so viel lernen, dass dir dein Leben keine Freude mehr bereitet.

Aus meiner Erfahrung und Beobachtungen kann ich noch abschließend erwähnen, dass, falls du Naturwissenschaften, Ingenieurswissenschaften oder Medizin studieren möchtest, du vielleicht lieber mal ne Party für's Lernen sausen lässt. Es wird sich lohnen. Und eine verpasste Party macht dich nicht so unglücklich wie ein Jahr in der Schule wiederholen zu müssen.

...zur Antwort

Freundlichkeit und Ehrlichkeit alleine machen dich nicht zum "Opfer", aber sobald du anfängst nur zu geben und nie zu nehmen - ihnen in der Schule zu helfen ohne, dass sie mit dir befreundet sind - machst du dich selbst zum "Opfer". Leider. Es ist nichts falsch an deiner Art, zu helfen ohne eine Gegenleistung zu erwarten ist eine sehr erstrebenswerte Charaktereigenschaft, also bleib wie du bist! Halt nur die Augen offen: wer nur Hilfe will und dich danach hängen lässt, ist kein Freund und ich denke, das weißt du auch selbst. Sei ruhig mal ein bisschen misstrauischer, wenn Leute plötzlich nett zu dir sind, weil sie etwas von dir brauchen.

...zur Antwort

Hier ein paar Beispiele: Joe Budden - exxxes Ludacris - Runaway love Ice cube - Today was a good day

Versuchs auch mal mit der Musik von Nas, Tupac, The Notorious B.I.G und ein paar ältere Nummern von Macklemore

...zur Antwort

Aufhellungsspray hilft nur bei mittelblondem Haar ein wenig, um auf einen helleren Blondton zu kommen und, da du braunes Haar hast, werden deine Haare davon nur orange schimmern, Blond werden die bestimmt nicht. Dadurch, dass du es häufiger als nur einmal (wie bei einer Blondierung) verwenden werden müsstest, schadest du deiner Kopfhaut. Die Konsequenz daraus könnte unter anderem sein, dass deine Haare schneller fettig werden.
Du wirst schon richtig blondieren müssen

...zur Antwort