Nur weil des MHD abgelaufen ist, ist das Produkt nicht schlecht.

Dran riechen und essen

...zur Antwort

Einfach sagen das es kein Geld mehr gibt!

hast du des schon mal zurück bekommen?

...zur Antwort

Gespräch mit deiner Freundin,

Mit der Tochter zum Psychologen gehen, bzw Rat von diesem einholen

...zur Antwort

Wenn du keine Quittung hast Pech immer Quittung geben lassen

...zur Antwort

Steuererklärung abgeben.

Entfernungspauschale (0,3€ je €) wird von den Einkünften abgezogen

...zur Antwort

Du bekommst automatisch 4/4 wenn du 3/5 willst musst du zum Finanzamt und einen Antrag stellen

...zur Antwort

Vollstreckungsbescheid nicht erhalten?

Letztes Jahr erhielt ich von der Stadt ein Schreiben "Androhung der Zwangsvollstreckung - Ankündigung des Verfahrens zur Abgabe der Vermögensauskunft".

Darauf habe ich telefonisch Rücksprache mit der entsprechenden Stelle gehalten und mir wurde versichert, bevor Maßnahmen ergriffen werden bekomme ich nochmal Post etc.

Jetzt habe ich einen Brief erhalten, das mein Arbeitgeber über eine Lohnpfändung informiert wurde und diese mit der nächsten Zahlung in ein paar Tagen auch schon durchgeführt wird (habe ich von meinem AG erfahren).

Ich habe jetzt alle Ordner durch geschaut, habe immer Ordnung, schaue jeden Tag in den Briefkasten. Es war weder ein Vollstreckungsbeamter bei mir noch hatte ich einen Vollstreckungsbescheid im Briefkasten.

Die Schulden sind gerechtfertigt, aber mich stört das zwischen "Androhung" und "Lohnpfändung" ein Zwischenschritt fehlt, der mir die Möglichkeit gegeben hätte die Angelegenheit selbst zu klären. Denn erstens ist jetzt mein Arbeitgeber informiert (super!) und zweitens gibt es auch eine 3 jährige Eintragung bei der Schufa wenn ich korrekt informiert bin.

Das Schreiben über die Lohnpfändung war heute im Briefkasten und ist auf den 16.09. datiert, gestern war noch nichts drin.

Ich befürchte ich bin jetzt einfach der gearschte, habe aber die dunkle Vermutung das der Beamte nie bei mir war und einfach so alles in die Wege geleitet wurde.

Hat jemand einen guten Tipp was ich jetzt ggf. machen könnte, um bspw. den Schufa Eintrag gleich wieder löschen zu lassen, weil ich so gesehen gar keine Chance hatte die Vollstreckung aufzuhalten bzw. beim Gerichtsvollzieher zu bezahlen ?

...zur Frage

Der Beamte wirft das nicht ein das wird zur Post gegeben.

Du hast 1 Monatige Einspruchsfrist i.d.R diese kannst du wahrnehmen.

Nach Aufgabe zur Post gibt es die 3 Tagesfiktion in den meisten Fällen.

...zur Antwort

Für die Est19 hast du bist 28.02.2021 Zeit. Wenn du steuerlich vertreten bist.

Am besten dem Finanzamt irgendeinen Beweis bringen dass dies so ist. Hier bist du in der Nachweispflicht

...zur Antwort