... LOL...

Sorry versteh das jetzt nicht falsch, aber wenn du alleine bist sind sie nett zu dir?

Ich würde eine geistige Behinderung diagnostizieren, oder einen übermäßigen Testosteronausstoß. Tut mir leid aber mehr fällt mir dazu nicht ein, so lange sie dich nicht ernsthaft verletzen und du damit klar kommst... 

Hoffe die ändern sich noch, wahrscheinlich schon...

Liebe Grüße Shelayn :-) "Bleib immer du selbst"

...zur Antwort

An Substanz selber ist noch niemand gestorben. Immerhin steht wirksame Dosis zur tödlichen Dosis ca. 1:1000, (bei Cannabis ca. 1:20 000, MDMA 1:10, Alkohol 1:8, Heroin 1:4). Man müsste schon echt viel einnehmen.

Die Gefahr besteht höchstens darin das man denkt man könnte fliegen und man deshalb aus dem Fenster springt... ;)

Liebe Grüße Shelayn :-)

...zur Antwort

LSD macht nicht abhängig, ich habe bis jetzt nur von einem einzigen Fall gehört und ob die Quelle so vertrauenswürdig war ist fragwürdig. 

MDMA, macht nach mehrmaligen Konsum abhängig.               Allerdings habe ich hier auch schon gehört (ich informiere mich zum großen Teil über Erfahrungsberichte, von denen gibt es halt sooo viele) das man MDMA nicht einfach mal auprobiert, wenn man das Gefühl ein mal kennt möchte man es gerne nochmal erleben. Was nicht direkt eine Abhängigkeit darstellt, immerhin heißt dies nicht das man nicht auch ohne die Substanz auskommen würde. 

Hier die Definition von folgender Seite: http://www.caritas.de/glossare/sucht-definition

Sucht ist die umgangssprachliche Bezeichnung für die Abhängigkeit von einer Substanz oder einem Verhalten. Der Betroffene hat keine Selbstkontrolle mehr. 
Er steht unter dem Zwang, mit Hilfe von bestimmten Substanzen (z.B. Alkohol) 
oder bestimmten Verhaltensweisen (z.B. Glücksspielen), belastende Gefühle zu 
vermeiden. Unterschieden wird in sogenannte substanzbezogene und verhaltensbezogene Abhängigkeiten. Sucht ist als Krankheit anerkannt. Renten- und Sozialversicherungsträger und gegebenenfalls Träger der Sozialhilfe müssen die Behandlungskosten übernehmen.

Zu den anderen Substanzen weiß ich nicht soviel.... sorry...

Liebe Grüße Shelayn :-)

...zur Antwort

http://www.lmdfdg.at/?q=spice+legal+deutschland

Wikipedia ist die erste Seite die aufploppt, auf ihr findest du auch deine Antwort... Im Teil "Rechtliche Situation" :D

Die in Spice enthaltenen Wirkstoffe CP-47,497 (und deren Homologe), sowie JWH-018 sind aufgrund der Zweiundzwanzigsten Betäubungsmittelrechts-Änderungsverordnung[12] seit 22. Januar 2009 illegal und werden nun schärfer kontrolliert. Durch ihre Eintragung in die Anlage II des Betäubungsmittelgesetzes (BtMG) sind sie als verkehrsfähige, aber nicht verschreibungsfähige Betäubungsmittel eingestuft.[12][13] Zudem wurden die Wirkstoffe JWH-019 und JWH-073 ab dem 22. Januar 2010 in Deutschland durch Eintragung in die Anlage II des Betäubungsmittelgesetzes (BtMG) eingestuft.[14] Damit ist der Umgang mit Spice ohne Erlaubnis grundsätzlich strafbar.

Die Strafbarkeit für den Handel mit Kräutermischungsprodukten hängt von den enthaltenden Wirkstoffen ab: Enthält eine Kräutermischung ein synthetisches Cannabinoid, welches bereits in den Anlagen des BtMG aufgeführt ist, ergibt sich eine Strafbarkeit. Der Handel mit Substanzen, die als reine Rauschdrogen nicht unter den Arzneimittelbegriff fallen, bisher aber nicht explizit verboten (gelistet) sind, ist laut einem Urteil des europäischen Gerichtshofs vom 10. Juli 2014 nach der gegenwärtigen Rechtslage nicht strafbar.[15]

Der Bundesgerichtshof hat am 14. Januar 2015 in einer Entscheidung die nicht geringe Menge von verschiedenen synthetischen Cannabinoiden geregelt.[16] Der Grenzwert der nicht geringen Menge wurde bei den Cannabinoiden JWH-018 und CP 47,497-C8-Homologes bei zwei Gramm festgesetzt. Die Wirkstoffe JWH-073 und CP 47,497 erreichen den Grenzwert bei sechs Gramm.[17]

Das "Zitat" ist aus Wikipedia... 

Liebe Grüße Shleayn :-P (nimms mir bitte nicht übel falls ich zynisch wirke, ist nicht böse gemeint! :) )

...zur Antwort

Dazu kann ich dir leider nichts schreiben, ich kenne mich nicht gut genung damit aus und bin kein Mediziner. http://eve-rave.ch/Forum/index.php stelle hier doch nochmal deine Frage, vielleicht haben die Leute hier eher eine Ahnung, meist gute Antworten die einem weiterhelfen und nicht mit ihren Bevormunden nerven. Das ist halt der Unterschied von einem Fragenforum und einem Drogenforum... Leider beschäftigen die meisten Menschen sich nicht so gut mit dem Thema. Open Mind (Youtuber) meinte "MDMA in den falschen Händen ist gefährlicher als Alkohol und in den richtigen Händen ungefährlicher". Geht einfach vorsichtig damit um. Grundsätzlich würde ich aber vor allem bei einer Unsicherheit wie sie bei dir/euch der Fall, ist die Finger davon lassen. 

Ansonsten könnt ihr auch einen Arzt fragen, wenn man Glück hat gibt er eine gute Antwort, Ärzte stehen ja bekanntlich unter Schweigepflicht!

Aber gut das du die Frage stellst, dich informierst und nicht einfach machst!!!(:


Einen schönen Tag noch und einen verantwortungsbewussten Konsum 

wünscht dir/euch Shelayn! :-)


...zur Antwort

Bei Mädchen stellt sich der Wachstum meist um die 15 langsam ein (bei Jungs etwas später), was aber selten wirklich der Fall ist. Da jeder Mensch anderes ist und sich so was auch schlecht Verallgemeinern lässt. Auch zu mir meinte die Kieferorthopädin als ich grade 15 wurde das ich wahrscheinlich nicht mehr wachsen werde, ein 3/4 Jahr später dann "oh - du bist wohl nochmal nen Stückchen gewachsen". 

...zur Antwort