Passt nicht ganz hier hin, aber bei der namenssuche hab ich folgendes gefunden und wollte es euch nicht vorenthalten:

"Talula, weil ein neunjähriges Mädchen aus Neuseeland erfolgreich gegen ihren eigenen Vornamen geklagt hat.

Die Eltern hatten ihrer Tochter den Namen „Talula does the Hula From Hawaii“ gegeben. Dieser Name war dem Mädchen so peinlich, dass sie ihren Freunden erzählte, sie heiße "K", weil sie sonst fürchtete, verspottet und gehänselt zu werden.

Der Familienrichter war bestürzt über das mangelhafte Urteilsvermögen der Eltern bei der Namensgebung, die damit ihrer Tochter unnötig ein soziales Handicap beschert hätten. Das Mädchen kann sich jetzt einen neuen Vornamen aussuchen.

Im Zuge des Trends unter Eltern, ihren Kindern ausgefallene Namen zu geben, hat es auch in Neuseeland bereits diverse Gerichtsentscheidungen zur Namensvergabe gegeben.

Nicht erlaubt sind demnach Vornamen wie Stallion (Hengst), Yeah Detroit, Fish and Chips (für Zwillinge), Twisty Poi, Keenan Got Lucy, Fat Boy sowie Cinderella Beauty Blossom.

Möglich sind dagegen Vornamen wie Benson und Hedges (für Zwillinge), Midnight Chardonnay, Number 16 Bus Shelter (Bushaltestelle 16) und Violence (Gewalt)." (Quelle: Firstname.de)

...zur Antwort

Habe soeben bei meinem 5.Telefonat mit der SPK herausgefunden, dass es im Köln/Bonner Raum nur 2 Möglichkeiten gibt, sein Geld kostenlos einzuzahlen: Am Flughafen, allerdings nur bis zu einer Höhe von 10 EUR, und in Bonn am Friedrichsplatz. Habe jetzt aber noch das Gerücht gehört, in Nippes ginge das auch noch. Ist da was dran?

...zur Antwort