ich sehe da kein Problem, warum sollte man das nicht dürfen......kommt allerdings wirklich auf die Situation an.........wenn du gerade dienstlich mir ihr zu tun haben solltest, dann auf keinen Fall!!

Ansonsten flirte sie ruhig an, wenn sie interessiert ist, wird sie es dir schon zu verstehen geben...Alles Gute

...zur Antwort

Immerhin, in dieser Beziehung seid ihr euch doch einig!! Also setzt euch zusammen und sprecht halt über eure Beziehung, vor allen Dingen darüber, was scheinbar schief gelaufen ist, bzw. was euch beide zur Beendigung dieser Beziehung veranlasst. Das ist wichtig, damit ihr evtl. Fehler in eurer nächsten Partnerschaft nicht wiederholt. Ich wünsche euch alles Gute!!

...zur Antwort

Die Beine kannst du generell durch gezieltes Training in Form bringen. Inliner und Fahrrad fahren ist da sehr effektiv.....

...zur Antwort

Wende dich umgehend an deinen Sachbearbeiter. Dieser soll am besten in deinem Beisein bei deiner Krankenkasse anrufen und bestätigen, dass du übers Amt versichert bist!! Danach wird dir die Krankenkasse eine vorläufige Bescheinigung für den Arzt ausstellen!! Alles Gute

...zur Antwort

solange die Allgemeinheit dich durchfüttert musst du so oft zum Jobcenter, wie es dein Vermittler/ Fallmanager für nötig hält. Bei Maßnahmen besteht gar nicht die Option, möchte ich oder nicht!! Laut SGBII bist du dazu verpflichtet an allen Maßnahmen die dir angeboten werden teilzunehmen!! Selbst einen 1-Euro-Job darfst du nicht ablehnen!! Wenn doch, kannst du sanktioniert werden.

...zur Antwort

wenn du der Meinung bist, dass die Sanktion zu unrecht verhängt wurde, solltest innerhalb der Widerspruchsfrist Widerspruch einlegen. Dieser wird dann von den Juristen des Jobcenters geprüft und nur dann wirklich durchgesetzt, wenn die Sanktion auch vor der SG haltbar ist!! Zur MAE solltest du eigentlich keine Kosten haben. Fahrkosten werden vom Träger/ bzw. Jobcenter übernommen, dir stehen sogar Kinderbetreuungskosten von bis zu 130 Euro mtl. zu. Außerdem musst du dich ja im Rahmen der Kinderbetreuung zur Verfügung stellen.

...zur Antwort

die Kontoauszüge werden benötigt um zu sehen, wann du Einkommen , bzw. wann dir von wem Geld überwiesen wurde!! Die kommen dann in deine Leistungsakte zu den anderen Antragsunterlagen. In dem Moment wo du Arbeit aufnimmst werden die Unterlagen natürlich nicht vernichtet, kann ja sein, das du im lfd. Jahr wieder arbeitslos wirst!! Es gibt allerdings Fristen, wonach Unterlagen dann vernichtet werden!

...zur Antwort