Azubi Freistellung von der Berufsschule?

Hallo zusammen,

meine Freundin befindet sich im dritten Ausbildungsjahr und ist 25 Jahre alt.

Sie musste sich spontan von der Berufsschule Freistellen lassen, weil ihr Bruder sich (spontan) Standesamtlich Vermählen ließ und sie war seine Trauzeugin (ohne sie keine Vermählung und der Termin ließ sich nicht verschieben).

Die Vermählung fand in einem anderen Bundesland statt und sie konnte unmöglich rechtzeitig zum Unterricht erscheinen.

Sie hat den Freistellungsantrag gleich nach der Kenntnisnahme und die Erlaubnis ihres Betriebs, ihrem Klassenlehrer geschickt (Mittwoch bekam sie Bescheid und auf den darauffolgenden Montag war der Termin). Dieser hat sich total quer gestellt und wollte die Freistellung nicht erlauben, mit der Begründung "Man liese sich nicht Spontan Vermählen und der Antrag sein nicht Fristgerecht" . Nach einigem hin und her, hat er unter dem Vorbehalt den Unterrichtsstoff nachzuholen nachgegeben. Darf er das ?

Er sagte zu ihr, sie müsse sich Urlaub nehmen und an einem beliebigen Tag alles nachholen, unter der Begründung die Betriebsstätte müsse sie nicht Freistellen. Darf er sie dazu zwingen Urlaub zu nehmen, um die Stunden nachzuholen?

Es geht nur um seine Stunden und soll wie nachsitzen ablaufen. (Kein Unterricht) Ihr Betrieb ist damit auch nicht Einverstanden und wollen mit ihrem Klassenlehrer darüber sprechen.

Sie hat jetzt total Panik, dass die Sache ausartet.

Kommt es nur mir so vor oder macht der hier Machtspielchen mit ihr?

Welche Rechte hat sie in diesem Fall überhaupt?

Liebe Grüße

Urlaub, Schule, Ausbildung, Recht, Azubi, Berufsschule, Ausbildung und Studium, Azubi-Rechte
14 Antworten
Über beste Freundin böses gesagt. War das falsch?

Hallo alle zusammen,

eine falsche Freundin hat behauptet das meine beste Freundin keine Lust auf mich hat und mich langweilig und nervig findet. Ich wurde sehr wütend und habe böse dinge über sie gesagt, die ich eigentlich nicht so gemeint habe. Ich muss aber dazu noch sagen, dass damals mein Onkel gestorben ist und ich unbewusst sehr traurig und in Depressionen war. Es war das erste Mal das jemand in meiner Familie gestorben ist. Meine beste Freundin hat auch kaum Zeit für mich gehabt und das hat mich auch verletzt. Ich habe mich allen verlassen gefühlt. Ich habe es ihr aber nicht gesagt.

Ich habe ein sehr schlechtes Gewissen bekommen, das ich böse Sachen gesagt habe und wollte alles meiner besten Freundin gestehen aber die falsche Freundin hat mich angefleht ihr nichts zu sagen, weil sonst raus kommen würde das sie es mir alles gesagt hat.

Meine beste Freundin und ich wohnen ganz weit weg. Als ich letztens sie besuchen kam haben wir über ein ähnliches Thema geredet und ich habe es nicht mehr ausgehalten und sie gefragt, ob die falsche Freundin etwas über mich erzählt hat. Es kam raus das sie ihr alles gesagt hat und sogar gelogen hat und ihre eigene Meinung als meine dargestellt hat.

Die falsch Freundin hat das selbe Spiel auch mit ihr gespielt. Ich hab ihr alles gestanden. Also das ich Sachen über sie gesagt habe aber ich habe es ein bisschen herunter gespielt und ein paar dinge so hingestellt als ob die falsche Freundin es erfunden habe. Jetzt habe ich wider ein schlechtes Gewissen, dass ich ihr nicht alles gesagt habe aber ich konnte es nicht, weil ich weiß das sie sich dann schlecht fühlt und mir nicht mehr vertrauen würde.

Unsere Beziehung ist sehr innig wir sind wie eine Familie, wir sind wie Schwestern, aber ich habe das Gefühl seid dem tot meines Onkels ist alles anders, als ob sie sich langsam von mir entfremdet. Deshalb wollte ich es nicht riskieren wegen einer falschen Freundin unsere Freundschaft aufs Spiel zu setzten.

Ich hasse es zu lügen und dinge zu verheimlichen. Ich habe mich auch noch nie so verhalten. Es ist mir sehr peinlich aber ich muss auch gestehen das die falsche Freundin mich manipuliert hat und ich es nicht einmal bemerkt habe. Die falsch Freundin war neidisch auf unsere Beziehung und wollte uns auseinander bringen damit wir sie nicht ausschließen.

Ich will nicht, dass die falsche Freundin ihr Wille bekommt und unsere Freundschaft aufs Spiel setzten. Was meint ihr hätte ich ihr alles sagen sollen? Habe ich falsch gehandelt ? Ich kann meiner Freundin die Wahrheit nicht mehr sagen, sie würde mir nicht mehr glauben. Ich muss auch sagen, das ich nicht ganz davon überzeugt bin, dass meine beste Freundin mir alles gesagt hat.

Familie, Freundschaft, Psychologie, beste Freundin, falsche freunde, Liebe und Beziehung
1 Antwort