Nein

Schwere Frage. Aber ich tendiere zu nein.

  1. Über 90% der Tiere kommen aus Massentierhaltung
  2. Das Futter für diese kommt aus Südamerika und Afrika
  3. Exportieren wir den Überschuss in arme Länder und zerstören dort damit die lokale Wirtschaft. Damit schaffen wir nur Hunger. 
  4. Ist es für mich totaler Unsinn, welche Tiere wir essen und welche nicht. Die Grenze wurde Willkürlich gezogen. 
  5. Kann ich nichts essen, was mal gelebt hat und schmerzen fühlen kann.
  6. Die Schlachtungen sind meist immer unsachgemäß. Massenschlachtung kann nicht gut ablaufen. Wenn der Schlachte ein einem Schlachtbetrieb nur 2 Sekunden pro Tier hat.
...zur Antwort

Den hat man sich ausgedacht, damit man ein Druckmittel hat. Wieso sollen sich Menschen die Regeln einer imaginären Person halten, wenn keine Konsequenzen drohen? So hat man ein Druckmittel erschaffen. Auch wenn es nicht ganz logisch ist. Aber so hat man die Leute im Boot. Menschen die nicht so gebildet waren, sind da halt drauf reingefallen und bevor man sich versah, war der christliche Aberglaube in der Gesellschaft etabliert und hat fast 2000 Jahre Terror in die Welt gebracht. Kreuzzüge, Hexenverbrennung, Inquisition, Folter Mord und Todschlag. Vom Christentum lange Zeit gelebt und verbreitet.Aber warte eine Sekunde, unter meinem Kommentar tauchen bestimmt bald andere Kommentare auf, die das Christentum sofort verteidigen. So sind Sekten nun mal.

...zur Antwort

Lieber Gott wir danken dir für Garnichts;
wir haben alles selbst bezahlt.

...zur Antwort

HABE ICH SIE ZU HART BESTRAFT?

Hallo, brauch mal eure Meinung, meine Tochter ( fast 8 Jahre) hinterlässt alles wo sie geht und steht, heißt, aufräumen ist ein Fremdwort! Stifte liegen auf den Wohnzimmertisch + Malblock + Bibi Blocksberg Zeitschriften ( wo ausgeschnitten wird und alle schnippsel rum liegen) + Barbie und und und........

Am Esstisch liegt dann ihr Lieblings stofftier und Pocket Spielzeug und in ihrem Zimmer ist eine Bombe eingeschlagen! Nun rede ich mir seit 2 Wochen den Mund fusselig das sie doch bitte ihr Spielzeug, Malsachen etc auch wieder weg räumt, ich biete ihr auch immer meine Hilfe an. Aber dann gehts los, so bald ich das Wort aufräumen in den Mund nehme, wird geschrien, geweint und das beste, sie nennt mich dann: blöde Mama und zickt rum! Seit 2 Wochen das gleiche Spiel, nun drohe ich seit ein paar Tagen damit das ich alles was rumliegt und sie nicht aufräumt in eine Mülltüte packe und wegwerfe. Heute das gleiche Spiel wieder und dann wieder: blöde Mama, ich hab es nochmal gesagt: räum bitte auf, wenn Du Hilfe brauchst sag es.

Ein Geschrei dann vom feinsten, nun habe ich alles gepackt, in eine Mülltüte gemacht und in den Müll geworfen ( was auf dem Wohnzimmertisch lag). Mir zeriss es fast das Herz, meine Kleine stand da: Nein Mama, nicht! Ich räum ja schon auf! Ich konnte aber nicht mehr zurück, hätte ich alles wieder geholt, wäre ich unglaubwürdig gewesen. Hab ihr auch in einem ruhigen Ton erklärt das ich es schon so oft gesagt habe das sie aufräumen soll und ich immer wieder höre, jaja mache ich......aber nichts passiert. Habe ihr auch gesagt das es nicht schön ist, blöde Mama zu sagen. Sie stand nur da und weinte bitterlich!

War die Strafe zu hart? Ich meine sie soll ja nicht unmögliches machen, nur was sie her räumt halt auch wieder weg bevor was neues gespielt wird, ich helf ihr auch gerne. Im Kindergarten räumt sie immer fleißig auf, so die Erzieherin.

Was meint ihr, war ich zu hart??

...zur Frage

Einen Tipp habe ich noch für dich. Wenn ihr einen großen Karton habt, stell ihr den beim Aufräumen ins Zimmer. Meine Tochter war mit dem Aufräumen überfordert. Bei manchen Dingen wusste sie nicht wohin. Alles von dem sie nicht weiß wohin es kommt, macht sie jetzt beim Aufräumen in diese Kiste. Die schauen wird dann zusammen durch. Man muss nur aufpassen, dass das Kind nicht schummelt und einfach alles in die Kiste wirft. Da muss man halt vorher ganz klar und deutlich erklären, dass da halt nicht einfach alles rein geworfen wird. Und was in der Kiste ist, da wird überlegt, ob man das überhaupt noch gebrauchen kann, ob man es verkauft, behält und wenn ja wohin.

...zur Antwort

HABE ICH SIE ZU HART BESTRAFT?

Hallo, brauch mal eure Meinung, meine Tochter ( fast 8 Jahre) hinterlässt alles wo sie geht und steht, heißt, aufräumen ist ein Fremdwort! Stifte liegen auf den Wohnzimmertisch + Malblock + Bibi Blocksberg Zeitschriften ( wo ausgeschnitten wird und alle schnippsel rum liegen) + Barbie und und und........

Am Esstisch liegt dann ihr Lieblings stofftier und Pocket Spielzeug und in ihrem Zimmer ist eine Bombe eingeschlagen! Nun rede ich mir seit 2 Wochen den Mund fusselig das sie doch bitte ihr Spielzeug, Malsachen etc auch wieder weg räumt, ich biete ihr auch immer meine Hilfe an. Aber dann gehts los, so bald ich das Wort aufräumen in den Mund nehme, wird geschrien, geweint und das beste, sie nennt mich dann: blöde Mama und zickt rum! Seit 2 Wochen das gleiche Spiel, nun drohe ich seit ein paar Tagen damit das ich alles was rumliegt und sie nicht aufräumt in eine Mülltüte packe und wegwerfe. Heute das gleiche Spiel wieder und dann wieder: blöde Mama, ich hab es nochmal gesagt: räum bitte auf, wenn Du Hilfe brauchst sag es.

Ein Geschrei dann vom feinsten, nun habe ich alles gepackt, in eine Mülltüte gemacht und in den Müll geworfen ( was auf dem Wohnzimmertisch lag). Mir zeriss es fast das Herz, meine Kleine stand da: Nein Mama, nicht! Ich räum ja schon auf! Ich konnte aber nicht mehr zurück, hätte ich alles wieder geholt, wäre ich unglaubwürdig gewesen. Hab ihr auch in einem ruhigen Ton erklärt das ich es schon so oft gesagt habe das sie aufräumen soll und ich immer wieder höre, jaja mache ich......aber nichts passiert. Habe ihr auch gesagt das es nicht schön ist, blöde Mama zu sagen. Sie stand nur da und weinte bitterlich!

War die Strafe zu hart? Ich meine sie soll ja nicht unmögliches machen, nur was sie her räumt halt auch wieder weg bevor was neues gespielt wird, ich helf ihr auch gerne. Im Kindergarten räumt sie immer fleißig auf, so die Erzieherin.

Was meint ihr, war ich zu hart??

...zur Frage

Ich würde sagen, dass das viel zu hart war. Spielzeug wegwerfen? Wie kann man nur so Herzlos sein? Ich hätte es zwar in einen Müllbeutel gepackt, dann aber in den Keller gestellt oder so. Aber es ist ja dein Geld, was du zum Fenster raus wirfst und das Herz deiner Tochter, das du gebrochen hast. Ich hoffe für dich, dass da kein Spielzeug dabei war, was ihr wirklich was bedeutet hat. Dann hast du nämlich die nächste Zeit wirklich ein Problem. Wenn sie zu viele Spielsachen hat und es nicht aufräumen kann, solltet ihr mal darüber nachdenken, ob ihr einen Flohmarkt macht. (Was verkauft wird, entscheidet aber sie)
Vom eingenommenen Geld darf sie sich was neues kaufen. Oder ihr packt einige Kisten, stellt es in den Keller und tauscht diese Kisten einmal im Monat durch oder so.

...zur Antwort

Gemüse?

...zur Antwort

Hör dir mal diesen Podcast an. Mit bestrafen kommst du nicht weit. Geht zwar eher um Sauberkeit in der Schule, aber man kann es auch übertragen.
Ist eeeetwas trocken, weil da hauptsächlich über Psychologie gesprochen wird, hilft aber bestimmt weiter. 

https://youtube.com/watch?v=GiqUC6-eZv8

...zur Antwort

warum hassen religiösen personen schwule, woher kommt die abneigung , außer der sache mit der "heiligen schrift" und was haben normale heteros dagegen?

vorweg ich bin schwul.ich bin seit einiger zeit im internet unterwgs und mir fällt auf das viele der religiösen organisationen (christen, juden ,etc.)sich sehr gegen das schwul sein äußern. was haben schwule denen getan und selbst wenn wer hatt das recht daruber zu richten . und wehe jemand kommt mit "aber in der... steht das das eine sünde ist" .selbst wenn gott oder allah oder das große krümmelmonster exestieren ,warum wurden ist es so verkehrt seine WAHRE liebe auszuleben . "Liebe ist im Allgemeinen die Bezeichnung für die stärkste Zuneigung und Wertschätzung, die ein Mensch einem anderen entgegenzubringen in der Lage ist. Das Gefühl der Liebe kann unabhängig davon entstehen, ob es erwidert wird oder nicht."(wikipedia) Also wenn wir unsere liebe findet ob mann oder frau dürfen wir laut einiger heiliger schriften nicht ausleben . warum ist das so . und wenn einer kommt und sagt " ja aber die sexualpraktiken sind abstoßend" dann muss ich dazu sagen" ja und niemand hat den selben geschmackt und Sadomasochismus ( ein beispiel, sry falls jemand sich angegriffen fühlt) sagt mir nicht zu . darum hat jeder seinen eigenen vorlieben." eine frage an euch warum kööne heteros homosexuelle nicht leiden ( ein paar .wir nehmen euch nicht den lebenpartner weg (außer die die partnerschaft läuft schlechtoder wir können euch das andere geschlecht nicht ausspannen .Also warum verabscheuen einige homosexuelle. falls jemand mit einer textstelle aus der bibel oder koran kommt dem ist auch nicht mehr zu helfen.denn wer mit texten aus HEILIGEN schriften daherkommt , Argumentiert mit einem text der vor über 2000 jahren verfasst wurde , klar die heilige schrift hat ihre vorteile, aber bitte leute wir leben im 21. jahrundert ,da sollte doch mitlerweile jeder im stande sein,sein gehirn ein bisschen einschalten könnenund darüber nachzudenken.Außerdem bin ich christ und ganz ehrlich das kotzt mich echt an ,denn was die kirche alles für schlimme sachen gemacht hat das ist wirlich ironisch denn in der bibel steht wir sollen unser nächsten lieben und trotzdem haben sie unschludige frauen verbrannt . und lustig finde ich das viele der " christen " überhaupt nicht oder sehr wenig an gott glauben. das mit der ehe ist auch so eine sache Ehe (althochdeutsch für „Ewigkeit, Recht, Gesetz“; historisch rechtssprachlich: Konnubium) oder Heirat bezeichnet eine durch Naturrecht, Gesellschaftsrecht und Religionslehren begründete und anerkannte, zumeist gesetzlich oder rituell geregelte, gefestigte Form einer Verbindung zweier Menschen. Die Partner werden bezeichnet als Ehepaar, Ehepartner, Eheleute oder Ehegatten .. Die rechtsgültige Auflösung der Ehe ist die Scheidung. (wikipedia) danke für die antworten jedlicher arten und falls irgenetwas falsch ist schreibt es einfach

...zur Frage

Ganz ehrlich? Mach dir darum keinen Kopp. Ich weiß. Die Spinner nerven. Aber es ist doch so, dass nur die Spinner am lautesten rufen. Wenn wir uns auf der Straße treffen würde, wir uns kennen lernen würden und du mir irgendwann sagen würdest, dass du schwul bist, würdest du von mir kein Wort hören. Warum auch. Ich führe ja auch keine ewig lange Debatte darüber, wenn mir jemand sagt, dass er Hetero ist oder nur auf Blonde steht. Ist halt so. Und wenn du mir gestehen würdest, dass du dich in mich verknallt hast, wäre das eher ein Kompliment. Ich wüsste ehrlich nicht so genau wie ich damit umgehen soll, weil mir das noch nie passiert ist, aber wir bekämen das hin. (Bin verheiratet und wenn mir eine Frau gestehen würde, dass sie mich liebt, wüsste ich auch nicht, wie ich damit umgehen soll. Also nicht zu viel in den Satz hineininterpretieren. Schön/cool oder was auch immer, wäre es in beiden Fällen.
Warum Menschen so anti Homosexuell sind, kann sehr viele Gründe haben.
Manche sind vielleicht Bi und verdrängen den Gedanken. Manchen wurde ein perverses Menschenbild anerzogen. Manche sind religiös und wiederum andere haben eher Angst, weil sie nicht wissen wie sie damit umzugehen haben. 
Ich hoffe sehr, dass sich die Gesellschaft schnell ändert. Zum Glück, auch wenn das jetzt makaber klingen mag, sterben viele extrem anti Homosexualitätmenschen aus. Ist halt noch eher die alte Generation.
Ich habe ein Kind, wo ich den Verdacht habe, dass sie Bi sein könnte. Die aller erste Sandkastenliebe von meiner Tochter war ein Mädchen. Erst später war sie auch in einen Jungen verliebt. (Kein Beweis, aber ein Hinweis.) Das einzige Problem was ich damit habe, ist die Angst vor der Gesellschaft. Weißt du was das einzig perverse an homosexuellen Menschen ist? Sie dürfen noch nicht richtig heiraten und keine Kinder adoptieren. Das ist pervers. Wir leben im 21. Jahrhundert. Irgendwann muss der scheiß doch mal aufhören. Schuld ist einzig und allein der Monotheismus. Im alten Griechenland war Homosexualität was völlig normales. 

...zur Antwort