Hallo, Chris - Ehe ich antworte, FRAGE: wie ging es denn nun weiter? Sind Ihnen Psycho-Probleme vom Arzt eingeredet worden? (ist die Regel, denn ein Haar kann sich tatsächlich sehr festsetzen, ist aber durch noch so viele Spiegelungen nicht zu finden). Bitte mal schreiben, wie es weiterging! DANKE

...zur Antwort

Ehe ich antworte, FRAGE: wie ging es denn nun weiter? Sind Ihnen Psycho-Probleme vom Arzt eingeredet worden? (ist die Regel, denn ein Haar kann sich tatsächlich sehr festsetzen, ist aber durch noch so viele Spiegelungen nicht zu finden). Bitte mal schreiben, wie es weiterging! DANKE

...zur Antwort

Die Frage ist schon lange her,aber bei mir aktuell, weil auch so alte Blumenkästen, die ich behalten und anstreichen wollte. Deshalb habe ich mich erkundigt. Die Antwort vom Amt ist: "Nach TRGS 519 ist auch Beschichten (also Streichen) von asbesthaltigen Oberflächen verboten.Sie sollten diese Blumenkästen bei einem Recyclinghof entsorgen!So lange das Material nicht verwittert und bröselig ist, geht von diesen Blumenkästen keine wesentliche Gefahr aus. Der Bestandschutz bezieht sich allerdings nur auf Ihre „alten“ Blumenkästen." - Ich frage mich: Na was denn nun? Entsorgen? Oder ungefährlich, weil unbeschädigt...und also doch Anstrich und nutzen???

...zur Antwort

Die Frage ist schon lange her,aber bei mir aktuell, weil auch so alte Blumenkästen, die ich behalten und anstreichen wollte. Deshalb habe ich mich erkundigt. Die Antwort vom Amt ist: "Nach TRGS 519 ist auch Beschichten (also Streichen) von asbesthaltigen Oberflächen verboten.Sie sollten diese Blumenkästen bei einem Recyclinghof entsorgen!So lange das Material nicht verwittert und bröselig ist, geht von diesen Blumenkästen keine wesentliche Gefahr aus. Der Bestandschutz bezieht sich allerdings nur auf Ihre „alten“ Blumenkästen." - Ich frage mich: Na was denn nun? Entsorgen? Oder ungefährlich, weil unbeschädigt...und also doch Anstrich und nutzen???

...zur Antwort

Hallo, ist schon ein Kreuz, dass immer Leute antworten, die nichts besseres zu tun haben, als jemanden zu verhöhnen. - Ich habe auch festgestellt, dass meine Augenflüssigkeit extem stinkt, käsig...habe meine Hausärztin darauf angesprochen...und man glaubt es kaum: die hat ganz entgeistert geschaut und dann gegrinst...da musste ich nicht weiterfragen. Habe mich informiert und herausgefunden, dass dieser üble Geruch z.B. von Nasennebenhöhlenentzündungen herrühren kann, weil da ja ziemlich was Eitriges sitzt, was selten beseitigt wird. Und wenn die Stirnhöhlen betroffen sind, wirkt sich das eben auf die Augenflüssigkeit geruchsmäßig aus. Dies ist meine Ansicht, blöderweise machen sich auch HNO-Ärzte über Nachfragen nur lustig, und man ist völlig allein. Ich nehme an, diese Frage wird ein Arzt,der sich mit chiniesischer Akupunktur befasst, wohl eher eine Ansprechadresse ist. Die holen sich ja auch die- oft bei Menschen (trotz Hygiene!) - übel riechende Substanz aus dem Bauchnabel...jedenfalls können die nach dem Geruch viele Krankheiten feststellen, die ein "Normalo" gar nicht ins Augen fasst....eben weil lieber lustig machen. Also nicht nur Leute, sondern auch Medizinier! Lass uns mal weiterforschen, denn "gesund" kann ein solche Geruch nicht sein...oder? LG

...zur Antwort