Kürzung Pflegegeld bei stundenweiser Verhinderungspflege?

Ich habe pflegegrad 2. Tochter ist die pflegende Person. Habe mehrmals Antrag gestellt wegen Verhinderungspflege weil Tochter entweder krank war, auch im Krankenhaus, oder Urlaubsvertretung.Oder Fortbildung. Bisher immer alles geklappt. Unterlagen eingereicht, es wurde auch schon anerkannt das pflegende Person im Krankenhaus war. Es wurde immer Verhinderungspflege stundenweise eingereicht. Es erfolgte nie eine Kürztung des Pflegegeldes.

Jetzt erneut Tochter war im Krankenhaus. 2 Wochen. Verhinderungspflege eingereicht stundenweise. 4 und 5 Stunden pro Tag. Ich brauche die Verhinderungspflege nur Stundenweise, Begleitung zum Arzt, weil Ersatzperson hat Auto und ich kann sehr schlecht laufen, brauche die Ersatzperson für bestimmte Arbeiten.

Habe diese Verhinderungspflege stundenweise vom 2.2. bis 15.2 2019 eingereicht. Wurde auch übernommen. Nun als das Pflegegeld für März überwiesen wurde hat mandas um fast 84,00 euro gekürzt. Angeblich hat man mir das schriftlich mitgeteilt, stimmt nicht, keine Post. Sonst haette ich gleich Beschwerde eingereicht.

Meine Frage warum eine Kürzung, man hat weil Pflegeperson im Krankenhaus war einfach statt stundenweise das als Tageweise abgerechnet. Aber selbst bei tageweise, 14 Tage waren es.

Merkwürdig ist das wenn die zu pflegende Person selbst im Krankenhaus ist wird das Pflegegeld bis zu 4 Wochen ungekürzt weiter gezahlt. Da stimmt doch was nicht. Habe mehrmals mit der Kasse geschrieben, so richtige Antworten ausser das man das als Tageweise abgerechnet hat, kam da nichts.

Ich finde das unverschämt. Wer weiss da genau Bescheid. Auf den Internetseiten zu diesem Thema auch keine vernünftige Aussage. Vielen Dank

Und wenn selbst die zu pflegende Perso

Recht, Gesundheit und Medizin
2 Antworten
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.