Was haltet ihr von Kleiderordungen in der Schule?

Ich denke, jeder kennt die Kleiderordung in seiner Schule.

Was mich interessiert ist, was ihr davon haltet?

Hier ist noch meine eigene Meinung dazu:

Zum Teil kann ich verstehen, dass es unangebracht ist, in Bikini zur Schule zu gehen, allerdings habe ich ein Problem mit Kleiderordungen!

An unserer Schule ist die Kleiderordung folgende :

Ich zitiere : "Die Kleidung aller Personen in der Schule muss dem Schulalltag entsprechen. Das Tragen bauchfreier Shirts, extrem tief sitzender Hosen, großer Ausschnitte, fragwürdiger Aufdrucke auf T‑Shirts o.Ä. ist nicht erwünscht. Des Weiteren ist das Tragen von Mützen und Kappen innerhalb des Schulgebäudes nicht erlaubt. "

Also das mit den fragwürdigen Aufdrücken kann ich ja noch verstehen...

Aber wieso keine Bauchfreien sachen? Keine Shorts? Kein großer Ausschnitt? Keine Kopfbedeckung?

Ich habe mal eine unserer Lehrerinnen gefragt, wieso wir denn keine bauchfreien Oberteile, Shorts und großen Ausschnitt tragen dürfen. Sie hat gesagt, weil das die Jungs vom Unterricht ablenkt.

Wenn es die Jungs vom Unterricht ablenkt, weil ich bei über 30°C eine kurze Hose oder ein freizügiges Oberteil trage, dann sollte man nicht versuchen mich anders zu kleiden, nur damit die Jungs nicht angegeilt werden. Stattdessen sollte man lieber den Jungs beibringen, dass Mädchen auch nur Menschen sind und keine sexuellem Objekte!

Wegen den Kopfbedeckungen... Ich sehe dort den Sinn nicht. Wir haben mehrere muslimische Mädchen auf unserer Schule, die selbstverständlich ihr Kopftuch anbehalten dürfen. Aber wenn man eine Mütze oder Kappe trägt, dann gibt es direkt eine Strafarbeit und so einen Spruch wie "Regnets hier drin etwa?". Meiner Meinung nach ist es wirklich unfair.

Ich habe gehört, in manchen Schulen, ist es verboten etwas zu tragen, das schulterfrei ist, oder dass die Mädchen heim geschickt werden, weil man ihren BH-Träger sieht. Lächerlich. Jungs laufen herum, sodass man deren Boxershorts sieht (und zwar ziemlich gut), aber sobald man bei einem Mädchen ein bisschen was von Bauch sieht, dreht jeder durch.

Ich muss zugeben, ich kenne mich nicht gut mit dem Grundgesetz aus (Was ich unbedingt noch ändern sollte!!!), aber war dort nicht ein Gesetz, dass sagt, dass man sich kleiden darf wie man will und dafür nicht fertig gemacht werden darf oder so?

Mich interessiert wirklich was ihr davon haltet, ob ihr auch schonmal eine Erfahrung damit gemacht habt usw.

Liebe Grüße

Shelly

...zur Frage
Kleiderordung ist das A und O einer funktionierenden Gesellschaft

Eigentlich sollte man, soweit gut erzogen, wissen das man seine Kappe drinnen abnimmt.

Das mit dem Bauchfrei usw. verstehe ich auch, es ist eine Schule und kein Puff. Wenn dir warm ist dann kannst du ganz einfach ein Oberteil anziehen das über den Bauch geht.

Im Übrigen: Die Schule dient auch als Vorbereitung für das spätere Berufsleben und dort ist eine gewisse Kleiderordnung selbstverständlich. Insofern lernt man das bereits in der Schule in Maßen, finde ich gut - da viele junge Menschen heute keine Ahnung mehr haben von angemessenem Verhalten.

...zur Antwort

https://www.krankenkasseninfo.de/ratgeber/nachrichten/geschlechtsumwandlung-bei-transsexualitaet-was-bezahlt-die-krankenkasse-59952.html

Hier findest du Infos

...zur Antwort
Nein

Nein.
Wer sich hier nicht an die Kultur anpassen will, gehört erst recht nicht in so einem Beruf. Jeder sollte wissen das in Deutschland Staat und Kirche getrennt sind. Da geht es nicht das die Religion mit Kopftuch fabriziert wird. Ausnahme wäre ein muslimischer Religionsunterricht.

Allein schon die Frage ob bevorzugt Lehrerinnen mit Kopftuch eingestellt werden sollen zeigt, dass du anscheinend das Wort Gleichberechtigung nicht kapierst.

...zur Antwort

Wichtig ist das du gepflegt auftrittst, also Frisur, Klamotten z B, und klar und deutlich sprichst im Gespräch mit ihr.
Bei einer solchen Aushilfsstelle musst du nicht nochmal alles mitbringen, achte auf Pünktlichkeit. Das wird schon.

...zur Antwort

Es ist leichter als ein normales Studium.
Vor allem wird man hier auch deutlich unterstützt um gut durch das Studium zu kommen.
Schließlich ist hier das Interesse groß das möglichst viele durch das Studium kommen - eben dadurch das man bei einem Unternehmen ist.

...zur Antwort

Noch nie und werde ich auch nie. Schwach wenn man die Frage so versucht zu faken, dass andere Meinungen systematisch ausgeschlossen werden.

Vegane Ernährung ist alles andere als gesund und kann im Gegenteil sogar gefährlich sein - wenn man nicht seine ganzen künstlichen Nahrungsergänzungsmittel schluckt.

...zur Antwort

Problem ist, das der VAR am Ende auch subjektiv ist. Für Szenen wie Villareal gab es schon (auch für viel harmloseres) Elfmeter in der Bundesliga. ZB letzter Spieltag Dortmund Hoffenheim.

Und die bisherigen Elfmeter für Real fand ich nicht gänzlich unberechtigt, aber streitbar. Problem ist nur, das Real gerade jedes Spiel mit einem Tor Unterschied gewinnt. Barca hat auch schon Elfmeter die unberechtigt waren bekommen, Dortmund gegen Bayern keinen, Und und und...

Von daher: Betrug zu unterstellen ist absoluter Schwachsinn.

...zur Antwort
Nein es ist niemals schädlich

Schwachsinn. Nur eine Ausrede wenn man sowieso faul ist. Es kommt darauf an nicht zu früh damit anzufangen (erst mit 16) und nur begrenzt. Da reichen ein paar Stunden in der Woche völlig.

Die Wissenschaft belegt sogar das ein Nebenjob förderlich sein kann:

https://www.spiegel.de/lebenundlernen/job/fleissige-schueler-nebenjob-beeinflusst-noten-kaum-a-266202.html

...zur Antwort