Was darf das Arbeitsamt/Jobcenter und was nicht?

Hallo zusammen,

es geht um folgende Situation. Da meine Eltern beide aus gesundheitlicher Sicht nicht in der Lage sind zu arbeiten, sind Sie nunmal von der genannten Institution abhängig. Nun ist es allerdings so, das meine Schwester im ersten Lehrjahr ist und jeder Cent der von ihr Verdient wird, wird sich auf der anderen Seite versucht zurückzuholen. Ist das rechtens? Bei einer Auszubildenden im ersten Lehrjahr? Sie soll von ihrem Ausbildungsgehalt gefälligst die Miete zahlen etc. Sie hatte sich ein Fahrzeug zusammengespart und da wollten die jetzt den Fahrzeugschein sehen, um zu schauen welchen Wert das Fahrzeug hat. Meinem Vater wurde auch bereits ein Vorwurf gemacht, wieso ein Mensch der vom Arbeitsamt abhängig ist, überhaupt ein Auto besitzt. Die Miete wird nicht mehr gezahlt, da meine Schwester ja wie gesagt die Ausbildung begonnen hat. Wie ist das Gesetzlich geregelt? Meine Eltern sind meiner Schwester ja noch zu Unterhalt verpflichtet, wie kann man dann alles bei einem geltend machen, der quasi noch in die Schule geht und sich aufs Berufsleben vorbereitet? Wenn man nicht arbeiten gehen würde, machen Sie einem das Leben zur Hölle und wenn man dann arbeiten geht, versuchen Sie sich alles wiederzuholen. Ich bitte um Hilfe, da ich gerne was machen würde.

Arbeit, Miete, Recht, Arbeitsamt, Jobcenter, Problemlösung, Notlage, hilferuf, Jobcenter Miete, Ausbildung und Studium, Jobcenter Geld
14 Antworten
Wie komme ich aus dieser Hölle raus?

Hallo zusammen. Ich bin 26 Jahre alt und will euch direkt mal erzählen was Sache ist. Es geht um meinen Job. Ich bin gelernter Hotelfachmann, bin aber momentan in der Gastronomie tätig. Ich kriege jeden Tag richtige Bauchkrämpfe, wenn ich weis das ich wieder ran kann. Anfangs hat mir das alles ja Spaß gemacht, aber mittlerweile habe ich erkannt, wie undankbar dieser Bereich eigentlich ist. Ein weiterer Faktor wäre da meine undankbaren Chefs, die an unseren Gehältern so gedreht haben, das Sie einfach nicht mehr der Leistung entsprechen. Meine Kollegen sind auch nur Menschen mit großen Klappen, die den ganzen lieben Tag nur dummschwätzen und damit beschäftigt sind die Fehler der anderen anzuprangern, anstatt mal vor ihrer eigenen Tür zu kehren. Ich muss raus aus diesem Teufelskreis, weil ich einfach nur noch unglücklich bin und mir das arbeiten keinen Spaß mehr macht. Mittlerweile habe ich das Gefühl, dass sich das auf meine Gesundheit überträgt. Jetzt geht bald wieder die Saison los, was bedeutet das die Terrassen voll sein werden und den ganzen Tag wieder geschruppt wird. Ich will sooooo gerne weg um was anderes zu machen, habe aber auch nicht wirklich ne Idee wie ich das anstellen soll. Klar, Bewerbungen schreiben. Aber ausserhalb meines gelernten Bereiches nimmt mich keiner und ich habe nen ganz guten Schulabschluss. Ich verzweifel noch total!! Bitte helft mir! Vielen Dank schonmal im Voraus.

Gesundheit, Arbeit, Job, Hölle, hilflos, Ratlosigkeit, verzweifelt
7 Antworten
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.