Misshandlung von jungen Heranwachsenden?

Ich möchte mal ein Thema ansprechen, wo ich glaube, dass das Gesetz noch ein paar "idiotische" Lücken enthält!

Nehmen wir mal an wir haben einen 38-jährigen Täter und ein 17 Jähriges Opfer (sage extra jetzt mal männliches Opfer)

Nun schreibt ja das Gesetz vor, dass ab ca.14 Jahren Pädophilie nicht als solche bestraft werden kann, weil man mit 14 Jahren sexuell mündig ist!

Und jetzt möchte ich mal das loswerden, was mich am meisten aufregt und ich einfach aggressiv werde :

Ein Pädophiler sucht sich sein Opfer nicht nach dem Alter aus, sondern nach dem äußeren Erscheinungsbild und das ist der Punkt!!

Wenn diese 17-jährige MÄNNLICHE Person jetzt sehr klein ist, sehr jung für sein Alter aussieht, körperlich Unterlegen ist, sich nicht wehren kann und wie schon erwähnt eine sehr kindliche Struktur hat wäre das ja auch u.a. ein ideales Opfer für den Täter!

Versteht ihr, dass es dem Täter nicht um das biologische Alter geht oder um das Geschlecht sondern um das äußere Erscheinungsbild, denn ich glaube kaum, dass ein Pädophiler eine Person als Opfer aussucht, dass (jetzt übertrieben) mit 10 Jahren wie 50 ausschauen würde!

Ich weiß das ist übertrieben, aber ich hoffe ihr habt das Prinzip verstanden!

Deswergen sollte man den Begriff "Pädophilie" nicht nur mit dem biologischen Alter in verbindung bringen, sondern auch allgemein solche Fälle von Missbrauch härter bestrafen und nicht milder, weil man schon über 14 oder sogar schon volljährig ist.

Ein 17 jähriger-1,50m großer Junge kann sich wohl schlechter zur Wehr setzten als ein 12 Jähriger-1,80m großer Junge!

Man ermöglicht nahezu dem Täter sich aus der Schlinge zu ziehen wenn er nicht im aktuellen "strafbaren Bereich" sich befindet

Es sollte einfach zu dieser Strafsache einfach eine individuelle Anklage erstellt werden oder was meint ihr?

Medizin, Gesundheit, Missbrauch, Recht, Gesetz, Jura, Strafe, Urteil, Wichtigkeit
8 Antworten