Zündapp

Ist stabiler und es gibt noch alle Ersatzteile.

...zur Antwort

Hallo

Im BKrFQG heisst es:

§ 2 Mindestalter, Qualifikation

(1) Fahrten im Güterkraftverkehr zu gewerblichen Zwecken darf 1. mit einem Kraftfahrzeug, für das eine Fahrerlaubnis der Klassen C oder CE erforderlich ist, nur durchführen, wer a) das 18. Lebensjahr vollendet hat und den Nachweis über den Erwerb der jeweils maßgeblichen Grundqualifikation nach § 4 Abs. 1 mitführt, oder b) das 21. Lebensjahr vollendet hat und den Nachweis über den Erwerb der jeweils maßgeblichen beschleunigten Grundqualifikation nach § 4 Abs. 2 mitführt;

  1. mit einem Kraftfahrzeug, für das eine Fahrerlaubnis der Klassen C1 oder C1E erforderlich ist, nur durchführen, wer das 18. Lebensjahr vollendet hat und den Nachweis über den Erwerb der jeweils maßgeblichen Grundqualifikation nach § 4 Abs. 1 oder der jeweils maßgeblichen beschleunigten Grundqualifikation nach § 4 Abs. 2 mitführt.

Die Grundqualifikation beinhaltet eine Prüfung vor der IHK. Die 5 Module müssen dann alle 5 Jahre gemacht werden. Der Führerschein muss alle 5 Jahre verlängert werden, dafür brauchst du dann noch eine Gesundheitsprüfung.

Die Ausbildung zum Berufskraftfahrer dauert 3 Jahre.

Also ohne Prüfung wird das nix mit Pakete ausfahren.

...zur Antwort

Das "Du" ist natürlich nicht in Ordnung. Das er "Sie" nicht mitgenommen hat aber auch nicht.

Verordnung über den Betrieb von Kraftfahrunternehmen im Personenverkehr (BOKraft) § 13 Beförderung von Personen

Der Unternehmer und das im Fahrdienst eingesetzte Betriebspersonal sind nach Maßgabe der Vorschriften des Personenbeförderungsgesetzes verpflichtet, die Beförderung von Personen durchzuführen. Soweit nicht ein Ausschluß von der Beförderungspflicht nach anderen Rechtsvorschriften besteht, können sie die Beförderung ablehnen, wenn Tatsachen vorliegen, die die Annahme rechtfertigen, daß die zu befördernde Person eine Gefahr für die Sicherheit und Ordnung des Betriebs oder für die Fahrgäste darstellt.

...zur Antwort

Ich habe es so gemacht. Im Keller das Patchpanel (24 Ports). Von dort zu jeder Dose (in dem Raum wo er benötigt wird) ein Cat7 Kabel gezogen. Bei 2fachen Dosen 2 Kabel. Der Link endet hier (man kann nach der Dose nicht weiterverdrahten). Die Dosen sind Cat 6e. Über dem Patchpanel habe ich einen Switch (Cat 6e) gesetzt. Den Router (Lan1) hab ich an den Switch angeschlossen. Der Switch verteilt das Signal auf seine Ports. Jeden angeschlossenen Port des Patchpanel mit einem Port des Switch mit Patchkabel verbunden. Multimedialaufwerke oder Nas habe ich direkt mit dem Router verbunden (Lan 2-4). Ist etwas aufwändig aber es läuft.

...zur Antwort

War denn noch kein "einäugiger" im Kino der mir seine Erfahrungen schildern möchte?

...zur Antwort