Also bei mir und meinem Freund liegen auch 6 Jahre unterschied .. ich bin 16 und er 22 :) und ich war damals in der gleichen Situation und ich hab auf mein Herz gehört und mit ihm zusammengekommen und mittlerweile sind wir schon über 2 Jahre ein Paar :) Hör auf dein Herz, wird schon das richtige sein :)

...zur Antwort

Also ich würde auf jedenfall die verschiedenen "Arten" von reiten, wie Dressur, Western, Springreiten usw. untergliedern und dann auf die Arten genauer eingehen und zu jeder "Art" einen bekannteren Reiter nennen. Außerdem würde ich noch sagen was es positives aber auch negatives mit sich bringt, z.B. dass es die Ausdauer steigert und die Verletzungsgefahr ist auch nicht ganz ohne .. ( ein bekannter wurde durch einen Sturz querschnittsgelähmt) und naja einfach mal bei google eingeben und einfach was zusammenschreiben dann wird das schon :)

...zur Antwort

Verhalten Jugendlicher

Hallo :-)

Ich bräuchte mal Eure Meinung bzw. Euren Rat zu einer Sache, worüber ich mir in letzter Zeit so Gedanken drüber mache.

ich bin 18 und war eigentlich schon immer eine Einzelgängerin. Mich hat das ehrlich gesagt auch nie gestört. In der Schule hatte ich ein paar Freunde, mit denen ich reden konnte und mit denen man sich ganz gut verstanden hat. Nach der Schule habe ich mich allerdings nie mit ihnen getroffen, weil ich da einfach immer eine Zeit für mich brauchte. Die fanden das aber auch okay, und haben mich auch nie gefragt, ob ich irgendwo mit hingehe. Aber jetzt habe ich irgendwie niemanden mehr. Meine alten Freunde sind alle mit den "Jugend-Virus" angesteckt, sprich sie saufen, rauchen und kiffen nur noch, um bei den anderen dazuzugehören. Man hat mir einmal eine Zigarette angeboten und als ich abgelehnt hatte, hatte ich gleich wieder ein paar Feinde mehr. Ich weiss auch nicht, warum es mich ausgerechnet jetzt stört, aber immer wenn ich andere Jugendliche sehe, wie sie zusammen Spaß haben, werde ich schon ein bisschen neidisch. Wenn ich dann aber wieder höre was sie so sagen ("Alter, f* dich", "Ey du Asi, " "Wann saufen wir uns mal wieder richtig zu?") dann kann ich nur mit dem Kopf schütteln. Bin ich vielleicht selber schuld, das ich jetzt niemanden mehr habe, weil ich einfach zu "streberisch" bin? Ich trinke keinen Alkohol, rauche auch nicht und meine Hobbys sind lesen und ich liebe Tiere über alles. Ich wurde so erzogen, das ich andere respektiere (auch wenn ich sie nicht mag), freundlich und hilfsbereit bin... Nur so bin ich komplett das Gegenteil von den anderen. Manchmal denke ich, ich verpasse vielleicht in meiner Jugendzeit was, aber dann denke ich, das ich mit Kiffen, saufen und den ganzen Sch* garantiert nichts verpasse. Und ich kann doch nicht damit anfangen, nur um besser bei anderen dazustehen. Deswegen bin ich viel zu Hause und lese oder kümmere mich um Tiere.

Wie seht ihr das? Bin ich unnormal für mein Alter? Seid Ihr vielleicht auch Einzelgänger und macht lieber Dinge alleine, weil die anderen für Euch zu kindisch seid?

Würde mal gerne ein paar Meinungen von euch hören.

PS: Das, was ich geschrieben habe gilt natürlich nicht für alle Jugendliche, aber zumindest bei mir in der Gegend trifft es voll zu.

Liebe Grüße

...zur Frage

Also ich kann dich voll verstehen. Ich bin erst 16 aber auch eher ein Einzelgänger und ich denk mir immer wieder was aus den Jugendlichen geworden ist. Ich muss auch dazu sagen dass ich schon sehr reif für mein Alter bin. Ich habe eine beste Freundin mit der ich ab und zu was mache und einen Freund mit dem ich schon über 2 Jahre zusammen bin und ihn auch regelmäßig sehe aber das wars auch schon. Ich brauch einfach eine gewisse Zeit für mich und ich kann es auch nicht nachvollziehen wie sich andere Jugendliche in meinem Alter die Birne zukiffen und jedes wochenende Party machen und saufen. Da verbringe ich lieber einen Abend mit meinem Freund oder mach mir nen gemütlichen Abend. Du bist also nicht alleine mit deiner Meinung :)

...zur Antwort