Wie überzeuge ich meine Eltern am besten von einem Schulwechsel?

Hello,
Ich bin Schülerin einer 8. Klasse auf einem Gymnasium. Ich überlege mir schon seit der 6. klasse, auf ein anderes, naheliegendes Gymnsium zu wechseln. Die Hauptgründe dafür sind
1. Dass ich ziemlich die einzige deutsche in der Klasse bin. Ich habe wirklich gar nichts gegen Ausländer, allerdings kommen von den Mitschülern andauernd dumme Kommentare, und teilweise belastet mich das wirklich sehr. Zudem ist die Leistung in meiner Klasse wirklich fragwürdig. Ich gehöre jedoch zu den relativ guten Schülern (klar, bin ja auch Alman:)) und fühle mich quasi schlecht, wenn ich eine gute Note schreibe, weil ich eben Angst vor diesen dummen Kommentaren habe. Und seitdem meine beste Freundin umgezogen ist habe ich auch keine richtig engen Freunde mehr in der Klasse.
Auf der Schule, auf die ich gerne wechseln würde kenne ich bereits sehr viele und bin mit vielen auch eng befreundet und treffe mich regelmäßig mit Ihnen. Alle, denen ich von meiner Idee erzählt habe waren auch für einen Wechsel.
Das ganze Thema belastet mich wirklich sehr und ich habe es auch schonmal bei meinen Eltern angesprochen, jedoch sind die ganz strickt gegen einen Schulwechsel, mit dem Argument, dass meine Schule viel moderner und neuer wäre, als die, auf die ich gerne wechseln würde.
Ich halte es aber langsam wirklich nicht mehr aus und mir geht das Thema oft gar nicht mehr aus dem Kopf. Kennt vielleicht jemand, einen Weg, wie ich meine Eltern doch noch überreden könnte?
Vielen Dank schonmal:)

Schule, Freundschaft, Liebe und Beziehung, Schulwechsel, Belastung
9 Antworten