Kennt ihr jemanden mit Depressionen?

Lieber User,

ich brauche Euren Rat. Mir hat letztens ein Bekannter, der mir sehr wichtig ist, gesagt, dass er Depressionen hat. Um ehrlich zu sein, hab ich ihm das erst nicht richtig geglaubt, ich dachte, es sei eine Ausrede. Als ich mich etwas darüber informiert habe, hab ich gemerkt, dass definitiv Sachen darauf zutreffen, auf sein Verhalten. Mich verwirrt nur, wieso er mir dies gesagt hat und nicht seinen engeren Freunden, welche ich auch kenne. Das ist der Grund, warum ich dachte, es sein eine Ausrede. Es fällt mir schwer, all dies zu verstehen. Er hatte mir oft abgesagt, obwohl er viele Treffen vorgeschlagen hatte, dann hab ich ihn angemeckert und seitdem hat er sich nicht mehr gemeldet, seitdem wir uns vor 2 Wochen gesehen haben. Dann hat er das vor ein paar Tagen raus gehauen, als ich ihn angeschrieben hatte. Ich fühle mich schlecht deswegen, weil ich ihn angemeckert habe. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich ihm auf einmal so egal geworden bin. Natürlich kann es sein, dass er mich total blöd findet, wäre auch okey aber ich habe das Gefühl, dass ich "dran" bleiben sollte. Ihm zeigen, dass ich es verstehe und das ich da bin oder sollte ich ihn lieber in Ruhe lassen? Ich weiß nicht, was richtig ist, wenn es da ein richtig überhaupt gibt. Ich vermute, dass er mir sagen wollte, warum er so ist wie er ist, weil ich öfters was nicht verstanden habe, aber ich weiß es nicht genau. Vielleicht ist es auch nur Wunschdenken. Kennt ihr jemanden oder seit ihr selber von Depressionen betroffen (gewesen)? Könnt Ihr mir einen Rat geben, was ich am besten, für ihn, tun sollte?

Danke im voraus!

Freundschaft, Krankheit, Psychologie, Depression, Liebe und Beziehung
3 Antworten