Träumte ich oder war es Realität?

Ich zerbreche mir schon seit längerem den Kopf ob es Real war oder ein Traum.

Vor einpasst Monanzen war ich nicht in der Schule, weil ich krank war. Ich war alleine mit der Putzfrau daheim, es war Mittags und ich wollte schlafen.

Also schloss ich meine Augen und aufeinmal hörte ich wie die Haustür aufging und jemand in mein Zimmer reinkam. Es stellte sich als meine Oma heraus. (Was nicht sein kann, denn ich habe gehört wie die Putzfrau staubsaugte und nicht die Haustür öffnete. Außerdem ist meine Zimmertür immer verlschlossen und meine Oma wohnt weit weg und geht zur Arbeit, also konnte sie auch nicht kommen) Meine ‚Oma‘ setzte sich unbewusst auf meinen Fuß und streichle meinem Bein rauf und runter, ich konnte es sogar fühlen! Ich hab versucht meinen Fuß von ihr zu befreien, was mir aber nicht gelang. Als ich es mit Mühe schaffte meine Augen zu öffnen, was mir wirklich schwer gelang und ich sie nichteinmal ganz aufbekam, sah ich sie nicht mehr. Wieso ich wusste das sie es ist? Keine Ahnung, ich habe es einfach gefühlt.

Danach kam ein kalter Luftzug. (Was aber auch nicht sein kann, denn mein Fenster war auch geschlossen)

Als ich etwas in meiner Hand spürte öffnete ich, mit viel Mühe, meine Augen leicht und sah die Fernbedienung von meinem Vater in der Hand. Um sicher zu gehen habe ich meinen Griff verfestigt, habe die Fernbedienung gedrückt. Auch sie habe ich gespürt! Ich habe das Material gespürt. Aber auf einmal war auch sie weg.

Ich kuschelte mich in meine Decke mehr ein und das was ich sah schockierte nicht etwas, wenn ich so daran dachte. Ich spürte wie man mir, einen langen Deckenbezug, auf meinen Körper ,ausbreitete‘. Ich hatte eine dicke Decke über mir und konnte dieses dünne Deckenbezug spüren. Ich öffnete, wieder mit Mühe, meine Augen und konnte sie nur schwer offen lassen es war als ob man mir meine Energie, mir meine Kraft ausrauben würde. Ich sah wie eine schwarze gestalt das Deckenbezug auf mich spannte. Diese gestallt bückt sich über mich und steckte das Deckenbezug in die Bettritze. Diese Gestalt hatte brustlange Haare und Ihr Kleidung war die des eines Mitelalterichen Dienstmädchens. Diese gestallt stellte sich wieder aufrecht auf und verschwand.

Es tut mir leid, dass es so lang geworden ist.

Ich wollte wissen, was es mit den Vorstellungen auf sich hatte, was diese schwarze gestallt war und wieso ich Dinge gefühlt und gehört hatte die nicht existierten/da waren.

Vielen Dank im Voraus! <3

Vorstellung, Psychologie, Gesundheit und Medizin
8 Antworten
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.