Das ist ganz einfach ;) Du musst nur die 3 wichtigsten Grundregeln dabei beachten, dann erklärt sich das alles von selbst:

  1. Fluoratome (Chlor, Brom, Iod) = -I
  2. Wasserstoff = +I
  3. Sauerstoff = -II

Diese Regeln sind wie oben gewichtet: 1 gilt immer, 2 und 3 richten sich noch nach 1.

Nun musst du es bei NO3 nur noch ausrechnen: O = -II, d.h. 3*-II = -VI, also müsste der Stickstoff nach dieser Rechnung +6 sein und nicht +5.

Heißt das Molekül NO3-, dann wäre +5 richtig.

Ich hoffe ich konnte dir helfen ;)

...zur Antwort