HILFE! Spezifisches Facebook Problem, wer kann mir helfen?

Um mir einiges an Erklärungen zu sparen schreibe ich hier einmal dass, was ich facebooks Support geschrieben habe. Diese konnten mir aber nicht weiterhelfen, denn sie verweisen einen einfach auf die Beispiel Probleme die sie dort umfangreich auslisten. Für mein Problem gibt es aber keine Lösung. Hier das Problem:

Ich möchte die Abbuchungen vom 30.6.19 und 1.7.19 über Jörg Fuersts Konto melden. Ich möchte außerdem das hinzufügen von Jörg Fuerst als Zahlungsmethode melden. Ich war das nicht!

Ich möchte das diese Abbuchungen nicht ausgeführt werden und diese Zahlungsmethode entfernen.

Hier mit teile ich euch von Facebook mit dass ich folgende Zahlungen nicht ausgeführt habe:

Konto-ID: 450673019103411

Name des Kontoinhabers: Hennya Johannes

IBAN: *4230

Ausgegebener Betrag: 54,10 € 

&

Konto-ID: 450673019103411

Name des Kontoinhabers: Hennya Johannes

IBAN: *4230

Ausgegebener Betrag: 50,85.

Ich habe auch nicht dieses Konto als Zahlungsmethode hinzugefügt!

Ich wünsche mir das dieses Konto als Zahlungsmethode entfernt wird. Ich habe versucht dieses Problem bei euch zu melden, doch ich werde dabei nicht weitergeleitet und kann keine Meldung senden. Facebook weist ein technisches Problem dabei vor.

Ich verlange eine Bestätigung dieser Korrektur und wünsche mir jegliche Probleme dieser Art zu unterlassen.

Ich habe jetzt Angst, dass ich als Verantwortlichen dafür gezogen werde. Ich glaube nämlich dass dieser Jörg Fuerst (Hennya Johannes) davon keine Ahnung hat wer hier ihm das Geld aus der Tasche zieht. Und ich weiß es genauso wenig, doch ich werde dafür scheinbar verantwortlich gemacht.

Ich brauche dringend Hilfe. An wen kann ich mich wenden? oder was sollte ich am besten tun?

Betrug, Geld, Schulden, Facebook, social-media, Zahlung, Meldung, Zahlungsmethode
0 Antworten
Darf der Vermieter sein Geld zurück verlangen und wie komme ich an die Schulden von meinem Exmitbewohner?

Hallo, ich habe ein verzwicktes Problem.

Mein Exmitbewohner hat bei mir Schulden in Höhe von 231,5 Euro durch Nebenkosten (Nebenkosten hat er mir immer Bar bezahlt). Er wohnt jetzt in Hamburg bei einer seiner Freundinnen und er ist dort nicht gemeldet. Ich erreiche ihn nicht. Ich habe ihm per WhatsApp vorher schon früh genug oft geschrieben das er mir noch die Nebenkosten schuldet.

Nun war der Vermieter so freundlich und hat mir diese Schulden von meinem Exmitbewohner über die Kaution von ihm gegeben. Jetzt meldet sich der Exmitbewohner wieder und möchte seine Kaution wiederhaben. Dafür hat er sich sogar an die Anwälte vom Mieterschutz gewendet. Diese Debatte führt er also mit dem Vermieter. Daraufhin habe ich ihm per Whatsapp deutlich gemacht bis wann ich das Geld haben will und ihm Rechnungen der Nebenkosten gesendet und das er mich zwingt rechtliche Schritte einzuleiten wenn ich bis Dato das Geld noch nicht bekommen habe. Nun habe ich bisher noch kein Geld erhalten und ich denke da wird auch nichts mehr kommen. Ich habe ihn auch nicht wieder erreicht, die Nummer ist aber die aktuelle, versichert mir der Vermieter, da er noch Kontakt mit ihm darüber hatte. Der Vermieter verlangt jetzt von mir das Geld zurück.

Dazu meine Frage: Darf er das? Kann er rechtlich sogar gegen mich vorgehen, wenn ich mich weigere? Und gibt es vielleicht nicht doch noch einen Weg an das Geld von meinem Exmitbewohner zu kommen? Muss ich dafür einen Anwalt einschalten?

Miete, Geld, Schulden, Recht, Mietrecht, Anwalt, Vermieter, Nebenkosten, mitbewohner
8 Antworten
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.