ist geistige Reife ein Zeichen von Intelligenz

Vielleicht lässt sich die Frage mit einer ähnlichen Perspektive auch beantworten.

Könnte man sich denn geistige Reife vorstellen, ohne einem Minimum an notwendiger Intelligenz? Wie viele Menschen sind nicht mehr jugendlich, aber dennoch nicht in der Lage bestimmte Dinge entsprechend den allgemeinen gesellschaftlichn Werten richtig einzuordnen und verhalten sich kindisch und respektlos. Jugendliche probieren aus und stoßen sich die Hörner ab (im übertragenen Sinn) und lernen dabei die Grenzen im gesellschaftlichen Verhalten und passen sich an.

Wie würde sich das darstellen, wenn ein Mensch hinsichtlich Intelligenz nicht oder nur erschwert in der Lage ist die Werte einer Gesellschaft und die notwendige Selbsreflektion zu erlernen? Das ist dann schlichtweg die geistige Reife, die man dann vermisst. Kindisches, unangemessenes und respekloses Verhalten, ohne entsprechend geistige Reife ist die Folge. Mit halbwegs ausgeprägter Intelligenz und der Fähigkeit zur Selbstreflektion würde die geistige Reife erst überhaupt erfahrbar werden.

Internetforen sind ein Schauplatz, wo sich das sehr schön beobachten lässt, natürlich nicht bei GF, das ist eine postive Ausnahme ;)

Von daher würde ich deine Antwort deutlich mit einem deutlichen Ja beantworten.

...zur Antwort

Könnte vielleicht etwas knapp werden aber bei nicht zu großen Ausgaben durchaus machbar. Ich war selbst mehrmals auf Sardinien und Sizilien mit Mietwagen und verschiedenen Hotels jeweils für grob eine Woche und soweit ich mich erinnere um die 500€. Sind die Kosten für Hotel / Auto / Flug bereits bekannt sollte sich auch der Rest ohne große Überraschungen berechnen lassen. Ich meine damit, dass man nicht mit unüblichen Kosten zu rechnen hat und wenn man nicht ständig im Restaurant isst, dann sollte es machbar sein.

Die Natur ist wirklich wunderbar auf Sizilien. Da mit Auto herumzufahren und sich die Gegend anzuschauen ist wirklich ein schönes Erlebnis. Sardinien selbst ist ebenso zu empfehlen.

...zur Antwort

Da muss man vorher klären, wie man diesen Gott selbst erklärt. Die Vorstellungen, die man in vielen religiösen Texten findet, dürfte einem eventuell tatsächlich existierendem Gott sicher nicht ähnlich sehen. Die enge Bindung von diesem Wesen zu den Menschen, auch das ist Interpretation von Menschen. Ob das zutrifft daran muss jeder selbst eine Meinung finden. Dann lässt sich auch die Frage beantworten.

...zur Antwort

Manchmal sind es nicht unbedingt Lügen sondern einfach nur respektloses Verhalten und Ausnutzen einer Machtposition und ähnliche Dinge, wo man dann davon ausgehen könnte, dass das von 'Gott' betraft wird. Letztlich aber hatte ich bereits geschrieben, dass das meiner Auffassung nach nicht zutrifft.

Was aber zutrifft, und das ist wesentlich für jedes denkende Individuum, dass wir uns immer auch vor uns selbst verantworten müssen. Lügen, Betrügen, Machtmissbrauch, Respektloses Verhalten u.v.m. fällt letztlich immer auf einen selbst zurück.

Von daher spielt es keine Rolle ob man an Gott glaubt oder nicht, den eigenen Charakter prägt das eigene Verhalten.

...zur Antwort

Für Gott wäre es unwichtig, ob die Leute in die Kirche gehen. Religionen brauchen das, für Gott bzw. einen Glauben ist das unerheblich.

...zur Antwort

Ob es einen gibt oder nicht, das weiss niemand. Solche bunten und personifizierten Götter, die in manchen Köpfen herumgeistern, gibt es mit fast unfehlbarer Wahrscheinlichkeit nicht. Das sind lediglich Wunschvorstellungen. Dass es aber einen Gott, ein höheres Wesen bzw. ein höheres 'System' gibt, das kann niemand bestätigen oder verneinen. Leute, die dir mit Gottesbeweisen kommen verwechseln ihren Glauben mit Tatsachen.

...zur Antwort

Deine Annahme ist unzutreffend. Es gibt nicht wenige, die hier differenzieren bzw. die IS nicht als Islamistisch sondern radikale Terroristen mit publizistischem Hang zum Islam einordnen.

...zur Antwort

Das ist in Spanien auch ein wenig anders. Hier wird je nach Umfeld schnell geduzt

...zur Antwort

Wieso weigern sich Christen Mohammed als Propheten anzuerkennen?

Deuteronium/Moses 5

"Einen Propheten wie dich will Ich ihnen aus der Mitte ihrer Brüder erstehen lassen und ihm Meine Worte in den Mund legen und er soll ihnen alles kundtun, was Ich ihm gebieten werde."

Ohne Zögern wird diese Stelle von christlich geschulten Priestern auf Jesus Christus bezogen. Das wesentliche Wort, mit welchem wir uns nun hier beschäftigen wollen lautet: "Einen Propheten WIE DICH (wie du einer bist)."

Es wird angeführt, daß Moses (der Friede sei auf ihm) ein Jude und Prophet und Jesus ebenfalls ein Jude und Prophet war. Diese beiden Übereinstimmungen scheinen ihnen genug zu sein. Selbstverständlich lassen diese jedoch keinen eindeutigen Schluß zu, denn sonst könnte sich die Prophezeiung auf die verschiedensten Propheten nach Moses beziehen, wie z.B. Salomon, Ezechiel, Daniel oder Johannes dem Täufer (der Friede Gottes sei auf ihnen allen).

Gibt es Gründe zur Annahme, daß Jesus nicht ein Prophet wie Moses ist?

  • Gemäß christlicher Auffassung ist Jesus gleich Gott der Anbetung würdig, wohingegen Moses Gott keineswegs gleichgesetzt wird.

  • Jesus starb ihrem Glauben nach für die Sünden der Welt, wohin-gegen Moses nicht die Sünden der Welt auf sich nehmen mußte.

  • Jesus hatte für drei Tage in die Hölle hinabzusteigen, was dem Moses widerum nicht auferlegt worden war.

Es soll an dieser Stelle ganz klar gesagt werden, daß diese Argumente zwar grundlegender Natur sind, jedoch weniger, weil sie unleugbare Tatsachen, sondern eher weil sie grund-sätzliche Glaubenslehren darstellen.

Wir wollen daher unser Augenmerk vielmehr auf die tatsächlichen Lebensumstände von Moses, Jesus und Muhammad (Friede und Segen Gottes sei auf ihnen) richten, um Übereinstimmungen zwischen ihnen zu entdecken.

  1. Moses und Muhammad hatten beide einen leiblichen Vater und eine Mutter. Jesus hatte nach christlicher Vorstellung zwar eine Mutter aber einen himmlischen Vater. Daher gleicht Muhammad dem Moses und nicht Jesus.

  2. Moses und Muhammad sind beide unter normalen, natürlichen Umständen geboren worden. Über Jesus lesen wir bei Lukas 1:35: "Wie soll das zugehen, da ich von keinem Manne weiß. Und der Engel antwortete: Der heilige Geist wird über dich kommen (will come in unto thee) und die Kraft des Höchsten wird dich überschatten." Bei Mathäus 1:18 heißt es: "... und es geschah, ehe sie zusammengekommen waren, daß sie vom heiligen Geist schwanger war."

Die islamische Konzeption über die Geburt Jesu, stellt dagegen, in einfacher und schöner Weise dar, daß es für den Allmächtigen Gott nicht erforderlich ist, einen Samen in ein Lebe-wesen zu legen. Sein Wille allein genügt, um etwas ge-schehen zu lassen.

...zur Frage

weil es falsch und alles andere als notwendig wäre!

...zur Antwort

Das beste ist da wirklich sich einschlägige Literatur im Netz oder beim Buchhändler deines Vertrauens zu besorgen und dann zu lesen. Die Meinungen und angebliches Wissen in der Hinsicht gehen bei dem Thema sehr weit auseinander.

Grundsätzlich aber lässt sich mit Sicherheit behaupten, dass nicht nur in der  Vergangenheit sondern auch heute viele Menschen von Geistern und Dämonen besessen sind. Diese Menschen laufen frei auf der Strasse und man merkt es ihnen oft nicht an, bis denn etwas Schreckliches passiert oder man sich einfach nur näher mit ihnen beschäftigt, sei es auch nur eine Unterhaltung. Die Geister/Dämonen, auf die Exorzismus abzielt, das sind andere Wesen und was da dran ist, da solltest du dir ein eigenes Bild bilden anhand der Literatur. Meinungen anderer sind da vielleicht nicht die beste Basis.

...zur Antwort

ich kenne die Gegend sehr gut, da ich an der Costa Blanca wohne aber einen wirklichen Tip kann ich dir nicht geben. Xabia selbst ist ja wirklich ein Juwel und nördlich davon könnte man entweder in Denia oder Gandia Ausschau halten. Etwa 4-5km nördlich von El Verger gibt es rechts der 332 eine größere Urbanisation mit vielen Sportanlagen, u.A. auch mit Pferden. Aber das dürfte sicher alles bekannt sein. Unter folgendem Link weiss man sicherlich mehr: http://www.costa-blanca-forum.de/

...zur Antwort

Weil solche Art von Gedanken von Gläubigen und Religion breitgetreten und gepredigt werden. Letztlich basiert alles auf reinen Glauben und eine Sicht auf die Welt, was über die Grenzen der Realität hinaus geht. Anstatt einfach nur zu glauben und darin Kraft zu schöpfen sieht man hier auf GF ja immer wieder wie mühsam versucht wird aus dem eigenen Glauben, aus uralten Geschichten Fakten zu konstruieren. So funktioniert das aber nunmal nicht und ein gesunder Glaube braucht das auch nicht. Von einem Weltuntergang oder Anzeichen mit Hilfe von Metaphern zu sprechen ist eine Sache, das auf eine zeitliche Abfolge mit Eingrenzung zu übertragen eine andere.

...zur Antwort

Das kommt auf die Tiefe des Schlafes, die körperliche und geistige Belastung am Tag davor, dem Stresspegel und natürlich deinem Alter an. Also dazu bräuchte man ganz detaillierte Informationen.

Als Jugendlicher dürfte einem das ab und an kaum etwas ausmachen, abgesehen von der Müdigkeit am nächsten Tag.

...zur Antwort

Eine islamische Weltanschauung ist sicherlich ungenügend und alles andere als eine Vorraussetzung. Den Missbrauch der Paradies-Formulierung durch manch islamischgläubige Menschen mal aussen vor. Gleiches gilt auch für andere Anschauungen, diese sind keine wirkliche Vorraussetzung, auch wenn diese es einem fälschlicherweise vorgaukeln wollen.

Letztlich kommt es immer auf einen selbst an, die eigenen Werte und wie man diese lebt. Dazu bedarf es keiner Religion. Mit einem gesunden Menschenverstand und starkem Glauben an das Paradies ist das dann alles, was man tun kann.

Natürlich kommt diese Person nach dem Tod nicht ins Paradies, aber sie hat ihr Leben daran geglaubt und es hat ihr persönlich geholfen, ihr Leben bereichert. Das ist viel mehr Wert, als das, was z.B. die manche Religionen an Unsinn versprechen und dabei zuletzt an dem Menschen selbst denken.

...zur Antwort