"Ähnlich [bzgl. der versicherungsrechtlichen Aspekte] sieht die Rechtslage bei getönten Visieren aus. Grundsätzlich sind getönte oder verspiegelte Visiere in Deutschland -- anders als in Großbritannien -- erlaubt. Wer aber bei einbrechender Dunkelheit mit seinem schwarzen Streetfighter-Visier einen Fußgänger übersieht und überfährt, handelt grob fahrlässig und muss mit Konsequenzen rechnen. Allerdings gilt zunächst die Unschuldsvermutung, den Schuldbeweis muss die gegnerische Partei bringen."

Fraas, Hans-Martin (Hg.): Perfekt fahren mit MOTORRAD. Motorbuch-Verlag; Stuttgart (2)2002; S. 154

Wie das aussieht wenn du bei Dunkelheit mit Offenem Vidsier fährst weiß ich leider auch nicht...

...zur Antwort

Es gibt keine Regelung wie schwer oder wie groß man sein muss um Moped fahren zu dürfen...

Du musst halt in der Lage sein das Moped unter Kontrolle zu halten, wenn du das bist gibts keinen Grund wieso du nicht fahren dürftest (Führerschein vorausgesetzt natürlich)

...zur Antwort

Ist alles überhaupt nicht wild... Schalten ist um einiges leichter als zB beim Auto, da du ja dne Hebel nur rauf oder runterdrücken musst, da gewöhnst dich schnell dran. Nur halt Kupplung ziehen beim schalten und zum stehen bleiben ^^

"Fühlen" musst du nur den Punkt wann du schalten musst (Wenn du keinen Drehzahlmesser hast), das ist aber auch leicht, man merkt einfach wenn der Motor seine Höchstdrehzahl erreicht hat und sich nurnoch abquält. Achso und den Leerlauf musste auch "fühlen", ist aber auch nicht wirklich schwer, einfach wie du gesagt hast vom 1. Gang aus sachte nach oben drücken. Falls du dir nicht sicher bist ob der Gang draußen und ist und das Ding keine Leerlaufanzeige haben sollte, einfach gaaanz langsam die Kupplung ein Stück weit kommen lassen, dann merkste ja ob der losfahren will oder nicht.

Für den Tank hat das Teil bestimmt ne Reservestellung. Das heißt du fährst einfach ohne viel drüber nach zu denken wie viel Sprit drin ist, wenn du merkst das das Moped ausgehen will und das gas nichtmehr annimmt (Einfach mal unterm fahren Sprithahn zu machen damit du weißt wie sich das anfühlt) musst du nur den Benzinhahn auf Reserve stellen und du hast noch Sprit um bis zur nächsten Tanke zu kommen (Ist von Moped zu Moped unterschiedlich wie weit man kommt)

Wenn du wissen willst wie viel Sprit ungefähr noch im Tank ist einfach Tankdeckel auf und das Moped sachte schütteln, dann sieht man das ungefähr.

Außerdem kannst du dich an dem Tageskilometerzähler orientieren, den einfach bei jedem Tanken auf Null zurückstellen und mal einen Tank bis zur Reserve verfahren. Dann siehste wie viele Kilometer du gekommen bist und kannst beim nächsten mal ungefähr sagen wie weit du mit der Tankfüllung noch kommst.

Du packst das schon ;)

...zur Antwort

Es darf unter der Fahrt nicht einschaltbar sein!

Den Polizisten ist es scheiß egal ob dus unter fahren aus lässt, wenn man es theoretisch unterm fahren anmachen kann ist es illegal.

Ich kenn noch die Methode das Zeug mit dem Ständerschalter zu koppeln (falls dein Rollklo einen hat)

...zur Antwort

Du musst dir das so Vorstellen, der Motor dreht sich immer solang er läuft, Über das Getriebe und die kupplung wird eine Verbindung zwischen Hinterrad und Motor hergestellt. Wenn du jetzt stehst dreht sich dein Hinterrad logischerweiße nicht, also musst du im Leerlauf sein oder die Kupplung gezogen haben damit der Motor weiterdrehen kann.

Also musst du jedesmal wieder neu anfahren wenn du stehst, und ganz wichtig immer Kupplung ziehn beim anhalten sonst würgst du den Motor ab ;)

Beim Anfahren musst du mit der Kupplung die Verbindung "teilweiße" herstellen, damit die Kraft vom Motor reicht um das Moped in Gang zu bringen aber gleichzeitig die Drehzahl vom Motor nicht so weit runter geht das es ausgeht.

Genauso musst (solltest^^) du beim schalten die Last vom Getriebe nehmen in dem du die Kupplung ziehst und dann erst den nächsten Gang einlegst. Ansonsten geht der Gang nicht rein oder es Kracht etwas...

Generell zum schleifpunkt suchen hock dich erstmal aufs Moped, mach den ersten Gang rein und lass die Kupplung GAAAANZ LANGSAM kommen (erstmal ohne Gas!) Irgendwann spürst du einen Punkt wo die Motordrehzahl leicht runter geht und sich das Moped nach vorne Bewegen will. Mach dir nix draus wenns einige versuche braucht um den Punkt zu halten ohne das der Motor aus geht. Hast du ihn gefunden kannst du leicht Gas geben und die Kupplung noch minimal weiter auslassen, wenn du dann ein paar km/h schnell fährst kansnt du sie ganz loslassen.

Beim anfahren am Anfang lieber zu wenig Gas als zu viel, sonst macht man auch mim Moped schnell nen Überschlag.^^ Wenn du mal weißt wo der Schleifpunkt ungefähr kommt und wie viel Gas du geben musst geht das Gas geben und KUpplung loslassen irgendwann in eine fließende Bewegung über.

Wenn du dann schnell genug fährst um hochschalten zu können (hängt vom Moped ab) Gehst du vom Gas, drückst du Kupplung ganz durch und drückst den Schalthebel einmal ganz nach oben. Dann kannste die Kupplung wieder loslassen (normal brauchste nicht aufn Schleifpunkt aufpassen sondern kannst sie einfach springen lassen, kann höchstens sein das es dann ein bisschen ruckelt, da kriegste dann schon ein Gefühl dafür.

Genau so machst du das mit jedem Gang, beim runterschalten genauso nur das du den Schalthebel nach unten drückst.

Am besten ist aber du lässt dir das alles mal von nem Kumpel erklären, am besten auf irgendnem Feldweg wo du mal rumprobieren kannst.

...zur Antwort

Wie bitter ist das eigentlich wenn man vorher frägt ob etwas cool ist bevor mans macht? o.O

Wenns dir Spaß macht mach den Schein, wenn nicht, mach ihn nicht!

Klar gibts welche die ein Mofa auslachen, vor allem wegem dem Streit zwischen Mofas und Roller^^ Meißtens sinds dann aber das die größten Neider weil sie sich entweder selber keins leisten können oder weil sie ein Rollklo fahren das nach 2000km in den Gelben Sack muss...

Gibt aber auch genau so viele die Mofas cool finden.

Vor allem find ichs lustig wenn man an der Tanke dann von irgendwelchen Leuten angesprochen wird "Mei genauso eins hab ich früher auch mal gefahren" ^^

Mofas sind halt mitlerweile nichts alltägliches mehr (außer du meinst Roller...) deswegen fällt man damit schon auf und braucht auch entsprechend Mut. Also wenn du so ein typischer Mainstream Heini bist lass es besser bleiben..

Aber fürs spätere Auto und Motorrad fahren sind Mofas/Roller aufjedenfall eine gute Vorbereitung weil du dich so schonmal mit den Verkehrsregeln vertraut machst und schonmal erfahrung sammeln kannst.

...zur Antwort