Schmerz unterhalb der linken Brust?

Hallo zusammen.

Gestern hatte ich den ganzen Tag ein komisches Gefühl im Magenbereich. In der Nacht dann bin ich um 1.00 Uhr aufgewacht und hatte höllische schmerzen im Bereich der Rippen unterhalb der linken Brust. Anfangs dachte ich das gehe schnell wieder vorbei, der stechende Schmerz blieb jedoch bis ca 4.00 Uhr. Der Schmerz strahlte starch in die Region des Oberbauchs. Als ich am Morgen aufstand war der Schmerz nicht mehr so stark, blieb aber bis jetzt immer leicht erhalten. Ich habe natürlich sofort im Internet recherchiert was das sein könnte, bin aber auf nichts gestossen, was wirklich passen würde. Durch das recherchieren kann ich aber noch einige Aussagen zu meiner Situation geben:
-Ich war bis vor ca einer Woche stark verkältet mit Fieber
-Beim tiefen Einatmen wird der Schmerz stärker
-wirklich Atemprobleme habe ich nicht
-Ich bin etwas erschöpft, kann aber auch durch den Schlafmangel kommen
-Ich merke einen leichten Schmerz auch im Oberbauch und ganz sporadisch in der linken Schulter
-Ich bin 21 Jahre alt, sportlich fitt und arbeite auf dem Bau
-Ich bekam keinen Schlag und erlitt auch kein Trauma durch einen Unfall oder ähnliches
-Es hat an keiner Stelle irgendeine andere Farbe und es steht auch nichts irgendwie raus

Ich hoffe, dass jemand von euch vieleicht weiss worum es sich hier handelt. Wenn es die nächsten Tage nicht besser wird, oder die folgende Nacht wieder so schlimm wird, werde ich bestimmt einen Arzt aufsuchen. Trotzdem will ich halt nichts überstürtzen und erstmal herausfinden um was es sich handeln könnte.

Ich danke euch bereits jetzt für die Antworten.

Medizin, Gesundheit, Schmerzen, Brust, Krankheit, Gesundheit und Medizin, Rippe, Rippenschmerzen
6 Antworten
Ist der Weg zur Baustelle und zurück meine Freizeit!?

Hallo Zusammen

Ich arbeite in der Schweiz als Plattenleger. Ich liebe meinen Beruf wirklich, jedoch gibt es seit neuem eine Regel die ich nicht nachvollziehen kann....

Diese regel lautet:

Pro Arbeitstag geht höchstens eine halbe Stunde Reisezeit zu Lasten des Arbeitnehmenden. Der Arbeitgebende bestimmt den Einsatzort. Dauert die Reisezeit länger als 30 Minuten, so gilt die übersteigende Zeit als normale Arbeitszeit.

So der Gesamtarbeitsvertrag.

Meine Vorgesetzten haben diese Regel jetzt so umgesetzt, dass wir diese halbe Stunde am Abend auf unserem Heimweg einsetzten.

Meine Frage ist nun, ob diese Reisezeit, welche ich benötige um von der Firma auf die Baustelle und von dort wieder zurück zur Firma zu kommen ich wirklich auf meine Kappe nehmen muss? Da ich "gezwungen" bin Morgens und Abends in die Firma zu fahren weil ich meistens einen Lehrling dabei habe gurkt mich das ganze ein wenig an.
Wenn sich diese Resizeit Abends von der Baustelle bis zu mir nach hause rechnen würde, könnte ich ja noch verstehen, dass da eine halbe Stunde abgezogen wird oder der direkte Heimweg natürlich gar nicht bezahlt wird. Aber wenn ich jetzt durch den Tag in die Firma fahren muss, um Sachen für die Firma zu erledigen kann diese Fahrtzeit ja kaum meine Freizeit sein?!

Ich hoffe ihr versteht mein Anliegen und könnt mir irgendwie weiterhelfen.

Arbeit, Beruf, Recht, Arbeitsvertrag, Gesetz, Arbeitszeit, Baustelle
4 Antworten
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.