Ich fühle mich nicht wohl in meiner Haut :( Was kann ich tun?

Hallo, am besten ich fange einmal ganz von vorne an :(......

Ich war schon immer, seit ich klein war ein riesiger Fan von Wölfen. Ich bin immer auf dem Teppich rumgekrabbelt habe in Kissen gebissen und hab mich wie ein Tier benommen (Peinlich aber wahr :P ) Jedenfalls ist es heute immer noch so (also ich beiße mit 12 Jahren jetzt nicht mehr in Kissen) . Ich fühle mich nicht wohl. Ich kann mega gut hören (Hat der Arzt gesagt) Und echt gut riechen. Als ich mit meinen Freunden morgens in den Ferien unterwegs war, da sind wir die Straße entlang gegangen. Ca. 150m weiter war eine Bäckerei, die grade frische Crossaints gebacken hat. Ich konnte es GANZ GENAU riechen, aber meine Freunde nicht. Genauso mit den hören. Wir waren an Hexennacht unterwegs. Viele Meter weiter knallte jemand die Autotür zu. Wieder war ich die einzige die es hören konnte.

Ich entferne mich in letzter Zeit auch immer mehr von meiner Clique. Wenn sie über Beautyzeugs reden, lausche ich in die Natur. Ich höre den Vögeln beim Singen zu, und sehe aus den Augenwinkel ganz genau ein Eichhörnchen dass von Ast zu Ast hüpft.

Ich fühle mich echt nicht wohl....ich habe das Gefühl, jemand anders zu sein, als ich eigentlich bin.

Kleine Infos noch: Mir ist so gut wie immer heiß, ich esse überwiegend Fleisch, keine meiner Freunde weis davon und ich will !Nicht! zum Psychater (oder wie das geschrieben wird) ! Meine Eltern wissen es nämlich nicht und ich hatte auch nicht vor es irgendjemandem zu sagen.

Bitte, bitte helft mir, ich halte das echt nicht mehr länger aus! Ich versteh das nicht :( Warum ich, und warum bin ich die einzige ?? :(

PS: Ich habe auch ein sehr gutes Verhältnis zu jeglichen Hunden d.h ich versteh sie, ich fühle das, was sie fühlen. Und manchmal verändert sich auch meine Augenfarbe von Braun zu Grün.

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen!

Warum ausgerechnet ICH , und warum ausgerechnet WÖLFE :(

...zur Frage

was genau ist denn dein problem ? das du etwas besser riechen und hören kannst als die anderen, ist doch was positives Und Fleisch essen auch viele Menschen und auch sehr viel davon

Ich glaube nicht, dass mit dir irgend etwas nicht normal ist

Mach dir nicht so viele Sorgen und steiger dich da nicht so rein !

...zur Antwort

Gefühlsabstumpfung und Interessenlosigkeit?

Hallo, heute habe ich ein nicht sehr dringendes, aber mich sehr bedrückendes Problem. Ich bin allgemein seit einem Jahr ziemlich oft deprimiert (zunächst nicht im Sinne von Depression), mir geht es einfach nicht gut, psychisch. Die Gründe davür lasse ich hier mal aus, wichtig ist die Entwicklung die dadurch bei mir zustande kommt / kam. Ich habe nach und nach gemerkt, wie bei mir so eine Gefühlsabstumpfung stattfindet, als wolle ich mich im Unterbewusstsein gegen diese Verletzungen die dauernd von außen kamen schützen. (Ich spreche hier aber weder von Mobbing noch sonstigen schlimmen Belastungen, meiner Meinung nach hat sich bei mir einfach die Summe der kleinen Belastungen zu einer großen zusammengefügt) Im Grunde kam mir das nicht schlecht vor, aber ich habe schnell gemerkt, dass damit auch so eine Abstumpfung in die positive Richtung entstand, also ich konnte mich nicht mehr wirklich freuen, Gefühle für Personen haben abgenommen, mich lässt einfach mehr kalt. Worum es mir aber eigentlich geht, ist diese Interessenlosigkeit, die damit kam. Ich habe sehr wohl Hobbys, aber irgendwie gehe ich bei keinem Thema ins Detail, spiele seit 10 Jahren Gitarre und weiß doch fast gar nichts darüber, so was zum Beispiel. Daher fällt mir es ziemlich schwer, mit Menschen längere Gespräche aufzubauen, was dazu führt, dass ich bei einem fehlenden Gesprächsthema oft darüber rede, wie schlecht es mir doch geht, und da ist das Problem. Ein guter Freund von mir hat gesagt "Kein Wunder dass du nicht eingeladen wirst, sie lädt halt die ein, mit denen man lachen kann, nicht die, mit denen man weint." 'Sie' ist in diesem Fall eine eigentlich ziemlich vertraute Freundin, aber das ist auch nur ein Beispiel. Die Leute wenden sich von mir ab, weil man mit mir einfach schlecht reden kann. Mich stört das selber imens, aber ich weiß nicht, was man dagegen machen kann. Habt ihr Vorschläge / gleiche Erfahrungen? Danke für Antworten und an alle Leser!

...zur Frage

Also ich würde an deiner stelle auch einen Psychiater oder Psychologen aufsuchen Schon was unternommen mittlerweile ?

...zur Antwort

Ich fühle mich lustlos und irgendwie emotionslos, ich kann mich nicht mehr aufraffen.

Hey Leute,

ich habe ein Problem. Schon seit einiger zeit fühle ich mich total lustlos und emotionslos. Ich bin gerade in die 11. Klasse gekommen und habe das Gefühl alles wächst mir über den Kopf. ich mache mir selber total Druck, weil ich ein wirklich gutes Abi schaffen will, aber ich kann mich nicht aufraffen etwas dafür zutun.

Am liebsten liege ich den ganzen Tag im Bett, schaue mir Youtube - Videos an und lasse niemanden an mich ran. Ich habe keine Lust mich mit Freunden zu treffen oder mich fertig zumachen und raus zu gehen. Ich kann mich nicht mal richtig mit meinen Eltern streiten, weil mir irgendwie egal ist was sie sagen. Ich chatte auch kaum noch mit Leuten, obwohl ich das früher sehr viel gemacht habe.

Ich bin irgendwie in meiner eigenen Welt und die befindet sich in meinem Bett und auf Youtube. Anstatt mich um meine Hausaufgaben zukümmern schiebe ich alles auf und mache nichts mehr.

Außerdem hat meine beste Freundin die Schule gewechselt und auf einmal haben wir überhaupt keinen Kontakt mehr, obwohl sie bei mir im Dorf wohnt. Ich kann sie gar nicht mehr als 'beste' Freundin bezeichnen, dabei sind wir das eigentlich schon seit wir 3 Jahre alt sind. Manchmal fragen mich Jungs, ob sie mit mir skypen können oder, ob wir uns mal treffen können, aber ich lasse mir immer Ausreden einfallen. Dabei hätte ich früher gleich zugesagt, zumal ich nicht die mega Beliebte bin.

Ich fühle mich mies, weil ich das alles hier schreibe anstatt mit jemandem darüber zureden, aber ich will mit niemandem reden. Vielleicht könnt ihr mir ein bisschen helfen?

...zur Frage

Hey mir geht es zur Zeit ähnlich, aber noch lange nicht so extrem wie bei dir. Habe im mom auch viel Stress und es fällt mir manchmal echt schwer mich aufzuraffen. Manchmal bin ich total lustlos müde und habe einfach kein Bock auf nichts.

Ich würde an deiner stelle einfach mal zum Arzt gehen und mit ihm darüber reden. Es kann auch ein Mangel an Nährstoffen sein oder ich habe zum beispiel oft niedrigen blutdruck, der sich so bemerkbar macht. Vllt brauchst du auch einfach mal einen Rat von einem Psychologen, da ist doch nichts schlimmes bei.

Viel Glück :-)

...zur Antwort

Ich an deiner Stelle würde ersteinmal gucken, dass ich die Chemos hinter mir bringe. Erstmal musst du gucken, dass du wieder deine Krankheit in den Griff bekommst. Am besten gehst du zu deinem Arzt, weil du da ohne eine Therapie nur sehr schwer rauskommen wirst. Dann musst du halt zu einem anderen Psychologen. Du könntest auch versuchen mal Johanniskraut zu nehmen, das hat meiner schweter auch mal geholfen, als sie eine depressive Phase hatte. Sie hat das Zeug nur eine Woche lang genommen und soweit ich weiß ist es pflanzlich und nicht rezeptpflichtig. Wenn du wieder besser drauf bist, erst dann würde ich das Abitur in Angrifff nehmen. Alles der Reihe nach. Ich glaube es ist sehr wichtig, dass du über diese Situation mit jemanden sprichst, Freunde oder Familie.

Kopf hoch, jeder Mensch hat mal eine depressive Phase.

...zur Antwort

Also ich zieh ne schwarze hise ein weißes hemd und n Jackett an ;-)

...zur Antwort