Da man Fernsehen auch per Satelit oder DVB-T empfangen kann, ist es kein Grundrecht, einen Kabelanschluss in der Wohnung zu haben.

...zur Antwort

Als Konsensus-Prognose der Wahrheit (auch Konsensustheorie oder Diskurstheorie) bezeichnet man die erkenntnistheoretische Auffassung, dass die Wahrheit einer Behauptung davon abhängt, ob sich über diese Behauptung allein durch Argumente ein zwangfreier allgemeiner Konsens herstellen lässt.

Die Konsenstheorie der Wahrheit ist zu verstehen als eine Antwort auf den Positivismus. Für die Positivisten sind die modernen Naturwissenschaften der Maßstab jeder Wissenschaft. Die Naturwissenschaften stützen sich allein auf Beobachtung und Logik. In den Naturwissenschaften wird nur für zwei Arten von Sätzen Wahrheit beansprucht. Zum einen für empirische Sätze, also Sätze über die Beschaffenheit der Wirklichkeit wie z. B. „Goethe ist 1832 gestorben.“ oder „Rauchen erhöht das Risiko für Lungenkrebs.“ Zum Anderen beanspruchen sie Wahrheit für analytische Sätze, also Sätze, die per Definition wahr sind wie „Schimmel sind weiß.“ oder „Alle Junggesellen sind unverheiratet.“

...zur Antwort

Du kannst ruhig auch ein Erkältungsbad nehmen, wenn Du gesund bist.

Allerdings solltest Du es nicht übertreiben, denn Ätherische Öle müssen – wie alle pharmazeutischen Wirkstoffe – sorgfältig dosiert werden, sonst können sowohl Nebenwirkungen als auch toxische Erscheinungen auftreten. Unverdünnte ätherische Öle können auf empfindlicher Haut zu Reizungen oder gar Verätzungen führen.

Aber solange Du Dich an die vorgeschriebene Menge hälst und es nicht zu oft anwendest, kann es nicht schaden.

...zur Antwort

Weißer Hautkrebs tritt vor allem bei älteren Menschen auf. Man unterscheidet hierbei das Basaliom (synonym: Basalzellkarzinom) vom Spinaliom (synonym: spinozelluläres Karzinom). Beide Arten von Krebs werden hauptsächlich durch UV-Licht ausgelöst und bilden sich daher oft im Gesicht. Ihnen können bestimmte Veränderungen vorausgehen (sog. Präkanzerosen. Diese Arten von Hautkrebs werden in den meisten Fällen operiert und bilden so gut wie nie (Basaliom) oder sehr selten (Spinaliom) Metastasen. Sie können unbehandelt aber lokal das umgebende Gewebe zerstören, so dass bei großen Tumoren die Operation schwierig ist.

...zur Antwort