So wild ist das nicht.

Wenn du dich mit ihnen gut verstehst, beichte ihnen die Wahrheit. So wird es dir besser gehen. Erkläre, warum das passiert ist. Dafür werden die dann sicher Verständnis zeigen. Wenn nicht, dann sind es wohl ohnehin keine guten Freunde. Sie mögen dich, weil du so bist, wie du bist. Da wird das Alter keinen Unterschied machen.

...zur Antwort

Ja, war ich mal. Hat mich psychisch kaputt gemacht. Ich habe Schluss gemacht. 6 Mal. War eine On/Off Beziehung. Es war mir zu viel -> Schluss gemacht. Dann habe ich mich wieder hinreißen lassen und habe nachgegeben. Das ging dann immer so weiter, bis ich irgendwann ein Wrack war. Da fehlte mir dann einfach die Energie den Scheiß noch mitzumachen und dadurch ist es glücklicherweise auch endlich vorbei gewesen. Ich denke, dass das v.a. gegen Ende hin für uns beide toxisch wurde.

Immerhin habe ich dadurch damals gelernt, was ich mir in einer Beziehung und von einem Partner wünsche. Hat zu erheblich besseren Ergebnissen geführt. ;)

...zur Antwort
Nein bei mir war garnichts

Ein Wunder mit Vodafone...

Es gibt Webseiten, die nachverfolgen in welchen Regionen es Störungen geben könnte, z.b. https://allestörungen.de/ oder https://www.netzwelt.de/ist-down/index.html

Dort kannst du nach deiner Region und Anbieter suchen, um zu sehen, ob das noch andere betrifft.

...zur Antwort

Hast du ggf. wine Vorhautverengung?

Sprich darüber mal mit einem Arzt deines Vertrauens. Z.b. einem Urologen.

...zur Antwort
Ich möchte Heiraten

Warum Menschen so unglaublich viel Geld in die Hochzeit stecken, kann ich nur mit einem Kopfschütteln kommentieren. Warum das Geld nicht stattdessen z.b. in die Flitterwochen stecken? Da hat man doch viel mehr von.

Verheiratet zu sein bringt hierzulande steuerliche, rechtliche und versicherungstechnische Vorteile mit sich.

Abgesehen davon ist es ein Besiegeln einer - idealerweise - lebenslangen Partnerschaft, ein Zugeständnis der Liebe füreinander und des Vertrauens zueinander.

Zwar stimmt es leider, dass ein beachtlicher Teil aller Ehen wieder geschieden wird, aber der andere Teil eben auch nicht.

Eine langfristige und innige Beziehung zu führen und dabei auch noch glücklich zu sein kommt schon einer Kunst gleich. Wobei der Trick meiner Meinung nach hauptsächlich in guter Kommunikation liegt - so wie in den allermeisten zwischenmenschlichen Beziehungen.

Und wenn man klug bei der Partnerauswahl war, sich also bewusst darüber ist, was man in einer Partnerschaft erwartet, sich wünscht und wo die eigenen Grenzen liegen, dann stehen die Chancen meiner Ansicht nach gar nicht mal so schlecht dafür, dass das dann auch noch Bestand hat.

Ich bin mit meiner Partnerin nun schon seit über 5 Jahren zusammen. Wir sind durch die Hölle miteinander gegangen. Auch wenn wir ab und an Differenzen hatten und haben, sind wir immer als ein Team damit umgegangen; rücksichtsvoll, liebevoll und fürsorglich. Wir hatten kein einziges mal einen "Streit". Das schlimmste waren Gespräche, die von bedrückter Stimmung geprägt waren. Aber wir waren stets beieinander. Meine Partnerin ist auch der einzige Mensch bisher von dem ich keinen Abstand und keine Pause brauche. Sie ist meine Pause. ;)

Nächstes Jahr werden wir heiraten und selten hat sich in meinem Leben etwas als so richtig gezeigt wie das. Und auch wenn ich das natürlich nicht mit Sicherheit weiß, bin ich dennoch zuversichtlich, dass wir zusammenbleiben werden. Ich habe gute Gründe dafür. Die Chancen stehen sehr gut.

...zur Antwort

Polizei um Hilfe bitten.

...zur Antwort

Einfach gesagt: Identifiziere die Probleme in deinem Leben und finde Lösungswege, um diese aus dem Weg zu räumen.

Eine Psychotherapie kann auch helfen.

...zur Antwort

Sofern du an der Impfeinrichtung an deinem neuen Wohnort einen Termin brauchst, musst du natürlich einen Termin machen.

Ansonsten sehe ich nicht, was dagegen spricht.

...zur Antwort

Habe meine erste Ladung an Mikrochips, mit denen ich von Illuminaten beim Kacken ausgespannt werden kann erhalten. Zweite Ladung kommt dann noch, sobald Bill Gates wieder ein paar leckere Chips für mich hat.

Spaß beiseite:

Ja, ich habe meine Erstimpfung erhalten und einen Termin für die zweite steht auch schon fest.

Ich lasse mich hauptsächlich zum Schutz anderer impfen. Meine Partnerin hatte Krebs und hat deswegen ein hohes Risiko einen schweren Verlauf im Falle einer Covid-19-Infektion zu erleiden. Auch die Menschen, die kein oder nur ein schwaches Immunsystem haben, werden dadurch passiv geschützt, da ich diese im Falle einer Infektion höchstwahrscheinlich dank der Impfung nicht anstecken kann (bzw. andere nicht anstecke, die wiederum die Risikopatienten anstecken).

Rücksicht, Hilfbereitschaft und Fürsorge gegenüber anderen gehören meiner Ansicht nach zu den grundlegenden Verantwortungen, die man als Mensch seinen Mitmenschen gegenüber trägt. Auch wenn das in manchen Fällen bedeutet sie vor sich selbst zu schützen.

...zur Antwort

Ruf die Praxis an und frag nach. Die können dir am besten sagen, ob du einen Termin brauchst.

Ansonsten würde ich einfach hingehen. Außer deine Zeit zu verplempern, weil du wieder weggeschickt wirst, kann ja nichts schlimmes passieren.

...zur Antwort

In einer idealen Welt würde sich niemand darum scheren, was für Kleidung du trägst. Leider leben wir nicht in so einer Welt, weshalb ich deine Verunsicherung gut nachvollziehen kann.

Du solltest einen Weg finden das als Teil von dir zu akzeptieren und dich nicht dafür zu schämen. Du tust niemandem etwas böses, du bist kein schlechter Mensch dadurch und wenn es dich auch noch glücklich macht, dann machst du sicher nichts falsch.

Die Gesellschaft muss weiter zu einem Umdenken bewegt werden, damit Leute, die jemanden für Crossdressing oder andere harmlose Dinge verurteilen, der Seltenheit angehören. Dazu gehört eine Menge Mut. Wenn du nicht ständig im Schatten damit leben möchtest, musst du damit selbstbewusst umgehen.

Du könntest dir die Kleidung im Internet kaufen und zurückschicken, wenn es nicht passt oder doch nicht gefällt. Aber das wäre der falsche Weg. Es sollte eine Selbstverständlichkeit sein frei von den Urteilen und herabwürdigenden Blicken anderer die Kleidung zu kaufen, die einem gefällt.

Scheiß drauf, was andere sagen und denken! Was interessiert dich deren Meinung? Wer dich verurteilt, weil du aus veralteten und ungesunden Gesellschaftsnormen herausfällst, hat sowieso keine Beachtung - erst recht nicht deine Beachtung - verdient.

Das ist natürlich einfacher gesagt als getan. Aber behalte eine derartige Einstellung als Ziel vor Augen und komme dahin!

Bis dahin ist es schon mal eine gute Idee dich nur auf das Verkaufspersonal zu konzentrieren, wenn du gern Hilfe und Beratung hättest. Es spricht sicher auch nichts dagegen die Kleidung mit in die Männerabteilung zu nehmen und dort anzuprobieren, falls dir das für den Anfang hilft.

Was bestimmt noch besser helfen würde, wäre, wenn du einen guten Freund oder eine gute Freundin mitbringst, ggf. sogar zwei davon, welche dir moralische Unterstützung geben können. Allein schon dadurch, dass sie da sind und du bei ihnen untertauchen kannst bzw. auch eine Bezugsgruppe hast, damit du dich nicht alleine und den Urteilen und Blicken Fremder ausgeliefert fühlst.

Hoffentlich hilft dir das ein wenig weiter.

Solange du niemandem schadest, schäme dich nicht dafür wie du bist!

Viel Erfolg!

...zur Antwort
Nein

So viel Geld für Schuhe auszugeben ist idR kostenineffizient. Das würde ich höchstens für Schuhe ausgeben, die auf eine nützliche Sache hochspezialisiert sind von der ich einen ausreichend hohen Nutzen habe. Z.b. Trail-Running-Schuhe, wenn man regelmäßig intensives Trail-Running betreibt. Dabei würde ich kritisch prüfen, ob das Produkt den hohen Qualitäts- (und Langlebigkeits-) Anforderungen entspricht.

In deinem Fall mit den Wanderschuhen würde ich mir erstmal über meine Anforderungen klar werden:

  • Wie intensiv nutze ich die Schuhe? (Wie häufig? Wie lang? wie sehr werden sie strapaziert?)
  • Benötige ich spezielle Eigenschaften, die erfüllt werden müssen? (Z.b. für Knickfüße geeignet oder harte Sohle...)
  • Etc...

Dann würde ich in Frage kommende Produkte suchen und in Hinblick auf meine Anforderungen vergleichen. Auf diese Weise filtere ich Produkte heraus, bis ich passende Produkte gefunden habe. Dann bewerte ich Kosten / Nutzen und schauen welches Produkt auch weniger wichtige Anforderungen erfüllt (z.B. Farbe). Ist das erledigt und es bleiben mehr als ein Schuhpaar übrig, gehe ich nach Geschmack oder/und günstigerem Preis.

...zur Antwort

Ggf. eine Infektion? Falls das nicht sehr bald aufhört, geh damit zur Gynäkologin deines Vertrauens und lass dir da helfen.

Gute Besserung!

...zur Antwort

Versuche zu wenig wie möglich daran zu denken, so "vergisst" du es eher. Wobei die starke emotionale Reaktion es schwer macht das zu vergessen.

Lenke dich ab, halte deinen Geist mit irgendwelchen anderen Dingen beschäftigt, damit du nicht darüber nachdenkst.

Der andere und evtl. bessere Weg wäre darüber aktiv nachzudenken und es auf diese Weise zu verarbeiten. Leite Konsequenzen daraus für dich her, analysiere den Vorfall und versuche dir selbst Fragen zu beantworten, die sich dir dabei ggf. stellen. Z.b. "Warum hat er das getan?", "Warum tut jemand Tieren soetwas a" oder oder...

Aber verzettel dich dabei auch nicht. Wenn du dich zu sehr da reinsteigerst kann das auch nach hinten losgehen.

Beschäftige dich also damit, wenn es dir keine Ruhe lässt und versuche innerlich Abstand zu gewinnen, sobald es dir zu viel wird.

Viel Erfolg beim Vergessen / Verarbeiten!

...zur Antwort
Bruder ist ein Schwerverbrecher / rede mit der Staatsanwaltschaft

Schwerverbrecher würde ich aber nicht sagen.

Er ist offenbar alt genug, um die Konsequenzen seines Handelns einschätzen zu können. Die von dir beschriebenen Taten enthalten Planung und aktive kriminelle Energie. Das ist durchaus böswillig und nicht mit harmloseren Fehltritten zu verwechseln. Wenn er für seine Vergehen zur Rechenschaft gezogen wird und sich eben nicht mehr so sicher damit glaubt mit allem davonzukommen, könnte er ggf. zum Umdenken bewegt werden und in die richtige Richtung gedrückt werden. Dafür soll er dann auch vollständig geradestehen. Das wäre insbesondere auch in Hinblick auf die Geschädigten angemessen.

Wenn dein Auto (oder wasauchimmer) beschädigt werden würde, würdest du nicht auch wissen wollen, wer das getan hat und warum? Würdest du dann keine Gerechtigkeit haben wollen?

Daher würde ich an deiner Stelle mit der Staatsanwaltschaft reden. Das wäre von meinem moralischen Standpunkt her das Beste.

...zur Antwort

Ja. Eine grobe Erklärung: Die Nerven, welche an die Farbzäpfchen angeschlossen sind, sind überreizt und es braucht etwas Zeit, bis der Reiz nachgelassen hat.

...zur Antwort