Mit 17 Jahren sein Leben komplett ändern?

Hallo,

Momentan mache ich mir wirklich viele Gedanken über mein Leben und das ich eigentlich 0 Zufrieden mit mir selbst und meinem Leben bin. Ich bin 17, weiblich (falls das eine Rolle spielt) und habe iwie nie wirklich das gemacht was ich wollte. Meine Mittelschule war echt schlimm, ich wurde sehr stark gemobbt. Jetzt mache ich zurzeit eine Ausbildung + Abitur an einem Berufskolleg in Köln. Ich bin relativ Gut in der Schule geworden worauf ich auch sehr stolz bin. Ich mache als Ausbildung Erzieherin, und naja Freunde habe ich schon, 2 sehr Gute sogar. Einen besten Freund und eine gute Freundin, aber ich fühle mich sehr allein.

Ich bin auch sehr unzufrieden. Wenn ich von der Schule nach Hause komme, esse ich meistens zu viel, bin iwie traurig obwohl ich es mir selbst nicht erklären kann und schlafe auch recht viel. Dazu kommt, dass ich wirklich dick geworden bin. Ich wiege mit meinen 17 Jahren und 1.69cm 85 kilo. Ich habe Glück das dass bei mir Gut verteilt ist und man es deswegen nicht sofort sieht, ich habe aber auch Dehnungsstreifen die ich absolut hässlich an mir finde.

Wenn ich aber sage das ich Sport machen möchte sagt meine Mutter sofort das ich zu Jung dafür bin und ich brauche ihre Unterschrift für eine Anmeldung.Habe es eine Zeit lang mit Workouts probiert, was auch echt gut getan hat, aber meine Mutter ist oft mittendrinnen reingeplatzt (Ich habe keinen Schlüssel für mein Zimmer) und hat mich dann angemeckert was das denn soll und iwie so einen merkwürdigen Blick drauf gehabt der mich sehr verunsichert hat. Ich selber fühle mich sehr unwohl.

Dann kommt dazu das ich am Liebsten mehr zocken wollen würde, aber iwie habe ich Angst davor abgestempelt zu werden, da ich ja ein Mädchen bin und viele das nicht so gerne sehen. Oder mal streamen, wo ich da aber Angst habe das man mich nicht mag. Ich habe Interessen wie Anime, Serien und YouTube, aber ich sage das nicht gerne, was ich an mir selber wirklich nicht mag. Aber ich habe einfach Angst davor das ich damit dann alleine stehe und mich das alles dann noch mehr Fertig macht wenn ich dann anfange zu mir und meinen Interessen zu stehen.

Ich bin sonst aber eigentlich Zufrieden mit meinem Aussehen, nur mein Leben ist mir zu eintönig und ich glaube ich verfalle in eine Depression.

Dazu kommt noch das ich mich sehr unwohl in meinem Zimmer fühle, ich aber einfach keine Motivation finde um aufzuräumen, und auch kaum Zeit da ich momentan so oft Müde bin..

Langsam komme ich in ein ,,Mir ist alles scheiß egal" Gefühl rein was mir echt Angst macht.

Nun der letzte Punkt, ich mache momentan mein Abitur und eine Ausbildung, obwohl ich danach gefühlt nichts damit anfangen kann. Ich würde einfach viel lieber ins Theater oder wie gesagt streamen (?), aber so läuft das Leben nunmal nicht schätze ich und ich werde wohl nie aus diesem eintönigen raus kommen und irgendwann als Erzieherin arbeiten müssen..

Schule, Freundschaft, Depression, Liebe und Beziehung
9 Antworten
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.