Ich kann meinen Bruder nicht leiden!?

Ich lebe zurzeit mit meinen Bruder und meiner Mutter zusammen. Mein Bruder ist 18 Jahre alt und ich bin 14 Jahre alt. Vor 5 Monaten ist mein Bruder ausgezogen und hatte Ausbildung. Er ist ausgezogen weil er mit meiner Mutter nicht klar kommen könnte. Sie hatten sich immer gestritten. Als er ausgezogen war, hatte er angefangen zu rauchen, trinken und zu kiffen. Er raucht, trinkt und kifft immernoch. Jetzt hat er keine Ausbildung mehr weil er gekündigt wurde bzw. weil er nie bei der Ausbildung war. Jetzt hat er keine Ausbildung kein Geld und keine Wohnung mehr. Meine Mutter hat ihm angeboten nach Hause zurück zu kommen und er hat das Angebot angenommen. Jetzt wohnt er wieder bei uns zu Hause. Doch ich will nicht, dass er hier wohnt. Ich hasse ihn und kann ihn auch überhaupt nicht mehr leiden. Am liebsten würde ich ihn umbringen. Immer wenn er versucht mit mir zu reden, werde ich wütend und will ihn schlagen. Als wir sehr klein waren (5 bis 11) hatten wir uns immer gut verstanden. Aber jetzt hasse ich ihn nur noch! Ich bin sehr kalt gegenüber ihn und kann mich nicht ändern. Er macht alles ohne zu überlegen. Kauft Wohnung, Auto alles ohne zu überlegen. Ich hasse seine Art und ihm selbst. Wir schlagen uns auch öfters. Er sieht immer bekifft aus. Und wenn er mich mit seinen kirschroten Augen guckt werde ich extrem aggressiv und gehe auf ihn los oder versuche ihn nicht zu schlagen.(was ich auch nie schaffe) Was soll ich machen? Ich bin auch Sauer auf meine Mutter, weil Sie nicht dran denkt dass ich auch so schlimm wie er werden könnte durch das zusammen leben mit meinen Bruder. Eigentlich ist meine Mutter sehr auf uns beide fokussiert und sorgt immer dafür dass es uns gut geht.

...zur Frage

Puh...Also:

  1. Mit deiner Mutter sprechen. Du solltest weder ihr noch deinem Bruder Vorwürfe machen, aber versuche ihr deine Situation zu erklären und vielleicht kann sie dir in irgendeiner Weise helfen oder deinen Bruder dazu bewegen, sich zu bessern und sein Leben in den Griff zu bekommen.
  2. Die Aggressionen und die Gewalt, die du anwendest, werden zu nichts führen. Ja, vielleicht bist du sauer und ja, vielleicht hast du Lust ihn zu schlagen. Aber solltest du das tun? Nein. Du bist 4 Jahre jünger als er, wahrscheinlich schwächer als er...Das könnte schlimm enden, also lass das lieber. Versuche stattdessen, ihn ruhig zu überzeugen, sich zu bessern. Versuche, eure Beziehung zu verbessern und vielleicht hört er dann auch mehr auf dich. Wenn er es nicht tut, dann übernimm nicht du die Verantwortung, sondern lass das lieber die Erwachsenen regeln, also deine Eltern oder schlimmstenfalls die Polizei, wenn etwas passieren sollte.
  3. "Ich bin auch Sauer auf meine Mutter, weil Sie nicht dran denkt dass ich auch so schlimm wie er werden könnte durch das zusammen leben mit meinen Bruder" Wieso denkst du das? Du siehst doch, wie dein Bruder reagiert und wie sauer dich das macht. Glaubst du wirklich, dass du auch so werden willst? Ein solches Erlebnis führt eher dazu genau das Gegenteil zu machen: nicht rauchen, nicht trinken, nicht kiffen, nicht "dumm" sein...Mach dir mal da keine Sorgen. Und falls du irgendwann doch damit anfangen solltest, dann ist das nicht die Schuld deiner Mutter, noch deines Bruders. Du bist dann dran Schuld, die Flasche oder die Zigarette in die Hand genommen zu haben...Übernimm dann auch bitte die Verantwortung.
  4. " Ich hasse ihn und kann ihn auch überhaupt nicht mehr leiden. Am liebsten würde ich ihn umbringen" Das solltest du niemals sagen. Wirklich niemals. Jemanden den Tod zu wünschen ist extrem, und das noch bei deinem Bruder...Sprich mit einem Therapeuten, vielleicht kann er dir mit deinen Emotionen helfen, damit sie nicht aus dem Ruder laufen.
...zur Antwort

Weil sie nichts anderes zu tun hat, als andere zu nerven und Gerüchte über sie zu verbreiten. Etwas traurig...

Wenn sie so weitermacht, dann sprich mit einem Lehrer oder deinen Eltern darüber.

...zur Antwort

Du siehst halt wie ein typischer 14-Jähriger aus. Lang und dünn.

Das ist nicht böse gemeint! Mit 14 sieht niemand wie ein Bodybuilder aus; die meisten sind in dem Alter im Wachstum, deswegen sehr lang, aber noch dünn.

...zur Antwort

Brot wird dich nicht umbringen. Fünf Scheiben Brot sind auch nicht so viel.

Ich rate dir nur: Esse Vollkornbrot anstatt Weißbrot. Ist etwas gesünder :)

...zur Antwort

Du musst in die Notfallaufnahme geschickt werden!! Vielleicht stirbst du sonst!

...zur Antwort
Nicht unbedingt

Oh man.

Nein, natürlich muss man NICHT so aussehen, um eine Freundin zu haben. Sonst hätten die weniger sportlichen ja bis jetzt auch keine Chance gehabt (oder die extrem sportlichen).

Das wichtigste ist (natürlich nur für mich. Ist von Person zu Person unterschiedlich):

  • Hygiene und Stil
  • Ausstrahlung
  • Charakter
...zur Antwort

Gesunde Haare. (--> Je gesünder die Haare, desto schneller und besser wachsen sie)

Sonst kannst du nichts machen.

...zur Antwort

Was haltet ihr von so einem cringe Text, den mir meine ex gesendet hat?

Vor ca. 3 Monaten hab ich mit der Schluss gemacht.

Heut kommt so ne wtf Nachricht von der. Einfach übelst cringe.

Was haltet ihr von dieser Nachricht? Ich find's echt peinlich xD Ich kopier den Text einfach rein.

Und warum sind Frauen so strange dass die es nich raffen wenn Schluss is?

Sie schrieb:

Ich hab dich gestern wieder voll vermisst. War essen, da wo wir auch ab und zu waren. Ich weiß, dass ich es dir jetzt auch nicht schreiben soll, aber ich muss es einfach los werden. Wahrscheinlich schickst du das jetzt an all deine Kumpels und ihr macht euch lustig über mich, aber ganz ehrlich es ist mir egal. es macht mich echt fertig. jeden Tag. Wenn ich irgendwo bin, egal wo, und egal mit wem, jedes mal ist da so n trauriges Gefühl dabei, das mich runter zieht..Ich vermisse dich einfach zu sehr. Ich vermisse es mit DIR über alles reden zu können, egal was es ist bzw. war. Ich habe zwar viele Freunde aber die verstehen mkch nicht so gut wie du mich verstanden hast...die ganzen schönen Momente vermisse ich unendlich. Ich kann nicht damit leben, dass du mich verlassen hast. egal wie lang es her ist. es wird einfach nicht besser. im Gegenteil. Ich stelle mir jede Situation und jeden Ort an dem ich bin schöner vor, wenn du dabei wärst. ohne dich ist es einfach traurig und mein Leben ist nicht mehr lebenswert. Als ob du einfach gar nichts vermisst, das kann ich mir wirklich nicht vorstellen. Es war doch perfekt. Du hast mir nicht mal gesagt, was der Grund war..., wir waren eine woche savor noch gemeinsam im kino und dann war auf einmal aus heiterem himmel schluss und du hast mich ignoriert und mit anderen geflirtet usw... das tat und tut immernoch so verdammt weh. Und dass ich den grund nicht weiss zieht mich noch viel mehr runter. Wenn ich das wenigstens wissen würde. Aber du antwortest ja auf keine Nachricht.

Ich weiß dass ich dich nicht vermissen sollte und ich weiß dass ich dir das jetzt nicht schreiben sollte. Und ich weiß dass ich dich eigentlich verabscheuen sollte, aber es geht nicht. bitte sag mir dass du auch noch irgendwas für mich empfindest. Und nicht wirklich diese Art Mensch bist, für den dich meine Eltern und meine besten freundinnen halten. Ich kann so echt nicht leben... Und bitte schick das jetzt auch nicht an all deine Kumpels. Mich hat das echt Überwindung gekostet das jetzt zu schreiben.

Da denk ich mir halt einfach auch nur so wtf?

Warum rennen Frauen einem immer so hinterher?

...zur Frage

Du bist ein A****loch.

  1. Sie hat dich mehrmals gebeten, es nicht an deine Freunde weiterzuschicken. Was machst du? Es auf GuteFrage.net reinposten, damit alle sehen, wie "dumm" sie doch ist.
  2. Alles, was sie will, ist eine Erklärung. Wie es scheint hast du sie von einem Tag auf den anderen fallen lassen, und sie fragt sich ganz einfach wieso. Sag ihr den Grund klipp und klar, und dann wird sie dir auch nicht mehr nachrennen. Egal was es ist..."Ich hab dich betrogen", "Ich hab keine Gefühle mehr für dich", "Mein Leben ist für eine Beziehung zu durcheinander", was weiß ich was deine Gründe waren.

So jetzt zum anderen Teil:

  • Es ist eindeutig, dass sie noch Gefühle für dich hat. Und klar, sie sollte dir nicht nachrennen, aber es scheint das erste Mal, dass sie dir eine solche Nachricht schickt (" Mich hat das echt Überwindung gekostet das jetzt zu schreiben"). Also anstatt sie auszulachen, solltest du sie ruhig darum bitten, dir keine Nachrichten mehr zu schreiben. Es scheint so, als müsste sie ihre ganzen Gefühle jemandem anvertrauen, und dir vertraut sie (was sie ganz eindeutig nicht sollte).
...zur Antwort
  • Kreativ sein. Malen (Zeichnen, Malen-nach-Zahlen, Wasserfarben, Acryl, Aquarell, etc.), Musik machen (Singen, Instrument, etc.), basteln, neue Frisuren ausprobieren, sich gegenseitig schminken, backen/kochen, gärtnern, nähen/häklen/stricken, etc.
  • Sportlich sein. Joggen, schwimmen, Gym, klettern, Yoga, turnen, tanzen, Fußball, Basketball, Handball, Volleyball, Kampfsport, etc.
  • Sozial sein. Brett- oder Kartenspiele spielen (Schach, Monopoly, Mau-Mau, Puzzle, UNO, etc.), ausgehen (Park, Restaurant/Bar, Haus einer Freundin/eines Freundes, etc.), mit Geschwistern spielen (falls du welche hast).
  • Produktiv sein. Aufräumen und Putzen (zB. Zimmer aufräumen, staubsaugen, für Familie kochen, Geschirr abwaschen, Spiegel putzen, Fenster putzen, Decken und Kissen ausschütteln), arbeiten (zB. Babysitter, Gartenhilfe, Zeitungsausträger, Nachhilfelehrer), lernen (zB. Schule = (freiwillige) Hausaufgaben machen, auf Klassenarbeiten vorbereiten, etc).
  • Sich fortbilden. (Bücher lesen, Zeitung lesen, mit Eltern oder Freunden über ein interessantes Thema debattieren
...zur Antwort
9 Uhr

9:00.

Wissenschaftler haben bewiesen, dass der frühe Schulanfang negative Effekte auf die Schüler (und Lehrer) ausübt.

Bsp https://www.welt.de/politik/deutschland/article145559359/Lasst-die-Kinder-doch-spaeter-aufstehen.html

"Um acht Uhr morgens arbeiten oder lernen müssen – das ist zu früh. Und zwar nicht gefühlt zu früh, nicht ein bisschen zu ungemütlich. Es ist wissenschaftlich betrachtet zu früh. Es ist gesundheitsschädigend früh. Und zwar für rund 70 Prozent der Menschen in Deutschland. Früh aufstehen macht sie krank.

Die meisten Menschen würden um acht Uhr morgens erst wach werden, wenn sie leben könnten, wie sie wollten. Das hat nichts mit Faulheit zu tun. In jedem Menschen tickt eine innere Uhr. Der Mensch wird müde, der Mensch wird munter zu Zeiten, die seine Biologie vorgesehen hat. Wenn er zu diesen Zeiten schläft, schläft er besonders erholsam, wenn er zu diesen Zeiten wacht, kann er das Meiste aus Kopf und Körper herausholen.

„Die Arbeitszeiten stimmen für fast keinen mehr“, sagt Till Roenneberg. Er ist Chronobiologe an der Ludwig-Maximilians-Universität München, einer der wichtigsten Forscher auf diesem Gebiet. Denn wir leben in einer Lerchengesellschaft. In Deutschland beginnen Arbeit und Schule meist um acht Uhr – das scheint in Stein gemeißelt. Der Mensch ist gezwungen, gegen seine innere Uhr zu leben. Roenneberg spricht von „genetischer Diskriminierung“. In Schule und Uni sollten wenigstens Prüfungen nicht mehr vor elf Uhr stattfinden, fordert Roenneberg. Damit würde man die schlimmste Ungleichbehandlung der Spättypen beseitigen."

...zur Antwort

Eine Nagelplatte besteht aus etwa 100 bis 150 winzigen Hornschuppenschichten. „Man geht davon aus, dass kleine Traumen am Nagel, etwa Stöße oder kleine Verletzungen, diese örtlich leicht veränderte Nagelplatte entstehen lässt“, sagt Junius-Walker. Sichtbar wird das durch die weißen Nagelverfärbungen. Das seien im Endeffekt winzige Lufteinschlüsse in der Nagelplatte. Dagegen helfe kein Kalzium, das sowieso nur 0,2 Prozent des Nagels ausmache.

https://www.berliner-zeitung.de/gesundheit/alltagsfrage-was-bedeuten-weisse-flecken-auf-den-fingernaegeln--1236554

...zur Antwort

ALLES WIKIPEDIA. GOOGLE IST DEIN BESTER FREUND ;)

  • Langschwanzpinguine (Pygoscelis)

Innerhalb der Langschwanzpinguine unterscheidet man drei Arten

a) Eselspinguin (P. papua) --> Eselspinguine sind zirkumpolar verbreitet und brüten auf sub-antarktischen Inseln und der Antarktischen Halbinsel (...) Das marine Verbreitungsgebiet reicht allerdings vom Südpolarmeer und Südatlantik bis zum Südindik.[3] Irrgäste erreichen jedoch auch die südamerikanische Küste und werden bis zum 43°S in Argentinien beobachtet. Irrgäste erreichen gelegentlich auch die Küste Australiens und Neuseelands

b) Adeliepinguin (P. adeliae) --> Adeliepinguine sind zirkumpolar verbreitet. Ihr Verbreitungsgebiet ist von der Schelfeisgrenze im Süden und der Packeisgrenze im Norden begrenzt. Ihr Brutareal reicht von Kap Royds, dem westlichen Ausläufer der Ross-Insel entlang der Küste der Antarktika bis zur Westküste der Antarktischen Halbinsel, entlang Inseln der Scotiasee bis zu den Südlichen Sandwichinseln.[7] Das Verbreitungsgebiet nichtbrütender Vögel ist nicht sehr gut erforscht. Vermutlich wandern sie nicht weiter als bis zum Rand der Packeisgrenze. Irrgäste werden gelegentlich an der südamerikanischen, australischen und neuseeländischen Küste beobachtet. Sie tauchen außerdem an subarktischen Inseln des Indischen und Pazifischen Ozeans auf.

b) Zügelpinguin (P. antarctica) --> Der Zügelpinguin ist in der Antarktis zirkumpolar vertreten. Er brütet vorwiegend auf der Antarktischen Halbinsel und auf subantarktischen Inseln im Südatlantik. Brutkolonien befinden sich unter anderem auf den Südlichen Shetlandinseln und den Südlichen Orkneyinseln. Gelegentlich brüten Zügelpinguine auch auf der Insel Heard.[4] Nichtbrütende Vögel werden jedoch gelegentlich auf Adélieland beobachtet, was auf weite Wanderungen nach der Fortpflanzungszeit schließen lässt. Irrgäste wurden außerdem an der australischen Küste beobachtet

  • Großpinguine (Aptenodytes)

a) Kaiserpinguin (Aptenodytes forsteri) --> Der Kaiserpinguin ist zirkumpolar verbreitet und ist der am südlichsten lebende Pinguin. Er ist gleichzeitig das einzige Wirbeltier, das im antarktischen Inlandeis über längere Zeit verweilen kann. Der Lebensraum des Kaiserpinguins sind die kalten Gewässer der antarktischen Zone. Er hält sich innerhalb der Packeisgrenzen auf. Seine Brutgebiete liegen auf Meereis zwischen dem 66° und 78° S. Brutkolonien finden sich am Rand der Antarktika, der antarktischen Halbinsel und angrenzenden Inseln. Irrgäste werden gelegentlich auch nördlich des 65° S beobachtet und sind gelegentlich auch vor Südgeorgien, der Heardinsel sowie vor Neuseeland gesehen.[6]

b) etwas kleinere Königspinguin (Aptenodytes patagonicus) --> Der Königspinguin brütet auf subantarktischen Inseln zwischen dem 45 und 55° S.[6] Brutkolonien befinden sich zum Beispiel auf Südgeorgien, auf der Macquarie-Insel und der Heard-Insel, den Kerguelen, den Prinz-Edward-Inseln und den französischen Crozetinseln. Auf der Marion-Insel ist die Art ebenfalls vertreten.[7] Kleine Bestände finden sich auch auf den Falklandinseln, wo sie gewöhnlich in der Nähe von Eselspinguinen brüten.[8] In Patagonien kamen sie – ungeachtet ihres wissenschaftlichen Namens – lange Zeit nicht mehr vor, gelegentlich finden sich jedoch während der Mauser erwachsene Tiere auf der Isla de los Estados ein. Bis ca. 1980 existierte hier auch eine Brutkolonie, die jedoch mittlerweile erloschen ist.[7] Eine kleine Kolonie von etwa 40 Königspinguinen siedelt sich gerade an der Magellanstraße, auf Feuerland wieder an. Brutkolonien finden sich in der Regel an sanft geneigten Küstenabschnitten. Der jeweilige Standort ist häufig geschützt und sonnenexponiert. Die meisten Kolonien finden sich in der Nähe des Strandes, auf den Crozetinseln befindet sich jedoch eine Brutkolonie 1,3 Kilometer vom Strand entfernt im Binnenland.[9] Einzelne Tiere halten sich manchmal auf den Südlichen Sandwichinseln und auf den Südlichen Orkneyinseln auf.[7]

Das Verbreitungsgebiet außerhalb der Brutzeit ist bislang nur ungenau bekannt. Sie halten sich dann vermutlich in subantarktischen und antarktischen Gewässern auf. Irrgäste erreichen die Antarktische Halbinsel, Antarktika sowie Südafrika, Australien und Neuseeland.[10]

  • Schopfpinguine (Eudyptes)

a) Dickschnabelpinguin/Fiordlandpinguin (Eudyptes pachyrhynchus) --> Der Dickschnabelpinguin brütet ausschließlich auf Neuseeland. Brutkolonien sind an der westlichen und südwestlichen Küsten der Südinsel sowie auf einigen Inseln vor der Küste. Zu den wichtigsten zählt die Stewart Island, eine 30 Kilometer vor der Südinsel liegende, große Insel sowie die Solander Islands.[4] Die Brutgebiete liegen in Regenwälder der gemäßigten Breiten an Fjorden, Buchten und Halbinseln. Brutkolonien finden sich typischerweise an steilen Hängen, die dicht mit Kletterpflanzen und Farnen, Moosen und Lebermoosen bewachsen sind. Sie finden sich aber auch felsigeren Küstenabschnitten, wo sie in Felshöhlen, Geröllhängen und unter Felsüberhängen brüten.[5]

Das Verbreitungsgebiet außerhalb der Fortpflanzungszeit ist bislang noch nicht hinreichend untersucht. Gesichert ist lediglich, dass Dickschnabelpinguine im Zeitraum von März bis Juni nicht in der Nähe ihrer Brutkolonien aufhalten.[6] Irrgäste werden auch an anderen Küstenabschnitten Neuseelands sowie an der Australischen Küste beobachtet.[7]

b) Felsenpinguin (Eudyptes chrysocome) --> Das Verbreitungsgebiet reicht von Südamerika bis nach Neuseeland und umfasst drei räumlich voneinander getrennte Bereiche subtropischer bis subantarktischer Inseln, die jeweils von einer Unterart besiedelt sind. Die Brutverbreitung befindet sich auf den Inseln rund um die Antarktis zwischen 37 und 53 Grad südlicher Breite. Die maritime Verbreitung erstreckt sich über die südlichen Teile des Atlantiks, Pazifiks und Indiks.[1]

c) Goldschopfpinguin (Eudyptes chrysolophus) --> Der Goldschopfpinguin kommt nahezu zirkumpolar vor. Sein Brutareal umfasst subantarktische Inseln des Indischen Ozeans und des Atlantischen Ozeans zwischen der 46. und der 65. südlichen Breite. Er hält sich dabei gewöhnlich nördlich der Packeisgrenze auf. Es gibt mindestens eine Brutkolonie, die sich auf der Antarktischen Halbinsel befindet. Er ist damit der am weitesten im Süden brütende Schopfpinguin. Das Gebiet, in denen sich Goldschopfpinguine außerhalb ihrer Fortpflanzungszeit aufhalten, ist bislang weitgehend unbekannt. Vermutlich hält er sich jedoch in antarktischen Gewässern zwischen der 45. und der 65. südlichen Breite auf. Irrgäste wurden bislang vor den Küsten Südafrikas, Australiens und Neuseelands beobachtet.

d) Haubenpinguin (Eudyptes schlegeli) --> Das Brutareal des Haubenpinguins ist auf die Macquarie-Insel und einige kleinere angrenzende Inseln beschränkt. Sie halten sich dort nur während der Fortpflanzungszeit auf. Ihr Verbreitungsgebiet während der Nichtbrutzeit ist nicht genau bekannt. Man geht jedoch davon aus, dass sich Haubenpinguine dann vorwiegend in subantarktischen Gewässern in der Nähe der Macquarie-Insel aufhalten. Irrgäste wurden bereits an der Küste Australiens und Neuseelands gesichtet. Es liegt außerdem eine Beobachtung in Gewässern der Antarktika vor

e) Nördliche Felsenpinguin (Eudyptes moseleyi) --> Mehr als 99 % der nördlichen Felsenpinguine brüten auf Tristan da Cunha und der umgebenden Inselgruppe und der Gough-Insel im südlichen Atlantischen Ozean.[13] Weitere Brutnachweise gibt es für die Amsterdam- und Sankt-Paul-Insel. Nach der Brut- und Mauserzeit leben die Tiere bis zu sechs Monate lang auf dem offenen Ozean. Vereinzelt wurden Tiere nördlich bis Südafrika gesichtet

f) Snaresinselpinguin (Eudyptes robustus) --> Der Snaresinselpinguin brütet ausschließlich auf den Snaresinseln, die etwa 120 km südlich der Südinsel Neuseelands liegen. Im Gebiet ihrer Brutkolonien fehlen sie von Mai bis August. Sie migrieren dann in andere Ozeanregionen; während dieser Zeit können die Vögel gelegentlich an den Küsten des neuseeländischen Festlandes (Südinsel) angetroffen werden. Weiterhin wurden Snarespinguine auf den Chatham-Inseln, der Macquarieinsel und auf Tasmanien[7][8] gesichtet. Das maritime Verbreitungsgebiet erstreckt sich über den äußersten Südwesten des Pazifiks

g) Kronenpinguin (Eudyptes sclateri) --> Das Verbreitungsgebiet der Kronenpinguine sind die kühle Meeresgewässer in der Region von Neuseeland. Brutkolonien des Kronenpinguins finden sich nur auf den Antipodeninseln und den Bountyinseln sowie noch in den 1980er Jahren in kleiner Zahl auf den Aucklandinseln. Sie sind in ihrem Brutareal im Zeitraum September bis April zu beobachten. Das Gebiet, in dem sich Kronenpinguine außerhalb der Brutzeit aufhalten, ist dagegen weitgehend unbekannt. Im Winterhalbjahr der Südhalbkugel wurden Kronenpinguine jedoch sowohl in der Cookstraße als auch an der Ostküste der neuseeländischenSüdinsel beobachtet. Irrgäste erreichen gelegentlich die Südküste Australiens, die Macquarieinsel und die Chathaminseln. In den 1960er Jahren wurde ein Individuum sogar vor den Falklandinseln beobachtet.

  • Gelbaugenpinguine (Megadyptes)

--> Gelbaugenpinguine sind eine endemische Art der Avifauna Neuseelands. Ihre Brutkolonien finden sich ausschließlich im Südosten der neuseeländischen Südinsel. Ihr Verbreitungsgebiet außerhalb der Fortpflanzungszeit ist nicht genau bekannt. Die meisten adulten Gelbaugenpinguine überwintern in Gewässern in der Nähe der Brutkolonien. Einige Individuen und zwar meistens Jungvögeln werden aber auch noch in der Cookstraße beobachtet.

Zu den wichtigsten Brutkolonien gehören solche auf dem neuseeländischen Festland, auf Stewart Island, Campbell Island und Auckland Island.[5] Die Brutkolonien befinden sich heute in einem Gebiet, das ursprünglich mit Steineiben bewachsen war. Diese sind seit der Besiedelung Neuseelands durch Europäer weitgehend verschwunden. Gelbaugenpinguine haben sich dahingehend angepasst, dass sie heute in lichteren Wäldern sowie auf Weiden und grasbewachsenen Klippen brüten. Sie bauen ihre Nester heute häufig zwischen Neuseeländischem Flachs und der buschig wachsenden Lupinus arboreus.

  • Zwergpinguine (Eudyptula)

--> Das Hauptverbreitungsgebiet des Zwergpinguins ist Neuseeland. Dort heißen sie little blue penguins oder einfach nur blue penguins. In der Sprache der Māori heißen sie Kororā. Es finden sich zahlreiche Kolonien rund um Neuseelands Nord- und Südinsel, auf Stewart Island sowie den Chatham-Inseln. Der Zwergpinguin ist außerdem die einzige Pinguinart, die auf dem australischen Festland brütet. Brutkolonien finden sich entlang Australiens Südküste und auf Tasmanien. In Australien werden sie nur little penguins oder fairy penguins genannt. Sie sind nicht sehr scheu und brüten manchmal unter Wohnhäusern.

  • Brillenpinguine (Spheniscus)

a) Brillenpinguin (Spheniscus demersus) --> Brillenpinguine leben an der afrikanischen Westküste und auf den Inseln von Angola über die Pinguininseln Namibias bis zur südafrikanischen Ostküste bei Natal und nach Mosambik.

b) Humboldt-Pinguin (Spheniscus humboldti) --> Humboldtpinguine leben an den Pazifikküsten in Peru und Nordchile und auf den dort vorgelagerten Inseln entlang einer 4500 km langen Küstenlinie zwischen dem 5. und 42. südlichen Breitengrad. Dieses Gebiet ist vor allem vom nordwärts strömenden, kalten Humboldtstrom und von den auftretenden El-Niño-Erscheinungen beeinflusst.

c) Galápagos-Pinguin (Spheniscus mendiculus) --> Die Verbreitung des Galápagos-Pinguins ist auf die Galápagos-Inseln beschränkt. 95 % aller Brutpaare sind in den Kolonien auf der Hauptinsel Isabela und der ihr vorgelagerten Insel Fernandina anzutreffen; auf Santa Cruz befinden sich die restlichen Tiere.

d) Magellan-Pinguin (Spheniscus magellanicus) --> Der Magellan-Pinguin kommt an den felsigen Küsten der Falklandinseln, in Chile, Argentinien, Uruguay und teilweise auch im Süden Brasiliens vor.

...zur Antwort

"Lolicon (jap.ロリコン, rorikon) ist eine Abkürzung des Begriffs Lolitakomplex (ロリータ・コンプレックス rorīta konpurekkusu). Damit werden in Japan sowohl eindeutig sexuelle Darstellungen fiktiver minderjähriger Mädchen mit einem anscheinenden Alter von 8 bis 13 Jahren als auch die sexuelle Fixierung darauf bezeichnet, obwohl das in der Handlung angegebene Alter weit darüberliegen kann."

https://de.wikipedia.org/wiki/Lolicon

...zur Antwort

Hab ich mich auch schon gefragt. Also hab ich meine Brüder gefragt und wir haben versucht, es mal anders zu machen.

Die Jungs haben festgestellt, dass das "Überkreuz" total unpraktisch für sie war, da sie breitere Schultern und weniger Gelenkigkeit besaßen. Für sie war der einfachste Weg einfach hinter dem Kopf das T-Shirt fassen und nach vorne ziehen.

Für mich dagegen war dieses "Hinter-dem-Kopf-greifen" total unangenehm (vielleicht auch, weil es ungewöhnlich war) und hat mir einfach meine ganzen Haare zerstört. Außerdem hatte ich überhaupt keine Kontrolle darunter, was ich mir überhaupt ausziehen will, während ich beim "Überkreuz" viel mehr Kontrolle hatte (z.B Wenn man ein T-Shirt und einen Hoodie trägt). Außerdem ist das "Überkreuz" eleganter...

Das heißt nicht, dass ich nicht auch die andere Technik kann. Und 1/4 der Frauen machen es ja auch auf die andere Weise. 1/4 der Männer machen es aber auch auf die "elegante" Weise. (https://www.zeit.de/2014/34/jugend-forscht-pullover-geschlecht-unterschiede-stimmts)

...zur Antwort

"ich bin 16, ein Mädchen, 170 groß und 51 Kg schwer" dein BMI sagt, dass du normalgewichtig bist (bzw. 1 kg darunter --> https://www.bmi-rechner.biz/kinder.html). Ich bin paar cm kleiner als du und trotzdem einige Kilo mehr schwer, und trotzdem bin ich noch mitten im Normalgewicht ;)

" Aber es funktioniert einfach nicht," Es funktioniert nicht, weil du es falsch machst:

", selbst wenn ich eine Woche lang jeden Tag nur 600 Kalorien esse" --> ist schonmal ganz falsch. Kalorien zählen und verhungern? Damit kommst du nicht weit; außer, dass du wie ein Zombie ohne Muskeln durch die Stadt laufen wirst, da du keine Energie mehr hast. Ist glaub ich nicht so attraktiv, bin aber auch kein Mann xD

Du solltest anfangen, dich gesund und ausgewogen zu ernähren. Das heißt: 3 Mahlzeiten am Tag (immer um die gleiche Uhrzeit herum) mit Gemüse (Vitamine), Proteine (Fleisch, Fisch) , Kohlenhydraten (Brot, Reis), usw. (und diese auch nicht wieder auskotzen, sondern im Körper behalten, bis du auf Klo musst :D ). Diese halten dein Gewicht in der Norm, stärken deine Gesundheit und geben dir ausreichend Energie. Du solltest vermeiden, zwischen den Mahlzeiten zu knabbern oder zu viel Süßes zu essen. Also ab jetzt keine Soda-Getränke mehr, sondern Wasser (viel (!) Wasser. Empfohlen sind ca. 3 Liter stilles Wasser. Das hilft auch bei Hautproblemen oder Kopfweh). Und anstatt Nutella vielleicht selbstgemachte Marmelade? Auch da wieder: Selbstgemacht ist immer besser als Fertig-Gerichte. Koche dir selbst dein Essen, dann weißt du, was drinnen ist. Im Supermarkt ist die Hälfte leider nur noch Chemie. --> Ich meine mit all dem nicht, dass du keine Süßigkeiten mehr essen kannst. Schokolade kannst du dir trotzdem ab und zu gönnen...Nur z.B. kein Mitternachts-snack mehr.

Zweitens solltest du Sport machen. Aufpassen: Jetzt nicht anfangen wie verrückt 30 km jeden Morgen zu rennen und in jeder freien Minute Sit-Ups machen. Ich meine mit "Sport machen"' 2 bis 3 Mal die Woche rund 2 Stunden Sport machen (wie es von den Ärzten empfohlen wird), mal schwimmen, mal joggen, mal Basketball. Abwechslung tut gut und trainiert immer wieder andere Muskeln, die sonst inaktiv wären. Du sollst dich aber nicht erschrecken, wenn dein Gewicht gleich bleibt oder sogar zunimmt: Muskeln sind schwerer als Fett, aber dafür viel schöner.

Zum gesunden Leben gehört auch, dass du aufhhörst, am Handy zu sitzen. Geh raus, treff dich mit Freunden, such dir Hobbys, plane deinen Tag (um nicht irgendwann wieder mit Langeweile am Handy zu sitzen). Ist schwer, das weiß ich (da ich es selbst noch nicht richtig schaffe, aber ich versuche es). Alleine das wird dir helfen, fröhlicher und effizienter zu sein...Und dadurch wächst auch dein Selbstwertgefühl, das bei dir eher nicht so hoch zu sein scheint. :) Nicht böse gemeint.

...zur Antwort