Kommt darauf an, was dir besser liegt. Vom Prinzip sind beide Studiengänge dieselben, aber an einer Uni bist du auf dich allein gestellt und musst dich selbst organisieren. An einer FH hast du dies teils, meist aber seid ihr in Gruppen, um euch auszutauschen. Allerdings hast du auch Ansprechpartner und Tutorien, wo du Unverständliches nochmals ansprechen und dich dadurch verbessern kannst.

...zur Antwort

Frag, wo sich deine Ansprechpartnerin befindet.

...zur Antwort

Hauptsächlich kommen, bis auf die Gitarre, die standardmäßigen EDM-Elemente zum Einsatz (Synthies, Bass, Vocal Chants (diese „What“ Rufe im Refrain“), Hi-Hats, etc.)

...zur Antwort

Wieso kaufst du dir denn direkt ein Musikprogramm, wenn du nicht musizieren kannst?
Und am Rande: du benötigst LEIDER  einiges an Geld, wenn du akkurat produzieren willst wie bekannte Produzenten.

...zur Antwort

Ich dachte immer, dass „Wasted Times“ von Tiesto von einer Frau gesunden wird xD

Oder „Spectrum“ von Zedd

...zur Antwort

Autotune endlevel ... und noch zu viele Pausen im Rap (Auf beide Songs bezogen)

...zur Antwort

In welchen Genre würdest du das denn zuordnen? Pop, Rock oder EDM?

...zur Antwort