Wie seid ihr zum Reiten gekommen?

Hey Leute! Ich bin neu auf dieser Plattform und das ist keine gewöhnliche Frage :). Ich bin einfach nur neugierig wie andere zum Reiten gekommen sind. Ich selber hatte schon immer Interesse an Pferden, da wir früher in der Nähe eines Pferdehofes wohnten und dort immer an den Pferdekoppeln vorbeigingen wenn wir spazieren waren, dort haben wir die am Zaun stehenden Pferde nach Absprache des Besitzers (also mit Erlaubnis) gefüttert und gestreichelt. So wuchs über die Jahre die Interesse zu reiten. Mit 10 habe ich dann in Mecklenburg (Neustrelitz) auf einem kleinen Hof angefangen und nahm Gruppenunterricht, was ich aber nicht so toll fand, da ich nichts machen musste und mein Pony immer nur den anderen hinterhergegangen war und genau das tat was die anderen Ponys auch taten, und die Reitlehrer bemerkten das nicht mal! Also war es dort für mich sehr schnell zu Ende, weil es einfach langweilig war. Dann war erstmal ein ganzes Jahr Pause, bis zu meinem 11. Geburtstag, ich bekam eine Karte geschenkt mit Reiterferien in einer Art Reitercamp in den Sommerferien. Dort bekam ich ordentlichen Gruppenunterricht, das ging dann eine Woche lang und ich habe die Zeit dort auch sehr genossen. Deshalb begann ich damit dies öfter zu tun. Das habe ich gemacht bis ich 13 war (also genaugenommen bis jetzt). Heute habe ich eine Reitbeteiligung und bin auch sehr glücklich darüber, ich reite jeden Montag und Dienstag.

Was sind eure Geschichten? :D

Tiere, Pferde, Reiten, Lasagne, Pferd
21 Antworten