Neurologische oder muskuläre Erkrankung?

Hallo zusammen, leider geht es mir seit Februar diesen Jahres nicht gut.

Aber erstmal zu mir und meiner Vorgeschichte:

Ich bin w, 31 Jahre alt.

2015 hatte ich schon mal Probleme mit meinem Körper: Muskelschmerzen, Missempfindungen. 

Damals wurde folgendes festgestellt:

Leichte Entzündung im Rückenmark, Albumin im Liqor (leichte Schrankenfunktionsstörung. Eine neurologische Erkrankung wurde jedoch über weitere Untersuchungen ausgeschlossen (MRT,EMG,SEP).

Zudem wurde ein ANA-Titer von 1:800 festgestellt, ENA-Profil negativ, daher auch Ausschluss Rheumatologische Erkrankung. Die Ärzte sagten postvirale Reaktion vom Körper.

Im Februar diesen Jahres fing es an mit Schweißausbrüchen, Lippemherpes, starkes Krankheitsgefühl (ohne Schnupfen), Augen- und Nasenbrennen, Hörempfindlichkeit gegen laute geräusche.

Die letzten beiden Symptome haben bis letzte Woche angehalten (HNO Arzt hat kein Erklärung dafür gefunden).

Weitere Symptome, die ggf nichts mit der Problematik davor zu tun haben und mir gerade Sorge bereiten:

- seit März schmerzen linker Finger

-schlechte koordination linke finger

-schwäche linker und rechter arm (starkes Nachzittern bei Belastung)

- Juli-september Zittern im Bauch nachts (wache davon auf)

- August-september auch Zittern/ Pochen/Pulsieren nachts in den Händen und Muskelschwäche, vor allem links

- Seit september bis jetzt: Klopfen/ vibrieren/ kleines feines schnelles Zucken im Rücken rechts und vor allem in rechter Wade immer da. Man merkt es jedoch nur beim liegen da es so fein ist

- schmerzen linke hand (ballen, alle Finger)

Das Muskelzittern/ Klopfen/ Vibrieren, das immer da ist ist glaube ich nicht sichtbar. ab und zu kommen noch sichtabre Zuckungen an verschiedenen Stellen vor aber die bleiben nicht dauerhaft.

Mein Neurologe hat gesagt, dass er dem keine Erkrankung zuordnen kann. Da ich mittlerweile Angst vor ALS hatte, hat er gesagt dass er daran überhaupt nicht gedacht hätte (da hätte man ja lähmungen). Im August hat er Potentiale gemessen die OK waren und das EMG von Bizeps und Unterarm waren auch ok (Nadel in Muskel gesteckt, kurz gewartet, Muskel musste ich leicht angespannen und fertig). Reichen diese Untersuchungen?

Blutwerte (Entzündungswerte) usw. bisher unauffällig. ANA noch da, ENA unauffällig, TSH normal, obwohl Schilddrüse inhomogen im Ultraschall war. TPO - Antikörper: normal. Eine Kortisonstoßtherpie (von 100mg auf 12,5mg in 10 Tagen Prednisolon hat keine Besserung ergeben). 2015 war Borreliose im Liqour negativ und vor 1 Woche im Serum (Blut) auch negativ. EBV und Zoster (Reaktivierung) waren auch negativ.

Was denkt ihr über die Symptopme? Wäre ALS denkbar? Habt ihr andere Ideen/ Tipps was es sein kann? Ich bin ja erst 31.

PS: Ich schlafe viel (8-10h pro Nacht) und bin happy/ nicht überfordert in meinem Beruf. 

VG und danke!

...zur Frage

Es gibt unzählige Erkrankungen im neurologischen Bereich. Auch Autoimmuerkrankungen oder andere seltene Erkrankungen könnten dahinter stecken. Ich vermute mal das du dir schon eine zweite Meinung von einem anderen Neurologen eingeholt hast. An deiner Stelle würde ich mich in ein Universitätsklinikum begeben oder einen Arzt aufsuchen der auf "schwierige" Fälle spezialisiert ist.

...zur Antwort

Ich hatte das gleiche bei dem Film "The Conjuring". Gucke seit meinem 12. Lebensjahr Horrorfilme/True Crime und hatte nie Angst vor irgendwas. Aber als ich den Film sah konnte ich lange nicht gut schlafen, hatte oft Angst und ein ungutes Gefühl.

Ich kann dir nur raten, guck nicht weiter, beschäftige dich mit Dingen die dir gut tun, rede mit Freunden, schaue dir harmlose Sachen an und lass etwas Zeit vergehen.

...zur Antwort

Also ich bin ab 12/13 zu einem normalen Allgemeinmediziner gegangen.

Aber ich würde es auch total okay finden mit 14 noch zum Kinderarzt zu gehen.

...zur Antwort

Ob es nun aus dem Labor kommt oder nicht, kann ich nicht sagen, aber ganz ehrlich? Mir kommt vor das seit 9/11 bei so ziemlich jeder schlimmen Nachricht die Leute nicht mehr glauben was sie zu hören bekommen. Was auch gut ist, man muss ja nicht alles glauben was man liest und hört. Aber es nervt mittlerweile nur noch. Wenn ich auf Facebook bin und die Kommentare durchlese gibt es immer Leute die hinter alles und jedem eine Verschwörungstheorie vermuten.

...zur Antwort
ja er ist reich

Also 100 Euro ist schon sehr viel Taschengeld. Ich bekam mit 13/14 - 50 Euro im Monat und meine Freunde meinten immer ob meine Familie reich sei, weil keiner so viel bekam.

...zur Antwort

Er guckt sich alle deine Muttermale an und wenn eines verdächtigt aussieht, kann er mit diversen modernen Geräten genauer hingucken und im Notfall schneidet er es raus und schickt es ins Labor.

...zur Antwort

Ja, würde ich. Wenn das Kind so schwer behindert ist das es evtl. eine Sonde braucht, Katheter oder bettlägerig ist dann ist das keine Lebensqualität.

...zur Antwort

Wurde ich auf eBay Kleinanzeigen eventuell übern Tisch gezogen, oder mache ich mir zu Unrecht Sorgen?

Guten Morgen,

Ich habe gestern was über eBay Kleinanzeigen gekauft und auch mit PayPal (ohne die Option ,,Freunde und Familie‘‘) bezahlt. Der Käuferschutz würde also in Falle eines Falles eintreten. Die Kommunikation mit der Verkäuferin war auch vollkommen freundlich und zufriedenstellend. Sie hat ihr eBay Kleinanzeigen Profil schon seit 2012. Die Zufriedenheit ist zwar nur auf ,,😐 OK’‘, aber ich habe trotzdem mein Glück versucht. Ich hätte am liebsten natürlich auch gerne woanders gekauft, aber das wäre nicht machbar gewesen, weil ich einen Artikel haben wollte, den es im Internet auf sämtlichen Onlineshops wie Amazon, Otto, usw. aus irgendwelchen Gründen nicht (mehr) zu kaufen gibt und ich dann auf eBay Kleinanzeigen fündig geworden bin. Die Verkäuferin meinte, dass es kein Problem wäre, über PayPal zu bezahlen und hat mir ihre E-Mail Adresse für PayPal gegeben, wo ich Mithilfe von PayPal das Geld hinschicken konnte. Dies habe ich auch gemacht. Zuzüglich Versandkosten natürlich, weil die Verkäuferin zu weit weg wohnt und ich mich leider nicht persönlich mit ihr treffen kann. Sie meinte auch, dass das Geld angekommen wäre und das sie die Bestellung morgen, also heute verschickt, mir aber nochmal Bescheid geben würde. Ok, gut, dachte ich mir. Ich schrieb sie vorhin aber trotzdem nochmal an, wann sie heute ungefähr den Artikel losschicken würde. Da ich etwas ungeduldig bin, auch schon im Voraus bezahlt habe und die Anzeige trotzdem noch auf eBay Kleinanzeigen drinnen ist und noch nicht rausgenommen wurde. Ich warte noch auf ihre Antwort. War ich zu überstürzt? Oder war es richtig, sie nochmal zu kontaktieren? Da ich ja auch schon gerne genauer wissen möchte, wann ich meinen Artikel bekomme. Und das lässt mir irgendwie gerade keine Ruhe und ich sitze sozusagen auf heißen Kohlen. Weil ich ja den Artikel unbedingt haben möchte und für den Artikel natürlich auch schon im Voraus bezahlt habe. Wie seht ihr das? Reagiere ich über, oder sind meine Ängste und Sorgen komplett berechtigt?

...zur Frage

Ich würde mir erstmal keine Gedanken machen. Vielleicht muss sie arbeiten und hat grade keine Zeit auf ihrem Profil nachzuschaun. Ich würde bis heute abend mal abwarten was passiert.

...zur Antwort

Wenn dir in deiner Umgebung kein anderer Arzt mehr zur Verfügung steht wird dir nichts anderes übrig bleiben als ins Krankenhaus zu gehen.

Warst du denn schon mal bei einem Urologen? Das wäre evtl. noch eine Möglichkeit.

...zur Antwort

Das kann schon mal vorkommen. Man MUSS keine Blutung haben während der Pillenpause. Ich habe auch selten eine Blutung und wenn dann ist diese ganz schwach.

...zur Antwort
Ich nehme die Pille oder andere Hormonelle Verhütungsmittel

Habe in der Pillenpause entweder keine oder eine sehr schwache Blutung die meist nie länger als 3 Tage dauert.

...zur Antwort