Ich würde mich in eines der Fahrrad-Rikscha-Taxis setzen und eine halbe Stunde in der Gegend umkutschieren lassen. Von den Fahrern bekommt man die besten Insider-Tipps, denn die sind nicht nur Transpoteure von A nach B sondern auch Tourguides.

...zur Antwort

Abiturzeugnis ist eh überbewertet. Ich würde verkürzen und die Welt kennenlernen wollen. Je früher, je besser. Später ist ja entscheidend, dass man die passende Ausbildung oder das passende Studium für sich findet und die Note dort ist dann wichtig für den zukünftigen Arbeitgeber. Ein Auslandsaufenthalt hilft dabei ungemein, wenn man selbst entscheiden muss, auf eigenen Füßen steht usw. Man reift in einem Jahr, wie andere in 5 Jahren nicht und man weiß hinterher viel besser in welche Richtung das Leben gehen soll. Work and Travel ist deshalb keine verlorene Zeit, weil man seine Kosten durch die Arbeit wieder reinholt und man schon erste praktische Erfahrungen sammelt. Plus die speziellen Sprachkenntnisse. Schau doch mal hier rein: www.work-and-travel-japan.de dort gibt es Erfahrungsberichte von zwei Mädels. Vielleicht kannst Du die Macher der Seite direkt anfragen oder in deren Community die entsprechenden Antworten finden. Meist haben solche Seiten ja auch einen Facebook-Auftritt. Viel Spaß und mach was draus!

...zur Antwort

Das war früher mal ein halbes Jahr im voraus, heute ist das eher ein dreiviertel bis ein Jahr früher. Also würde ich mich 9 bis 12 Monate vor Abreise mit der Urlaubsbuchung beschäftigen, wenn ich mir über das Reiseziel im Klaren bin und wenn ich weiß, wann ich Urlaub habe. Am besten wissen das diejenigen, die auf die Ferien angewiesen sind. Da gibts dann keine Alternative, außer man fährt in ein anderes Bundesland um noch etwas zu sparen.

Schau Dir das System bei der deutschen Bahn an. Wenn Du heute nach einer Verbindung in 2 Monaten suchst, dann gibt es noch sehr günstige Tickets für lange Bahnfahrten rund um 40,- Euro. Ändere den Termin auf übermorgen und Du wirst erschrocken sein, wie teuer die gleiche Leistung plötzlich sein kann. Leider kann man bei der Bahn nicht ein halbes Jahr im Voraus buchen.

Es kommt also auch auf das Verkehrsmittel und die Reise-Art an. In vielen Reisebüros erscheinen die Reisekataloge für das Urlaubsjahr 2016 im Mai/Juni 2015. Wenn Du also noch in diesem Jahr, z.B. in den Sommerferien ein tolles Hotel am Mittelmeer buchen willst, dann solltest Du Dich spätestens jetzt darum kümmern. Besser wäre es im Dezember 2014 gewesen, weil die Auswahl dann noch größer war. Im Moment haben viele Arbeitnehmer ihren Urlaub beantragt und die Termine freigegeben bekommen und buchen wie wild die Pauschalreisen für den Sommer. Meist Ende Februar/März sind die besten Frühbucher-Angebote dann hoffnungslos ausgebucht.

...zur Antwort

Fahre auch einen Nissan, den Note. Das ist der Nachfolger vom Almera. Almera gab es in unserer Familie bis vor Kurzem. Leider mussten wir ihn abgeben, weil sich ein weiteres Auto von Steuer und Versicherung nicht gelohnt hätte. Sonst hätten wir ihn behalten. Der Motor (Benziner) war mit 200.000km immer noch einwandfrei. Auch die Schrubbelbude, die den Wagen abgenommen hat, meinte dass Nissan Motoren dieser Zeit sehr robust sind. In die Jahre gekommen, können natürlich Verschleißteile anfallen. Deshalb solltest Du beim Autokauf unbedingt auf die Profiltiefe der Reifen achten, gucken ob Winterreifen dabei sind, Bremsbelege prüfen, allgemeines Gefühl bei Kupplung und Lenkung beachten. Für Anfänger ein super Auto.

...zur Antwort

Hallo, da Dein Vertragspartner (in dem Fall Reisemittler) ab-in-den-Urlaub sein soll, rufst Du dort am besten an: +49 (0)341 65050 83970 (8-23 Uhr) (Ortstarif, Mobilfunk abweichend).

Wer ist denn bei Deinem Wunschangebot der Reiseveranstalter? Was steht denn in der Preisliste bei den Angeboten? Z.B. Urlaubstours, JT Travel, Vtours oder ähnlich?

Auch bei diesen könnte man anfragen und bekommt sicher eine kompetente Antwort.

Viele Grüße und schönen Urlaub!

...zur Antwort

Denk dran, dass Du Dich in jedem Fall auch um eine Krankenversicherung kümmerst. Hier hilft es die Preise zu vergleichen. Ein Anbieter ist RSWW.de, die einen Online-Preisvergleich auf ihrer Webseite haben.

...zur Antwort