Hey du, das tut mir sehr leid für dich. Genauso war das auch bei meiner 3 Jahre alten Maus. Sie war in der letzten Zeit sehr schwach und dick und hat manchmal auch klick Geräusche beim atmen gemacht, sehr seltsam hat sie sich verhalten. Dann habe ich einen Termin beim TA gemacht, doch ich habe erst eine Woche später einen Termin bekommen. Ich habe sie irgendwann in meinem Zimmer Auslauf gegeben und dabei hat sie sich relativ ,,normal" verhalten (sie war zwar immer noch langsam und hat immer viele Atempausen gemacht, aber sie lief noch herum und so). Als ich sie aber wieder in ihr Zuhause getan habe, war sie wie verwandelt. Sie konnte nicht mehr laufen und saß sehr lange einfach nur da und so drei Stunden später war sie dann tot:(( Hört sich etwas an wie bei dir, aber dein Mäuschen ist noch sehr jung. Tu dir und ihr einen Gefallen und gehe SOFORT zum Tierarzt und nicht erst später. Der TA kann helfen und wenn nichts mehr geht, kann er sie erlösen. Ich wünsche dir ganz ganz viel Glück und tut mir echt Leid:((

...zur Antwort

Lass ihnen Zeit. Ich würde sie immer zu festen Zeiten mit der Hand füttern. Also Futter auf die Hand legen und ins gehege tun. Irgendwann bleiben sie neben deiner Hand sitzen, dann auf deiner Hand, dann laufen sie sogar drüber und irgendwann kannst du sie vielleicht schon leicht hochheben. Meistens klettern sie allein auf deinen Arm. Oder mache das auch im freilauf. Sie kommen irgendwann ganz von allein, da sie so neugierig sind. Zwinge sie aber zu nichts! Hat bei allen meinen rennies immer geklappt. LG!!!

...zur Antwort

Also ich finde deinen Käfig sehr hübsch;) Ich verstehe dich auch. Geht mir oft genauso. Lass die jetzigen Dinge im Käfig und tue viele neue Dinge in deinen Käfig. Hier mal ein paar Vorschläge: Häuser zum Verstecken, wurzeln, noch eine kleine Etage, kokoshäuschen, Brücken, grashaus und vieles mehr. Sie lieben ja alles zum verstecken, auch aus pappe oder so. Sei kreativ. Lg!!

...zur Antwort

Hm.... Vielleicht Farbmäuse? Die sind so ähnlich wie Rennies. Du bräuchtest zwar n bisschen mehr Klettermöglichkeiten aber ich denke, dass ist kein Problem. Der Nachteil ist, dass sie, jedenfalls die Männchen, stinken sollen, aber das weiß ich nicht, hab ich halt gehört. Ich hatte noch keine Farbmäuse sondern nur Rennmäuse. Hoffe ich konnte dir helfen!!

...zur Antwort

Also ich gebe Goldangel recht. Ich hätte auf Karotten getippt, aber du sagtest ja, dass sie nichts rotes gefressen hat. Ich würde so schnell wie möglich zum Tierarzt fahren. Ich schätze es ist Blut oder sie hat irgendwelche Magenprobleme oder so. Das hört sich aber auf jeden Fall nicht gut an. Drücke dir die Daumen!

...zur Antwort

Hey, Also eigentlich braucht man Rennies nicht die Krallen schneiden, weil diese sich abnutzen sollen. Ich glaube sie würden dabei auch gar nicht still halten;)) Lege ihnen einfach vielleicht einen Stein in den Käfig; wenn sie darauf laufen, nutzen sich so die Krallen ab. Oder lass sie mal auf dem Boden laufen. An Fliesen oder Holz nutzen sich die Krallen auch gut ab. Lg!!

...zur Antwort

Hi. Es ist ist immer furchtbar schlimm wenn ein geliebtes Tier stirbt. Meine kleine liegt gerad im Sterben und ich muss die ganze Zeit heulen. Aber davor war das ganz genau so wie bei dir bei zwei mäuschen. Erst lag die eine halb tot im Käfig müsste dann eingeschläfert werden. Danach die zweite. Meine Ärztin sagte dass sie falsch gezüchtet wurden und deshalb krank wurde:( hoffe ich könnte dir helfen! Lg

...zur Antwort

Hi. Es ist ist immer furchtbar schlimm wenn ein geliebtes Tier stirbt. Meine kleine liegt gerad im Sterben und ich muss die ganze Zeit heulen. Aber davor war das ganz genau so wie bei dir bei zwei mäuschen. Erst lag die eine halb tot im Käfig müsste dann eingeschläfert werden. Danach die zweite. Meine Ärztin sagte dass sie falsch gezüchtet wurden und deshalb krank wurde:( hoffe ich könnte dir helfen! Lg

...zur Antwort

Hey du, Es gibt keine Rasse von Rennmäusen die nur tagaktiv sind und welche die nur tagaktiv sind. Klang das nachvollziehbar? Kommt mir gerad etwas komisch vor;DD Rennmäuse sind sowohl tagaktiv als auch nachtaktiv. Sie haben so einen bestimmten Rhythmus. Erst sind sie so 2-3 Stunden wach und dann schlafen sie wieder so 2-3 Stunden. Bei Hamstern ist das ja so, dass man sie am Tag nicht wecken soll, weil manche sonst wütend werden. Und das ist halt das gute an Rennmäuschen: Man darf sie wecken und mit ihnen spielen, weil sie dann eben danach schlafen. Sie freuen sich eigentlich immer, wenn man etwas mit ihnen macht;) Liebe Grüsse!

...zur Antwort