Eine Sperre kann nur ein Gericht verhängen. Das ist ja offensichtlich nicht passiert. Die Fahrerlaubnisbehörde könnte dich aber, bevor sie dich zur Führerscheinprüfung zulässt, auf deine charakterliche Eignung zur Teilnahme am Straßenverkehr untersuchen lassen. Wahrscheinlich wirst du aber noch darum herumkommen.

...zur Antwort

Warte erst mal ab, ob wirklich entsprechende Post kommt. Wenn ja, wirst Du mit Deinen Eltern reden müssen. Und hör in Zukunft auf mit dem Kram. Außerdem gibt es doch heutzutage etliche Gratisseiten ohne Anmeldung. Warum muss man da was kostenpflichtiges nehmen? Unverständlich!

...zur Antwort

Auch die Frage wurde dir neulich schon mal beantwortet. Es gibt keinen Ärger, und man verliert als Deutscher auch nicht die deutsche Staatsbürgerschaft. Auch dann nicht, wenn man die französische annimmt. Als Deutscher kann man problemlos eine zweite Staatsbürgerschaft eines EU Staates (!!) annehmen. Ich kenne zig ehemalige deutsche Fremdenlegionäre, die auch(!) die französische Staatsbürgerschaft haben.

...zur Antwort

Die Frage hast du doch erst vor ein paar Tagen gestellt. Ganz ehrlich, werde erstmal ein paar Jahre älter, dann versuch(!) bei der Legion angenommen zu werden, wenn du das dann immer noch willst und falls das klappt, kannst du dir nach 4,5 Dienstjahren mal Gedanken über diese Frage machen.

Wie ich dir neulich schon mitteilte, reicht es heutzutage den meisten Sicherheitsfirmen, wo man richtig gutes Geld in Auslandseinsätzen verdient aber auch nicht mehr, nur bei der Legion gewesen zu sein. Mittlerweile verlangen die wenigstens 8 bis 10 Dienstjahre, Dienstgrad allermindestens Caporal, besser höher, und einige Dienstjahre in einer Kampfkompanie. Denn entgegen aller Klischees gibt es bei der Legion nicht nur "Rambos", sondern auch Bäcker, Elektriker, Baggerfahrer, Busfahrer und so weiter, die nie an irgendeinem scharfen Einsatz teilgenommen haben, und wenn dann halt in ihrer jeweiligen Funktion

...zur Antwort

Das kommt auf die Art des Auslandseinsatzes an. Je nachdem zwischen dem 1,5 fachen und 2,5 fachen des normalen Soldes. Für die Stationierung in einem Überseeregiment der Legion, gibt es weniger als 1,5. Wenn man nach 5 Jahren wieder aufhören will, wird man maximal caporal. Man kann zwar theoretisch auch nach 3 Jahren Sergent werden, oder nach 5 Jahren Caporal-Chef, aber um für die entsprechenden Lehrgänge zugelassen zu werden muss man seinen Vertrag über die ersten fünf Jahre hinaus verlängern, normalerweise mindestens um drei Jahre.

Der normale sold eines caporals liegt übrigens bei ungefähr 1400 €, ohne Zulagen. Für die Unterkunft in der Kaserne muss man bis einschließlich Dienstgrad Caporal nichts zahlen. Auch für die Verpflegung während der Dienstzeit nicht.

...zur Antwort

Strafbar nach § 281 StGB

...zur Antwort

Die mögliche Strafe lässt sich nicht vorhersagen, da bei einem 18-jährigen sowohl Jugend- als auch Erwachsenrecht angewendet werden kann. In beiden Fällen kommt es weiterhin darauf an, ob derjenige schon vorbestraft ist. Und wenn ja, wie oft und weswegen.

...zur Antwort

Ja, über die Datenbank ZFER, bzw. ZEVIS. Das ist in Sekundenschnelle über Funk abgefragt. Bzw. in modern ausgestatteten Streifenwagen gibt es schon so eine Art notebook zur Direktabfrage.

...zur Antwort

Darf er mich verklagen wenn er einfach eine Summe sagt die ich ihm angeblich schulde obwohl ich ihm gebeten habe mir eine schriftliche Aufstellung zu schicken?

Hey, der springende Punkt ist das jemand mir droht wenn ich das Geld nicht überweise und das er dann Leute zu meinem Haus schickt und mir was antuen (hat er mir als sprachnachricht geschickt)

also mein Problem ist es, dass ein ‚Freund‘ von mir mich gefragt hat ob ich zu ihm in die schweiz ziehen möchte und mir das mal angucken soll ob es mir gefällt und das er auch direkt eine Arbeitsstelle für mich gefunden hat damit ich mir die Miete mit ihm teilen kann. Dann wurden er und ich nach 4 Tagen bei der Arbeitsstelle entlassen. Somit hatte ich kein Job und Geld, konnte meinen Teil der Miete also auch nicht zahlen. Er hingegen hatte noch seinen anderen Job (wo er auch den nächsten Monat seine Ausbildung angefangen hat). Dann hatte ich da über einen Monat keinen Job und Geld und er hat dann natürlich das Essen für mich mit bezahlt. Zum Ende hin habe ich einen Job gefunden und das Geld davon wurde auf sein Konto überwiesen (hab auch Beweis das mein Arbeit Geber das Geld dahin geschickt hat). Das Geld War in Höhe von 3 halben Monats mieten. Jedoch hab ich so gesehen nur 2 Monate und ein paar Wochen da gewohnt, wo mit ich meine Schulden doch bezahlt habe oder nicht? Schriftlich mit Vertrag haben wir nichts ausgemacht also noch nicht mal für die Wohnung.

Nun meint er ich schulde ihm noch Geld, am Anfang waren die Schulden so hoch das ich die nicht zahlen könnte meinte er und damit meinte er die Möbel die er für sich selbst gekauft hat. Ich habe ihm gesagt das das Schwachsinn ist das ich die Möbel zahlen soll und nun verlangt er für jede Kleinigkeit Geld. Selbst die Fahrtkosten wo er mich mal zur Arbeit gefahren hat möchte er wieder habe was wir aber garnicht ausgemacht haben das ich sowas zurück zahlen soll. Ebenso hatte er am Anfang gesagt das ich nicht alles zurück geben muss (sein Vater ist Zeuge).

über WhatsApp hat er öfters geschrieben das ich ihm das Geld zurück zahlen soll und ich meinte er solle mir doch einfach seine kontoauszüge oder irgendeinen festen Betrag zeigen, darauf ist er nicht eingegangen, somit hab ich ihm auch nicht mehr geantwortet und dann schickte er mir eine sprachnachricht wo er zuerst meinte er geht zur Polizei wenn ich das nicht innerhalb einer Woche überweise und in der nächsten Nachricht meinte er er geht nicht zur Polizei sonder was viel schlimmeres das dann Leute zu mir nachhause kommen und dann was schlimmes mir gegenüber passiert und das soll ich mir am besten nicht vorstellen

Jetzt ist meine Frage ob ich im Recht oder Unrecht liege, ob ich ihm noch Geld geben muss und wenn er zur Polizei gehen sollte oder mich Anklagen wird ob mich das was kosten wird und ob ich seinen Vater benachrichten soll aber ich will so was nicht hinter seinem Rücken machen. Und was soll ich bezüglich seiner Drohung machen?

weil die Summe die er von mir will ist ungefähr 700€ und 1300€ hab ich ihm schon für die Miete gegeben

lg

...zur Frage
meinte er er geht nicht zur Polizei sonder was viel schlimmeres das dann Leute zu mir nachhause kommen und dann was schlimmes mir gegenüber passiert und das soll ich mir am besten nicht vorstellen

Zeig ihn wegen versuchter Nötigung an (in der Schweiz heißt der Tatbestand glaub ich "Androhung ernstlicher Nachteile") und zahle nichts (mehr), solange er dir nicht eine konkrete Forderungsaufstellung schickt.

Ist er Deutscher oder Schweizer? Oder noch was anderes?

...zur Antwort

Wenn er seit Februar gar nicht bearbeitet wurde, kann man Untätigkeitsklage erheben.

Woher weißt Du, dass die Anwältin "nichts macht"?

die Anwältin meldet sich seit Tagen nicht.

Auch Anwälte/-innen werden mal krank, oder haben Urlaub, oder gerade nichts neues zu berichten.

Wann hat sie sich denn das letzte Mal gemeldet und was hat sie da gesagt?

...zur Antwort
Jedoch finde ich nachdem ich auf  Einzelheiten zur Rückgabe ansehen geklickt habe nirgendwo einen eBay einschalten Knopf.

...was wahrscheinlich daran liegt, dass für diesen Artikel/Kauf kein eBay-Käuferschutz gewährt wird. Ob oder ob nicht sieht man auf der eigentlichen Angebotsseite.

Wie wurde denn bezahlt? PayPal?

...zur Antwort

Mit einem Bußgeld wird das nicht abgehen. Unfall unter Cannabiseinfluß ist eine Straftat [§ 316 StGB] keine Owi mehr. Es wird also zu einer Geldstrafe kommen (Höhe kommt auf etwaige Vorstrafen an), sowie zur Entziehung der Fahrerlaubnis nach § 69 StGB (nicht nur Fahrverbot) und Sperrfrist zur Neuerteilung nach § 69a StGB. Das werden mindestens 6 Monate (wahrscheinlich aber ein paar mehr). Wenn X schon weitere Verkehrsdelikte (Straftaten) auf dem Kerbholz hat, kann es richtig lange werden.

Vor der Neuerteilung wird eine MPU hinsichtlich Drogen zu absolvieren sein, und min. 1 Jahr Abstinenz nachzuweisen sein.

...zur Antwort

Wenn die Sofortüberweisung nicht durchgegangen ist, das Paket aber trotzdem da ist, wird der Shop wohl "auf Rechnung" versendet haben (machen manche). Du wirst die Rechnung also noch zahlen müssen. Ob die "Sofortüberweisung" durchgegangen ist kannst Du ja leicht an Deinem Kontoauszug sehen. Deiner Beschreibung nach kann es aber eigentlich nicht sein. Vor allem wenn Du keine TAN/mTAN eingegeben hast.

...zur Antwort

Eine Freiheitsstrafe wirst du in diesem Fall auf gar keinen Fall bekommen. Dazu musst du noch ein paar mal öfter klauen. Wie viele Tagessätze Geldstrafe wurden denn letztes Mal verhängt? Da der Wert des Diebesgut dieses Mal um einiges geringer ist als letztes Mal, kann es sein dass es noch mal genau die gleiche Strafe gibt, oder halt ein paar Tagessätze mehr wegen der Wiederholung.

...zur Antwort

Fairmount GmbH im Auftrag der Paidwings AG, CH Cham - fremdgehen.com - soll ich das Ernst nehmen? Bitte Hilfe!?

Hallo Zusammen,

habe lt. Mahnung auf der Seite fremdgehen.com eine Premiummitgliedschaft über einen Monat in Höhe von 39,99€ abgeschlossen.
Nun habe ich per Post einen Brief der Fairmount GmbH / Grimmaische Straße 78 in 04720 Döbeln im Auftrag der Paidwings AG, CH Cham erhalten.

In dieser Mahnung fordern die Fairmountleute mich dazu auf 85,40€ zu überweisen ansonsten (ich zitiere) : "werden wir unserer Auftraggeberin die Übergabe des Inkassovorgangs an eine auf die Durchsetzung von ausstehenden Forderungen spezialisierte Anwaltskanzlei empfehlen müssen." - Ähm?! Welches Inkassounternehmen schreibt denn sowas?

Mein Problem ist, dass ich tatsächlich aus betrunkener Neugier ein Account dort erstellt habe - und mir die Premiummitgliedschaft angeschaut habe. Danach habe ich lediglich die Zahlungsmittel anschauen wollen - habe den Kauf dann jedoch abgebrochen.

Was meint ihr? Soll ich das ignorieren oder muss ich das ernst nehmen?
Scheint mir doch alles sehr betrügerisch und billig her gemacht.
Habe damals per Mail auch gleich der ersten Mahnung widersprochen und eine Löschung meiner Daten gefordert - was jedoch abgelehnt wurde vom Service (angeblichen Service...)

Wer kann mir hier professionell oder aus Erfahrung sprechend weiterhelfen?
Weiß gerade nicht was ich tun soll... bezahlen und hoffen das Profil löschen zu können oder werden die Beträge immer höher ? Wie hoch steigt die Mahnung sollte ich nicht zahlen? Was droht mir?
Bin dankbar für jegliche Hilfe!

...zur Frage

Wenn du das Abo abgeschlossen hast, wirst du auch bezahlen müssen. Ob du es abgeschlossen hast, kann dir niemand hier sagen. Du müsstest es ja leicht daran erkennen können, ob du die Premium Funktionen nutzen kannst, oder nicht. Wobei natürlich selbst die Freischaltung der Premium Funktion nicht bedeutet dass du den Vertrag auch tatsächlich abgeschlossen hast.

Wenn du keine Zahlungsdaten eingegeben hast, wie deine IBAN oder eine Kreditkartennummer und so weiter, ist es normalerweise so dass kein Vertrag zustande gekommen ist, da diese Seiten in aller Regel so aufgebaut sind, dass erst nach Eingabe der Zahlungsdaten der "letzte Klick" gemacht wird.

Ich würde an deiner Stelle mal nach dieser Plattform recherchieren und ob es noch viele andere gibt, denen es ähnlich ergeht.

...zur Antwort

In deinem Führungszeugnis steht nichts, da beide Straftaten garantiert nach Jugendrecht abgehandelt wurden, da du noch nicht 18 bist. Jugendrechtliche Verurteilungen kommen nur dann ins Führungszeugnis, wenn eine echte Jugendfreiheitsstrafe verhängt wird. Allerdings hat offensichtlich die Polizei damals wegen der Cannabis Sache eine Meldung an die Führerscheinstelle gemacht, sonst wüssten die nichts davon. Wenn du Glück hast reicht der Führerscheinstelle, dass dein Führungszeugnis sauber ist und du kannst den Führerschein machen. Wenn du Pech hast, verlangen sie einen Drogentest. Wenn der dann positiv, also negativ aus deiner Sicht, ausfällt wird es natürlich nichts werden.

Wenn du damals dusselige Angaben zu deinen Konsumgewohnheiten in Sachen Cannabis gemacht hast, also dass du öfter rauchst, kann es auch sein dass du eine MPU machen musst.

Und ganz prinzipiell solltest du dir Gedanken darüber machen, was dir wichtiger ist. Einen Führerschein zu haben und Auto zu fahren, oder zu kiffen. Denn beides zusammen geht in der Regel nicht sehr lange gut.

...zur Antwort

Kommt immer auf den Kontext an. Wenn du als Zuhörer in einem Gerichtsverfahren sitzt und der Richter sagt zu dir" ich möchte Sie dringend bitten jetzt die Klappe zu halten", könnte es teuer werden wenn du es dann nicht tust.

Wenn du einen Polizisten mit einem Messer gegenüber stehst und der sagt zu dir "ich würde Sie dringend bitten das Messer weg zulegen" könnte es auch unangenehm werden wenn du das nicht tust.

...zur Antwort

Wie Moventur schon ganz richtig schrieb, gibt es im Jugendrecht die Besonderheit, dass man ein Urteil, das auf Erziehungsmaßregeln oder Zuchtmittel lautet, wozu auch Jugendarrest gehört, nicht mit dem Ziel angreifen kann, dass eine andere Sanktion verhängt werden soll. (§ 55 JGG). Eine Berufung mit diesem Ziel ist also unzulässig. Darüber hinaus gilt für die Einlegung von Berufung prinzipiell eine Frist von einer Woche.

...zur Antwort