Hallo Daniel,

das funktioniert aus mehreren Gründen nicht.

1. hat die Powerbank für´s Handy nur einen 5-Volt- Ausgang, Du benötigst für das Notebook aber irgendwas zwischen 15 und 20 Volt, je nach Notebook.

2. Die Powerbank für das Handy hat meisst zu wenig Kapazität. Es hilft Dir ja nichts, wenn Dein Notebook dann 10 Minuten länger läuft als ohne die Powerbank.

Es gibt - zum Beispiel bei uns - eine Powerbank mit Spannung bis 19 Volt (diese hat aber ebenfalls einen 5-Volt - Ausgang für´s Handy) und 23.000 mAh realer Kapazität.

Ausserdem hat die Powerbank noch ein Solarpanel, mit dem man sie outdoor und kostengünstig aufladen kann.

Allerdings haben diese Geräte ihren Preis, wenn Du Interesse daran hast, findest Du in meinem Profil den Link zu unserem Shop.

Liebe Grüße

René / JuBaTec

...zur Antwort

Hallo,

die Frage wurde eigentlich bereits beantwortet, aber hier noch einmal ein wenig "Senf" aus einer anderen Richtung dazu:

Wenn man eine Powerbank mit rund 15.000 mAh produzieren will, welche 1. sicher ist 2. diese Kapazität auch liefern kann 3. genügend Stromstärke zum Laden liefert

muss man auf recht teure Akkuzellen zurück greifen. Die Kosten allein für die Zellen belaufen sich auf rund € 30,-. Damit beantwortet sich die Frage schon von allein.

Wenn man sich dann noch anschaut, das eine Zelle mit 2.500 mAh, wie sie in einer Powerbank üblicherweise verbaut wird, 45 Gramm wiegt, müssten allein die Zellen der Powerbank 1,8 Kilogramm wiegen.

Über die Größe der Powerbank müssen wir hier - denke ich - nicht mehr philosophieren.

Es gibt daher drei Ausschlußkriterien: Preis , Gewicht und Größe.

Leider ist es aber so, dass eBay bedenkenlos allem Schrott, allen Fälschungen und allen Übertreibungen eine eBay-Garantie verpasst, solange der Verkäufer kostenfreien Versand, 4 Wochen Rücknahme und ein paar andere Kleinigkeiten anbietet.

Leider ist es aber ebenso, dass Mediamarkt und Saturn mit Ihrer "Geiz ist geil" - Mentalität noch immer in den Köpfen der Leute herumspukt: Billig muss es sein, auch wenn ich es dann drei- oder viermal kaufen muss. Da kann man leider nur mehr den Kopf schütteln.

Liebe Grüße

Rene / JuBaTec

...zur Antwort

Hallo MutationACE,

Du kannst mit einer Powerbank jedes Gerät laden, zu welchem Du ein Ladekabel mit USB-Anschluß hast. Das heisst:

  • Digicams,
  • Gameconsolen
  • Handys und Smartphones
  • Diktiergeräte
  • und so weiter und so fort.

Manche Powerbanks, wie zum Beispiel die PB23000S aus unserem Unternehmen schafft es sogar Notebooks zu betreiben / zu laden.

Hier ist der Punkt, wo Du schon einmal aufpassen musst: Die meisten Powerbanks haben 5-Volt - Ausgänge. Das reicht für alle oben genannten Geräte, für Notebooks natürlich nicht. Du solltest daher schauen, welche Voltzahl die Powerbank in der Lage ist, auszugeben.

Das zweite Kriterium dann ist die Kapazität. Die Kapazität gibt an, wie viel die Powerbank speichern kann. Hast Du eine Powerbank mit 10.000 mAh und ein Handy mit einem 2.000 mAh - Akku, dann kannst Du Dein Handy theoretisch 5 mal aufladen.

Theoretisch deshalb, weil jede Powerbank einen gewissen Wirkungsgrad hat. Dieser sollte bei modernen Powerbanks bei 85% liegen. Heisst, im oben genannten Beispiel bleiben Dir von den 10.000 mAh rund 8.500 über. Die restliche Energie "verschwindet" durch die Ladeelektronik, den Verlust an Kontakten und in Kabeln und auch durch Wärmeentwicklung.

Wie Du siehst gibt es doch einiges, auf was man aufpassen sollte, um die perfekte Powerbank zu finden. Die Preise reichen von ein paar Euro zu über 200 Euro, je nach Kapazität, Anwendungsfall und Qualität.

Wobei wir beim wichtigsten Punkt wären: Genau so, wie Du für unter 20 Euro keinen originalen Hersteller-Akku (zum Beispiel von Samsung) für Dein Smartphone bekommen wirst, so bekommst Du auch keine 10.000 mAh für 10 Euro. Da kosten die verbauten Zellen schon mehr.

Aber Powerbanks sind - genau wie Papier - sehr geduldig was das angeht, was man ihnen aufdruckt. Such Dir also einen seriösen Anbieter, möglichst mit Sitz in Deutschland, und kauf Dir dort eine vielleicht etwas teuerere, dafür aber passende und haltbare Powerbank ;)

Liebe Grüße und viel Erfolg, Rene / JuBaTec

...zur Antwort

Hallo Mimimi11,

schade, dass ich Dir keine bessere Antwort geben kann, aber ja, der Service hat Recht.

Wasser ist schädlich für Lithium-Ionen-Akkus, sofern es in den Akku selbst dringt. Die Akkus sind nicht wasserdicht (für was auch) und so kann das schnell passieren.

Hier kannst Du es auch selbst nachlesen; http://de.wikipedia.org/wiki/Lithium-Ionen-Akkumulator#Gefahren_beim_Umgang_mit_Lithium-Ionen-Akkus

Liebe Grüße, Rene

...zur Antwort

Hallo Phil,

wenn Du öfter US-Dollar erhalten wirst und auch in US-Dollar bezahlen magst, lohnt sich die Erstellung eines Dollar-Unterkontos. Ansonsten nicht.

Es kann sein, dass Du von Paypal eine Mitteilung erhältst, wenn dann die Dollar ankommen, in welcher Du bestätigen musst, dass Du Dollar erhalten magst und mit der Umrechnung in Euro einverstanden bist. Nach dieser Bestätigung wird der Transfer akzeptiert und Deinem Konto in Euro gutgeschrieben.

Liebe Grüße

René

...zur Antwort

Hallo CheGuevara,

wenn Du privat verkauft hast, und so hört es sich an, trägt eigentlich der Käufer das Versandrisiko.

Aber leider wirbt eBay ja seit kurzem mit "Artikel nicht erhalten? Dann gibt es das Geld zurück". Nun, wenn der Kunde einen Fall eröffnet, weil er die Ware nicht erhalten hat, erstattet Paypal ihm erfahrungsgemäß den Kaufpreis zurück.

Da Du auf Grund der Warensendung nicht nachweisen kannst, dass Du wirklich verschickt hast, holt sich Paypal das Geld leider von Dir wieder.

Das ist sehr dumm, ich weiss, aber unsere Praxiserfahrung zeigt genau das. Seitens eBay und Paypal wurde nicht nur eine Tür sondern ein ganzen Scheunentor geöffnet, damit Betrüger freies Spiel haben. Was das mit einem positiven Einkaufserlebnis zu tun haben soll kann ich echt nicht sagen.

Interessant ist in diesem Zusammenhang vielleicht eine Aussage von Herrn Michael Möglich, zuständig bei eBay für die ganzen Verkäufer: "Wir wünschen, dass auf eBay nur noch versichert versandt wird". (Sinngemäß, ich hab das Interview damals nicht mitgeschnitten.) Ob das für Private, kleine Händler oder Händler mit niedrigpreisigen Artikeln Sinn macht.......

Liebe Grüße, Rene

...zur Antwort

Hallo allehier6,

je nachdem, was Du für ein Smartphone hast und was Du damit machst und welche Apps so laufen ist das völlig normal. Ich kenne kaum jemanden, der mehr als zwei Tage damit hinkommt.

Wenn Du in die Einstellungen Deines Handys gehst, kannst Du den Akkuverbrauch sehen und Du wirst feststellen, dass den größten Akkuverbrauch das Display verursacht. Bei der Größe ja auch kein Wunder.

Liebe Grüße

Rene

...zur Antwort

Hallo J9595,

das ist ärgerlich, passiert aber leider. Mit der Nationalität hat das nicht viel zu tun. Natürlich sind Chinesen kulturell anders erzogen aber ein versetztes Mädchen ist in erster Linie mal ein ersetztes Mädchen.

Hast Du ihre Adresse? Wenn ja, würde ich Blumen mit einer Karte und einem dicken SORRY schicken, vielleicht sogar auf chinesisch: 我很抱歉= Ist viel Arbeit, das abzuschreiben, aber darum geht es ja, nicht?

Wenn nicht, dann kannst Du es nur per SMS versuchen, vielleicht auch auf chinesisch, meist geht das mit Copy & Paste, es geht ja nur um die Geste.

Wichtig ist mal, ihr zu verstehen zu geben, dass es Dir leid tut und Du ihr das erklären magst.....

Liebe Grüße und viel Erfolg,

Rene

...zur Antwort

Hallo Platinfeder,

natürlich kann Dein Handy durch ein defektes Ladegerät kaputt gehen aber das ist eher selten. Das Ladegerät Deiner Schwester würde funktionieren, beide haben 5 Volt und Micro-USB. Du kannst mittlerweile eigentlich jedes modernere (ausser iPhone) Handy-Ladegerät nutzen, es haben alle den selben Stecker und die selbe Spannung.

Dein Problem kann die Ladebuchse sein, das ist eine bekannte Samsung-Krankheit. Ausserdem kann es am Akku liegen, vielleicht hat der einen Schlag weg.

Wie bekommst Du das raus:

  1. Versuch mal einen Bekannten zu finden, der auch ein S3 mini hat. Zum Test tuts auch ein Galaxy Ace 2. Mit dem tauschst Du mal die Akkus. Dann siehst Du, ob es am Akku liegt.

  2. Steck das Ladekabel Deiner Schwester nochmal an und versuch den Akku zu laden. Wackel dabei mal ein wenig am Ladekabel, dort wo es im Samsung angesteckt ist. Lädt es mal und mal nicht, dann hol Dir ein externes Ladegerät, das gibt es bei der JuBaTec zum Beispiel für 15 Euro.

  3. Wenn das beides nicht funktioniert, dann musst Du mal zum Service und schauen lassen.

Das Du Deinen Akku schon mal rausgenommen und wieder eingesetzt hast, davon geh ich aus, oder? Wenn es am Akku liegt, den bekommst Du übrigens auch bei der JuBaTec. Lass Dir bloss nicht so einen gefälschten "Original-Akku" aus eBay oder Amazon für unter 20 Euro andrehen, für den Preis gibt es keine Originalen.

Liebe Grüße und viel Erfolg, Rene

...zur Antwort

Hallo Priscillaaa,

es sollte bereits da sein, denn Paypal führt Überweisungen in Sekundenschnelle quer über den Globus durch.

Einzige Ausnahme: Der Sender hat kein Guthaben auf Paypal und keinen Kredit bei Paypal und Paypal holt sich den Betrag erst von seinem Bankkonto. Dann solltest Du aber bereits eine eMail von Paypal mit dem Inhalt "Zahlung noch nicht abgeschlossen" erhalten haben.

Hast Du das nicht, ist schlichtweg noch kein Geld unterwegs.

Liebe Grüße

Rene

...zur Antwort

Hallo Merylsrose,

Du kannst. Du kannst Dich sowohl direkt in der Schweiz anmelden und dort Deine Produkte einstellen als auch über den deutschen Account Lieferungen in die Schweiz freischalten. Du musst Dich nur darauf vorbereiten, dass Du von Deutschland aus ins nicht EU-Ausland lieferst.

Erstens solltest Du Dich mit Deinem Steuerberater in Verbindung setzen und klären, ob Du Mehrwertsteuer ausweissen musst oder nicht. Das hängt davon ab, ob Du eindeutig nachweisen kannst, dass Deine Lieferung die EU verläßt.

Weiters solltest Du Dich mit Zollinhaltserklärungen beschäftigen, eine Rechnung von aussen auf die Lieferung anbringen ist nicht zwingend nötig.

Dann solltest Du Dir ernsthaft über ein schweizer Bankkonto Gedanken machen. Die Schweiz hat keinen Euro und oftmals kommen die Schweizer auf die Idee, in Franken zu überweisen. Bei uns kommen regelmäßig von 20 Euro nur 7 Euro auf dem Konto an, der Rest geht an Bankgebühren für die Umrechnung und Weiterleitung drauf.

Ausserdem kannst Du Dir als Marktplatz mal ricardo.ch anschauen, das ist bei den Schweizern beliebter als eBay.

Ach ja, und die Schweiz spricht deutsch als auch französisch. Nicht jeweils, sondern anstatt. Ricardo bietet extra an, das Angebot in zwei Sprachen einzustellen. Wir selbst verkaufen eindeutig mehr im französichen Teil der Schweiz als im deutsch sprechenden.

Liebe Grüße

Rene

...zur Antwort

Öhms, sag mal, was errwartest Du eigentlich?

Du läßt Dein Handy fallen, das Display geht kaputt, und Du willst das von Samsung ersetzt haben.

Kannst Du uns sagen, warum sie dies tun sollen?

Ich kann meinen BMW auch nicht gegen den Baum fahren, den Totalschaden abschleppen und von BMW auf Garantie ersetzen lassen.

Garantie als auch Gewährleistung bezieht sich auf Fehler, welche durch den Hersteller der jeweiligen Sachen zu verantworten sind. War Samsung persönlich bei Dir uns liess das Handy fallen?

kopfschüttelnd

Rene

...zur Antwort