Ich ertrage diese Welt nicht mehr. Jeder Tag wird immer schlimmer. Was soll ich noch hier?

Ich bin das Kind psychisch kranker Eltern, die durch den 2. Weltkrieg und das Dritte Reich sowie durch den 1. Weltkrieg geschädigte Großväter psychisch schwerst geschädigt hervor gingen, was sie an ihre Kinder in einer unvorstellbaren grausamen Form weitergegeben haben, weshalb meine Schwestern und ich schwerst traumatisiert sind, schwere Depressionen haben und weshalb mein Vater Selbstmord beging, Ende 50 und weshalb meine Mutter heute (Mitte 80) psychisch sehr labil ist und zu mir als ihrem schwächsten Kind häufig zu Aggressionen neigt.
Ein 6 Jahre alter Freundeskreis ist zusammen gebrochen wie ein Kartenhaus. Ich bin dort massiv enttäuscht worden, weshalb ich innerlich ein gebrochener Mensch geworden bin, weil ich durch meine Ängstlichkeit und Schüchternheit ein beliebtes Mobbingopfer bin. Durch Mobbing auf der Arbeit bin ich krank geworden.
Meine einstige beste Freundin hat mich fallen gelassen, weil ich ihr einen Gefallen getan habe und weil sie mich verarscht hat, indem sie mir zunächst nur ihre gute Seite gezeigt hat, dann aber ihr wahres Gesicht durch häufige Aggressionen und Beleidigungen. Mit diesem Club soll ich bald verreisen. Ich kann meine Unterkunft leider nicht stornieren. Wir haben einst einen Verein gegründet, weshalb wir diese Reise machen, wozu ich aber keine Lust habe, mit vermeintlichen Freunden fahren zu müssen, die mich nur enttäuscht haben und denen ich egal bin.
Ich befürchte, in einen Burnout zu gleiten.
Habe diese Woche nach zwei Monaten Pause wieder Psychotherapie, aber mein Leben ist so beschissen, da könnte mir die beste Trauma Fachpsychologin nicht helfen.

Enttäuschung, Lebensmüde
2 Antworten
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.