das hat mit Geistern gar nichts zu tun - du gibst in der Nacht fast einen ganzen Liter Feuchtigkeit ab (da schwitzt du noch nicht, einfach soooo....) und wenn dann unter der Matratze keine Luft zum Trocknen dran kann, weil auf dem Boden liegend: sammelt sich das da. Deswegen braucht es ein Bettgestell und einen Lattenrost - damit tagsüber deine Feuchtigkeit aus der Matratze wieder austrocknen kann. Also: zackzack renovieren - und dann die Matratze wieder richtig benutzen, im Bett auf einem Lattenrost!

...zur Antwort

Fachgeschäft, anrufen / bestellen/ abholen - neudeutsch "click&collect"

Leider schreibst du nicht woher du bist, aber schau mal hier in der Liste:

https://www.abk-einkaufsverband.de/de/mitgliedschaft/fachhaendler/

Falls der link nicht richtig übertragen wird: google nach den Worten ABK und Mitglieder

...zur Antwort

du kennst dich wirklich noch gar nicht aus - ein BOXspringbett heißt so, weil als Unterbau eine BOX verbaut ist, also eine fest fixierte Federkernmatratze - da können keine Schubladen drin sein, sonst fehlte dir die Unterfederung für die aufliegende Matratze. Wenn du unbedingt Schubladen willst - dann schau nach einem Polsterbett mit Schubladensockel... wobei ich persönlich nur die Erfahrung gemacht habe, dass sich dort unnötige Dinge finden, solche die man auch entsorgen oder woanders aufräumen könnte.

...zur Antwort

außerdem wird das unglaublich schwer und "massig" - deine Decke legt sich dann nicht mehr wirklich um dich und du musst ständig daran herumzubbeln, damit nirgendwo kalte Luft reinkommt.

Wenn du einfach nur extrem kuschelige und warme Bettwäsche suchst, schau mal unter der Marke "Doris Meyer" nach der Velourbettwäsche. Die kostet wohl auch richtig Geld, aber wenn du deine Variante wirklich durchrechnest kommst du auf keinen Fall billiger weg.

Und die gekaufte ist korrekt genäht, verzieht sich nicht, und ist bei 60°C waschbar...

...zur Antwort

in ein Polsterbett kannst du jede Matratze mit passendem Rost einlegen - und hast eben die Optik mit Stoff / Kopfteil etc.

Ein Boxspring besteht eben aus der "Box" = Unterteil, und "spring" = Taschenfederkernmatratze oben drauf. Ob da noch ein Topper, also "dünne" Matratze obendrauf ist oder nicht, hängt vom Bettsystem ab.

Beim Boxspring hast du einfach weniger Möglichkeiten das Bett an dich anzupassen - jetzt schon beim Kaufen, und in den nächsten Jahre allemal. Solltest du Gewicht verändern, deine Knochen/Wirbelsäule deutlich älter werden, bist du auf jeden Fall mit der Box als Unterbau festgelegt. Du kannst da nicht einfach irgendeine andere Matratze drauf legen.

Mein Rat grundsätzlich: wenns um die Optik geht - Polsterbett mit konventionellem Innenleben, wenn die Optik nicht wirklich "diese" sein muss: Bettgestell aus Holz oder Metall mit konventionellem Innenleben.

Ist einfach für den Schlaf, die Knochen, die Muskeln die bessere Wahl.

...zur Antwort

kann ich ehrsam nur zustimmen - liegen, probieren, spüren - und fragen! Also Fachhandel, nicht die Billigheimer wo keiner Auskunft geben kann. Denn grundsätzlich kann das keiner sagen - jedes Material hat Vor-/Nachteile

...zur Antwort

Bei einem guten Boxspring sollte das Kopfteil nicht wackeln! Wirst du aber erst so ab 3000 Euro rum in dieser Qualität finden. Nimm ein normales Holzbett mit hohem Kopfteil, und hoher Sitzkante (dicke Matratzen, wie Taschenfederkern z.B.) dann hast du die Optik eines Boxsprings, kannst aber das Kopfteil notfalls noch zusätzlich mit Eckwinkeln an der Unterseite des Rahmens, also unsichtbar, zusätzlich sichern.

...zur Antwort

das ist wahrscheinlich ein Kunstfaser-Satin - kann ich nur abraten, weil glitscht und rutscht unglaublich! Außerdem: Satinbindung macht das Gewebe "relativ" schwer. Klar könnte das auch Seide sein (google mal "Cellini Design" ) - diese ist allerdings etwas pflegeaufwändiger als Bettwäsche aus Baumwolle. Wirklich leichte und feine Bettwäsche findest du als "Batist" bezeichnet - und gibt es auch glänzend (allerdings nicht sooooooo glänzend)

...zur Antwort

IMMER um 6.30 aufstehen - auch am Wochenende, auch im Urlaub. Ist das einzige was funktioniert

...zur Antwort

zum einen: vermutlich hat sie recht - zum zweiten: bist du dir sicher richtig gemessen zu haben? So stinkig wie du dich anhörst, bin ich mir nicht sicher, dass du sorgfältig genug gemessen hast!

...zur Antwort

für 140x200cm brauchst du einen Transporter - denn weder das Kopfteil noch die langen Seitenteile passen in einen normalen Kombi. Aber sonst: Immer das bessere kaufen, dann hast du auch was davon! Wobei: 400 Euro ist jetzt noch kein Luxus - aber du kannst DAS Bett auf jeden Fall leichter weiterverkaufen als ein billiges. Das ist dann wirklich zum wegschmeissen...

...zur Antwort

diese Größe ist doch für das Bett / Matratze... nicht für die Decke darüber! Im Normalfall hängt in den USA die Bettdecke an drei Seiten über, fast bis zum Boden. Und da kommst du mit dem europäischen Maß 220x240cm gut zurecht, dann stimmt auch die Optik wie in Amerika....

solltest du ein Spannbetttuch für diese Größe suchen: belladonna von formesse googln, da gibts das Mischmaß 180-200x200-220 cm, als ALTO. Das bedeutet es hat besonders hohe Außenkanten - geht dran prima drüber.

...zur Antwort

google mal belladonna 120x200 = Spannbetttücher aus Jersey

wenn du ein OFFENES Bettlaken suchst, so wie früher zum drüberlegen und darunter feststopfen brauchst du die Größe 200x250cm als "Laken" - gibts in jedem Bettenfachgeschäft, aber eben nicht bei Discountern und vermutlich auch schwer online

...zur Antwort

Moskitonetz

...zur Antwort

mannomann: draufliegen, ne weile liegenbleiben und fühlen ob dir das Bett /die Matratze gut tut. Für dieses Geld bekommst du eh nicht wirklich was tolles, aber ob es zu dir passt: Test, Test, Test - kannst du nur für dich selbst wissen.

...zur Antwort

ich kann nur zustimmen - die Mirofaser lädt sich statisch auf und FÄNGT die Haare regelrecht... ganz abgesehen vom miserablen Schlafklima für dich. Kauf eine Wäsche aus reiner Baumwolle und die möglichst glatt (anfassen!) ist dann oft eine Satinbindung und glänzt ein kleines bißchen...

...zur Antwort

so gut wie alle Fachgeschäfte haben seit zwei Tagen wieder geöffnet - dort findest du auch genau das richtige Bett für dich, deinen Rücken und deine Schlafbedürfnisse. Bei manchen wird gewünscht, dass du einen Termin vereinbarst, damit die Hygienevorgaben eingehalten werden können. Google einfach mal in deiner Stadt / oder der nächst größeren nach "Betten Fachgeschäft"

...zur Antwort

die Liegefläche ist 140x200cm - und dazu kommt in der Länge noch die Dicke des Kopfteils - es ist also etwas länger als 200cm, wieviel??? Frag den Verkäufer!

Und das "ca" kommt daher, dass Textilien eben nicht sooooo genau zu messen sind, wie zum Beispiel ein Metallwerkstück, ist eben weich

...zur Antwort

zurückgeben wird wohl kaum gehen - ist wohl ein Kauf von privat... aber du kannst den Bezug mit Essig waschen (1 Tasse normaler Salatessig statt Weichspüler) das tötet den Schimmel und riecht, wenn überhaupt nur ganz kurz

...zur Antwort